Dieselpartikelfilter - der nervt!

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Kamikatze84, 07.05.2007.

  1. #1 Kamikatze84, 07.05.2007
    Kamikatze84

    Kamikatze84 Guest

    Hallo,

    Bei meinem Octavia (RS TDI MJ 07 mit DPF) leuchtet die gelbe Lampe immer mal wieder auf... Aber in einer Häufigkeit, die meiner Meinung nach nervt!

    Neu gekauft: 12km

    1. Mal: 852 km
    2. Mal: 1422 km
    3. Mal: 1652 km
    4. Mal: 2007 km
    5. Mal: 2289 km
    6. Mal: 2532 km
    7. Mal: 2896 km

    ... to be continued ...

    Deshalb jetzt meine Frage ob das noch normal ist.
    Es ist nämlich extrem nervig !!!

    Ich fahr dann immer einfach mit Tempomat auf der Bundesstrasse 70km /h damit ich net bremsen muss und unter die 60km/h Marke komme. Mein :verliebt: hat gesagt dass wenn man einmal drunter kommt das ganze von vorne beginnt. Ich hab aber ehrlich gesagt nach einem langen Arbeitstag nicht ständig lust die kiste 10-15 Minuten rumzufahren.

    Schneller fahren bringt irgendwie keinen zeitvorteil beim freibrennen. Mein Arbeitsweg besteht eigentlich (20km) aus 70% Überlandfahrt.

    Erfahrungen & Meinungen bitte hier rein - Danke.

    (Hoffe ich habe keinen Thread übersehen der sich mit der Häufigkeit der DPF´s auseinandersetzt übersehen)

    Gruss Kami
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Das ist eben der Tribut an die Kurzstrecke. Wenn er Filter freibrennen soll, muss man eben etwas mehr fahren.
    Besser wirds wohl erst mit einer neuen Filtergeneration.
     
  4. #3 Netter Eddie, 07.05.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Bei 40km (hin+rück) pro Tag würde ich nicht mehr von Kurzstrecke reden.
    Kurzstreckenbetrieb bedeutet eigentlich das der Motor seine Betriebstemperatur nicht erreicht. Die Betriebstemperatur sollte selbst bei niedrigen Außentemperaturen nach 10-15km erreicht sein.

    Ein System was nicht unter allen Betriebsbedingungen sicher Funktioniert, ist untauglich. Leider ist das bei DPF-Systemen sehr häufig der Fall, daher hab ich auch eine kritische Meinung zu dieser Technik...

    Grüße Eddie
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Naja, 20 Kilometer sind nicht viel und gerade in der kalten Jahreszeit wird der Motor dann eben nicht richtig warm. So kann es passieren dass der Filter noch nicht optimal arbeitet.
     
  6. #5 Netter Eddie, 07.05.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Also so einen "Murks" an den Endkunden zu geben ist schon ganz schön dreist.

    Was soll man den bitte schön mit einem Fahrzeug welches mindestens 50km am Stück bewegt werden muss, um ordungsgemäß zu Funktionieren? Eindeutig eine Fehlkonzeption, oder?

    Für die jetzigen Besitzer ist der Verweis auf die nächste Filtergeneration natürlich wenig hilfreich. Also langsam muss Skoda bzw. VAG als Motorenliferant da mal etwas nachbessern. Zumal mein Passat anno 2004 die selben Probleme hatte...

    Grüße Eddie
     
  7. R2D2

    R2D2 Guest

    Es kommt aber auch sehr an die Fahrweise an, wenn man sparsam fährt (was hier wohl der Fall ist), wird der Abgasstrang halt nicht ausreichend warm und dann ist nix mit Freibrennen.

    Da braucht man auch nicht von Murks sprechen, denn das ist bei technischen Systemen einfach ab und an so, dass gewisse Rahmenbedingungen eingehalten werden müssen, damit es korrekt funktioniert.
     
  8. #7 Netter Eddie, 07.05.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Wenn diese RAHMENBEDINGUNGEN aber den Einsatzzweck des Produkts Konterkarieren ist es schon irgendwie bedenklich, oder?

    Grüße Eddie
     
  9. #8 Kamikatze84, 07.05.2007
    Kamikatze84

    Kamikatze84 Guest

    ... Nur mal so als Zwischeninfo ...

