Diesel am Ende? - Diskussion um Fahrverbote

Diskutiere Diesel am Ende? - Diskussion um Fahrverbote im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Das mag in dem ein oder anderen Fall ja sein was ihr hier Schreibt, ... nur was in anderen Ländern als ein Recht des Verbraucher angesehen wird,...

  1. #3261 JuppiDupp, 30.09.2019
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    1.675
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner / EU Händler
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Das mag in dem ein oder anderen Fall ja sein was ihr hier Schreibt, ... nur was in anderen Ländern als ein Recht des Verbraucher angesehen wird, das sollte hier der Mehrheit der Betrogenen Kunden nun nicht als Geldgier ausgelegt werden!
     
  2. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.988
    Zustimmungen:
    2.821
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    71936
    Aber genau darum geht es! Die Umwelt ist den Klägern doch egal. Die wollen nur möglichst viel Geld für sich rausholen. VW hat die fehlerhaften Fahrzeuge nachgebessert, so dass im Nachhinein gar kein Schaden entstanden ist.
     
    MrSmart, Tuba und PolenOcti gefällt das.
  3. #3263 HHYeti, 30.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2019
    HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    Was man dabei auch nicht übersehen darf - die Updates wurden vom KBA geprüft und als ausreichend freigegeben. Für die Verfehlung an sich ist der Konzern bereits bestraft worden.
    Hier im Verfahren gehts nur darum zu klären ob tatsächlich ein messbarer Schaden entstanden ist oder einige Kunden nur auf Preisverfallmärchen von Käufern rein gefallen sind. Und es geht im Verfahren zusätzlich darum, wie die Nutzungszeit für den Fall einer Rückabwicklung angerechnet werden soll.

    Leider ist bei diesem Thema sehr viel Polemik, nicht haltbare Versprechungen von Rechtsportalen, politisch gefärbte Mutmaßungen und natürlich auch Hetze aus den Konspiranten der DUH dabei - der Richter hingegen reduziert sich auf die Rechtslage und da war sein Verständnis in dem Artikel recht eindeutig.

    PS: es gab sicherlich einen kurzzeitigen Preisverfall von Diesel PKW - aber doch nur deshalb, weil viele in Panik versucht haben, ihr Fahrzeug abzustoßen - mit der Konsequenz entsprechender Marktregeln. Aber das war selbstgemacht.
    Mein aktueller Yeti jedenfalls hat heute keinen Cent mehr Wertverlust als vergleichbare Fahrzeuge zu ihren Marktdaten vor 5 Jahren.
     
    PolenOcti gefällt das.
  4. #3264 vernichter04, 05.10.2019
    vernichter04

    vernichter04

    Dabei seit:
    13.04.2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3 Sportline 2.0 TFSI 280 PS, Skoda Karoq 1.0 TSI 116 PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke Grimma - Marcel Wolf :)
    Kilometerstand:
    12000
    Mir scheint, die Hälfte hier arbeitet bei VW. Ich sehe das komplett anders, klar ist hier ein Schaden entstanden und zwar nicht nur einer. Allein schon die Tatsache der höheren Verbrennung und häufigeren DPF-Reinigung nach dem Update spricht schon dafür, dass gemogelt wurde und die AGR früher als sonst den Geist aufgeben kann. Bei vielen Kunden ist das übrigens auch passiert. Die AGR wurde kostenlos und auf Kulanz getauscht, das mag sein, dennoch..... Und es ist wenig hilfreich, die großen Konzerne auch noch in Schutz zu nehmen. Das grenzt für mich schon an das Stockholm-Syndrom.
     
    TheSpectre568 gefällt das.
  5. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    Dann den Schaden begutachten lassen, beziffern und einklagen.

    trotzdem bleib ich dabei - für mich ist das aktuell nur VW Bashing. Und ein Stückweit Gier, weil US Schadensersatzrecht auf D extrapoliert wird. Obwohl auch andere in D präsente Hersteller Abschalteinrichtungen verbaut haben und dafür auch abgestraft wurden, konzentriert sich vor Gericht der offene Verbrauchergeldbeutel nur auf VW.

