Dieselaffäre...daher 1.4tsi oder 1.8tsi ???

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von piccomellone, 19.09.2016.

  1. #1 piccomellone, 19.09.2016
    piccomellone

    piccomellone

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Bei mir steht der Kauf eines Octavia Kombis im Raum. Eigentlich wollte ich diese Woche zum Händler und den Kaufvertrag für einen 2.0TDI 150PS DSG unterschreiben.
    Da mir die Dieselautos im Moment zu sehr in der Presse umher irren bin ich ziemlich verunsichert, was den Kauf eines Diesel angeht.

    Ich werde daher wohl einen Benziner nehmen.

    Allerdings stellt sich mir die Frage, ob der 1.4 mit 150PS DSG ausreicht und auch beladen noch etwas Spaß bringt.
    Das bringt mich auch zur Wirtschaftlichkeit. Wie hoch ist der Realverbrauch vom 1.4 und dem 1.8?

    Was würdet ihr mir empfehlen bzw. machen?????

    .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trainer22, 19.09.2016
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Fahr´ doch beide und dann weißt du es. Musst du doch letztlich selbst wissen.

    Die einen sagen SO, die anderen SO. Da wirst du zwei Meinungen bekommen und die dritte geht dann doch Richtung Diesel und dann werden wieder Grundsatzdiskussionen losgetreten.

    Ich tippe, dass hier 4 Seiten Meinungen bis Ende dieser Woche zusammen kommen und dann bist du so schlau wie vorher.
     
    Inferny, O3_TT und Fireheart gefällt das.
  4. #3 Ossi1984, 19.09.2016
    Ossi1984

    Ossi1984

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5e, 1.4TSI
    Werkstatt/Händler:
    AC Weber, Leipizg-Lindenthal
    Kilometerstand:
    22500
    Hallöchen in die Runde.
    Klar, dass hier eine Grundsatzdiskussion los geht.
    Dennoch möchte ich kurz meine Erfahrung mit einem 1.4er Octavia 5e, Baujahr 2014 mit 140PS loswerden.
    Wie gesagt, ich fahr den 1.4er mit 140PS. Durch sein geringes Leergewicht von etwas über 1250kg ist er ausreichend motorisiert.
    Der Turbomotor dreht mit 250Nm schon ab 1500U/min., wodurch man das Auto sehr sparsam fahren kann. Ich lieg jetzt im Durchschnitt aktuell laut BC bei 6,2 Liter auf 100 km. Auch wenn man auf der Autobahn unterwegs mit dem 6.Gang bei 130km/h ist, spricht auch hier das Drehmoment recht zügig an. Überholvorgänge werden auch hier ohne zu schalten recht schnell hintersich gebracht.

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig in der Findung weiterhelfen.

    Wie Trainer22 schon gesagt hat, fahr am besten beide Modelle zur Probe.

    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
     
    piccomellone gefällt das.
  5. #4 JeffLoomis, 19.09.2016
    JeffLoomis

    JeffLoomis

    Dabei seit:
    19.06.2016
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug:
    Superb III Limo, 2.0 TDI (110 kW, HS)
    Kilometerstand:
    11000-12000
    Manchmal hilft bereits ein Blick auf die reinen Fakten, um bei einer Entscheidung eine Tendenz aufzubauen:

    Fahrdaten Octavia Combi 1.4 TSI (150 PS, DSG): 216 km/h Höchstgeschwindigkeit, 0-100 km/h: 8,3 s,
    Fahrdaten Octavia Combi 1.8 TSI (180 PS, DSG): 229 km/h Höchstgeschwindigkeit, 0-100 km/h: 7,5 s.

    Hierbei ist zu beachten, dass das Drehmoment bei beiden Motoren mit DSG bei 250 Nm liegt (DSG im 1.8 TSI begrenzt, beim Handschalter 280 Nm).

    Der Mehrpreis des größeren Motors liegt bei 1.580,00 €, der Mehrverbrauch beträgt 0,6 L/100 km/h. Die Angaben stammen aus dem Prospekt.

