Dienstfahrzeuge

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von marco78, 01.04.2007.

  1. #1 marco78, 01.04.2007
    marco78

    marco78 Guest

    Hallo zusammen.

    Öfter lese ich: VW Dienstfahrzeug, Dienstfahrzeug.

    Die Autos sind gerade mal 0,5-1 Jahr alt und günstiger zu haben.
    Was steckt hinter Dienstfahrzeugen? Werden die Autos gut behandelt
    verkauft oder werden diese so richtig "getreten" ???

    Danke für eure Infos.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 felicianer, 01.04.2007
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.073
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Heißen nicht umsonst "Betriebshuren"

    "Ach, is ja nich meins..."
     
  4. Roomy

    Roomy

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuenhagen MOL
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6 + Prins VSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Godzik Possendorf / Richter Meißen
    Kilometerstand:
    71654
    Servus,

    also--- seit vier Jahren fahre ich ein "Dienstfahrzeug". (VW Sharan) Ich bestell die Kiste und mein AG least das Fahrzeug. Dann heize ich im Jahr 50000 km auf der AB rum. Vorteil: jeder Service wird gemacht, geht was kaputt - ab in die Werkstatt. Nachteil: is nicht wirklich mir, treten, treten, treten!!! Ich würde kein Auto kaufen, dass ich selbst drei Jahre fuhr!!!

    Grüße Roomy
     
  5. #4 [Phantom], 01.04.2007
    [Phantom]

    [Phantom]

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund/Wittstock Dortmund/Wittstock/
    Fahrzeug:
    VW Golf V Variant 2.0TDI
    Werkstatt/Händler:
    VW Zentrum Dortmund
    Kilometerstand:
    17000
    Hi,


    ich glaube mit den "Dienstfahrzeugen" kann mann es halten wie mit den Mietwagen. Einerseits gibts es welche die nur getretten wurden, andererseits welche die schonend gefahren wurde. Ein Vorteil gibt es aber es fährt meist nur ein und die selbe Person damit. Am besten du kennst den jenigen der den Wagen vorher gefahren ist, um zu beurteilen wie das Auto behandelt wurde. Ansonsten würde ich seien lassen. Weil sie wie schon wie schon geschrieben wurde nur getretten werden.

    biss dann
     
  6. #5 fabia12, 01.04.2007
    fabia12

    fabia12

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.730
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 elegance ; Skoda Superb 2.5 TDI elegance
    wie so ein dienstfahrzeug behandelt wurde kann man schlecht sagen. Der eine tritt die karre und der andere behandelt es wie sein eigendes.
    aber wenn man so um die 6000€ sparen kann warum nicht.

    mfg Fabia12
     
  7. #6 superb-fan, 01.04.2007
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Naja unsern Superb hat auch nen Regionalleiter oder sowas von SKoda nen halbes Jahr und 30000KM gefahren und bisher 3 1/2 Jahre später ist noch alles i.O. :D

    Jederfalls nur Kleinigkeiten die jeder hat irgendwie...nix besonderes :beifall: .

    MfG Basty
     
  8. #7 KleineKampfsau, 02.04.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.997
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Wäre mit sowas auch sehr vorsichtig, zumal wenn ich sehe, wie ich mit dem Dienstwagen fahre ...

    Sparen ist gut und schön, aber am Ende vielleicht am falschen Ende.

    Andreas
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Wickedweasel, 02.04.2007
    Wickedweasel

    Wickedweasel Guest

    Also mein Dad hat einen Dienstwagen und schont den wie seinen eigenen. Wenn ich das aber auf der Arbeit sehe wie da mit den T5 und R32 (Dienstwagen) umgegangen wird ist es sehr erstaunlich denn die meisten fahren echt anständig mit den Kisten mich wunderts nur immer wieder warum der RS4 nie bewegt wird :hmmm: also die Dienstwagen von den Höheren Angestellten von Volkswagen Nutzfahrzeuge fahren recht schonend die Leasing fahrzeuge der Mitarbeiter hingegen würde ich niemanden empfehlen welche übrigens auch nur 6Monate als sind und max. 8000km.
     
  11. #9 Netter Eddie, 02.04.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Wie schon von den Vorrednern erwähnt ist das nicht so einfach. Man sieht ja täglich auf unseren Straßen wie manche mit ihren Fahrzeugen umgehen. Genau so unterschiedlich ist das bei Dienstwagen-Nutzern.

    Das Risiko eine "Heizerkiste" zu erwischen hat man bei jedem Gebrauchtfahrzeug bei dem man den Vorbesitzer nicht persönlich kennt.

    Am ende kommt es auf den Preis an, wenn sich wirklich viel sparen lässt, warum nicht. Ein gewisses Restrisiko hat man immer... :D

    Grüße Eddie

    P.S: Meine Dienstwägen werden ordentlich behandelt, aber auch nicht verhätschelt. Ein Auto ist nun mal ein Arbeitsgerät...
     
Thema:

Dienstfahrzeuge