    1. Ich habe beileibe keinen Oma-Fahrstil, sonst hätte ich nen 1,4 MPI und keinen RS ...

    2. Ich fahre dazwischen durchaus auch Strecken von 60 - 70 km privat - vor allem Überland und BAB.

    3. Der Motor errreicht die Betriebstemperatur durchaus bis ich in der Arbeit bin.

    4. Seit gerade eben klackert meine Klimaautomatik :/
     
  10. #9 Geoldoc, 07.05.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @eddie

    Ich sehe ja ein, dass das System nicht perfekt ist, aber Deine Aufregung kann ich auch nur bedingt nachvollziehen. Dafür gibt es mehrere Gründe:

    Zum einen weiß der Hersteller, dass Diesel-PKWs nur rentabel sind, wenn sie mindestens 15.000 eher 20.000 km pro Jahr gefahren werden, meist richtig rentabel wird es erst ab vielleicht 30.000. Wenn man die zusammenbekommen will, muss man im Schnitt 50km pro bei 30.000 fast 100 km pro Tag fahren. Auch am Sonntag und an Weihnachten. Also warum soll man dann nicht ein System einbauen, das ab und zu einen wirklich warmen Motor braucht?

    Zum anderen braucht es keine große Motorentechnik um zi wissen, dass es einem Diesel nicht gut bekommt, wenn er zu oft kalt gefahren wird. Daher werden dann auch die Wartungsintervalle bei variablem Intervall deutlich niedriger ausfallen müssen. ALso ist es sowieso der falsche Motor für viele kalte Kurzstrecken.
     
  11. #10 Kamikatze84, 07.05.2007
    Kamikatze84

    Kamikatze84 Guest

    Ich habe mein Auto am 12.04. bekommen und bis dato etwa 2900 km auf der uhr ... Das sind nach Adam Riese dann 25 Tage (glaub ich ^^) und demnach habe ich einen durchschnitts-km-satz von 116km am Tag. Also ist für mich ein Diesel mit Sicherheit nicht die "falsche Maschine". Und ausserdem ist der Fahrspass mit einem TDI ja wohl doch etwas grösser.

    Ich möchte bitte jetzt keine Diskussion über Benziner - Diesel ...
    Ich hatte schon meine Gründe und die km-Leistung fahre ich sowieso...
    Und jedes Auto wird auf Kurzstrecken bewegt, von manchen sogar nur, um 500m weiter kurz Zigaretten zu kaufen.

    Gruss
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    Es war mir eigentlich vor dem Abschicken meiner Antwort schon klar, dass so was in der Art kommt. Reines :blabla: :blabla: :blabla: sonst nix.

    Ich hab noch ne Rahmenbedingung für dich: Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Finger von der Tastatur fern halten. ;-)
     
  13. #12 Netter Eddie, 07.05.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Das ist absoluter Kurzstreckenbetrieb, also völlig untypisch für ein Dieselfahrzeug. Sind ja nur 41296 km/Jahr hochgerechnet. :weglach:

    Bei echtem Kurzstreckenbetrieb, ist eine Regeneration in der Tat problematisch. Hier liegt die Sache völlig anders, eindeutig ein Mangel.

    Auch wenns so mancher nicht wahr haben will... :boxen:

    Grüße Eddie
     
  14. #13 Geoldoc, 07.05.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Jupp sehe ich auch so.

    Vor allem, da es nicht allen 2.0-DPF-Fahrern so ergeht, muss es auch bei Skoda besser gehen als so.
     
  15. #14 Kamikatze84, 07.05.2007
    Kamikatze84

    Kamikatze84 Guest

    Hab mal was von nem Software-Update gelesen ...
    Aber sowas gibt es laut meinem :freuhuepf: nicht ...
    Da sagt auch jeder was anderes :/

    In einem Schaltjahr würde ich sogar 41.409,14 km fahren...

    Hat jemand da etz konkrete Erfahrungen? Bin doch sicher net der Einzige mit DPF oder??

    Grüsse Kami
     
  16. Jeng

    Jeng Guest

    Der DPF im PD Diesel ist 100% eine Fehlkonstruktion. Wenn ich ein Auto mit 170PS kaufe will ich die selbe Leistung und Laufkultur permanent haben, egal welche Strecke ich fahre oder welchen Fahrstil ich habe. Der DPF harmoniert viel besser mit den Commonrail Dieseln.

    Wenn ich jetzt viel Kurzstrecke mit meinem Diesel fahre und der Motor nicht so lange hält wie wenn ich täglich 200km am Stück fahre, ist das meine Sache.

    Gruss

    Jeng
     
  17. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ökologisch ist der DPF im Moment noch reiner Unsinn : Höherer Verbrauch sowieso, bei einigen noch zusätzliche Kilometer fürs Freibrennen. Aber VW musste reagieren, da die Franzosen in Sachen Filter schon Vorsprung hatten. Es kann also nur besser werden.
    Naja, ich fahre solange oihne bis ein optimaleres Sytem zu haben ist.
     