    Ob sich der Mehrpreis lohnt, muss jeder selbst beurteilen. Hierbei handelt es sich eben nur um die nackten Zahlen. Interessant ist natürlich immer, wenn jemand beide Motoren gut kennt, das kommt allerdings selten vor.

    Nebenerwähnung: Ich habe mir trotz Dieselaffäre den 2.0 TDI gekauft (ist ja der Euro 6-Motor) und bin sehr zufrieden.
     
    piccomellone gefällt das.
  6. #5 trainer22, 19.09.2016
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.237
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    O3 - 1.4 TSI /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    Also ich bin beide (bzw. drei) gefahren - damals mit 140 PS (1,4 TSI), mit 180 PS (1,8 TSI) und auch die 105 PS. Weil ich wissen wollte, was für mich in Betracht kommt.

    Fahre ich hauptsächlich in Großstädten rum, oder - wie hier - im Ruhrgebiet, können die 105 PS durchaus reichen. Werden noch Urlaubsfahrten in Betracht gezogen, dann sind die 105PS nach meinem Empfinden grenzwertig. Geht sicherlich, aber damit kommt man schon ans Limit.

    Zwischen 140PS (jetzt: 150 PS) und 180PS ist/war gar nicht mal ein sooooo großer Unterschied. Natürlich ist der 1.8 immer etwas spritziger, überlegener und souveräner. Aber nicht so, dass der 140PS/150PS klar unterlegen ist.

    Der 1.4 TSI ist ein mehr als akzeptabler Motor: sparsam, auch spritzig, ruhiger Lauf - passt gut zur Limousine und zum Kombi. Urlaubsfahrten sind entspannt, selbst vollgepackt an Autobahnsteigungen. Dauer- und Reisegeschwindigkeiten von 150km/h/160km/h finde ich mit dem 1.4 TSI sehr angenehm.

    Deshalb war der 1.4 TSI für mich der ideale Motor.

    Aber: das war MEIN subjektives Empfinden. Du solltest es ausprobieren!
     
    PolenOcti gefällt das.
  7. #6 Joschix93, 19.09.2016
    Joschix93

    Joschix93

    Dabei seit:
    23.01.2014
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Schneverdingen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Joy 1.4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Skoda Meyer Tostedt
    Ich gebe auch mal meinen Senf dazu.
    Ich kann zwar nicht viel zum OIII 1.8TSI sagen aber dafür zum Vorgänger.

    Selber fahre ich einen OIII 1.4TSi mit 150PS HS, zwar erst seit kurzen dafür aber schon knapp 900km drauf :D
    Ich muss sagen der 1,4er ist ein sehr guter Motor macht auch echt spaß im 6sten Gang zieht er auch noch relativ gut.
    Verbrauch bin ich Momentan bei ca. 5,3 Liter.

    Aber (und jetzt der Vergleich zum alten 1.8 mit 160PS aus dem OII)
    ich finde das der 1.8er trotz der nur 10 PS mehr irgendwie mehr spaß macht. Er zieht deutlich besser durch und das merkt man. Vor allem weil der Turbo länger da ist. Statt 3500u/min bis 4800u/min
    Das merkt man, allerdings auch im Verbrauch von Durchschnittlich 7,2 - 8 Liter.

    Ich denke halt wenn der alte sich schon krasser anfühlt wird der neue noch besser sein mit seinen 180PS.
     
  8. #7 DFacilla, 19.09.2016
    DFacilla

    DFacilla

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 TDI "Family" 77KW MJ2013 5-Gang Schaltgetriebe
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kempen
    Kilometerstand:
    47000
    Hallo,

    ist das wirklich so das der 1,8er Motor als Handschalter auf 280Nm begrenzt ist? Der Motor hat ja eigentlich ein Drehmoment von 320Nm und ich bin davon ausgegangen, das er dieses Drehmoment als Handschalter auch auf die Straße bringt. Wenn er als Handschalter auch begrenzt wäre, wäre das für mich Grund genug den Motor nicht zu kaufen!
    Das das DQ200 DSG auf 250Nm begrenzt ist ist mir klar. Es wäre sehr schön wenn Skoda da bald mal das DQ400/500 bringen würde...
     
  9. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    868
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Meine worte.

    Kumpel hat nen 1,4er, 150 Ps handschalter. Schwach ist der Wagen nicht und dreht schon von relativ weit unten hoch. Nie hat man das gefühl Der ist zu klein. Zieht nicht oder sowas( klar im vergleich zum s3 Mit 280 pferdchen, ist er Schwach, Aber im Vergleich zum Mini Cooper S, ist er nicht wirklich weit weg)

    Schau dir die Zahlen oben an, dann merkst du das wo der 1.8er mehrsäuft und mehrkostet bringt er nicht in der Leistung.
    Das ist meine Meinung. wäre der 1.4 zu schwach, was ich nicht glaube würde ich wohl auf den RS230 wechseln, und den 1.8er aus lassen.
    Weil:
    +80 PS anstatt +30
    +100Nm statt 0
    dafür aber "nur" 6.4 statt 5.6 liter auf 100km... Der Kleine hat 5.0

    Was hier happig ist ist der Preisaufschlag.
    Ausstattungsbereinigt, so wie ich den haben möchte, kostet der RS 39980€ und der 1.4 36695€ Liste jeweils.

    Also 3285€ unterschied... Meine EMpfehlung, den 1,4er oder den Dicken...
     
  10. MiBa82

    MiBa82

    Dabei seit:
    15.12.2014
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    95
    Oh man, erst wurde der Benziner in der CO2 Debatte verteufelt, alle kauften sich Diesel Fahrzeuge. Nun ist das CO2 Thema vom Tisch und plötzlich ist NOx der Übeltäter und die Diesel plötzlich die Bösen Motoren. Abgesehen davon geht es um Motoren bis zur EU5 Norm, der Octavia erfüllt seit dem Mj.2016 die EU6 norm, mit der eine mögliche blaue Plakette bekommen werden kann.
    Das ist doch alles nur politisches Kalkül um wieder mehr Autos zu verkaufen, weil die Dieselfahrer nun die Muffe kriegen sollen. Wenn "alle" Direkteinspritzer-Benziner haben, dann wird über deren Partikelausstoß geschimpft, den moderne Diesel ja kaum noch haben.
    Wichtiger wäre mir, was für eine Laufleistung ich im Jahr habe. Und bei 20.-30.000km kauf ich mir keinen Benziner. ;)

    EDIT: Achja und rein vom Fahren her mag ich persönlich Benziner lieber als Diesel, weswegen es bei mir wirklich nur ein Vernuftkauf wegen der Km im Jahr wurde.
     
  11. #10 fredolf, 19.09.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.203
    Zustimmungen:
    456
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Der 1,8TSI ist als Handschalter und als Fronttriebler mit dem Trockenkupplungs-DSG auf 250Nm begrenzt.
    (Steht auch im Prospekt...)
    Nur mit DSG und Allrad ist er auf 280Nm begrenzt. Das konnte man sich "leisten", um den Nachteil durch Nasskupplungs-DSG, Haldex, Allrad und Mehrgewicht zu kompensieren, weil das dort (wegen Allrad) zwangsläufig verwendete Nass-Kupplungs-DSG ohnehin mehr Drehmoment als 250Nm "ab kann".

    Beim Handschalter hat man im Kompaktwagenbereich des VW-Konzerns die "Sparschraube" angezogen und deshalb das MQ250-6-Gang-Getriebe beim 1,8TSI verwendet.

    Von daher bringt der 1,8TSI in einem großen mittleren Drehzahlbereich (da fährt man am häufigsten) nicht mehr Drehmoment (und daher auch nicht mehr Leistung), als der 1,4TSI.
    Dafür ist der Motor aber teurer und verbraucht in der Realität (laut spritmonitor Durchschnittswerten) rund 15% mehr Sprit.
    Vorteil gegenüber TSI und normalem 2LTDI: die bessere Hinterachse

    Als Alternative zum 2L-TDI mit 150PS würde ich ohnehin nur den 1,4TSI sehen, denn beide haben bei höheren Drehzahlen (also dort ,wo der 1,8TSI seine Mehrleistung ausspielt) relativ wenig zu bieten und die Fahrwerte sind nahezu identisch.

    Wer nicht wirklich viel fahren muss, sollte m.E. den 1,4TSI wählen.
     
    trainer22 gefällt das.
  12. #11 madahaem, 19.09.2016
    madahaem

    madahaem

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    247
    Ort:
    Merzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    62000
    Kann man pauschal so gar nicht sagen.
    Bei mir wars nämlich umgekehrt - ich hab mir aus Vernunftsgründen den 1.4TSI gekauft und würde es sofort wieder tun - trotz gut 22.000km/Jahr ;)
     
    Fireheart, OcciTSI und PolenOcti gefällt das.
  13. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    868
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Anzahl Kraftstoff_____min ____Ø____max
    204___Diesel ________4,41___6,04____7,91
    118___Benzin________ 5,40___6,95____9,97
    10____Diesel mit AdBlue 5,70__6,95_____9,97

    gucke ich mir das da an, bescheisst sich hier diesel oder benziner nicht besonders...( sind die 150 ps modelle ab 2015) Das wären dann bei 0.91 Liter mehr auf 100 km 273 Liter mehr Spritverbrauch, auf den Diesel ohne Add Blue. Dafür das die Finger weniger stinkenbeim Tanken wärs das mir wert
     
  14. #13 JeffLoomis, 19.09.2016
    JeffLoomis

    JeffLoomis

    Dabei seit:
    19.06.2016
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug:
    Superb III Limo, 2.0 TDI (110 kW, HS)
    Kilometerstand:
    11000-12000
    Wenn man nach der Broschüre geht, hat sogar nur der 4x4 die 280 Nm und alle anderen, egal ob DSG oder HS, 250 Nm. Im Konfigurator ist das Feld für Drehmoment frei. Schon eigenartig, beim Superb und beim Polo GTI hat der HS nämlich 320 Nm. Kann das jemand aufklären/belegen?

    @piccomellone Ich würde mir das an deiner Stelle mit dem Diesel nochmal überlegen, wenn du dich schon für den Diesel entschieden hattest. Keiner von uns kann in die Zukunft schauen, aber ich denke, man kann sich auch verrückt machen. Ich möchte meinen Neuwagen möglichst lange fahren und habe mir bislang den Kopf noch nicht zerbrochen aufgrund dieser ganzen Diesel-Diskussion, zumal wir hier von Euro 6-Motoren sprechen.

    Aber nochmal zur Eingangsfrage: Wenn du dich für den 150 PS-TDI entschieden hättest, wäre das logische Benzin-Gegenstück den 1.4 TSI, der die identische PS-Leistung hat und von den Werten (ausgenommen Verbrauch) sogar noch ein kleines Stück besser ist als der TDI.
     
    piccomellone gefällt das.
  15. #14 triscan, 19.09.2016
    triscan

    triscan

    Dabei seit:
    25.04.2013
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeug:
    Skoad Superb 2.0 TDI 190 PS
    Werkstatt/Händler:
    leider
    Kilometerstand:
    20000
    Was heisst den nicht weit weg ?
    Über 200km/h kommt beim Cooper S nicht mehr viel.
    Aber darunter fährt er um meinen S3 190PS TDi Slalom....
    Aus meiner Sicht reicht noch nichtmal der 180PS um dem Cooper S das Wasser zu reichen.
    Ist zwar hier nicht das Thema, man sollte den O3 nicht wirklich mit dem Cooper S vergleichen.
    Aber ich hab nicht mit angefangen :D
     