    Und ganz ehrlich - ich wünsche jedem dieser Klagewellensurfer auch mal die Existenzängste die Konzernmitarbeiter oder die Mitarbeiter der Zulieferindustrie aktuell vor sich haben.
     
  6. #3266 vernichter04, 05.10.2019
    vernichter04

    vernichter04

    Dabei seit:
    13.04.2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3 Sportline 2.0 TFSI 280 PS, Skoda Karoq 1.0 TSI 116 PS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Manzke Grimma - Marcel Wolf :)
    Kilometerstand:
    12000
    Hab doch geklagt, mein Stinkediesel ist schon, ich bin fertig.

    Aber he, die Existenzängste kenne ich ganz genau, ich arbeite schließlich in einer kommunalen Klinik, da sind die Alltag und das schon seit Jahren. Und keine Aussicht auf Besserung...
     
    Warc0 gefällt das.
  7. #3267 alexnoe, 05.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2019
    alexnoe

    alexnoe

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Taufkirchen
    VW beteiligt sich mit 3000 Euro, wenn man einen Euro 5 - Diesel nachrüsten lässt und
    - in einer "Intensivstadt" oder einem angrenzenden Landkreis wohnt oder arbeitet
    - am 02.10.2018 Halter war
    Baumot spricht derzeit von 3300€ Gesamtpreis bei einem VW Passat (komisch, die Werbung sagte erst etwas von 1500€ + MwSt + 4h Einbau). Wegen den 300 Euro Eigenanteil würde ich nun kein Fass aufmachen.

    Die Beschränkung auf Euro 5 ist auch einer der Gründe, warum es bisher nicht danach aussieht, als ob Baumot oder Dr. Pley etwas für Euro 4 - Diesel zulassen werden, obwohl die technische Vorschrift für diese Nachrüstungen auch Nachrüstungen an Euro 4 - Dieseln erlaubt. Man müsste bei einem Fahrzeug, dessen Restwert unter 3000 Euro liegt, über 3000 Euro für die Nachrüstung selbst bezahlen.
    Es geht nicht um Feinstaub. Es geht um Stickstoffdioxid. Die "Fachpresse" kennt den Unterschied meistens nicht. Wer in München schon einmal zur Hauptverkehrszeit den Nahverkehr benutzt hat, der weiß, dass der so oder so an der Kapazitätsgrenze ist. S-Bahnen, U-Bahnen und Trams sind voll, obwohl sie oft fahren. Einige Busse haben inzwischen Personen-Anhänger (!) und sind dann insgesamt 23 Meter lang. Die Hinterachse des Anhängers lenkt intelligent mit, damit das überhaupt im Stadtverkehr funktioniert. Ich würde gerne mal so ein Gespann rückwärts fahren sehen.
    Hätten europäische Regierungen das gemacht, was in den USA gemacht wurde (alle Autos zurückkaufen lassen oder eine Hardware-Nachrüstung vornehmen), wären wahrscheinlich alle europäischen Autohersteller pleite. Man sagt dazu: Too big to fail.
    Nach meinem Verständnis hat VW mit seiner "Umschaltlogik" am offensichtlichsten Gesetze gebrochen. Mercedes wurde inzwischen auch bestraft, hat aber (etwas) weniger zu befürchten.
    Also: Bereits mehrere VW-Kunden haben VW wegen "vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung" verklagt und recht bekommen. Meiner Meinung nach haben sie nur wegen der "Umschaltlogik" recht bekommen, aber nicht wegen der Thermofenster. Ein Mercedes-Kunde hat die gleiche Klage gegen Mercedes angestrengt und verloren: Das Gericht sagte, dass eine Verurteilung wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung nur in Betracht kommt, wenn die zugrunde liegende Tat ohne Zweifel und immer rechtswidrig ist. Bei Thermofenstern für AGR könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass es Umstände gibt, unter denen das Thermofenster legal ist. Auch wenn das konkrete Thermofenster des konkreten Fahrzeugs wohl illegal war, war es nicht illegal genug, um auf vorsätzliche sittenwidrige Schädigung zu entscheiden. Und genau deswegen kommen die anderen Konzerne milder davon. Ich stimme zu, dass das merkwürdig erscheint. Es ist aber unsere Rechtslage.

    Das Problem ist nun: Eine Rückgabe des Fahrzeugs ist nur bei vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung möglich. Liegt ein normaler Mangel vor (z.B. ein Thermofenster), dann muss man dem Verkäufer bzw. Hersteller 2 Reparaturversuche einräumen, genau wie bei jedem anderen normalen Mangel. Wenn man ein Neufahrzeug abholen will, und da ist eine Delle drin, kann man ja auch nicht vom Vertrag zurücktreten. Der Verkäufer hat das Recht, das Fahrzeug zu reparieren und einem danach das reparierte Fahrzeug in einwandfreiem Zustand zu übergeben.

    VW ist natürlich nicht der einzige Akteur, bei dem zu hohe Emissionen aufgetreten sind, und bei dem diese Emissionen auf unzulässige Softwareeigenschaften zurückzuführen sind. Aber VW ist bisher der einzige, bei dem Gerichte auf vorsätzliche sittenwidrige Schädigung entschieden haben. Was es bisher nicht gibt: Ein klares Urteil des BGH. Dieses würde verbindlich für Deutschland festlegen, ob es nun vorsätzliche sittenwidrige Schädigung war oder nicht. Von der Antwort auf genau diese eine Frage hängt viel ab.
     
  8. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.813
    Zustimmungen:
    1.336
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Jain. Ja, es wurde gemogelt. Nein, dir ist kein Schaden entstanden. Im Gegenteil. Hätte die Software immer korrekt gearbeitet, hättest du bis zum Update keinen geringeren (!!) Verbrauch und geringere (!!) AGR-Belastung gehabt.

    ...und das wäre ohne Skandal niemals geschehen. Die Ausfälle wären viel häufiger und viel früher entstanden und die Kunden hätten gezahlt.

    Und übrigens: Ich bin auch Schummeldieselbesitzer. Man muss in aller Euphorie aber auch mal zwischen den Zeilen lesen.
     
    Tuba gefällt das.
  9. GolfCR

    GolfCR

    Dabei seit:
    17.01.2018
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5e 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    80000
    Woher hast du die Info, das VW 3000 Euro dazu gibt......????
     
  10. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    KIA Rio UB (2015) 1.4 CRDI Fabia II TDI 66kw (R.I.P.) Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    39000
    Du kaufst ein Fahrzeug, dessen technischen Eigenschaften nicht eingehalten werden. Vor dem Kauf hat hat sich ein normaler Mensch Gedanken gemacht
    Anderes Beispiel, damit du begreifst, worum es mir geht.

    Du kaufst dir ein Glotzophon welches wenig Strom verbraucht (ist dir Wichtig).
    Das Ding läuft bei dir tadellos, braucht aber deutlich mehr Strom als angegeben, zusätzlich entweichen aus dem Kunststoff irgendwelche Weichmacher und die sind ähnlich beschissen wie Gyphosat.
    Dir ist kein Schaden entstanden, weil das Glotzophon ja läuft?

    10 Jahre später krepierst du jämmerlich an Hodenkrebs, und ein Zusammenhang mit dem Glotzophon kann man nicht ziehen, weil schon vor 3 Jahren in Afrika zerlegt....Kaufbeleg hat man in der Regel auch nicht mehr....

    Für mich ist VW nicht nur ein Betrüger, nein, auch Skrupellos.
    Wenn man auch nur etwas Anstand hat, kauft man kein Fahrzeug mehr vom größten Automobilbauer oder verkauft auch als Zulieferer auch nur einen Türgriff.
     
  11. #3271 alexnoe, 06.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2019
    alexnoe

    alexnoe

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Taufkirchen
    Externe Links kann ich noch nicht posten, aber wenn du nach "vw zuschuss hardwarenachrüstung" googelst, ist gleich das erste Ergebnis ein Link auf das Antragsformular. VW umfasst dabei auch Skoda, Seat und Audi. Dort stehen auch die genauen Bedingungen drin. Sowohl VW als auch Daimler zahlen diesen Zuschuss. Das Bundesverkehrsministerium hatte das mit den beiden Konzernen ausgehandelt.
    Geht man nach den gemessenen Emissionen, dann ist der einzige Fahrzeughersteller, der nicht mitgemacht hat, Tesla, denn das ist der einzige (mir bekannte) ohne Verbrennungsmotoren. Ich bin gespannt, wer tatsächlich als nächstes einen Tesla kauft, um seine Meinung über den Abgasskandal und deren Akteure zu verdeutlichen. Unabhängig davon zeigen andere Marken und Konzerne folgendes Verhalten gegenüber dem Kunden:
    - Daimler zahlt den Zuschuss auch
    - Volvo hat immerhin die Firma Dr. Pley dabei unterstützt, das Nachrüstsystem schnellstmöglich fertig zu bekommen, zahlt aber keinen Zuschuss. Die ABE war auch die erste, die erteilt wurde (26.07.2019)
    - BMW verbietet (!) seinen Vertragswerkstätten, solche Systeme einzubauen, und hat das noch einmal bekräftigt, als Dr. Pley am 02.10.2019 die ABE für die Nachrüstung von BMW 1/3/4/5/X1/X3/X5 mit N47D20-Motor bekommen hat. Dr. Pley hat 3 Mercedes-Werkstätten in Stuttgart gefunden, die Aufträge zur Nachrüstung von BMWs annehmen.
    - alle anderen Hersteller, von denen viele noch schlechtere Abgaswerte zeigen, ignorieren das Problem und warten einfach, bis der Kunde sich ein neues Auto kauft
     
  12. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.988
    Zustimmungen:
    2.821
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    71936
    Wenige Käufer interessieren sich für den CO2-Ausstoß ihrer Fahrzeuge und noch viel weniger für den NOx-Ausstoß. Aber jetzt, wo man eine Menge Kohle abgreifen kann, werden auf einmal alle Umweltschützer.

    Frag doch mal einen der Kläger, wie hoch der offizielle CO2-Ausstoß und NOx-Ausstoß ihrer Fahrzeuge ist. Ich wette, dass über 90% es nicht wissen.
     
    Cordi und Tuba gefällt das.
  13. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    KIA Rio UB (2015) 1.4 CRDI Fabia II TDI 66kw (R.I.P.) Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    39000
    Kann man nicht ausschließen, über einen Kamm scheren würde ich die Käufer allerdings auch nicht.
    Viele kostet es auch ein müdes Arschrunzeln, welchen SAR-Wert Ihr Schlaumannhandy hat.
    Ich kann von mir behaupten es interessiert mich gleichermaßen. Einzig der Mopetenkauf war bei mir rein Emotional. Im Nachhinein stellte es sich aber als Glücksgriff raus.

    Man kauft als normaler Mensch auch keinen Kühlschrank mit Energieeffizient G, es sei denn man bekommt ihn vom Amt vorgeschrieben.
     
  14. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.988
    Zustimmungen:
    2.821
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    71936
    Welchen realen CO2-Ausstoß hat denn Deine Fahrzeugflotte?
     
  15. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    KIA Rio UB (2015) 1.4 CRDI Fabia II TDI 66kw (R.I.P.) Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    39000
    PKW 110gr, Mopete 153;)
     
  16. GolfCR

    GolfCR

    Dabei seit:
    17.01.2018
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi 5e 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    80000
    Das glaube ich erst wenn ich es sehe, bzw Frage ich vor Ort Mal, muss nur sehen wann ich wieder da bin!
     
  17. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    6.988
    Zustimmungen:
    2.821
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    71936
    Real oder laut Herstellerangaben?
     
  18. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    21.466
    Zustimmungen:
    11.132
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    21200
    Ich weiß, wir sind alle blöd hier. Nur ist nicht alles, was hinkt, auch ein Vergleich.

    :thumbdown:
     
  19. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.813
    Zustimmungen:
    1.336
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    @Gowron Sei so gut, deine Fäkalsprache für dich zu behalten, ich denke du kannst deine Meinung auch anders ausdrücken.
     
  20. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    KIA Rio UB (2015) 1.4 CRDI Fabia II TDI 66kw (R.I.P.) Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    39000
    Kannst mich ja sperren lassen:P
     
Thema: Diesel am Ende? - Diskussion um Fahrverbote
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel fahrverbot

    ,
  2. www.skodacommunity.de

    ,
  3. diesel fahrverbot - diskussion

    ,
  4. sharan 2 scr katalysator euro 6,
  5. diesel fahrverbot lustig,
  6. skoda forum / fahrverbote für diesel,
  7. skoda octavia 5e 1.6tdi Fahrverbot?,
  8. bmw x3 euro 5 nachrüsten,
  9. fahrverbot für skoda diesel motoren,
  10. welche diesel fahrzeuge dürfen küntig nach in umweltzonen fahren,
  11. besteuerung diesel benzin,
  12. besteuerung diesel,
  13. bester 125er roller,
  14. diesel nachrüstung aktuell,
  15. Flußzellentechnologie,
  16. fahrverbote wirkungslos,
  17. diesel fahrverbote lustig,
  18. diskussion um dielfahrverbote,
  19. skoda octavia rs diesel fahrverbot,
  20. komik diesel fahrverbot,
  21. einsparpotenzial diesel motor,
  22. dieselfahrverbot diskussion,
  23. volvo nachrüstung,
  24. aktuell noch diesel kaufen oder nicht,
  25. diesel fahrverbot diskussion
Die Seite wird geladen...

Diesel am Ende? - Diskussion um Fahrverbote - Ähnliche Themen

  1. Benzin/Diesel Octavia/Superb Brauche euren Rat

    Benzin/Diesel Octavia/Superb Brauche euren Rat: Hallo Community. Ich gebe erstmal ein paar Eckdaten raus, damit das Grobe direkt klar ist. Jährliche Fahrleistung: 15.000KM Tägliche...
  2. Diesel Partikel Filter 45.01g

    Diesel Partikel Filter 45.01g: Guten Tag, ich bräuchte bitte dringend Hilfe. Mein Octavia Bj. 2014 2.0TDI, 150PS, KM Stand 104000 ( HSN 8004, ANL ) zeigte mir am Samstag die...
  3. Felicia Pickup Diesel Anleitung Kupplung einstellen

    Felicia Pickup Diesel Anleitung Kupplung einstellen: Hallo, an meinem Skoda Felicia Pickup Diesel muß die Kupplung nachgestellt werden , Wo sind die entsprechenden Einstellschrauben ? Das Fußpedal...
  4. Skoda Oktavia RS Diesel Bj 2016 quietschende Geräusch im Motorraum beim kaltstart.e

    Skoda Oktavia RS Diesel Bj 2016 quietschende Geräusch im Motorraum beim kaltstart.e: Hallo Gemeinde, ich benötige euren erfahrenen Tipp . mir ist aufgefallen das beim kaltstarten im Motorraum links da wo sich keilrimen,...
  5. 6 Jahre und 150.000 km mit dem RS2 bis zum bitteren Ende (205.000km)

    6 Jahre und 150.000 km mit dem RS2 bis zum bitteren Ende (205.000km): Hallo, viele mich kennen vor allem im Fabia 2 Forum einige. Damals im Sommer 2013 startete mein Lebensabschnitt mit dem RS, dem ich ab dem ersten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden