Dieselkäufer in SPE aufgepasst *** NO² Schadstoffausstoss

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Superb*Pilot, 11.09.2010.

  1. #1 Superb*Pilot, 11.09.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Stickstoffdioxid (NO2) ein Luftschadstoff, den vor allem Dieselfahrzeuge produzieren.

    Dieser Schadstoff ist gefährlich für jung und alt.
    Professor Martin Kohlhäufl ist Chefarzt auf der Gerlinger Schillerhöhe, einer der bedeutendsten Fachkliniken für Lungenpatienten in Deutschland. Für den Fachmann steht außer Frage: Der Stoff mit der chemischen Formel NO2 ist gefährlich.
    „Stickstoffdioxid ist ein Reizgas, das Atembeschwerden wie Asthma oder Bronchitis verursachen kann. Besonders gefährdet sind Kinder. Wir wissen, dass Kinder durch Stickstoffdioxid-Belastungen vermehrt Allergien entwickeln und auch eine schlechtere Lungenfunktion als Gleichaltrige ohne diese Belastung.“

    Auch ältere Menschen sind stark gefährdet. Schon geringe Erhöhungen des Stickstoffdioxid-Anteils in der Luft lassen das Risiko, an Lungenentzündung zu erkranken, steil nach oben schnellen. Dies belegen aktuelle internationale Studien.

    Luft deutlich schlechter als erlaubt
    Die EU sah sich zum Handeln genötigt. Seit Januar 2010 gelten strengere Grenzwerte. Dummerweise nur für die Luft, nicht aber für die Motoren, die das NO2 produzieren. Die kommen erst 2014. Die Folge: An mehr als der Hälfte der Messstationen in Deutschland ist die Luft deutlich schlechter als erlaubt. Besonders schlimm sieht es hier an der Hohenheimer Straße in Stuttgart aus. In diesem Jahr lagen die Immissionen schon 258- mal über dem Stundengrenzwert. Aber nur 18 Überschreitungen sind zulässig.
    Für Wissenschaftler, die seit Jahren die Luftbelastung durch Stickstoffdioxid untersuchen, steht die Ursache fest. Sie haben ermittelt, „dass ein Euro3- oder Euro4-Diesel-Pkw ungefähr 50-mal so viel Stickstoffdioxid-Emissionen hat wie ein Benzin-Fahrzeug, und wenn Sie dann noch sehen, dass seit 1999 die Anzahl der Diesel-Fahrzeuge rapide zugenommen hat, hat das natürlich Auswirkungen auf die Stickstoffdioxid-Konzentration in den Straßen", erklärt Udo Lambrecht vom IFEU-Institut in Heidelberg.

    NO2-Ausstoß durch moderne Diesel
    Was dabei überrascht ist, dass es gar nicht in erster Linie die ganz alten Stinker sind, die dafür verantwortlich sind, sondern durchaus moderne Diesel mit grüner Plakette.
    „Man hat den Diesel umweltfreundlicher gemacht, indem man den Oxidationskatalysator eingeführt hat. Da wurden einige wichtige Schadstoffe reduziert. Der Oxidationskatalysator hat aber den Nachteil gehabt, dass er NO2 erzeugt hat, und dieses NO2 hat in den letzten Jahren zugenommen im Abgas der Diesel-Fahrzeuge.“

    Umweltanalytiker beklagen, dass der Diesel trotz aller Probleme von der Politik privilegiert wird und deutlich mehr Schadstoffe ausstoßen darf als ein Benziner.
    „Es bleibt festzustellen, dass Diesel-Pkw Sonderverschmutzungsrechte haben aufgrund der höheren Immissionsgrenzen, und dass gleichzeitig Diesel-Treibstoff subventioniert wird, weil die Mineralölsteuer um 20 Cent je Liter niedriger ist, was auch am Markt abgebildet wird, und das hat in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren zu einem gewaltigen Diesel-Pkw-Boom in Deutschland und Europa geführt", sagt Prof. Eckard Helmers von der FH Trier.

    Technik könnte Abhilfe schaffen
    Dass die Kfz-Steuer höher ist als beim Benziner, hat dem Diesel-Boom keinen Abbruch getan. Ein Boom auf Kosten der Gesundheit? Zwangsläufig ist das nicht. Man kann den Diesel sauberer machen. Die Technik existiert bereits seit längerem.
    Das Prinzip: In einen speziellen Tank wird eine Harnstoff-Wasserlösung eingespritzt. Diese verwandelt durch eine chemische Reaktion im Katalysator giftige Stickoxide in unschädlichen Stickstoff und Wasserdampf.

    Doch bisher haben nur sehr wenige, in der Regel große und teure Autos, die aufwendige Technik an Bord. Lediglich VW hat mit dem Sharan und Passat auch Mittelklassemodelle damit ausgerüstet. Das Problem: Die Sauber-Diesel-Ausrüstung wird erst ab 2014 Pflicht, wenn die Schadstoffnorm Euro 6 kommt. Zu spät, meinen Umweltexperten, und fordern: „Euro 6-Grenzwerte müssen schleunigst eingeführt werden. Sie können sofort eingeführt werden, denn die Technik ist verfügbar, sie wird gebaut, sie wird exportiert, und es gibt keinen Grund, damit länger zu warten".

    Die Politik ist gefordert
    Doch die meisten Hersteller lassen sich Zeit - es ist ja kein Druck da. Und die Politik: sie bastelt derweil hilflos an immer neuen Umweltzonen. Doch die bringen nur minimale Verbesserungen, und weil die Politik das weiß, bettelt sie beim Thema NO2 um Aufschub. Die Bundesländer spekulieren darauf, dass Brüssel die Frist für die Einhaltung der strengeren Grenzwerte bis 2015 verlängert - und sie so um Strafzahlungen herumkommen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amarok64, 11.09.2010
    Amarok64

    Amarok64

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
    Werkstatt/Händler:
    Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
    und was willst Du uns damit jetzt sagen?
     
  4. #3 Berndtson, 11.09.2010
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Das frage ich mich auch gerade.
     
  5. #4 Superb*Pilot, 11.09.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Wenn der Schadstoffausstoss NO² zu hoch ist würde ich als Käufer überlegen, kommt irgendwann von Seiten der Politik z. B. eine saftige Steuererhöhung oder neue Schadstoffplaketten. Geht es so wie beim Dieselruß? Man weiß es nicht, aber bei Kaufüberlegungen sollte man evtl. die im Beitrag beschriebenen Tatsachen durchdenken.
     
  6. #5 Berndtson, 11.09.2010
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Auch das fahren eines Benziners erzeugt Schadstoffe. Ebenso die Benutzung des ÖPNV.
     
  7. #6 Amarok64, 11.09.2010
    Amarok64

    Amarok64

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
    Werkstatt/Händler:
    Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
    Tatsachen? Tatsache ist, das in einer Stadt in D wo ein Gipfel statt fand, keine Fahrzeuge fahren durften. Gerade in dieser Zeit war die Feinstaubbelastung am höchsten. Der ganze Feinstaubkram ist Panikmache.

    In Kiel und in andern HAfenstädten müssten doch dann schon alle Bewohner tot sein. Bei dem Schweröl was da verbrannt wird.
     
  8. a

    a

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    4
    Das Problem ist doch bekannt, und genau dafür gibt es doch "BlueTec", "BlueMotion" & Co. - das sind die Fahrzeuge, die heute schon die Euro6-Norm erfüllen. Eure Euro4- und Euro5-Diesel werden schon bald deutlich teurer in Sachen Steuern werden, um euch zur Nachrüstung mit Harnstoffkatalysatoren zu bewegen.
     
  9. #8 Robert78, 11.09.2010
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Außerdem ist es nichts neues sondern schon alter Hut....

    Im übrigen haben die Hersteller ja schon längst Lösungen Parat.
    Stichwörter sind da BlueTec, Clean Diesel und noch einige andere....

    Irgendwas wird sowieso immer zum Meckern gesucht. Früher war es das Benzol im Benzin, dann der Ruß der Diesel und nun das NO2.

    Und irgendwann wird das Bier und auch das spritzige Mineralwasser "Strafbesteuert" oder verboten weil beim öffnen der Flasche CO2 Austritt.....

    Edit: Da war wohl "a" schneller..... BlueMotion ist allerdings was anderes...

    An Superb*Pilot: Bei ins Forum kopierten Texten solltest du übrigens immer die Quelle angeben, ist besser wegen dem Copyright etc....
     
  10. Josy

    Josy

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 16 V Combi Classic
    Kilometerstand:
    107000
    oh , da sollte ich mir wohl überlegen einen zweitwagen als Diesel zu holen, was ? :wacko: (aber schon 7 jahre alt, bisher ohne DPF)
     
  11. #10 pelmenipeter, 11.09.2010
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000

    aus welchem TV-Bericht oder welcher Website haste denn das nun wieder ausgegraben ?

    ob irgendwann etwas kommt ..... wer weiß
    aber so grob kann man nicht denken, ansonsten müsste es ja schon bald eine weltweite Sauerstoffsteuer geben :wacko:
     
  12. #11 Tanktourist, 11.09.2010
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    der Beitrag ist doch Klasse, vielen Dank!!! Damit ist die Entscheidung klar und alle sind gewarnt: wer heute einen "sauberen" und "schadstoffarmen" Euro5-Diesel mit grüner Plakette für viel Geld kauft, darf evtl. schon 2014 nicht mehr damit in die Stadt fahren und wird eine drastisch erhöhte Kfz-Steuer berappen dürfen. Womöglich bekommt bis dahin Diesel die gleiche Mineralölsteuer wie Benzin. Dann wirds nichts mehr mit sparen und man fährt mit dem Benziner besser. Obwohl auch der dank Direkteinspritzung inzwischen mehr gefährliche Partikel produziert als die Vorgänger...
     
  13. #12 Roomsterzukunft, 11.09.2010
    Roomsterzukunft

    Roomsterzukunft

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Roomster 1,9Tdi DPF
    Das Problem ist doch, dass die Technologie (BlueTec usw.)bei VW (und den Anderen) in der Schublade liegt. Im Falle Skoda wird sie frühestens Mitte 2014 rausgeholt da ja ab Januar 2015 Euro6 für Neufahrzeuge vorgeschrieben ist. Wenn ich vor zwei Jahren meinen Roomster (gegen Aufpreis) in Euro6 bekommen hätte würde ich ja bestimmt 15 Jahre kein neues Auto mehr kaufen. Als es noch keine Schadstoffklassen gab hab ich meinen Passat (1,5ltr. Diesel 50PS Verbrauch 4-4,5ltr./100km) erst nach 13Jahren mit 480 000km verkauft (wegen Rost).
    Ich denke die Umwelt ist der Automobilbranche und der Bundesregierung ziemlich wurscht. Aber VW (und Skoda usw.) wollen Autos verkaufen. Ich hab mich im Juli 2008 sehr geärgert eine Motorisierung kaufen zu müssen die knapp 1 1/2Jahre später schon gar nicht mehr als Neufahrzeug verkauft werden durfte geschweige denn dem aktuellen techn. Stand entsprochen hat.
    Gruß vom Michael aus Franken
     
  14. #13 JulianStrain, 11.09.2010
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Die nächsten Steuererhöhungen sind doch eh schon längst beschlossen worden.
     
  15. #14 Superb*Pilot, 11.09.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Ich habe mal bei Skoda in die technischen Daten geschaut, da wird ja nur der CO² Ausstoss genannt.

    Da die modernen Dieselmotoren ja ungefähr 50-mal so viel Stickstoffdioxid-Emissionen haben wie ein Benzin-Fahrzeug wäre ein Vergleich mal interessant.

    z.B.
    2,0 TDI 170 PS
    1,8 TSI 160 PS.

    Frage für die Kundenhotline von Skoda? :P
     
  16. #15 klaus1201, 11.09.2010
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal gute Berichte in Fachmagazinen gelesen wie die No2 Reduzierung beim Passat BlueTDI und bei Mercedes erreicht wird und es scheint schon sehr komplex zu sein im Vergleich zu dem Aufwand der bisher betrieben wird. Wenn ich an die Probleme denke die alleine schon die Abagsrückführung und der DPF bei den bisherigen Diesel Autos macht dann möcht ich gar nicht dran denken wie es einem mit einem Euro 6 Auto ergeht wenn er mal die 160tkm überschritten hat :S .
     
  17. #16 Tanktourist, 11.09.2010
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    wenn ich noch an die ersten Passat 2.0TDI mit 136PS und Partikelfilter denke, wo ständig ein hochgiftiges und sauteures Additiv nachgefüllt werden mußte - und zudem der Filter nach relativ kurzer Laufleistung getauscht werden mußte, was finanziell fast zum Ruin des Besitzers führte...
     
  18. #17 Superb*Pilot, 12.09.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
  19. #18 fabianewbie, 12.09.2010
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Es gibt nun mal leider schon immer den Zielkonflikt, geringe Schadstoffemissionen auf der einen Seite, geringen Kraftstoffverbrauch bei hoher Leistung also hohe Effizienz auf der anderen Seite. Nur dreht man an der einen Schraube, dreht sich die andere in die entgegengesetzte Richtung. Dabei ist es egal ob wir von Otto- oder Diesel-Motoren reden.

    Mit Einführung des Katalysators bei Otto-Motoren sank die Leistung und stieg der Kraftstoffverbrauch weil der Motor dafür bei Lambda 1 betrieben werden muss. Den geringsten Kraftstoffverbrauch hat er aber bei ca. Lambda 1,15 und die maximale Leistung bei ca. Lambda 0,9.

    Ebenso verhält es sich mit den Schadstoffrohemissionen. Sowohl beim Otto als auch beim Diesel. In Bereichen niedriger NOx-Emissionen haben wir hohe CO und HC-Emissionen und umgekehrt ebenso.