  16. #15 fredolf, 19.09.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.203
    Zustimmungen:
    456
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Dass man beim Polo GTI den Motor (mit 192PS) das MQ350-Getriebe (und damit volle 320Nm) spendiert hat, ist schon eine Besonderheit, da die DSG-Version dieses Motors zwangsläufig mit 250Nm leben muss.
    Über die Gründe kann man nur spekulieren:
    Vielleicht ging es darum, dass sich beide Versionen in ihrer Sportlichkeit (immerhin handelt es sich um ein GTI-Fahrzeug...) zumindest im unteren Geschwindigkeitsbereich, was die Beschleunigungswerte betrifft, nicht allzu sehr unterscheiden sollen.
    Ich weiß es nicht.
    Wenn ich die Wahl hätte, wäre es jedenfalls ganz bestimmt nicht die (Problem-)DSG-Version mit dem kastrierten 1,8TSI geworden...
     
  17. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    868
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Die 175ps Turbovariante... Ist halt etwas sehr lange übersetzt, im Mini
    fürs gleiche Drehmoment, untenrum, und unserer ist auch noch voll und ganze 1300 Kilo, der Octi 1255, Leergewicht und der Jüngste ists auch nicht mehr. Wenns ums rumkurven geht hat der octi keine chance, da hast du recht, aber rein von der Motor/getriebe/ gewicht Kombi ist der Octi nich wirklich viel schlechter da. Oke auf 100 ist der dann Werksangabe ne sekunde lahmer wie unser Cooper Werksangabe.. aber ob nun 7.1 oder 8.1... Und ja der 180er reicht dem Cooper das Wasser auch nicht bei 7,3...
    Aber ob 8.1, 7.3 oder 7.1.. ist ja schlussendlich nicht DER riesenunterschied.. Und ich kann halt nur vergleichen, was ich verglichen habe. und natürlich war der vergleich subjektiv und nicht gemessen...
     
  18. #17 BluesSkoda, 19.09.2016
    BluesSkoda

    BluesSkoda

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Plauen
    Fahrzeug:
    Octavia combi joy
    Kilometerstand:
    1550
    Fahr sie Probe und entscheide, und lass deine Fahrleistung mit reinspielen. Ob sich überhaupt ein Diesel lohnt.

    In nen Test war der 1.4 TSi dem 150 Diesel überlegen. War bei Auto Motorsport oder Auto Bild.


    Ansonsten, mal haben sie was gegen die Diesel mal gegen den Benziner. Heut stand auch was, beim ADAC App das auch beim Benziner mehr hinten raus kommt als sein darf.
    Da Sie uns zum Stromer bringen wollen.



    Als alter Tdi Fahrer, war der 1.4 tsi die richtige Entscheidung
     
    piccomellone gefällt das.
  19. #18 fabia2octavia, 19.09.2016
    fabia2octavia

    fabia2octavia

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Style 1.4TSI 150PS & Fabia Ambition 1.2TSI
    Hallo, ich habe einen 2er Octi 2008 1.8TSI gefahren ( 160PS - Handschalter) und bin dann auf den 1.4TSI 150 PS gewechselt. Bei der Probefahrt war kaum ein Unterschied zwischen neuem 1.4er & meinen alten 1.8er festzustellen, weswegen ich mich direkt für den sparsameren Motor entschieden habe. Im Nachhinein kann man allerdings sagen das der 1.8 halt das Drehmoment für einen längere Drehzahlbereich zur verfügung stellt, das merkt man auf der AB oder bei längeren Überholvorgängen, ansonsten merkt man es kaum, bis garnicht. Ich bin sehr zufrieden und freue mich über die höhere Reicheweite trotz kleineren Tank - früher um die ~ 600km - heute 800km bei 5l Weniger Tankinhalt!

