Diesel für mein Fahrprofil sinnvoll?

Diskutiere Diesel für mein Fahrprofil sinnvoll? im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Skoda Community, dies soll keine Kaufberatung an sich sein sondern eher eine Sammlung eurer Erfahrung bzw. eine Hilfe zu einer...

  1. metee

    metee

    Dabei seit:
    25.07.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Skoda Community,

    dies soll keine Kaufberatung an sich sein sondern eher eine Sammlung eurer Erfahrung bzw. eine Hilfe zu einer Grundsatzentscheidung für mich: Diesel oder Benziner.

    Ich selbst habe 0,00 Erfahrungen mit jeglichen Herstellern/Fahrzeugen des VAG-Konzerns, allerdings treibt mich der nahende Nachwuchs jetzt zu einem neuen, soliden und verlässlichen Kombi. Mein 20 Jahre alter 5er läuft zwar einwandfrei, bei so einem alten Auto kann jedoch, gerade auf einer längeren Urlaubsfahrt, immer mal was kommen. Außerdem scheidet uns der Tüv spätestens Oktober 2019 (Rost).

    Nun zum eigentlichen Thema, meinem Fahrprofil:

    Ca. 15-20 tkm im Jahr, 4 km einfacher Arbeitsweg, allerdings brauche ich ab und an das Privatauto auch dienstlich...von daher wäre in meinem Fall das Fahrrad keine Option...die meisten werden da ans Fahrrad gedacht haben :)
    Leider kann ich nicht vorhersagen wann ich das Auto dienstlich brauche....mal eine Woche gar nicht, mal jeden Tag...mal würde es auch zwei Wochen ohne gehen.
    Bislang haben alle Benziner das ganze ohne Murren durchgestanden, ein Diesel hat sich jedoch mal verabschiedet, den hatte ich noch von meinem Job davor (Ford Mondeo 2.2 tdci, bj 07)
    Dort war dann die HD Pumpe, Injektoren und Partikelfilter fällig.

    Somit kommen schon ordentlich Kilometer beisammen. Außerdem steht mindestens einmal im Jahr eine Urlaubsfahrt nach Spanien an, einfacher Weg 2.000 KM.

    Warum denke ich überhaupt an einen Diesel? Dies lässt sich leicht auf mein geplantes Budget zurückführen. Ich plane nicht mehr als 12.000 € auszugeben und hätte gerne den Octavia III, eigentlich als 2.0 tdi. Den bin ich letzte Woche schon Probegefahren. Die Diesel sind derzeit einfach unschlagbar günstig aufgrund des "Abgasskandals". Ich selbst bin vorrangig in der ländlichen Gegend unterwegs und daher ist der durchgepeitschte Abgasskandal irrelevant für mich...und somit auch Euro 5 kein Problem.

    Ich würde mich über Anregungen sehr freuen die mir die Entscheidung etwas erleichtern.

    Gruß, Marco
     
  2. #2 GolfCR, 25.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2018
    GolfCR

    GolfCR

    Dabei seit:
    17.01.2018
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    480
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5e 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    80000
    Entweder einen Diesel oder den G-Tec würde ich empfehlen!
    Da du nur 12k zu Verfügung hast, bleibt nur noch der Diesel..
    Aber der Diesel ist günstig???
    Also für das Geld fangen die bei mir ab 150tkm an...

    Ich fahre einen 2.0TDI und kann dir den empfehlen, du könntest aber auch nach dem 1.6TDI Mal schauen bzw Probefahren...
     
  3. #3 boerni666, 25.07.2018
    boerni666

    boerni666

    Dabei seit:
    01.06.2016
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI 81kw DSG Active PL-Import
    Werkstatt/Händler:
    Fleetari Repair Shop Alivieska, Finnland
    Kilometerstand:
    91000
    Ich würde ja für Familie+Dienstreisen+Urlaub den O3 TDI holen....und für den Arbeitsweg ein (E-)Fahrrad.

    ;)
     
    Keks95 gefällt das.
  4. #4 dathobi, 25.07.2018
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    33.258
    Zustimmungen:
    2.773
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Fällt schon, wie geschrieben, raus...
     
  5. #5 superb-fan, 25.07.2018
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    8.551
    Zustimmungen:
    416
    Ort:
    PM
    Fahrzeug:
    Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V
    Werkstatt/Händler:
    So einige .
    Kilometerstand:
    2000
    Finde den 1.6tdi auch nicht schlecht , hab ich für meinen Kumpel gekauft , der auch erst 150ps wollte . Aber geht gut, nimmt kaum Sprit :)
     
  6. jens.f

    jens.f

    Dabei seit:
    16.04.2018
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    158
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3 Combi
    Kilometerstand:
    102000
    Zut generellen Frage:
    gib einfach mal Deine Parameter unter z.B:
    https://www.diesel-oder-benzin.de/
    ein - da kannst Du schon mal sehen, ob sich das überhaupt rentiert.
     
  7. corona

    corona

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS245
    Kilometerstand:
    41xxx
    Ich habe mich nach ähnlichen Überlegungen für einen Benziner entschieden.
    Mein einfacher Arbeitsweg beträgt 15km, also 30km am Tag. Dazu dann noch die ein oder andere Fahrt nach der Arbeit und diverse Ausflüge.
    Bewege mich also auch 20.ooo km + im Jahr.

    Vorher hatte ich den 2.0TDi Superb mit 170PS, damit war ich auch soweit zufrieden. Mein Problem waren immer nur die unterbrochenen, bzw. nicht durchgeführten Regenerationen des DPF. Bei meinem waren es nach dem Update auch deutlich mehr versuchte Regenerationen. Ich hab zwar eine Autobahn direkt in der Nähe, aber keine Lust, immer wieder mal über die Autobahn zu fahren, nur um die Regeneration durchzuführen. Auf dem normalen Arbeitsweg hat er dies leider nie gemacht.
    Dazu waren bei mir dann Steuern und Versicherung günstiger.
    Und wie man hier bei den Kilometerkönigen sehen kann, ist eine sparsame Fahrweise auch mit einem Benziner möglich, was dir auf deiner Urlaubsfahrt dann zu Gute kommt.
     
  8. A.M.

    A.M.

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    313
    Fahrzeug:
    Octavia 3- Kombi, Sondermodell clever, 1.0l
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Service Center Fürstenwalde
    Kilometerstand:
    Steigend
    Bei 4km täglicher Mindeststrecke, bekommst Du den Diesel nicht betriebswarm, das macht ihn schneller fertig.
     
    Fenio, dirk11 und TheSmurf gefällt das.
  9. #9 Superb Dieselkutsche, 25.07.2018
    Superb Dieselkutsche

    Superb Dieselkutsche

    Dabei seit:
    04.12.2017
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    389
    Fahrzeug:
    Superb V6 TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber / Die VW Premium Vertragswerkstatt ;)
    Wenn es so ist wie du sagst und dein 20Jahre alter 5er läuft wirklich einwandfrei und hat aber Rost, rate ich dir folgendes:

    Steck doch die 12.000 € in den 5er, dann könn dir die modernen Kisten gestohlen bleiben. :thumbsup: :thumbup:
     
    metee gefällt das.
  10. #10 metee, 25.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.07.2018
    metee

    metee

    Dabei seit:
    25.07.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Nunja, ich bin ein bisschen Leistungsverwöhnt durch meinen Camaro, ich denke die 105 PS sind mir zu wenig...

    Hilfreich, danke Da der Benziner leider definitiv außerhalb des Budgets liegt (ich traue dem 1.4er jetzt auch keine utopisch hohen Kilometerleistungen zu) muss ich eher auf eine andere Marke ausweichen als auf Skoda.

    Na ich weiß ja nicht :D

    Stellt die Kilometerleistung deiner Meinung nach ein Problem dar? Habe mich auch im e60 Bereich umgesehen und da kommen Aussagen wie „bedenkenlos mit 300 tkm + kaufbar solange Wartungen durchgeführt wurden.
     
