Die Schadstoffbelastung in Städten ist völlig unbedenklich

Diskutiere Die Schadstoffbelastung in Städten ist völlig unbedenklich im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; as ist meine Rede (und Einstellung zu Frontal und Co) seit Jahren - auch aus eigener Erfahrung mit haarsträubender "Berichterstattung" :D und...

  1. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.423
    Zustimmungen:
    1.616
    Ort:
    Niedersachsen
    Und trotzdem werden wir aus bestimmten Ecken spätestens morgen hören, dass die endlich mal - als Einzige - die Wahrheit gesagt hätten...
    Es schüttelt mich schon heute, wenn die Verschwörungstheoretiker wieder kommen.
     
    bjmawe und Tuba gefällt das.
  2. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.417
    Zustimmungen:
    513
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    24870
    Die und deren Gefolge marschieren ( ach nee, demonstrieren) am Freitag wieder durch unsere Straße. Ist zwar 'ne ganz andere Geschichte aber genauso nervig und blöde.
    Auf jeden Fall verpesten die mit ihrem Atem die Luft und sorgen ganz sicher für eine bedenkliche Schadstoffbelastung in den Städten. Die haben nicht mal 'n geregelten Kat.
     
    Maerker2009 gefällt das.
  3. #183 chris193, 07.01.2019
    chris193

    chris193

    Dabei seit:
    21.12.2014
    Beiträge:
    4.039
    Zustimmungen:
    905
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
    Kilometerstand:
    10101
    Das bescheidene daran, dass man nicht umher kommt den Mist auch noch zählen zu müssen.
     
  4. jan78

    jan78

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    60437
    Fahrzeug:
    1.5 TSI ACT, davor O2 RS TDI (R.I.P.)
    Werkstatt/Händler:
    Fischer-Schädler
    Kilometerstand:
    1000+
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.423
    Zustimmungen:
    1.616
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist genau der Punkt: Wenn man Köhler zuhört, dann klingt das für einen Laien alles überzeugend - wohl auch, weil er eine gerne gehörte Botschaft verbreitet.
    Es ist stellenweise aber wissenschaftlicher Unsinn und an einigen Stellen so platt, dass man sich wirklich fragt, wie jemand, der einmal einen wissenschaftlichen Ruf hat, sich auf dieses Niveau begibt.
     
    Cohni gefällt das.
  6. Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Natürlich bewusst aus dem Zusammenhang gerissen und aus einer Satiresendung geklaut, ein Originalzitat des Lungenexperten Köhler:

    „Der Diesel gibt komischerweise, und das habe ich auch gelernt, sauberere Luft am Auspuff ab, als er vorne ansaugt!“

    :thumbsup:

    Ach nee...immer diese putzigen Experten. :rolleyes:
     
  7. #187 fireball, 31.01.2019
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.907
    Zustimmungen:
    3.792
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    "Anne Will" ist für Dich eine Satiresendung?

    Naja wobei... Eigentlich...
     
    Maerker2009 und irixfan gefällt das.
  8. Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Geklaut habe ich es tatsächlich aus einer „offiziellen“ Satiresendung. Von daher auch die Betonung auf den fehlenden Zusammenhang. Ich weiß gar nicht, was der Professor davor und danach gesagt hat.

    Soll einfach nur zum Schnunzeln sein und nicht ernst gemeint. ;)
     
  9. Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    299
    Moin.
    Das ist wohl eher Wunschdenken aber wenn ich sehe, dass über 100 Lungenärzte die Aussage treffen, dass gerade hier in Deutschland, alles völlig überzogen wird und unsere Politiker und Medien so tun als wären da 100 Idioten nach Brüssel gezogen, dann springt mir schon der Draht aus der Mütze. Auch geil war gestern folgende Aussage im Radio " in x Städten Deutschlands wurden in 2018 die Feinstaubwerte durch Dieselabgase, erheblich überschritten". Ach was? Ich wusste garnicht, dass man in der Lage ist, den gemessenen Feinstaub nach Herkunft auseinanderzudröseln. Hut ab. Dann möchte ich natürlich auch mal eine Aufstellung der anderen Feinstaubverursacher sehen, wie Fussgänger, Radfahrer, E- Autos und Benziner usw. Von Industrie und natürlicher Herkunft will ich mal gar nicht erst reden.
     