    Geringer Kraftstoffverbrauch beim Diesel wird über hohe Verbrennungsdrücke und damit auch hohen Verbrennungstemperaturen erzeugt. Genau dies führt aber zur Zunahme von Stickoxiden. Aktuelle Common-Rail-Diesel, welche mit Vor-, mehrfacher Haupt- und Nacheinspritzung arbeiten sind aufgrund ihrer homogeneren Verbrennung zwar laufruhiger und haben geringere Spitzendrücke und Verbrennungstemperaturen und damit weniger NOx, sind aber auch nicht mehr so effizient, wie z.B. ein rauh laufender PD-Diesel nach EU3.

    Den Stickoxiden ist nur außermotorisch z.B. mit aufwändiger und teurer Harnstoffeinspritzung (Bluetec etc.) beizukommen. Die Industrie hat diese Technik in der Schublade und teilweise im Einsatz. Flächendeckend eingeführt wird sie sicher auch erst, wenn der Zwang dazu da ist.
    Warum? Ganz einfach. Die Technik ist aufwendig und teuer und zieht auch wieder weitere Probleme nach sich. Die Kosten hat der Kunde zu tragen. Nur ist dieser zum Großteil nicht dazu bereit, die Technik zu bezahlen und geneigt zum Wettbewerber zu gehen, der ein ähliches Fahrzeug ohne entsprechende Technik zu einem geringeren Preis verkauft.

    Hand aufs Herz. Wer ist bereit 1500€ bis 2500€ Aufpreis zu zahlen für ein Auto, was heute schon EU6 erfüllt und bei Wartung und Inspektion für Additive und eventuelle Wechsel des Speicherkats weitere nicht unerhebliche Kosten verschlingt.

    Jeglicher Verkehr verursacht Schadstoffe. Der eine mehr, der andere weniger. Dessen sollten wir uns alle bewußt sein!
    Die einzige wirklich vollkommen umweltfreundliche Variante der Fortbewegung ist barfuß und nackt wie unsere Urahnen durch die Gegend zu laufen ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Herne_1, 12.09.2010
    Herne_1

    Herne_1 Guest

    Da hilft dann wieder nur die Gesetzeskeule.

    Erst war es völlig unmöglich den geregelten Kat einzuführen. Dann war es unmöglich den DPF einzufüren. Jedes mal ein Aufschrei der Automobilindustrie. Heute redet keiner mehr darüber und es ist selbstverständlich.

    Und bei Euro 6, Euro 7 usw. ist es auch nicht anders. Erst das Gejammer und dann ist es die normalste Sache der Welt.
     
  22. #20 HerrÜbbel, 12.09.2010
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Dass die Schadstoffe auch der modernen Diesel nicht unproblematisch sind, ist hinlänglich bekannnt. Es liegen seitens der Politik schon Pläne in der Schublade, die Dieselfahrer steuermäßig mehr zu belasten.

    Moderne Benziner sind dagegen sehr schadstoffarm (CO2 ist kein Schadstoff!). Ich denke trotz des Verbrauchsvorteil des Diesels wird der Benziner mittelfristig die kostengünstigere Alternative sein. 8)
     
Thema: Dieselkäufer in SPE aufgepasst *** NO² Schadstoffausstoss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia nox ausstoß

    ,
  2. diesel schadsfoff Skoda

Die Seite wird geladen...

Dieselkäufer in SPE aufgepasst *** NO² Schadstoffausstoss - Ähnliche Themen

  1. Skoda Superb II 3T: Tür hinten rechts ist tot

    Skoda Superb II 3T: Tür hinten rechts ist tot: Hallo Zusammen, ich fahre einen Skoda Superb 3T Baujahr 6.2008. Muss eins der ersten Modelle gewesen sein. Seit Wochen ist die Tür hinten rechts...
  2. 1.4 TSI Motor,.. Ein No-Go ?

    1.4 TSI Motor,.. Ein No-Go ?: Hallo liebe Gemeinde .... Ick bin ein wenig verunsichert Erwarte ja nun bald mein O3 1,4tsi mj2016 Hab von dem genannten Motor mein Kumpel...
  3. Android 4.0 und rSAP bei Samsung = No Go !

    Android 4.0 und rSAP bei Samsung = No Go !: Meine neuesten Erfahrungen mit rSAP und Smartfones: Die Kies Software ( so etwas wie itunes ) meines Samsung Galaxy S2 meldet das Android 4.0.3...
  4. Radio Symphony mit CD frißt CDs mit Anzeige "no disc" - Stress mit Händler...

    Radio Symphony mit CD frißt CDs mit Anzeige "no disc" - Stress mit Händler...: Hallo zusammen, mein Radio Symphony von meinem fast 2 Jahre alten Fabia zeigt nach Eingabe der CD weiterhin NO DISC an. Nachdem meine Frau den...