Diesel oder Benziner

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von benny88, 09.08.2007.

  1. #1 benny88, 09.08.2007
    benny88

    benny88

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weissach im Tal
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.6 Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Toepner Winnenden
    Kilometerstand:
    8200
    Hi @ all

    Bin neu hier. Ihr habt hier fast alle interessanten Themen diskutiert(Respekt).

    Eine Frage hätte ich doch noch, bevor ich zu meinem Händler renn und meinen F² bestelle.

    Diesel o. Benziner???

    Ich fahre 400-500km in der Woche. Aber trotzdem viele Kurzstrecken.

    Da der Durchzug im D viel besser ist als im B, ist er mein klarer Favorit.

    Ich habe gehört,dass bei den Dieseln ein Lämpchen aufläuchtet und dann muss ich eine gewisse Zeit fahren, damit mein DPF nich verstopft.*lächerlich*, oder??

    Wie würdet ihr in meinem Fall entscheiden?

    Gruß benny88
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fabia12, 09.08.2007
    fabia12

    fabia12

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.730
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 elegance ; Skoda Superb 2.5 TDI elegance
    ja nur wenn du den mit Partikelfilter nimmst. aber das ist je nach dem wie du fährst. Wenn du wie du gesagt hast in der woche 500km fährst dann gibt es da keine Probleme. Ich würde dir zum diesel raten.

    Mfg Fabia12
     
  4. #3 KleineKampfsau, 09.08.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.997
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Also 500 km je Woche macht 26 TKM pro Jahr ... Ich denke, die Entscheidung fällt zwischen den beiden größten Motoren also 1.9 TDi vs. 1.6 Benziner.

    Wenn du nicht grade in der Versicherung bei 100 % bist, würde ICH zum Tdi raten ... Wobei ... ich als Dieselfetischist würde auch bei 5 TKM im Jahr mit dem Erstwagen einen Tdi nehmen ;).

    Andreas
     
  5. #4 benny88, 09.08.2007
    benny88

    benny88

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weissach im Tal
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.6 Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Toepner Winnenden
    Kilometerstand:
    8200
    Es wäre doch plödsinnig den ohne zu nehmen??

    Ich will halt net nach 10000km in der Werkstatt stehen mit einem verstopften Filter.

    Wie oft kommt denn das lämpchen??

    Gruß benny88
     
  6. ByMike

    ByMike

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LKR Haßberge
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II 1.6 Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Amon - BA
    Kilometerstand:
    27000
    hi, wie oft da etwas aufleuchtet kann ich dir nicht sagen.

    aber ich kann dir nur raten, den Diesel ohne Partikelfilter zu kaufen.

    wenn du vor hast, das Auto länger zu fahren und nicht in etwaigen Verbotszonen unterwegs zu sein, dann ist der Partikelfilter nur ein Dorn im Auge. Es soll meinem Wissensstand nach so sein, dass der Filter nach 100.000 Km gewechselt werden muss, was nicht unerhebliche Kosten zur Folge hat. Des Weiteren ist der Anschaffungspreis höher und der Spritverbrauch verbessert sich dadurch angeblich auch nicht positiv.

    also wenns nicht unbedingt nötig ist, mit DPF zu fahren, dann lieber lassen!

    nur meine Meinung.

    gruß, ByMike
     
  7. #6 wusel666, 09.08.2007
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Genau, und den ganzen Partikelmist in die Gegend blasen! Vielen Dank!
    Ich weiß schon, warum ich Benziner fahre...



    Gruß

    wusel666
     
  8. #7 stefan br, 09.08.2007
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Bei Roomster war es so das sich der 1,9TDI im Vergleich zum 1,6 Benziner erst ab 32000 km im Jahr lohnt. Ab da du ja schon in die nähe kommst würde ich auch den Diesel nehmen.
     
  9. Onrap

    Onrap

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Nordschwaben
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1.9 TDI-DPF Bj. 10/2007
    Kilometerstand:
    132.000
    Was die Autoblöd schreib, entspricht nicht die Realität!

    Ich habe selber ganz genau ausgerechnet (natürlich Mehrpreis bei Anschaffung, Wartung/Inspektion, Ölwechsel, Versicherung usw.), da ich aber bei der Versichungseinstufung nur 45 % habe und wg. Behinderung einen Kfz-Steuer-Entlastung habe, lohnt sich bei mir bereits bei ca. 15000 km pro jahr! Mit kräftigen Durchzug inklusive!

    Grundsätzlich gilt: ab 32000 km pro Jahr rentieren, finde ich einfach Quatsch! Die meisten haben schon weit unter 100% Versicherungsabstufung, nicht vergessen, der Wiederverkauf ist höher als Benziner!
     
  10. #9 shorty2006, 10.08.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    kannst du das mal näher erläutern. lässt du den motor zwischen den stopps laufen ?, wie lang ist in deinen augen einek kurzstrecke?

    meine empfehlung bei 400-500km/woche: entweder 2.0benziner auf LPG umgerüstet oder diesel ohne RPF (die technik ist noch nicht ausgereift, zumindest nicht bei vw!)
     
  11. #10 MartyMcFly, 10.08.2007
    MartyMcFly

    MartyMcFly

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1,9 TDI
    Kilometerstand:
    225000
    Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich hier Emfpehlungen lese, den Wagen ohne Russfilter zu kaufen... Würdet ihr bei einem Benziner auch empfehlen, den Katalysator wegzulassen, weil der ja extra Geld kostet? Oder können wir uns mal darauf einigen, dass das, was technisch möglich ist, auch getan werden sollte, um die Umwelt zu schonen?

    Und das dieses Lämpchen kommt und dazu auffordert, mal eine Strecke länger zu fahren, ist bauartbedingt bei diesen Filtern. Die müssen den gesammelten Russ ja auch irgendwann verbrennen. Und das geht nur, wenn man mal eine längere Strecke fährt. Wäre es Euch lieber, eine kleine Schublade unter dem Auto zu haben, die man regelmässig als Sondermüll entsorgen muss?

    Nimm den Diesel mit DPF und freu Dich drüber. Bei Deinen Strecken wirst Du das Lämpchen eh nie sehen.

    Marty
     
  12. #11 benny88, 10.08.2007
    benny88

    benny88

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weissach im Tal
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.6 Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Toepner Winnenden
    Kilometerstand:
    8200
    Ich fahre 400-500km in der Woche. Aber trotzdem viele Kurzstrecken.
    [/quote]kannst du das mal näher erläutern. lässt du den motor zwischen den stopps laufen ?, wie lang ist in deinen augen einek kurzstrecke?

    Ich fahre morgens 10km zur Arbeit und 10km zurück. Den rest bin ich am Wochenende unterwegs. Die Strecken am Wochenende belaufen sich auf 20-40km/Fahrt. Alles Landstraßen.

    Wenn ich das Lämpchen eh nie seh, dann steh ich irgendwann mit nem verstopften DPF in der Werkstatt, oder nich??

    Versicherung mach bei mir 20€ unterschied im Jahr (1.6 Benziner 134€;1.9TDI Diesel 154€), nur die Steuer find i a weng heftig: Benziner 108€, Diesel 299€.

    Das mit der Umweltzone is so ne sache. Bisher muss ich noch nich durch, aber bei uns will laut Stadtrad, der Kreis unmittelbar nachziehen. Also komm ich um den DPF nich rum.

    Der Diesel macht gegenüber dem Benziner halt RICHTIG DRUCK.*grins*

    Gruß benny88
     
  13. #12 Sven RS, 10.08.2007
    Sven RS

    Sven RS Guest

    Was ist denn Schädlicher, Feinstaub oder Co²?

    Der CO² Ausstoß ist höher bei einem Auto mit DPF als ohne einen. Und die reden doch immer in der Politik, das CO² soll gesenkt werden. Finde das widerspricht doch irgendwo.
     
  14. #13 benny88, 10.08.2007
    benny88

    benny88

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weissach im Tal
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.6 Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Toepner Winnenden
    Kilometerstand:
    8200
    Das liegt aber daran dass der Partikelfilter Diesel braucht um den DPF frei zu brennen, deshalb is auch der Verbrauch sprich CO2-Ausstoß höher.
     
  15. spt31

    spt31 Guest

    Würde zum TDI raten, da es im Fabia II einfach keine brauchbaren Benziner-Aggregate gibt (alles ohne Turbo) :-(
     
  16. SebRS

    SebRS

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB X117 C220d // Skoda Fabia 1 RS
    Kilometerstand:
    7000 // 230000
    Du hast es erfasst.

    @MartyMcFly
    Und was ist daran jetzt umweltschonender? :wacko:

    ICh würde in deinem Fall den Diesel ohne DPF nehmen, weil das eine riesengroße Verarsche ist.
     
  17. #16 JensK_79, 10.08.2007
    JensK_79

    JensK_79

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberaula / Hessen 36280
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.9TDi, Skoda Fabia 1.4 Sport
    Werkstatt/Händler:
    AMS Skoda Autohaus Augsburg
    Kilometerstand:
    100
    Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich hier Emfpehlungen lese, den Wagen ohne Russfilter zu kaufen... Würdet ihr bei einem Benziner auch empfehlen, den Katalysator wegzulassen, weil der ja extra Geld kostet? Oder können wir uns mal darauf einigen, dass das, was technisch möglich ist, auch getan werden sollte, um die Umwelt zu schonen?

    Tja, wenn die Technik ausgereift wäre, könnte man ja drauf nachdenken....
    Aber solange es ständig probleme damit gibt.... :thumbdown:

    Wie wärs wenn du die 10km zur Arbeit mit dem Fahrrad fährst? ;-)
    Für die Strecke lohnt sich ein Diesel nicht, meine Meinung.

    Kurze rechnung:

    Ich habe 27km zur Arbeit, das sind in der Woche 270km. Bei einem Schnitt von 6,5 L/100km verbrauche ich 17,55 L/Woche. Das Wochenende laß ich jetzt mal raus.

    Meine Frau hat 55 Km, in der Woche 550km. Die hat aber bei gleicher Fahrweise einen schnitt von 5,9l/100km. Meiner Meinung nach liegt das an der größeren entfernung.

    Folglicherweise hat sie mich jetzt zum Fabia Fahren verdonnert, und sie donnert mit dem roten Blitz zur Arbeit ;-(



    Achja, im Sommer fahr ich jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit :rolleyes:
     
  18. #17 benny88, 10.08.2007
    benny88

    benny88

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    weissach im Tal
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.6 Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Toepner Winnenden
    Kilometerstand:
    8200
    Im Sommer fahr ich auf jeden mit dem Fahrrad aber bei eises Kälte fahr ich gewiss nich mit dem Fahrrad, wenn so ein schmucktück von Fabia vor meiner Haustüre darauf wartet losgelassen zu werden :thumbsup:
    Gibt es wirklich so viel Probleme mit den DPF und wenn ja, welche??
     
  19. R.W.

    R.W.

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4/63kw Comfort, Capp.-Metallic, Comfort-Plus, Dynamic-Paket, Sunset, Dachreeling, EZ 07/08
    Kilometerstand:
    13000
    Würde mich schon mal interessieren was bei dem so genannten "Freibrennen" des gesammelten Russes geschieht und welche Schadstoffe dadurch wieder freigesetzt werden ?
    Die ganze Technik erscheint unausgereift und belastet wie schon erwähnt unsere Umwelt zusäzlich.
    Ein Kfz - Meister im Bekanntenkreis jedenfalls hält von dem Filter gar nichts und hat es diebezüglich nur mit verärgerten Kunden zu tun.
    Die Argumentation, ein Auto ohne DPF sei gebraucht in Zukunft nicht verkaufbar ist auch schlichter Unsinn - wer kauft mir mein Auto mit ev. 80000 km und dem ersten Filter ? - länger dürfte der kaum halten.
    Nutznieser sind wie immer die Konzerne und deren "Umweltbewustsein" ist hinlänglich bekannt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MartyMcFly, 10.08.2007
    MartyMcFly

    MartyMcFly

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1,9 TDI
    Kilometerstand:
    225000
    Für Dich? Kurzfristig Feinstaub, langfristig (auf 1000e Jahre) CO2.

    Du findest? Dann nenn doch mal Zahlen. Der Verbrauch des Fabia mit DPF liegt ungefähr 0,1 - 0,2 Liter höher als ohne DPF. Dafür hast Du eine fast vollständige Ausfilterung aller Feinstaube im Abgas. Dagegen ist die Mehrproduktion an CO2 fast lächerlich.

    Und Du hast jetzt genug zu dem Thema gelesen und verstanden, um das zu beurteilen?

    Dann lies nochmal, z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Partikelfilter

    und danach erklärst Du mir noch einmal, was an einem geschlossenen System zur Partikelfilterung "riesengroße Verarsche" ist.

    Marty
     
  22. #20 MartyMcFly, 10.08.2007
    MartyMcFly

    MartyMcFly

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1,9 TDI
    Kilometerstand:
    225000
    Und auch das ist völlig unqualifiziert. Du zeigst durch Deine Frage, dass Du nicht mal fünf Minuten damit beschäftigt hast, bist aber sofort in der Lage, ein Urteil zu fällen...

    Hier steht die Antwort auf Deine Frage, 5 Sekunden googlen hat gereicht:
    Die Verbrennung der Partikel im Diesel-Partikel-Filter erfolgt nicht rückstandsfrei. Die im Motoröl und im Dieselkraftstoff enthaltenen Additive führen nach hoher Fahrzeug-Laufleistung zu einer Ascheablagerung im Filter. Ebenso führt der Metallabrieb im Motor zu Aschebildung. Diese erhöht den Abgasgegendruck des Filters und damit den Kraftstoffverbrauch. Die Asche muss nach hohen Laufleistungen (in der Größenordnung von 100.000 km oder auch wesentlich mehr) durch Rückspülen des Filters entfernt werden. Die Verwendung moderner Motoröle (sogenannte Low Saps mit wenig Schwefel, wenig Phosphor) kann die Aschebildung vermindern. Der Einsatz schwefelfreier Kraftstoffe hat einen ähnlichen Effekt.

    Marty
     
Thema:

Diesel oder Benziner

Die Seite wird geladen...

Diesel oder Benziner - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. 1.8 Benziner Automatik Test

    1.8 Benziner Automatik Test: Hallo! Leider gestaltet sich meine Suche nach einem Händler, der einen Superb mit dem 1.8 Benziner (mit DSG) zur Probefahrt anbietet, als äußerst...
  4. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...
  5. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...