    Maerker2009, chris193, bjmawe und einer weiteren Person gefällt das.
  10. #190 irixfan, 01.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2019
    irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.417
    Zustimmungen:
    513
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    24870
    Wenn der Büttel der Automobilindustrie mitzieht, werden es sogar noch mehr. Davon wird das Problem aber nicht kleiner.
    Und zum "Experten" Köhler meinen andere seiner Fachkollegen: „Wissenschaftliche Aussagen pauschal in Frage zu stellen, ohne hierfür Belege anzuführen, ist unseriös. Wer öffentlichen Zweifel an dem gesundheitsschädlichen Potential von Luftschadstoffen sät, ohne hierfür wissenschaftliche Arbeiten zu zitieren, verletzt die Grundsätze ärztlich-wissenschaftlichen Handelns.“
     
    TheSmurf, andi62, jan78 und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Es sind 100 Lungenärzte. Wieviele von denen haben am Thema tatsächlich geforscht? Warum haben sich nur 100 der 3000 befragten Experten zu diesem Aufruf hinreißen lassen? Was kann ein Lungenarzt über sein Fachgebiet hinaus über die Wechselwirkungen mit anderen Organsystemen wissenschaftlich begründet sagen? Usw. usw.

    Wenn man schon die Aussagen und Ergebnisse anderer Wissenschaftlicher negiert bzw. denen widerspricht, sollten dem nicht auch entsprechend wissenschaftliche Ergebnisse gegenüber stehen? Sollte es nicht dazu einen nüchternen wissenschaftlichen Diskurs geben und nicht diese zeittypische populistische Herangehensweise?

    Warum stelle ich als Laie die Aussagen und Ergebnisse von Wissenschaftlern in Frage, die Aussagen (Ergebnisse hat er keine, weil nicht geforscht) eines Prof. Köhler aber nicht?

    Das übliche Filterblasenproblem. Ich nehme die Aussage, die mir am besten passt, der Rest ist Lüge, Fakenews, vom großen Zampano gelenkt.

    Das ist purer Unsinn, den er verbreitet. Wäre erschreckend naiv als Wunschdenken...
    Und auf diesen Menschen soll man als Laie hören? Also bitte...:)
     
    TheSmurf, andi62 und i2oa4t gefällt das.
  12. jan78

    jan78

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    60437
    Fahrzeug:
    1.5 TSI ACT, davor O2 RS TDI (R.I.P.)
    Werkstatt/Händler:
    Fischer-Schädler
    Kilometerstand:
    1000+
    Fast keiner der 100 hat auf dem Gebiet geforscht. Es gab wohl diese Woche ein Magazin welches von 26 der 100 eine Leermeldung als Antwort bekommen hat.
    Finde leider keinen Link.
     
  13. Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Ein Problem bei der ganzen aufgeheizten Diskussion ist, dass viele Menschen dazu neigen in entweder/oder-Kategorien zu denken.

    Bei derartig komplexen Dingen, wie der halbwegs seriösen Einschätzung der Wirkung einer Vielzahl von Schadstoffen auf den menschlichen Körper, der für sich selber unzählige Variationen (jung, alt, krank, gesund....usw....usw.) mit sich bringt, kann es keine hundertprozentige Sicherheit für die eine oder die andere Erkenntnis geben.

    Natürlich sind auch die gegenwärtigen Grenzwerte kritisch zu hinterfragen, kritisch zu diskutieren. Aber doch bitte auf wissenschaftlicher Basis.

    Ich selber als Laie bleibe da für mich ergebnisoffen. Aber ich tendiere deutlich dazu, im Zweifel für den angeklagten Grenzwert zu stimmen, einfach aus präventiven Gründen. Was ist, wenn Professor Köhler völlig daneben liegt? Was ist, wenn die Festsetzung der Grenzwerte richtig ist und uns vor Langzeitwirkungen schützt?

    Warum soll man nicht den Weg der Risikominimierung gehen? Dem seit zehn Jahren bekannten Grenzwert die Schuld zu geben, dass er zum Stichzeitpunkt nicht eingehalten werden kann, obwohl die entsprechenden Maßnahmen dazu keine Zauberei sind, ist meiner Meinung nach am falschen Ende angesetzt.
     
    Donnerskoda gefällt das.
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.423
    Zustimmungen:
    1.616
    Ort:
    Niedersachsen
    Tja, genau das soll die Bevölkerung denken...

    Wenn man berücksichtigt, dass Köhler 3.000 Kollegen angeschrieben hat, dann ist die Zahl von 100 eher bescheiden. Und nun möchte ich nicht die Kompetenz eines niedergelassenen Pneumologen in Frage stellen. Er wird auf seinem Fachgebiet vor Ort sicherlich etwas können.

    Aber wie viele von den 100 kennen sich mit der Methodik solcher epidemiologischer Studien aus? Wie viele haben nur einmal selbst recherchiert? Wie viele nutzen das als eigenes politisches Statement? Und wie viele sind einfach mal Köhler gefolgt, weil er früher Vorsitzender einer Fachgesellschaft war.

    Solche Leute findet man immer wieder. Jenseits der Altersgrenze kann man keinen wissenschaftlichen Blumentopf gewinnen, ist aber durchaus als Testimonial für das eine oder andere gefragt - was durchaus gut bezahlt wird.

    Köhler stilisiert sich zum einzig Unabhängigen hoch. Was für eine Hybris hat der Mann eigentlich?



    s.o. Das ist einfach der Punkt. Das ist nicht wissenschaftlich Evidenz, sondern Eminenz. Wenn das so ein Mann sagt, ja dann muss das doch einfach stimmen.
    Wie immer gilt auch hier: Die Richtigkeit einer Aussage bemisst sich nicht danach, wer sie macht.
     
    Cohni gefällt das.
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    17.848
    Zustimmungen:
    8.990
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    187500
    Das musst Du mal den e-Mobilitätsjüngern hier im Forum sagen ...

    *duck*
     
    Christian_R und bjmawe gefällt das.
  16. #196 TheSmurf, 01.02.2019
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    1.199
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Jünger... ich habe mich schon gewundert warum ich jetzt Kirchensteuer zahlen muss!
     
    bjmawe und andi62 gefällt das.
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.423
    Zustimmungen:
    1.616
    Ort:
    Niedersachsen
    Ob Tuba wirklich Dich meinte?
     
  18. jan78

    jan78

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    60437
    Fahrzeug:
    1.5 TSI ACT, davor O2 RS TDI (R.I.P.)
    Werkstatt/Händler:
    Fischer-Schädler
    Kilometerstand:
    1000+
  19. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    9.423
    Zustimmungen:
    1.616
    Ort:
    Niedersachsen
    Sehr schön finde ich den Satz "Anders als Köhler ist er seit 30 Jahren Umweltmediziner und Epidemiologe".

    Das hatte ich sinngemäß über Köhler schon mehrfach gesagt. Solche Formulierungen mag ich - die freundlich verpackte Information, dass der Mann letztlich nicht die Qualifikation hat, um an einem solchen Rad zu drehen.

    Aber das nötige Geltungsbewusstsein.

    Das allerdings kennen wir auch von Donald Trump. Es gibt keinen Klimawandel, die Temperaturen von unter minus 30 Grad im mittleren Westen beweisen das ja auch gerade wieder. Die Welt kann doch so einfach sein, wenn wir nicht mehr auf die echten, sondern auf die vermeintlichen Experten hören.

    Da ist es dann auch egal, ob sie zwar qualifiziert sind - aber eben nicht in diesem Bereich - oder aber einfach, bildungsfern, dumm und selbstverliebt.
     
  20. #200 Maerker2009, 01.02.2019
    Maerker2009

    Maerker2009

    Dabei seit:
    11.05.2009
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    Großraum Berlin
    Fahrzeug:
    Superb III Style TDI 150 PS HS Combi Style
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft am Rande Berlins, Werkstatt ist von Skoda
    Kilometerstand:
    28000
    Folge mal dem bekannten Wettermoderator bei Twitter (ich tue das): der hat Zugriff auf ..zig Feinstaub-Messstellen und veröffentlicht die Ergebnisse:
    In den Bayrischen Alpen, wo in der Stunde mal ein Auto zum Bäcker fährt, sind die Feinstaubwerte super. Aber nur tagsüber.
    Am Abend dann, wenn die "umweltfreundlichen" , CO2-neutralen Heizungen auf Kohlebasis angeschmissen werden, insbesondere die gemütlichen Kamine, dann schießen die Werte duch die Decke nach oben!
     
Thema: Die Schadstoffbelastung in Städten ist völlig unbedenklich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schadstoffbelastung in den städten

    ,
  2. https://www.stern.de/tv/diesel-fahrverbote

    ,
  3. wer ist Rainer Feldhaus science-skeptical

Die Seite wird geladen...

Die Schadstoffbelastung in Städten ist völlig unbedenklich - Ähnliche Themen

  1. Deutsche Städte dürfen Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge verhängen

    Deutsche Städte dürfen Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge verhängen: Jetzt ist "es passiert"......
  2. Merkwürdig bzw. völlig daneben ????

    Merkwürdig bzw. völlig daneben ????: Habe gerade mal Online einen Koraq konfiguriert. Sind die bei Skoda jetzt neben der Spur, es gibt keinen Farbton der gratis ist. Schnödes Weiß...
  3. Moin Moin ... aus der schönsten Stadt der Welt

    Moin Moin ... aus der schönsten Stadt der Welt: Hallo und Moin Moin, mein Name ist Florian, komme aus Hamburg und hab' gerade den ersten Skoda in meiner Geschichte bestellt. Lieferzeitpunkt...
  4. Tach aus der Stadt der Könige

    Tach aus der Stadt der Könige: Hallo zusammen, Habe zwar schon 2-3 Themen mit kommentiert jedoch will ich das hier auch nochmal machen. Ich bin begeisterter Skoda Fahrer und...
  5. EPC leuchtet auf im Stadt verkehr .

    EPC leuchtet auf im Stadt verkehr .: Hallo ich war gestern in der Stadt unterwegs und das zu einer zeit wenn der Berufsverkehr ist :pinch: also Stop an go . Und als sich er auflöste...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden