diesel leerfahren

Diskutiere diesel leerfahren im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo an alle, habe beim Thema Tankinhalt gelesen, daß einer von uns den Tank mal ganz leer fahren will. In irgeneinem Leserbrief in einer...

andredomin

Guest
Hallo an alle,
habe beim Thema Tankinhalt gelesen, daß einer von uns den Tank mal ganz leer fahren will. In irgeneinem Leserbrief in einer Autozeitung habe ich mal gelesen, daß speziell bei den modernen Dieselmotoren ein Leerfahren eine teure Angelegenheit werden kann (ich glaube das waren so 300 Euro)!!!
Habt ihr eine Ahnung warum? Bei meinem alten W123 Mercedes gabs eine kleine Handpumpe (ähnlich einer großen Spritze), da wurde die Dieselleitung nach dem Betanken entlüftet und weiter ging es. Im Handbuch wird so etwas beim Fabia nicht aufgeführt. Was macht man bei einem PD TDI? Motor einfach starten? Sich abschleppen lassen? Viel Geld bezahlen? Wollte es eigentlich nie ausprobieren, würde mich aber für die Beantwortung der technischen Frage interessieren.
Viele Grüße,
André
P.S. Die MFA arbeitet auch bei meinem Auto sehr genau.
 
#
schau mal hier: diesel leerfahren. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.716
Zustimmungen
666
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
@andre

Ich denke mal, dass die ganze Sache nicht so dramatisch ist. Ich fahre meinen TDI regelmäßig runter (meistens so ca. 3 Liter), weil ich einen bestimmten tankrythmus habe (alle 1.100km = 10 Tage). Als mein TDi ausgeliefert wurde, waren laut MFA noch 10 km fahren möglich.

Andreas
 

zwuba

Guest
Also wie es bei den neuen TDI Motoren genau aussieht kann ich nur vermuten aber geschichtlich hat sich das ganze so entwickelt ...

Bei Reiheneinspritzpumpen musste noch eine händische Entlüftung (mittels Handpumpe) vorgenommen werden.

Bei Verteilereinspritzpumpen sollte dieser Vorgang eigentlich entfallen da sich diese Pumpen selbst entlüften beim Startvorgang.
Ob nun bei der Pumpe-Düse Einheit eine equivalente Möglichkeit zur Entlüftung besteht wäre wirklich interessant zu wissen :]

Aus Erfahrung kann ich nur sagen das ein 3.0 V6 Audi A6 Avant TDI nicht "durchgestartet" werden kann wenn er völlig leergefahren wurde was aber vielleicht am großen Hubraum liegen mag
 

andredomin

Guest
@ Andreas

Das beantwortet zwar gar nicht meine Frage, und wenn ich lese, das der A6 nicht mehr gestartet werden kann, hört sich das doch irgendwie dramatisch an und verdammt nach BITTE RUFEN SIE IHRE WERKSTATT AN. Aber es freut mich, daß Du regelmäßig 4L/100 km verbrauchst und 1100 km weit kommst. Das ist mir innerhalb von 26000 km noch nie gelungen! Hut ab, Meister!
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Ich möchte es nicht vorweg nehmen, aber der KKS tankt zumindest in der kühleren Jahreszeit seinen Ausgleichsbehälter mit voll! was dann eine Tankmenge um die 60 Liter bedeutet!

Also sooo sparsam issa nu och ned ;-)!
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.716
Zustimmungen
666
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Danke Benni, ich sehe, Du kennst mich langsam :D .

@andre

Also mit 4 Litern komme ich selbst im Sommer nur schwer aus. Wie Benni schon richtig gemutmaßt hat, wird im Winter der Ausgleichsbehälter mit bis zum Stehkragen vollgedrückt. Bei einem momentanen Verbrauch von 5 Litern/100 km und einem Tankvolumen von ca. 57 - 58 Litern fahre ich eben 1100 km und habe noch 3 Liter Reserve. Im Sommer gehts dann eben noch weiter, weil er sich dann ca. 0.5 Liter weniger genehmigt.

Andreas
 

andredomin

Guest
Leute, das ist alles schön und gut, aber bitte: das geht hier am Thema vorbei! Verbrauchswerte sind schon interessant, aber....

Dieses lautete:


Was ist wenn der PD-TDI völlig Leergefahren wurde??


Nix für ungut


Edit: Klemmende Shift-Taste ausgebessert - Daniel
 

?

Guest
Durch die Luft die beim leerfahren des Tanks in die Kraftstoffanlage kommt, kann es zu Fehlzündungen kommen. Dadurch gelangt unverbrannter Kraftstoff in die Abgasanlage. Das kann zur Überhitzung und somit zur Beschädigung des Katalysators führen (Benziner Vor- und Hauptkatalysator mit 2-Sonden-Lambda-Regelung, Diesel Abgasrückführung mit Oxydationskatalysator). Ein neuer Katalysator ist ja bekanntlich kein billiges Vergnügen.

Übrigens kann auch unverbrannter Kraftstoff in den Katalysator gelangen wenn das Fahrzeug angeschleppt oder geschoben wird, deshalb sollte immer zuerst versucht werden mit einem Starthilfekabel den Motor in Gang zu bringen.
 

proandy

Guest
:headbang: :headbang: Würde mich auch Interessieren! Was ist, wenn man einen TDI PD leerfährt!!! :pig: :pig: :pig:
 

Harry

Guest
Ich kann aus Erfahrung des SDI berichten:

nach den ersten Aussetzern habe ich den Wagen sofort stehenlassen, dann voll betankt. Er sprang auch sofort wieder an ohne weitere Aussetzer.

Es gingen 58,2 ltr in den Tank. Das war im Winter bei ca 5 Grad. Beabsichtigt war das nicht. Die Reichweite stand bei 20 km!

Ich würde mal sagen, man muß nicht gleich in die Werkstatt rennen, wenn die Leitungen leergelaufen sind. Bei den alten Golfs 1,6TD hat man die Schläche am Kraftstofffilter aufgemacht und mit Coladose o.ä. Diesel reinlaufen lassen bis sie voll waren und Filter wieder zu.

Bin garmicht mal im Bilde wo der Filter beim Fabia ist.
 
Joker1976

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
Als ich mit meinem Seat Leon in der Inspektion war, wechselte man der Dieselfilter. Die Mechaniker machten nichts weiter wie für einige Minuten den Anlasser zu betätigen, bis das Auto wieder lief.
Also denke ich mal, kann das nicht so dramatisch sein, oder?
 
Michal

Michal

Forenurgestein
Dabei seit
26.11.2001
Beiträge
3.037
Zustimmungen
453
Ort
Ilmenau / Thüringen
Fahrzeug
Skoda Octavia IV 1.5 TSI Style (11/20) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
Werkstatt/Händler
mal diese und mal jene Schusterbude...
Kilometerstand
2500
Hi Joker !

Das Verhalten Deiner Werkstatt grenzt schon an eine RIESEN FRECHHEIT !! Und scheinbar hat man es noch nicht einmal nötig, es Dir "wenigstens" nicht so offiziell zu zeigen !??

Beim Wechsel des Filters ist VORGESCHRIEBEN, den neuen Filter mit Diesel zu füllen, um schnelles Starten zu gewährleisten ! Mit dem langen "Anlasserorglen" kannst Du selbigen binnen kürzester Zeit hinrichten ! Aber in den meisten Werkstätten herrscht ja eh meist der Slogan "ist ja nicht mein Auto" vor - es ist mehr als traurig !!

Gruß Michal !
 

vema

Guest
Hallo miteinander !

Soweit ich weiss muss bei einem Filterwechsel beim TDI mit PD-System der Filter vollgemacht werden. Zusätzlich gibt es bei Werkstätten der VW-Gruppe ein Gefäss das noch zusätzlich mit Kraftstoff aus dem Zylinderkopf gefüllt werden muss. Dies soll sicherstellen, dass sich keine Luft mehr im System befindet. Ich weiss das vielen Mechanikern das durchpumpen zu viel Arbeit ist, und dann wird so lange georgelt bis der Motor läuft. Das könnte im extremfall zum Ausfall eines PD-Injektors führen, weil diese durch den Diesel geschmiert werden. Da die Luft die sich für diese Zeit im Injektor befindet diesen nicht schmiert, können sich leichte Fresspuren bilden. Dadurch ist der Ausfall des Injektors schon vorprogrammiert. Das selbe gilt beim Leerfahren und bei falscher Betankung.

