Diesel bei vielen Kurzstrecken im Stadtverkehr?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von dergrossekleine, 20.11.2011.

  1. #1 dergrossekleine, 20.11.2011
    dergrossekleine

    dergrossekleine

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0, 140 PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Möbus Berlin
    Kilometerstand:
    2500
    Hallo,

    es soll ein Superb werden, 2l, 140 oder 170 PS ist abhängig davon, ob einer der Motoren besser mit den Verhältnissen klar kommt?

    Ich fahre über 20.000 Km im Jahr, da sind aber sehr viele Kurzstrecken unter 3Km dabei.
    Kind zum Kindergarten hin/zurück, 4 Kaltstarts gesamt. Täglich 2x zur Post (Sa nur 1x), 4 Kaltstarts an Wochentagen. Dazu kommen diverse Einkaufsfahren, zum Großhändler, alles unter 3Km, ich hab also ca 10x Kaltstarts täglich bei Strecken unter 3 Km.

    Dazu kommen dann im Stadtverkehr 3-4 x Woche Stecken bis 20Km, am WE geht es dann auch auf die Bahn (auch längere Strecken), im Winter nicht ganz so oft.

    Der Händler meinte wenn ich alle 2 Wochen den Partikelfilter frei fahre, reicht das. Nun hab ich aber gelesen, dass das evtl. nicht reicht und der Diesel diese "Freibrennfahrten" öfters braucht? Wenn zb in der Woche die Kontrolllampe angeht hab ich ein Problem, bzw. müßte dann extra auf die Bahn, was ja auch keinen Sinn macht.

    Wie kommt der Diesel mit den vielen Kaltstarts klar? Das Auto bekommt auf jeden Fall eine Standheizung, falls das hilfreich ist. Nur wird die ja dann auch nicht 10x/Tag sondern evtl. nur 3-4x Tag eingeschaltet, bzw wäre es im Winter sinnvoll die bei kurzen Standzeiten (Kindergarten/Schule/Post) durchlaufen zu lassen?

    Oder mach ich mir den Diesel damit auf Dauer kaputt und es wäre doch ein Benziner sinnvoller? Vom Fahrspaß her tendiere ich doch schon zum Diesel. Höhere Anschaffungskosten, Steuern, Wartungskosten spielen erstmal keine Rolle.

    Danke schon mal für Eure Einschätzungen
    dergrossekleine
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernd64, 20.11.2011
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo

    Ich würde meinen, das dieses Fahrprofil für einen modernen Dieselmotor kein Problem sein sollte.
    Kenne selbst einige, die nur so fahren. Auch ohne die Freibrennfahrten.
    Aber wenn du schreibst, 3-4x am Tag Standheizung, dann wirst du im Winter früher oder später Batterieprobleme bekommen.
    Es sein denn, du hast ne Garage und kannst regelmäßig nachladen.

    Gruß Bernd
     
    DIESEL POWER – LE gefällt das.
  4. #3 Octarius, 20.11.2011
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Der Kurzstreckenbetrieb ist für keinen Motor angenehm. Da spielt es bei den heutigen Motoren keine Rolle ob Du das einem Diesel oder einem Benziner zumutest. Sie kommen alle damit klar.

    Der Unterschied von 140er zum 170er kommt im Stadtverkehr nicht zum Tragen. Das sind grundsätzlich die gleichen Motoren, der 170er an manchen Stellen etwas stabiler ausgeführt und eine andere Software, die mehr Kraftstoff einspritzen kann. Daher kann sich Deine Entscheidung auf Deine persönlichen Vorlieben stützen, nicht auf eine Kurzstreckenverträglichkeit. Der 170er ist natürlich auch kurzstreckentauglich.

    Zu den Freibrennfahrten kann ich Dir leider aus eingener Erfahrung leider nichts schreiben.
     
  5. Flinux

    Flinux

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mittelfranken, Feser-Graf-Land ;)
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort+ mit DSG und Halogen-Kurvenlicht, Facelift
    Werkstatt/Händler:
    Zum Glück gibt's Feser-Graf
    Kilometerstand:
    41000
    Kurzstrecken bis 5 km oder so würde ich z.B. mit einem Fahrrad (inklusive Fahrradanhänger, als Spitznamen kenne ich "Mercedes") zurücklegen, außer für Großeinkäufe. Denn solche Kurzstrecken erhöhen den Durchschnittsverbrauch deutlich.
     
  6. #5 Octarius, 20.11.2011
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das ist richtig. Da es sich aber um Kurzstrecken handelt fällt das kaum ins Gewicht. Mir persönlich ist es egal, ob mein Wagen die 2 Km auf dem Weg zum Bäcker nun 5 oder 7 Liter verbraucht.
     
  7. #6 PilsnerUrquell, 20.11.2011
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    wieviel über 20.000km fährst du denn?

    bis 15.000 rechnet sich meist der Benziner, bei 20.000 zahlste jeden Monat ca. 10 Euro drauf, bei 25.000 ca 15 Euro mehr als beim Diesel, das ist der Jahresschnitt, wenn du den derzeitigen Abstand Diesel zu Benzin nimmst sinds auch bei 20.000 keine 10 sondern eher 5 Euro pro Monat Mehrkosten

    bei 10 Kaltstarts würde ich zum Benziner raten, im Winter bekommste sonst nie nen warmen Innenraum, beim wiederanlassen nach ca. 5 min wenn vorher etwas unter 3 km gefahren wurde ist es beim Benziner schon kein Kaltsart mehr, der kleine Kreislauf sollte schon warm bzw. beim wiederanlassen noch warm sein, beim Diesel ist noch nicht mal der kleine Kreislauf auf Temp.
    Kaltstarts sind, wie schon gesagt wurde, für Benziner und Diesel ungesund, lässt sich nur meist nicht vermeiden
     
  8. #7 Oberberger, 20.11.2011
    Oberberger

    Oberberger

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    101600
    Freibrennfahrten sind so alle 400 bis 600 km normalerweise....müsstest Du dir dann ausrechnen, ob alle zwei Wochen reicht. Ich denke aber ja....nur hinterher ist man immer schlauer. Und ich denke auch, bei 20000 km würdest Du mit einem Benziner auch nicht teurer fahren, das ist ungefähr der Bereich, wo beide gleich sind. Und Power haben die TSI ja auch mehr als genug...
     
  9. #8 dergrossekleine, 20.11.2011
    dergrossekleine

    dergrossekleine

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0, 140 PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Möbus Berlin
    Kilometerstand:
    2500
    Hallo,

    es sind so ca 20.000-25.000 Km, kann ich so genau vorher nicht sagen, sind auch viele Spontanausflüge im Sommer dabei, mal übers WE an die Ostsee zb. Wobei mir es wie schon geschrieben egal ist ob ich da 10 Euro mehr oder weniger im Monat zahle, das ist für mich nicht wichtig. Wegen dem Fahrspaß tendiere ich zum Diesel, würde aber auch Bezin nehmen wenn es gar nicht geht in der Kombination und Diesel.

    Kurzstrecken per Fahrrad funktioniert nicht, hab meist einiges zu transportieren, viele Pakete die zur Post müßen, es muß dann schnell gehen. Die letzten reinkommenden Bestellungen werden noch fertig gemacht, ich muß dann sehen das ich bis 17 Uhr bei der Post bin, damit die Pakete noch rausgehen und nicht bis nächsten Tag in der Filiale liegen. Das ist täglich immer recht stressig :-)
     
  10. #9 Richter86, 20.11.2011
    Richter86

    Richter86

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    4.503
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hohenlimburg
    Fahrzeug:
    O3 Combi Style 2.0 TDI Mdj.2016
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heider
    Unser 140er Diesel fährt seit 60.000 km fast nur Kurzstrecke. Bisher null Probleme. Ausser das sich die Inspektion natürlich früher meldet.
    Im Winter würde ich aber eine Standheizung empfehlen. Sonst wird der Wagen nie richitg warm.
     
  11. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    Wenn Du Garage oder Haus/Carportstandplatz hast, wäre auch zu überlegen, ob da nicht eine Waeco- Kühlwasserheizung mit Netzstrom eingebaut werden könnte... Ist auf alle Fälle günstiger als SH... und wird in Norwegen und Schweden viel genutzt...
     
  12. #11 Oberberger, 20.11.2011
    Oberberger

    Oberberger

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    101600
    Nur der Fahrspaß ist eigentlich auch kein Argument mehr, zumindest nicht bei VW. Die TSI gehen absolut genauso gut, nur saufen sie halt, wenn man sie TDI-mässig fährt. Deswegen die Kilometergrenze...
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Octarius, 20.11.2011
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wenn ich mit einem TSI unterwegs bin und beim Gasgeben auf die Verbnrauchsanzeige schaue lupft sich bei mir intuitiv der Gasfuss. Ein Diesel legt da zwar auch ne Schippe zu, aber nicht so krass die der kleine Turbobenziner. Daher ist es mir persönlich lieber, mit dem rechten Fuss keine Geldverbrennungsanlage zu bedienen. Selbst wenn sich der Diesel bei mir nicht rechnen würde wäre das immer noch meine Wahl, da ich damit beim Fahren nicht so sehr auf meine Brieftasche achten muss.
     
  15. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    Zum Thema Kurzstrecke: Ich hab irgendwo mal gelesen, dass Dieselmotoren einen geringeren Kaltstartverschleiß haben sollen, als Benzinmotoren. Von daher würde der Einsatz eines Dieselmotors trotz Kurzstrecke nicht weniger sinnvoll.

    Edit: Ich hab das noch mal recherchiert und zitiere mal ohne Gewähr:
    Neben dem höheren Kraftstoffverbrauch hat der Benzinmotor einen höheren Verschleiß beim Kaltstart. Der Kraftstoff schlägt sich an den kalten Zylinderwänden nieder und wäscht dort das Motoröl ab. Zusätzlich verdünnt er es und verschlechtert damit dessen Schmiereigenschaften. Der Verschleiß bei einem Kaltstart (-20°C) soll dem von ca. 200 km Autobahnfahrt bei mittlerer Drehzahl entsprechen.

    Ich geh trotzdem mal in Deckung :)
     
Thema: Diesel bei vielen Kurzstrecken im Stadtverkehr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel im stadtverkehr

    ,
  2. diesel stadtverkehr

    ,
  3. dieselmotor stadtverkehr

    ,
  4. diesel in der stadt,
  5. octavia diesel auf kurzstrecken,
  6. diesel für stadtverkehr geeignet,
  7. diesel freibrennfahrten,
  8. 20km stadtverkehr diesel oder benziner,
  9. batterieprobleme wegenkurzstrecken,
  10. dieselmotor nur stadtverkehr,
  11. lohnt sich diesel bei 20000 km stadtverkehr,
  12. kurzstreckentauglicher diesel,
  13. benziner kurzstrecke,
  14. verbrauch diesel benziner stadtverkehr,
  15. volvo diesel kurzstreckentauglich,
  16. kleiner Dieselmotor für kurzstrecken,
  17. standheizung sinnvoll diesel kurzstrecke,
  18. diesel oder benziner nur Stadtverkehr ,
  19. tdi bei stadtverkehr,
  20. octavia tdi im stadtverkehr,
  21. diesel nur im stadtverkehr,
  22. diesel bei kurzstrecken sinnvoll,
  23. fahre nur kurzstrecken mit diesel,
  24. diesel für stadtverkehr,
  25. viele kurzstrecken aber viele km
Die Seite wird geladen...

Diesel bei vielen Kurzstrecken im Stadtverkehr? - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...
  4. Wie viele Winterräder passen in den OIII Combi Kofferraum?

    Wie viele Winterräder passen in den OIII Combi Kofferraum?: Hallo Zusammen, folgende Situation: ich möchte eingelagerte Winterräder (15 Zoll, 195, nicht für den Skoda) abholen und in meinem OIII Combi...
  5. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...