Dieselpreise immer höher?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von fenris, 10.03.2003.

  1. fenris

    fenris Guest

    Als ich mir Mitte letzten Jahres meinen TDi gekauft habe, lag der Dieselpreis durchschnittlich 20 Cent unter dem Preis von Normalbenzin.

    Im Oktober oder November wurde diese Differenz etwa 2 Cent kleiner. Ist ja auch mit der stärkeren Nachfrage nach Heizöl in dieser Zeit erklärbar. Aber in den letzten Wochen wurde es immer schlimmer. Nach einem anstrengenden Arbeitstag mußte ich heute feststellen das einige Tankstellen mittlerweile 99,9 Cent pro Liter haben wollen. Dagegen kostet Normalbenzin "nur" 1,139 Euro. :graus: :umfall:

    Auch nach mehrmaligem Nachrechnen ergibt das immer noch einen Unterschied von nur 13 Cent für mich. Der Schock ist groß, deshalb meine Frage an die Dieselveteranen: Ist das normal zu dieser Jahreszeit? Oder hab ich eine Steuererhöhung nur für Diesel verpaßt? Haben die Amis allen Diesel der Welt in ihre Panzer gekippt?

    Sollte es jedes Jahr so sein, dann verratet mir doch bitte wann sich das wieder normalisiert.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zimmtstern, 10.03.2003
    Zimmtstern

    Zimmtstern Guest

    wenn ich als benzin-konsument was dazu sagen darf:
    es war abzuwarten!!
    mittlerweile kauft sich jeder nen diesel-auch wenn er ihn eigentlich gar nicht braucht, weil er nur 10.000 km/jahr fährt!!das entgeht den ölkonzernen nicht!!
    auch die bundesregierung wird noch auf den geschmack kommen, mit diesel ihre löcher zu stopfen!!
    angeblich liegt der hohe spritpreis im moment ja an der kältewelle in den USA!!ob es allerdings stimmt....
    aber über unsere spritpreise kann man stunden-seitenweise diskutieren!!

    der tdi ist ja auch ein klasse motor....
     
  4. #3 Štefan, 10.03.2003
    Štefan

    Štefan

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Konstanz/Bodensee
    Fahrzeug:
    Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
    Werkstatt/Händler:
    Gohm + Graf Hardenberg Aach
    Kilometerstand:
    499
    Die lassen sich immer was einfallen, um Preise erhöhen zu können! Wenne s wirklich so wäre, wie die Konzerne sagen (Irakkrise, Kältewell USA etc.), dann müßte die Entwicklung überall so sein. Wie kommt es dann aber, dass ich in der Schweiz seit Oktober 2002 gleichbleibend 0,93€ pro Liter Super zahle (vorher über mehrere Monate 0,92€) und es dort keinen Cent (ähh Rappen) teurer wurde????
    Gruß Stefan :wink:
     
  5. fawel

    fawel Guest

    Hm bei uns waren es eben wieder so ca. 20 cent Unterschied...

    Dachte eigentlich Diesel wird in Deutschland noch hoch besteuert, meine mal gelsesen zu haben die EU möchte das angleichen und Deustchland soll die Steuern sogar senken... (nicht heute oder morgen!!! Wird sicherlich Jahre dauern)
     
  6. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Ich gehe immer von etwa 20 ct Abstand zu Super aus (unser Zweitwagen braucht ca 8,5l Super). Das kommt im Schnitt immer hin.

    Wenn der Diesel noch teurer wird, muß ich eben doch noch nach Frankreich zum Tanken fahren. Leider ist Luxemburg oder Polen zu weit.

    Gruß Reiner

    PS: Wenn sich Diesel nicht mehr lohnt, steig ich um auf Erdgas.
     
  7. #6 klausi88, 11.03.2003
    klausi88

    klausi88 Guest

    was ich besonders interssant finde ist die entwicklung des bio-diesel.
    der kostet nämlich konstant genau 10 cent weniger als der normale diesel.

    dabei ist biodiesel weder an die mineralöl/ökosteuer noch an den rohölpreis gebunden.

    mit welcher begründung also steigt der biodieselpreis an?

    meiner ansicht nach sind wir da einfach einer großen und schamlos ausgenutzen abhängigkeit zu den ölkonzernen ausgeliefert....
     
  8. #7 Marccom, 11.03.2003
    Marccom

    Marccom Guest

    Der Anzug der Dieselpreise ist schlicht und ergrefeifend ein Hilfeschrei der Konzerne.

    Schliesslich muss man doch einsehen, dass die Ölkonzerne kaum noch Geld verdienen, weil doch kaum noch jemand Benzin tankt.

    Im Jahr 2oo2 betrug der Anteil der Dieselfahrzeuge am Gesamt-KFZ.Markt 58%....bei einigen einzelnen Modellen (z.B Audi A4) schrappt er an der 70%-Marke.

    Da ist es doch klar, dass die armen Konzerne kurz vor der Pleite stehen. Stellt Euch doch mal vor...wie sie vom unverschämten Staat mit Steuererhöhungen maltretiert werden, so, dass sie die Preise erhöehen müssen... und immer lassen alle Ihre Wut an den Konzernen aus und beschimpfen sie und werfen ihnen Geldgier und Abzocke vor *schluchz*

    Wenn das so weitergeht, wird es bald keine Tankstellen mehr geben, weil alle Ölkonzerne pleite sind...man wird die Rapsfelder plündern...Omas Wodka aus dem Schrank stehlen...in Apotheken die Hustensäfte rauben.

    Es werden bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen

    Daher hier und jetzt mein Aufruf:

    RETTET DIE ÖLKONZERNE ...tankt Diesel!

    Gruß

    Marc
     
  9. lolita

    lolita Guest

  10. 6Y

    6Y Guest

    Fakt 1: Die Ölkonzerne verdienen sich seit Wochen (Monaten?) mit der sogenannten "Angstprämie" dumm und dämlich. Wenn Krieg wäre, wären höhere Preise sicher auch ökonomisch gerechtfertigt, es gibt aber zur Zeit nur eine konstruierte Bedrohung. Hier beeinflußt die Angst vor dem, was passieren könnte die Preisentwicklung - obwohl noch gar nichts passiert ist. Aber da Shell und wie sie alle heißen ihr Öl nicht am Weltmarkt kaufen müssen, sondern den Kleister selber aus der Erde holen, werden sie einen Teufel tun und sich durch Preissenkungen selbst in's Knie schießen. Der Fabia wird halt auch nicht billiger, weil er sich gut verkauft...

    Fakt 2: Die amerikanischen Kampfpanzer werden, im Gegensatz zum "hochmodernen" Leo, von Gasturbinen angetrieben.
     
  11. Stolzi

    Stolzi

    Dabei seit:
    22.01.2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Donau und Woid 94559 Niederwinkling
    Fahrzeug:
    1Z Octavia TDI Combi Facelift 1,6 CR
    Werkstatt/Händler:
    Hornberger, Hunderdorf
    Kilometerstand:
    30000
    Bei uns kostet der Diesel inzwischen auch 99.9 Cents!

    Lt. Infos ist der Preis für Gasöl (Dieselvorstufe) immens gestiegen, während der Preis für raffiniertes Öl (Benzin) stetig gleich bleibt.

    Ich bin am Wochende sowieso in Tschechien, da fällt wenigstens die Ö-K.O.-Steuer weg.

    Schöne Grüße

    Sven

    (wenn da mal wieder nicht der Ami dahintersteckt..... :deal: )
     
  12. fawel

    fawel Guest

    Und das gerade jetzt wo ich mir nen Diesel kaufe.... :heul:
     
  13. #12 Zimmtstern, 11.03.2003
    Zimmtstern

    Zimmtstern Guest

    @fawel
    solange du viel fährst, lohnt sich der diesel ja auch!!
    nur sollten meiner meinung nach mehr als 18.000 km/jahr drin sein!!aber darüber gibt es wieder ne menge anderer threads!!
    früher wurden die gti-fahrer wegen dem "i" bestraft, heute wendet man sich langsam dem diesel zu!!
    nachfrage bestimmt den preis-war immer so und wird auch so bleiben!!
    irak hin oder her-so viel kommt da gar nicht her!!
    die irakis sind mit knapp 3% am weltmarkt beteiligt!!
    der rest kommt aus den GUS staaten und scandinavien!!

    war nur eine frage der zeit, wann der dieselpreis steigt!!
     
  14. SiCN

    SiCN Guest

    Hier in Skandianvien ist dank der hohen besteuerung (ca. 600 Euro pro Jahr KFZ Steuer. 150 Euro pro Jahr für ein normales Benzinauto (1,5 Tonnen)) von Dieselfahrzeugen der Anteil Dieselautos (vielleicht 10% aller Autos, wenn nicht noch weniger) noch immer sehr gering. Vor einem halben Jahr habe ich von Diesel nach Benzin gewechselt und damals hat der Liter so ungefähr 85 Cent gekostet. Jetzt kostet er zumindest bei Shell so um die 8kr, also noch immer ungefähr 85 Cent. Der Preis ist also recht stabil.

    Der Benzinpreis steigt hier doch laufend an. Mittlerweile zahle ich für einen Liter Super Plus Bleifrei (98 Oktan) auch schon 1,06 Euro. :heul: Macht schon keinen Spass mehr Auto zu fahren...
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Brösel, 11.03.2003
    Brösel

    Brösel Guest

    Hallo,

    habe das Glück, regelmässig nach der Arbeit in Luxemburg zu tanken.

    Preis/L: 0,692 €
    !!!
    [/SIZE]


    tschau
     
  17. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Ist eigentlich offtopic, paßt aber trotzdem hierher:
    Vor einiger Zeit ist ein Zeitgenosse aufgefallen, der direkt von der Ölraffinerie (Nachbar) eine Leitung zu seiner Garage gelegt hatte. Dort konnte er immer kostenlos tanken. Aufgefallen wäre das auch nicht, da ein paar fehlende Liter in einem großen Tank praktisch nicht meßbar sind. Blöderweise hat man an der Raffinerie den Zaun erneuern wollen und beim buddeln die Leitung entdeckt.....

    Leider gibt es in meiner Nachbarschaft keine Ölraffinerie und nach Luxemburg sind es auch etwa 150 km.

    Umgerechnet kommt man bei Gas auf etwa 0,42 bis 0,45 ct /l. Wäre doch auch nicht schlecht, oder?
    Die Steuern sind darauf auch bis 2020 auf gleichem Niveau festgesetzt.

    Gruß Reiner
     
Thema:

Dieselpreise immer höher?

Die Seite wird geladen...

Dieselpreise immer höher? - Ähnliche Themen

  1. Höhe vom Ladeboden

    Höhe vom Ladeboden: Hallo, ich hole am 13. mein Skoda Octavia Combi Joy 1,6 tdi beim Händler ab. Da wir einen Hund haben, habe ich mir das Travall Safety Pack...
  2. Höhere Kfz-Steuer aufgrund der Abgasmanupulation

    Höhere Kfz-Steuer aufgrund der Abgasmanupulation: Ich fahre einen Skoda Roomster mit einem 1.6 Dieselmotor, der von der Abgasmanipulation betroffen ist. Bisher habe ich 152 € Kfz-Steuern bezahlt....
  3. *Schluck* Elektronik wird immer instabiler aber Batterie ist unschuldig?

    *Schluck* Elektronik wird immer instabiler aber Batterie ist unschuldig?: Der Fabia kam letztens aus der Werkstatt raus, die sich länger mit ihm befasst hatte. Da er dort in letzter Zeit öfter war, beginnen mich...
  4. Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?

    Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?: Hallo, ich bin am überlegen, ob ich meinen 2002er fabia durch einen neuen ersetzen soll. Eigentlich ist er noch gut in Schuss. Kaum sichtbarer...
  5. Höhe der offiziellen Verbrauchs-/Emissionswerte

    Höhe der offiziellen Verbrauchs-/Emissionswerte: Weiß jemand, wo ich eine offizielle Angabe zu meinem Fahrzeug finden kann? Denn der Prospekt gibt ja Spannbreiten an, z.B. für den 150PS Combi...