  11. #12 Superb Dieselkutsche, 25.07.2018
    Superb Dieselkutsche

    Superb Dieselkutsche

    Dabei seit:
    04.12.2017
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    389
    Fahrzeug:
    Superb V6 TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Ich selber / Die VW Premium Vertragswerkstatt ;)
    Ich weiß ja nicht was das fürn 5er ist den du da hast, aber obwohl ich nicht so der BMW Fan bin, würde ich z.B. nen schönen alten 530i oder so nicht gegen einen O3 tauschen auch wenn der Octavia sicher kein schlechtes Auto ist. ^^

    Nen O3 mit 300tkm+ würde ich garnicht kaufen egal welcher Motor :D :whistling:
     
  12. #12 GolfCR, 25.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2018
    GolfCR

    GolfCR

    Dabei seit:
    17.01.2018
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    480
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5e 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    80000
    Du musst einfach sehen wie lange er für dich halten soll, wenn ich einen Wagen mit 200tkm kaufe und sagen wir Mal 20tkm im JAHR fahre, bist du Mal schnell bei 300tkm...
    Man kann mit einem Diesel locker 300tkm+ fahren, aber was du da eventuell an Werkstatt kosten rein steckst, daß kann dir niemand sagen!

    Beispiel: Arbeitskollege hat einen Golf 7 GTD BJ 2013 jetzt 422tkm runter, bis auf Inspektion und Verschleißteile nichts gewesen.

    Cousin hat einen Audi A4 2.0TDI BJ 2014 und hatte nach 100tkm einen Motorschaden.

    Fazit: Es ist und bleibt ein Gebrauchtwagen, du kannst mit dem Skoda noch tausende Kilometer fahren, oder packst nach kurzer Zeit ins Klo...
     
  13. metee

    metee

    Dabei seit:
    25.07.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Also der jetzige wird aufgrund des Rostthemas und des geringen Restwertes (dann ein wirtschaftlicher Totalschaden!) definitiv nicht mehr dem Tüv vorgeführt. Ich müsste vier Wagenheberaufnahmen instandsetzen lassen, Heckklappe (muss neu) und Seitenteile hinten lackieren lassen. Wenn die Wagenheberaufnahmen professionell gemacht werden kostet das pro Aufnahme 400€, plus Lackierarbeiten...insgesamt wäre ich da bei mindestens 4000€. Restwert von dem Hobel sind keine 2.000. aktuell hat der gute knapp 350.000 runter, als kleiner 520i.
     
  14. #14 Marcelwen, 25.07.2018
    Marcelwen

    Marcelwen

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde, vor allem wegen dem kurzen Weg zur Arbeit, auf einen Benziner setzten. Bei mir gibt es ein ähnliches Fahrprofil, nur das ich 9km einfachen Weg zur Arbeit habe. Unregelmäßig und unvorhersehbare Tage mit Außendienst hab ich auch. Vorher fuhr ich 17 Jahre lang Toyota und nun das erste mal VAG.
    Aber auch bei Toyota wurde mir immer zum Benziner für dieses Fahrprofil geraten. Hier ist es nun deswegen auch ein Benziner geworden.
     
  15. #15 spacebacker, 25.07.2018
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    655
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Abarth 595 Custom
    Werkstatt/Händler:
    Als TZ aus Passau in den Norden geholt
    Kilometerstand:
    3500
    Fabia Combi TDI ab 2016 mit unter 80tkm auf mobile. de ab 10,400.

    Einfach mal ne Nummer kleiner, dafür jung und mit Restlaufzeit.
    Liegt im Budget, ist im Unterhalt günstig und verbraucht wenig Diesel. Geht auch ein wenig nach vorne, da relativ geringes Leergewicht.
    Mein Tipp
     
  16. #16 TPursch, 25.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2018
    TPursch

    TPursch

    Dabei seit:
    19.04.2017
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    329
    Ort:
    Siegen
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS TDI 4x4 A3 Limo 2.0 TFSI Quattro Bestellt: Passat GTE
    Naja, 5er - jetzt Octavia und dann doch Fabia!? Geht ein bisschen weit "runter" , oder?
    Also ich hatte neulich einen Fabia Combi als Leihwagen und hatte das erste mal seit meinem Golf 2 1,6 wieder "Angst' in Kurven... (Vor der Tieferlegung :D).
     
  17. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    1.020
    Da braucht man keine Sekunde nachdenken: kein Diesel!
    Und wenn man sich den Benziner nicht leisten kann (was mich wundert, in der Anschaffung sind die Diesel teurer), dann muss man halt länger sparen.
     
    tdipower89, TheSmurf und Tuba gefällt das.
  18. #18 spacebacker, 25.07.2018
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    655
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Abarth 595 Custom
    Werkstatt/Händler:
    Als TZ aus Passau in den Norden geholt
    Kilometerstand:
    3500
    Für 15-20 tkm reicht ein Fabia Combo, erst recht für 4km Arbeitsweg. Und keine Angst, der kippt nicht um. ( auch wenn ein gutes Fahrwerk immer Sinn macht, hängt ja vom Fahrstill ab. MEIN Rapid war in Serie auch fahrsicher, aber eben nicht entspannt im Sportmodus zu fahren. Und für den müsste man auch beim Octi Hand anlegen, vor allem, wenn die Hütte schon so viel gelaufen ist Daher ist für mich ein Auto mit geringerer Laufleistung und niedrigeren Unterhaltskisten bei 12 Budget der bessere Kauf, ob nun als Diesel oder Benziner.
     
  19. Tf.

    Tf.

    Dabei seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Skoda O3 2.0 TDI 150PS DSG, Ez. 13.08.2015.
    Werkstatt/Händler:
    Bekannter
    Kilometerstand:
    250000
    Ich habe fast das gleiche Fahr-Profil 4 km zur Arbeit und habe mir trotzdem einen Diesel geholt.
    Sogar einen mit einer Fahrleistung mit 219 Tausend km auf der Uhr, Bj. und Ez. 2015 1. Hand Scheckheft gepflegt.
    Der alte Spruch gilt schon lange nicht mehr, das der Diesel erst ab 20 Tausend km/Jahr rentiert.
    Der rentiert sich immer, schon bei ca. 12 Tausend km/Jahr.

    Nur ein Rechenbeispiel bei nur 12.000 km/Jahr

    Zur Info: Hatte meinen vor diesem Video geholt.
     
  20. metee

    metee

    Dabei seit:
    25.07.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Die Dieselmodelle sind derzeit definitiv günstiger...
     
    Keks95 und MrMaus gefällt das.
Thema: Diesel für mein Fahrprofil sinnvoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Diesel Fahrprofil wenig viel Last

    ,
  2. lohnt sich ein diesel unter 15000 km

Die Seite wird geladen...

Diesel für mein Fahrprofil sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Octavia TDI 2.0: Bei Pumpe-Düse-Technik kein Diesel-Skandal-Fall?

    Octavia TDI 2.0: Bei Pumpe-Düse-Technik kein Diesel-Skandal-Fall?: Hallo zusammen, die Frage eines DAUs, der nur den Schlüssel rumdrehen kann und sonst keinen Plan von Motor-Technik hat: Wenn ich also diese...
  2. Diesel spritzt aus Motor! Was sind das für Sensoren?

    Diesel spritzt aus Motor! Was sind das für Sensoren?: Hilfe!!! Aus dem markierten Sensor spritzt Diesel. Was ist das? Hilfe!
  3. Suche Superb Kombi 190PS Diesel Automatik AHK

    Superb Kombi 190PS Diesel Automatik AHK: Ich bin aktuell auf der Suche nach einem gebrauchten Superb: Austattung: Style 190 PS, Automatik Erstzulassung ab 2016 Kilometer: bis ca. 80.0000...
  4. Mannol Diesel-TDI Öl 5W-30 (502.00) nutzbar in Fabia II TSI? (CBZA)

    Mannol Diesel-TDI Öl 5W-30 (502.00) nutzbar in Fabia II TSI? (CBZA): Hallo zusammen, habe von unserem alten VW Golf Pumpe-Düse-Diesel noch 1,5 Kanister (8,5L) Öl übrig. -> Mannol Diesel TDI SAE 5W-30 API SN/SM/CF...
  5. 2.0 Diesel

    2.0 Diesel: Weiß jemand ob für den Kamiq in naher Zukunft ein 2.0 Diesel Aggregat angeboten wird?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden