Die leidige Geschichte meines RS...

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von SiCN, 05.06.2003.

  1. SiCN

    SiCN Guest

    Hi,

    jetzt melde ich mich mal wieder. Hier nun meine leidige Geschichte mit meinem RS. Dem Auto meiner feuchten Träume... zumindest bis vor 10 Monaten ;)

    Letzten Sommer habe ich mir also (wie viele von Euch wissen) einen silbermetallic Octavia RS BJ 2003 bestellt. Vollausgerüstet will ich dazu sagen! :cool:

    Als das Auto endlich kam und Skoda meine Anzahlung (nach aktuellem Wechselkurs 9000 Euro) erhalten hatte konnte ich den RS endlich vom Hof fahren. Glücklich wie schon lange nicht mehr fahr ich also schon in der ersten Woche so 1500 Kilometer.

    Und da fingen auch schon die Probleme an :graus:. Nach und nach ging so ziemlich alles kaputt, was man sich überhaupt nur vorstellen kann. Skodas einziger Vertragshändler in Schweden (Din Bil, eine Firma die soweit ich weiss VW gehört) hat mich immer nonchalant behandelt und mich oft als Idioten hingestellt. Vor einigen Wochen hatte ich also die Schnauze gestrichen voll und habe mit Hilfe des Schwedischens Konsumentengesetzes einen Brief aufgesetzt und genau und ehrlich alle Probleme zusammengeschrieben. Zu meinem erstaunen DREI VOLLE DIN A4 Seiten. ;-(

    Nach langem warten :O bekam ich dann endlich vor einer Woche einen Brief von VW. "Wir werden den Wagen nicht wandeln, wir bieten Ihnen doch einen Leihwagen an solange das Auto gründlich bei einer VW-Werkstatt überprüft wird". Ich wäre fast explodiert vor Wut und habe gleich dort angerufen und gesagt das ich das sofort weitertreiben werde, falls das Auto nicht in Tip Top Zustand ist, wenn ich es wieder von der Werkstatt bekomme.

    Ich also kurzerhand zur Werkstatt und dort erklärt man mir auf einmal das alle Fehler "bekannte Fehler seien und leicht zu beheben wären" (vorher gab es laut Werkstatt "keine bekannten Fehler" :wall: ). Dort bekam ich netterweise "bis auf weiteres" einen Audi A6 Quattro als Leihwagen. Der Meister erzählte mir dann noch am selben Tag im Telefon das man mir

    - Beide Vordersitze tauschen wird. :D
    - Neue Schaniere für die rechte Hintertür installieren wird.
    - Das Navigationssystem tauscht.
    - Den CD-Wechsler tauscht.
    - Den Zündungssteuerung tauscht.
    - Ein neues Steuersystem einspielt.
    - Und die Spur einstellt.

    Alles in allem muss das VW tausende Euros kosten. Allerdings bin ich überrascht das Din Bil (VW, Skoda, was weiss ich) auf einmal so nett ist und mir auf einmal so hilft...

    Naja, wir werden sehen was noch kommt. Jetzt fahr ich auf jeden Fall erstmal mit einem Audi A6 Quattro rum (der bei höherer Geschwindigkeit vibriert wie sau... ;-().
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HR1004

    HR1004 Guest

    Ich fühle mir Dir und kann Deinen Ärger und Frust vollkommen verstehen.

    Auch mein neuer RS war nach zwei Tagen schon im "Arsch", sprich ein Steuergerät vom Turbolader war defekt so das sich dieser immer deaktivierte. Nach etlichen Telefonaten mit der Skoda Hotline fand ich endlich eine Werkstatt die sich dem Problem annahm und nach einigen Diskussionen über kostenlosen Leihwagen usw. dann endlich einlenkte und den Fehler behob. – Warum muss ich bei einem Neuwagen eine Wochelang Stress machen bis der Fehler behoben wird ?

    Seit dem läuft alles soweit Fehlerfrei, außer dass das Schiebedach sich nur halb öffnet und der Motor nach längerer Zeit Ruhe immer etwas stockert – Warum eigentlich ?

    PS: Mein Fahrersitz fängt schon an zu "Fusseln" !!!
     
  4. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Klingt ja alles schön und gut, aber warum hast du nicht wandeln lassen, bekommst dann dein geld zurück oder nen komplett neues auto. War doch nen gutes angebot wie ich finde.

    Okay die kilometerabnutzung hättest du tragen müssen aber auch das wäre verschmerzbar gewesen denk ich...
     
  5. #4 Zimmtstern, 05.06.2003
    Zimmtstern

    Zimmtstern Guest

    manchmal hilft es eben, ein wenig nachzudrücken!!:)
    hab meine erfahrungen mit nissan hier irgendwo gepostet!!


    das mit dem schiebedach habe ich beim schliessen!!
    wenn ich den wahlschalter auf "zu" stelle, fährt das dach nur bis kurz vor ende zu und wieder auf!!
    wurde schon dreimal nachjustiert-niente!!
    jetzt schliesse ich das dach indem ich den knof gedrückt halte!!
    hoffe das mein jetziger händler das in griff bekommt!!
     
  6. SiCN

    SiCN Guest

    @Benni: Wandeln lassen? Das ist ja genau das, worauf sich mein Händler nicht einlässt. Naja... werde sehen, wie das Auto funktioniert, wenn ich es wiederbekomme.

    @HR1004: Das mit den "fusseln" hatte ich auch. War aber noch das kleinste Problem. Das laute knarren beider Sitze war schon schlimmer.
     
  7. Sillek

    Sillek

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kamenz/München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, 2,0 TDi 125kw 6-Gang
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kamenz
    Kilometerstand:
    59800
    @ SiCN

    kann mit dir fühlen habe auch leider einen MontagsRS erwischt, hoffe aber das bis zum Ablauf meiner Garantie alle defekten Teile getauscht sind.... :schnueff:

    Ansonsten viel Glück noch und auf das sich dein MontagsRS auf ein Dienstag RS umstellt... :D
     
  8. smhu

    smhu Guest

    Diese Probleme betreffen nicht die Montags Autos sondern sind Standard. Die Fehlerfreiheit ist bei Volkswagen die Ausnahme und nicht die Regel. Bei meinem Octavia (ich zähel ihn noch zu den eher zuverlässigen wurden im ersten Jahr folgende Mängel behoben):

    Neue Bremsscheiben vorne (waren nach erstem Bremsvorgang verzogen)

    neue Spurstangen (vibrierten)

    komplett neue Achsvermessung und Einstellung

    Sitzknarren (knarren immer noch auch nach dem 10. Reparaturversuch)

    Lambdasonde

    Schubumlufventil (nach 2. Tausch habe ich mir ein Forge gekauft)

    Airbag Steuergerät

    ABS Steuergerät

    Wie gesagt. Ich bin noch bei den zufriedenen Kunden mit wenig Problemen (die VW Golfs haben diese und noch weitere Probleme).

    Ist einfach Stand der Technik. Immerhin tauschte Skoda CH ohne Murren allses aus.
     
  9. #8 gbwriter, 05.06.2003
    gbwriter

    gbwriter

    Dabei seit:
    30.04.2003
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    muc-sta
    Fahrzeug:
    skoda-hobel, octavia 1,8t von 2003
    Werkstatt/Händler:
    parallel-import, mal da, mal dort
    Kilometerstand:
    100000
    mein Mitgefühl - wenn ich das hier so lese, kriege ich das große Mitgefühl. Habe früher VW Passat gefahren (2 große Rückrufaktionen), A6 (schlechte Verarbeitugnsqualität in Relation zum extrem hohen Preis), bin dann aber in circa fünf (!!!!!!!!!!!!!!) Werstattbesuchen den Dingen auf den Grund gekommen. Und einige Kleinigkeiten der miserablen Arbeitsqualität selbst noch abgestellt. Hat schon seinen Grund, daß ich mir nicht mehr wagen aus Ingolstadt ahole. Der unverschämteste Werkstattinhaben ist gleich hier um die Ecke (nee, nicht in Gauting, die sind die Guten).

    Zum Nachdenken: stell dir vor, wir gehen alle mal zu Fuß oder fahren mit dem Rad ....
    Greetz
    Gerhard
     
  10. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    Jetzt muss ich aber auch mal dazu posten.

    Ich bin kein eingefleischter VW-Fan, fahre jetzt aber den 2 ten VW hintereinander.

    1. von 1980-1992 VW PASSAT GT 5E 150 PS 230.000 km, bis auf normale Verschleissteile
    3 Sätze Bremsbeläge, einem Riss im Krümer bei 180.000 km (normal beim 5Cyl.),
    2 x Steuerriemen, 1 Batterie ansonsten keinerlei Reperaturen oder sonstiges.

    2. seit 1993 Golf I Cabrio 136 PS 160.000km auch hier nur 2 Sätze Bremsbeläge, 1 Batterie
    und eine gebrochene Hinterachsfeder bei 130.000 km.

    Also wenn unser Fabia genauso fährt, dann Hut ab.
     
  11. smhu

    smhu Guest

    Ein Golf I lässt sich mit dem heutigen "Neuwagenschrott" nicht vergleichen, dort wurde noch Wert auf Qualität gelegt und nicht den kurzfristigen Kostenersparnissen die Kundenzufriedenheit geopfert. Da aber alle Automobilhersteller dem gleichen Credo zu tiefen Kosten bei noch fahrbarer Qualtität frönen (ausser Toyota scheint keiner diesen Zielkonflikt im Griff zu haben) kommt es heut echt nicht drauf an, welchen Wagen man fährt (Skoda ist wenigstens noch sehr gut verabeitet dank den engagierten MA in Tschechien). Ein Grundproblem liegt auch darin, dass alle Zulieferer von den grossen Werken "geknüttelt" werden und so ganz gewiss keine vernünftige Fertigungsqualität resultiert. Aber wie schon gesagt, bei einem Skoda nehm ich gewisse Mängel noch in Kauf (Preis war heiss), bei einem Audi eher nicht.
     
  12. Case

    Case Guest

    tja, mein tiefstes mitgefühl!

    kann aber eure erfahrung nicht bestätigen. mein RS und auch der 1.8t Combi meiner freundin sind bis auf kleinigkeiten (wie z.B. def. Fensterheber und ein leichtes Klappern) fehlerfrei!

    beim RS hatte ich, bis auf den Unfallschaden überhaupt noch keine Schwierigkeiten!
     
  13. dan

    dan Guest

    Hi!

    @Lucky

    In den von dir beschriebenen Fahrzeugen war aber noch nicht mal halb so viel Kleinkram und Elektronik dirn wie in heutigen Autos. Darunter leidet natürlich die Zuverlässigkeit enorm.

    CU Dan
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    @dan - Das ist doch keine Entschuldigung für mangelnde Qualität :-(
    Zumal hier mitunter von lebenswichtigen Bauteilen die Rede ist (Airbag,ABS).

    und nicht zu vergessen... dafür bezahlt man heute auch bald das doppelte (bei meiner Ausstattung auf jeden Fall)
     
  16. dan

    dan Guest

    Hi!

    @Kletti

    Nein, eine Entschuldigung ist das nicht. Ich wollte damit lediglich ausdrücken das man Autos von vor zehn Jahren auch in der statistischen Ausfallwahrscheinlichkeit nicht mehr mit heutigen Fahrzeugen vergleichen kann.

    @all
    Ich bin auch nicht gleich sauer wenn an einer so komplexen Maschine wie meinem PKW mal was kaputt geht. Ärgerlich werde ich erst wenn ich wegen ein und dem selben Fehler drei oder vier mal in die Werkstatt fahren muss. Das kann man aber auch nur teilweise SAD anlasten.



    CU Dan
     
Thema:

Die leidige Geschichte meines RS...

Die Seite wird geladen...

Die leidige Geschichte meines RS... - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  2. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  3. Fabia 2 RS Abgasanlage

    Fabia 2 RS Abgasanlage: Guten Tag Gemeinde Und zwar mein Plan: Ich würde unter meinen gerne den Endschalldämpfer vom Fabia RS anbringen. Die Abgasanlage die ich...
  4. Fabia 2 rs Kombi look verändern

    Fabia 2 rs Kombi look verändern: Was haltet ihr von diesem wie ich finde dezent verändertem bösen look. Ich überlege meinen roten Wolf im Schafspelz so zu lackieren.
  5. RS Front für meinen "Wildjäger"

    RS Front für meinen "Wildjäger": Hallo, Ich Fahre einen Oci 1999 und habe das Problem, das meine Frontschürze jetzt total hinüber ist nachdem ich damit schon 3 Wildschweine, 1...