  18. #17 threifi, 08.05.2007
    threifi

    threifi Guest

    Hi Leute,

    als ehemaliger Audi-Pilot schätze ich mich als kritischen Skoda-Kunden ein. Ich habe mein Fahrzeug seit Juli 2006 und zur Zeit ca. 38.000 km damit abgespult. Überwiegend fahre ich Autobahn bei Tempo 120, meine Freundin 140 . Außerdem ist das Fahrzeug chipgetunt, was den Rußausstoß erhöhen dürfte. Die Extra-Power nutze ich überwiegend auf dicht befahrenen Landstraßen. Stadtfahrten vermeide ich so gut es geht, auch aus Umweltgesichtspunkten :bluemchen:

    Bisher ist nicht ein einziges Mal die Kontrollleuchte für den DPF aufgeleuchtet, ich habe also keine Probleme mit dem DPF in meinem O2 MJ 2007. :keineahnung:

    Weiterhin gute Fahrt!
     
  19. #18 KleineKampfsau, 08.05.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.995
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Also fahre auch nicht grade sehr zügig und habe keine Probs. 1. Mal war bei 9 TKM, das 2. Mal bei 14.500 km ....

    Andreas
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. unsuwe

    unsuwe

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südthüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II RS TDI Combi
    Kilometerstand:
    28000
    Habe ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht, allerdings auch mit unterschiedlichen Motoren.

    Mit dem 140 PS mit DPF bin ich von Mai bis Mitte November knapp 26000 Km gefahren, ein Mix aus Landstrasse und Autobahn. Die DPF-Kontrollleuchte habe ich nicht ein einziges Mal zu Gesicht bekommen!!!

    Seit Anfang Dezember fahre ich nun einen RS TDI mit Filter. Habe bis jetzt ca. 18000 Km auf der Uhr. Nun kenne ich auch die besagte Kontrollleuchte und zwar öfter als mir lieb ist. Die Intervalle liegen so zwischen 1000 und 2500 Km. Wenn ich allerdings den Freibrennvorgang, der mit seiner Art und Weise wirklich nervt, durch die Fahrumstände bedingt, nicht vorschriftsmäßig absolviere, legt sich gleich ein Fehler im Speicher fest und die Motorelektroniklampe leuchtet auf. Folge: Ab zum Freundlichen und Fehler löschen lassen.

    Ein weiterer Effekt ist der seit einem Softwareupdate zu verzeichnende drastisch höhere Verbrauch. Der lag vorher lt. BC bei 6,3 L/100Km und jetzt komme ich nicht mehr unter 7,8 L/100Km.

    Hinter vorgehaltener Hand sagen die Experten in der Werkstatt, eine solche Technik den Kunden zu verkaufen, ist eine Zumutung. War aber offensichtlich eine rein politische Entscheidung, einen DPF unbedingt anbieten zu müssen.

    Fazit: Derzeit bei Dieselmotoren von VAG die Finger vom werksmäßig eingebauten Filter lassen, zumindest aber beim 170 PS-Motor, der ungleich mehr Ruß produziert.
     
  22. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Hat man denn beim RS die Wahl, der hat doch werksseitig immer einen Filter....
     
Thema: Dieselpartikelfilter - der nervt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was heißt dpf bei skoda

    ,
  2. skoda dpf

    ,
  3. Skoda Octavia 3 Dieselpartikelfilter lampe leuchtet

    ,
  4. skoda superb dieselpartikelfilter,
  5. diesel partikelfilter skoda oktavia
Die Seite wird geladen...

Dieselpartikelfilter - der nervt! - Ähnliche Themen

  1. Dieselpartikelfilter (DPF) - bereits ausgewechselt?

    Dieselpartikelfilter (DPF) - bereits ausgewechselt?: Hallo, Fabia II gibt es seit 10 Jahren und viele Diesel mit DPF laufen bereits über 100.000 km. Daher die Frage, wie lange halten diese DPF...
  2. Dieselpartikelfilter - bereits ausgewechselt?

    Dieselpartikelfilter - bereits ausgewechselt?: Hallo, Roomster gibt es seit 10 Jahren und viele Diesel mit DPF laufen bereits über 100.000 km. Daher die Frage, wie lange halten diese DPF...
  3. Ausparkassistent nervt manchmal

    Ausparkassistent nervt manchmal: Kennt ihr das auch? Bei mir ist der Ausparkassistent übervorsichtig - er nervt manchmal geradezu. Beispiel parallel einparken, von hinten fährt...
  4. Fabia III Diesel - wie oft regeneriert sich der Dieselpartikelfilter?

    Fabia III Diesel - wie oft regeneriert sich der Dieselpartikelfilter?: Hallo, ich habe einen Fabia III Combi 1,4 l TDI 90 PS. Wie sind eure Erfahrungen mit der Regeneration des Dieselpartikelfilters? Bei mir...
  5. welche Type von Dieselpartikelfilter und die Lebensdauer

    welche Type von Dieselpartikelfilter und die Lebensdauer: Hallo zusammen ! Welche Art von DPF ist denn im Rapid 1.6 TDI 116 PS Modelljahr 2016 verbaut ? Ich habe im Internet gelesen dass es da...