    Der Diesel kam wg. der höheren Anschaffungs & Unterhaltskosten nie für mich in Frage, einige Autozeitungen assistieren dem 150 PS Turbo Benziner auch den besseren Motor gegenüber dem 150PS Diesel. Wg. Umwelt und Dieselskandal evtl. auch einen Grund diese Motor zu boykotieren. Die Sache mit dem Harnstoff (hat das der 150PS TDI?) auch würde mich auch nerven.
     
    piccomellone gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 yellow_ms, 19.09.2016
    yellow_ms

    yellow_ms

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 2.0TDI
    Zum Vergleich der Verbräuche... den TDI fahren wahrscheinlich mehr Langstreckenfahrer, darunter viele Vertreter bzw. Firmenwagennutzer mit Tankkarte... ich würde daher behaupten, dass bei der oben aufgeführten Differenz von knapp einem Liter die Dieselfahrer höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten fahren (es geht gar nicht darum, ob das Schnellfahren dann sinnvoll ist) - sonst fällt der Unterschied denke ich höher aus. Ich liege nach 6 Monaten und 18.000km bei 5,7l im Schnitt - und da sind viele sehr schnelle Autobahnetappen dabei.

    Aufgrund der aktuellen Abgasskandal-Thematik würde ich nie eine Entscheidung pro/kontra Diesel treffen, höchstens aus den daraus abgeleiteten Risiken: geringerer Restwert? Aber auch das ist nicht mehr als Glaskugel-Schauen. Man sollte sich fragen, ob bei der eigenen Fahrleistung der Diesel Sinn macht und dann kommen eben noch persönliche Gründe dazu. Nach einem 1.4er-Steuerketten TSI (bei dem Turbo und Kette getauscht wurde) bin ich froh, aktuell Diesel zu fahren.
     
    piccomellone gefällt das.
  22. #20 madahaem, 19.09.2016
    madahaem

    madahaem

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    247
    Ort:
    Merzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    62000
    Ich liefere mal einen "Vergleichwert":

    Ich liege nach fast 36Monaten und knapp 60.000km bei 5,03 im Schnitt (bei überwiegender Landstrassen-Nutzung) und bislang macht der 1.4TSI überhaupt keine Mucken.

    PS: ich komme auch vom TDI
     
    piccomellone gefällt das.
Thema: Dieselaffäre...daher 1.4tsi oder 1.8tsi ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia vergleich 1 4tsi 150ps und 1 8tsi 160ps

Die Seite wird geladen...

Dieselaffäre...daher 1.4tsi oder 1.8tsi ??? - Ähnliche Themen

  1. 1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video

    1.8TSI komisches Motorgeräusch - 2 kurze quicker - Video: Servus, Fahrzeug: Octavia 5E, 1.8TSI, Baujahr 12/2015, 7000km ich habe seit ein paar Tagen nach dem Kaltstart zwei kurze quicker. Ich weis nicht...
  2. Octavia Gewindefahrwerk H&R 1.4tsi

    Octavia Gewindefahrwerk H&R 1.4tsi: Hallo zusammen. Ich könnt ein monotube bekommen. Ca 5 monate alt. Hat wer auch ein gewinde beim gleichen Motor verbaut? Grad bei der...
  3. Innendurchmesser Ölfilter Octavia 3 1.8tsi?

    Innendurchmesser Ölfilter Octavia 3 1.8tsi?: Hallo zusammen, ich möchte an meinen Octavia Bj.2014 1.8TSi 180PS einen Ölwechsel machen. Allerdings ist mir bei der Auswahl des Filters...
  4. Brauche Hilfe bei Fehlersuche 1.8TSI

    Brauche Hilfe bei Fehlersuche 1.8TSI: Hallo, ich habe Probleme mit meinem Yeti mit 1.8 TSI. Ich schreibe in das allgemeine Forum, da die Motoren in vielen Modellen vorhanden sind....
  5. Suche Federn 30/30 Octavia 5E 1.4tsi

    Federn 30/30 Octavia 5E 1.4tsi: Hallo, wie oben bereits geschrieben suche ich einen Satz Federn 30/30mm. Einfach mal alles anbieten wer hat, am besten wären gelbe ;)