MFG VEMA
 
Joker1976

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
Danke! Das ist mal gut zu wissen. Bei meinem Seat ist es ja egal, der ist ja kaputt, aber bei meinem Skoda werde ich dann da mal darauf achten...
 

skywalker

Guest
hey leute,

einfach 3-4x die zündung aus und wieder einschalten.
wenn es ruhig ist könnt ihr hören wie die kraftstoffpumpe arbeitet.
 
Atom

Atom

Dabei seit
16.12.2003
Beiträge
677
Zustimmungen
20
Fahrzeug
Skoda Yeti / Skoda Kodiaq / LR Discovery IV
Wenns so einfach wäre, bräuchten wir wohl nicht so einen lange Thread.

Die Benzinpumpe entlüftet nicht. Die Luft ist dann immer noch vorne in den PD Einheiten etc.

Micha
 

skywalker

Guest
Original von michaelmfi
Wenns so einfach wäre, bräuchten wir wohl nicht so einen lange Thread.

Die Benzinpumpe entlüftet nicht. Die Luft ist dann immer noch vorne in den PD Einheiten etc.

Micha

weil einfach einfach einfach ist :-) lass mich aber gern belehren
Und wenn wir ne BENZINpumpe in nem DIESELauto hätten, dann wäre der thread sowieso zu klein *g*
 
olbetec

olbetec

Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.903
Zustimmungen
6
Ort
24568 Kaltenkirchen bei HH
Fahrzeug
Rapid Spaceback Style Plus EZ07/14 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
Werkstatt/Händler
Autohaus Kath
Kilometerstand
65000
Hust... man, ist das staubig hier (man achte auf das Alter des Threads)...
Beim Zündschlüssel herumdrehen läuft die Kraftstoffpumpe im Tank an, dann wird der Motor gestartet und die Nockenwelle dreht.
Am Ende der Nockenwelle sitzt eine kombinierte Vakuum/Kraftstoffpumpe (das Vakuum ist für die Steuerpneumatiken und den Bremskraftverstärker), die den vorgeförderten Kraftstoff zu den PD-Elementen führt. Stromlos haben die eh auf Durchzug geschaltet und Spülen bzw. werden im Betrieb dadurch gekühlt. Und dabei kann dann auch noch der letzte Rest Luft vertrieben werden... Wenn dann während des Stößelhubs (durch die Nockenwelle betätigt) das Magnet-Ventil eines PD-Elementes schließt wird erst Druck aufgebaut und die Düselnadel hebt aus ihrem Sitz...Pffft...Bumm...
Und wo ist jetzt das Problem?
Munter bleiben
OlBe
 

MrBlack19

Guest
Bei heutigen Diesel Kfz wird der Diesel automatisch in den Motor gepumpt. Da dürfte nichts passieren.
 

skywalker

Guest
Original von MrBlack19
Bei heutigen Diesel Kfz wird der Diesel automatisch in den Motor gepumpt. Da dürfte nichts passieren.

*sarkasmusmodeon*
zumglück ist das mitlerweile so. den früher hat mich das immer gestört den diesel manuel in den motor zu pumpen. hatte damals extra eine zusätliche pumpe einbauen lasse damit ich das nicht immer von hand machen musste.
*sarkasmusmodeoff*
 
Thema:

diesel leerfahren

Sucheingaben

diesel leerfahren

,

superb diesel leer fahren

,

skoda octavia III Diesel tank leergefahre

,
modernen diesel leer fahren
, Manuel Diesel entlüften, tank leer bei diesel skoda, pumpe düse vw diesel entlüften 2 0 tdi 170 ps, wie entlüfte ich den tank beim fabia 2002, Tdi tank leer Zündung entlüften, tdi tank leer fahren, pumpedüse leerfahren
Oben