Die ganzen Spielerrein in Autos

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Supernova, 30.10.2007.

  1. #1 Supernova, 30.10.2007
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Ich wollte mal was zu den ganzen Spielerrein in den Autos schreiben.
    Ich möchte hierbei niemanden angreifen, es stellt nur meine persönliche Meinung dar. Letztlich ist es jedem seine Sache, was er für sinnvoll und nötig in seinem Auto hält.
    Mich würde aber auch mal eure Meinung dazu interessieren.

    ABS: sehr sinnvoll

    ESP: macht nur Sinn in größeren Autos, oder Sportwagen. Jeder Autofahrer mit Hirn sollte selber wissen, dass sein Kleinwagen keine 100 in der 90Grad Kurve bringt. Davon abgesehen erzeugt ESP nur die Einstellung, das die Leute jetzt noch schneller sich in die Kurve legen (habe ja ESP), und damit auch wieder rausfliegen, somit also der Vorteil von ESP negiert wird.

    Startknopf: Total sinnlos, den Autoschlüssel habe ich ja trotzdem, und das Zündschloss ist ein sehr schöner Aufbewarungsort

    Zentralverriegelung: ganz praktisch

    Fernbedienung: ganz praktisch, keine Kratzer durch Schlüssel, ganz gut wenn Hände voll

    Fernbedienung für Radio: total sinnlos, wann sitze ich schon mal auf der Rücksitzbank

    ASR: keine Ahnung was das ist ;-)

    selbsttönende Rückspiegel: unnötig, wie oft kommt es schon vor, dass einer einen von hinten blendet

    Einparkhilfe: Sinnlose Spielerei, Wer nicht einparken kann, sollte das üben, oder das autofahren einfach lassen...

    Rückfahrdistanzwarner: Für große Autos sinnvoll, für Kleinwagen sinnlos, man wird ja wohl in der Lage sein, seine Autolänge abschätzen zu können, zur Not Tür aufmachen, und mal nach hinten schauen

    Selbstanlegende Rückspiegel: Der größte Schwachsinn, wie oft parkt man schon in so engen Straßen, dass man seine Spiegel einklappen muß, und selbst da, habe ich noch genug Kraft die mit der Hand anzulegen

    Servolenkung: Halte ich für kleine, normale Autos auch nicht so für nötig. Wenn man nicht mal in der Lage ist, sein Lenkrad zu drehen im Stand, dann sollte man mal ins Fiti gehen, und während der Fahrt geht es genauso leicht wie mit Servo

    elektr. Fensterheber: ganz praktisch, bei vielen Kurzfahrten, ansonsten auch nicht so nötig

    Reifendruckkontrolle: blödsinnige Spielerrei, wer nicht in der Lage ist, hin und wieder mal selbstständig seinen Reifendruck zu prüfen, sollte lieber das Autofahren lassen, wer weis mit welchen Defekten er sonst noch rumfährt

    Anschnallpiepser: Die größte Frechheit, es ist immer noch meine Entscheidung ob ich mich anschnalle, oder nicht. Wenn ich dies nicht tue, mache ich dies bewußt, und mein Auto, mein Eigentum, hat bestimmt kein Recht mir dann irgendwelche Vorschriften zu machen (davon abgesehen schnalle ich mich immer an, auch ohne dass mein Auto mich voll piepst)

    Navi: Ganz praktisch, wenn man in der Fremde ist, aber man sollte es nicht übertreiben. Mein Vater ist durchs Navi zu dämlich geworden, irgendwas noch selbstständig zu finden.

    beheizte Sitze: Wozu ? Meine Heizung heizt auch so genug.

    Klimaanlage: Mir reicht mein Fenster, wenn es zu warm wird. Und die paar Hitzetage kann ich auch so schwitzend ertragen. Drausen ist es eh warm, und mit Klimaanlage wird man oft nur krank, und frißt Sprit.

    Tempomaten: ganz praktisch in langen Baustellen, fördert aber das "Einschlafen am Steuer". Besser sind da Geschwindigkeitsabregler, so kommt man nie in die Punkte.

    Kurvenlicht: Also mein Licht ist in der Gerage genauso gut wie in der Kurve, vor allen Dingen kann ich in die Kurve durch den Radius ohnehin nicht so weit reinschauen.


    Ich finde jetzt nicht, dass ein jeder darauf verzichten soll, aber es sollte noch eine Wahlmöglichkeit beim Autokauf geben. Zur Zeit ist dies nicht so, ob ich will, oder nicht, ich kaufe den ganzen Schnickschnack mit. Durch das ganze Zeugs verlernen meiner Meinung nach die Leute immer mehr ein Auto selbstständig zu bewegen, weil sie sich nur noch auf ihre technische Spielerrein verlassen. Die Leute werden immer bekloppter beim einparken, rückwärtsfahren, schnell reagieren, oder an engen Stellen fahren. Oft bekommt man nach einen Unfall zu hören: "Na huch, mein Distanzer ging hinten nicht." Also ob man nicht in der Lage ist nach hinten zu schauen.
    Ein weiteres Problem ist, das durch das Zeugs die Autos immer teurer in der Anschaffung werden, und immer anfälliger mit Reperaturen sind, was das ganze auch noch verteuert. Logisch, wo mehr drin ist, kann auch mehr kaputt gehen. Ebenfalls werden die Kisten immer schwerer, wodurch die Motorisierung und der Verbrauch steigt.
    Mein alter Golf wiegt 945kg, der Feli, den ich habe, und welcher sogar ein paar cm kleiner ist, wiegt schon 1040kg, bei gleicher Motorisierung.

    Warum bieten die Autohersteller nicht auch Basisautos an, ohne das ganze Zeugs. Wer nicht darauf verzichten will, kann es sich doch gegen Aufpreis im Pakett dazu bestellen. So würden auch deutsche Autos in der Basisversion um einiges billiger sein, und sich nicht von Dacia & Co ( :thumbup: ) den Rang abkaufen lassen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ByMike

    ByMike

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LKR Haßberge
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II 1.6 Sport
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Amon - BA
    Kilometerstand:
    27000
    Jedem das seine.

    ESP ist ebenso sinnvoll wie ABS. Es ist zumindest ein kleiner Schutz für das eigene Leben, das Leben anderer und das oft teuer erarbeitete Auto.

    Radiofernbedienungen an Lenkrädern sind angeblich förderlich für die sichere Fahrt, da man nicht zum Radio umgreifen und den Blick vom Verkehr abwenden muss - auch wenn die meisten Autoradios schnell blind bedienbar sind.

    Rückfahrwarner - Besser als doch mal Steine, Pfosten oder gar kleine Kinder zu übersehen und mit den Folgen daraus leben zu müssen. Schützt halt auch vor etwaigen Fehlern anderer.

    Auch bei selbstanlegenden Rückspiegeln. Was mal angeklappt ist, wird nicht so schnell von anderen abgefahren.

    Auch die Reifendruckkontrolle finde ich keine Spielerei. Sie soll ja Druckabfall während der Fahrt melden. Besonders bei Reifen mit Notlaufeigenschaften, wo man einen Platten gar nicht erst merkt, sondern einem der ganze Pneu sonst irgendwann um die Ohren fliegen würde.

    Anschnallpiepser - manche mögen es vielleicht nicht, aber besser, als dem Fahrer im Auto vor einem im Falle einer Bremsung oder eines Unfalles guten Tag zu sagen.

    Klima und Sitzheizung sind halt Komfortextras - wobei die Klima noch den sinnvollen Nebeneffekt der Luftentfeuchtung hat und somit auch beschlagene Scheiben verhindern hilft.

    und ein 70 Jähriger Rentner, der sein Auto für sich und seine Frau für gemütliche Fahrten in die Therme oder zum Einkaufen braucht, muss ja auch nicht unbedingt ins Fitnessstudio - Servo sei Dank!

    Dass Menschen durch alle Hilfsmittel im Auto verblöden kann man klar nicht verneinen, aber oft hilft es halt auch, Unfälle zu vermeiden und Menschenleben zu schützen.

    Viele Autos gibts ja noch in sehr mager ausgestatteten Versionen, auch wenn dann doch wenige ohne Alles auskommen möchten.

    Alles nicht weniger sinnlos als sein Auto zu verspoilern oder nen lauten Auspuff dran zu bauen, da hat halt jeder andere Vorstellungen, was "sein" Auto denn ausmacht
     
  4. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Ich kann mich Supernova nur anschliessen, es wird uebertrieben mit den kleinen Helferchen im Auto.Ich habe ABS,Servo, elektrisch einstellbare Spiegel, die auch beheizt sind.Ganz bewusst hab ich mich damals gegen eine Klimaanlage entschieden, da ich das Auto lange fahren moechte (hohes Risiko fuer Ausfall und fuer mich nutzlos).Ein Glasdach hab ich mir gegoennt. Elektrische Fensterheber wuerd ich auch nicht nutzen, ich bin eh ein Mechanikfan.Na ja, Zentralverriegelung war ja beim GLX sowieso dabei.Ist auch ganz nett.Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, ESP und Co sollte durch eine angemessene Fahrweise zu ersetzen sein und birgt auch die Gefahr des Ueberschaetzens - viele junge Autofahrer haben einfach keine Ahnung, wie ein Fahrzeug in Extremsituationen reagiert.Kann nur jedem ein Fahrsicherheitstraining empfehlen, wie man es bekommt, wenn man Fahrzeuge mit Sondersignal bewegt.Aber am Ende muss jeder entscheiden, wofuer er/sie bezahlen will und mit den vielleicht haeufigeren Boxenstopps klarkommen.
    Eine gute Fahrt wuenscht Euch allen

    Redfun
     
  5. #4 BlackFabia, 31.10.2007
    BlackFabia

    BlackFabia Guest

    Von mir aus schlagt mich, aber ich finds einfach nur praktisch und toll all diese features zu haben. Und wenn ich die wahl hätte zwischen nem "nackten" Golf I und nem Golf V mit Vollausstattung, dann wäre mir das "ursprüngliche Autofahrgefühl" des alten Golfs aber herzlich egal, da ich auch entspannt ans Ziel kommen möchte. Das kann ich gerade bei längeren Fahrten imho nur, wenn ich auch einen gewissen Grad an Komfort und Sicherheit in meinem Auto verbaut habe. Dafür nehm ich dann auch gern 2 Liter Mehrverbrauch in Kauf. Aber jedem das seine, wie hier schon gesagt wurde.

    Zum Thema ESP: schon mal daran gedacht, dass es auch unvorhergesehene Situationen gibt, in denen das ESP dann eingreifen muss? Es ist ja schließlich nicht nur dafür entwickelt worden, damit Leute in ihrem (jugendlichen) Leichtsinn schneller durch Kurven fahren können, sondern dafür um das Auto in möglichen Gefahrensituationen besser beherrschbar zu machen. Ein ins Schleudern geratenes Auto ist von einem erfahrenen Fahrer genausowenig zu beherrschen, wie von einem Anfänger. ESP soll halt verhindern, dass es zu dieser Situation kommt und das ist in kleinen wie auch in großen Autos sehr sinnvoll....
     
  6. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Ich war schon öfter im Winter mal froh, daß wir ESP im Passat haben. Nicht, weil ich wie eine Irre um die Kurve heizen wollte, sondern weil es mich schon desöfteren bei richtig glatter Straße in leichter Biegung davor bewahrt hat, in den Gegenverkehr zu rutschen...

    Mit Fernbedienung ist nicht so eine gemeint, wie ich für den Fernseher habe, sondern die am Lenkrad. Und wer die einmal gehabt hat, wird sie nie wieder missen wollen. Es ist einfach praktisch, wenn man nicht nach dem Lautstärkeknopf greifen muß, sondern einfach mal eben am Lenkrad einen Hebel antickt.

    Die Klimaanlage hat durch mehrere Studien nachgewiesen einen Einfluß auf die Unfallzahlen. Durch das angenehmere Klima im Auto ist der Fahrer besser konzentriert. Und eine vernünftig eingestellte Klimaanlage macht auch nicht krank. Ich fahre seit inzwischen gut 10 Jahren mit Klimaanlage im Auto und bin auch nicht häufiger krank als vorher. Und die Entfeuchtungsleistung im Winter ist einfach nicht zu verachten. Und bisher waren meine Klimaanlagen wirklich zuverlässig. Eine habe ich durch einen Unfallschaden beschädigt, da kann ja aber die Technik nichts für, und eine durch einen Steinschlag von unten, halt auch blöd gelaufen.

    Sitzheizung wollte ich auch nie haben. Aber in unserem Passat war sie halt drin, als wir ihn gekauft haben. Inzwischen finde ich die einfach nur klasse. Im Winter ist die deutlich schneller warm als die Heizung (ich benutze sie nur, wenn ich losfahre, wenn das Auto an sich warm ist, schalte ich sie aus). Und grade für Menschen wie mich, die Rückenprobleme haben, ist sie im Winter die Rettung vor Rückenschmerzen durchs kalte Auto.

    Die selbsttönenden Rückspiegel sind eigentlich nicht schlecht. Ich weiß nicht, wo Du normalerweise rumfährst, aber ich habe eigentlich mehrmals pro Woche einen hinter mir, den ich gerne mal zum Einstellen seiner Scheinwerfer schicken würde, weil er mich im Rückspiegel blind macht. Allerdings finde ich, daß sie zu sensibel reagieren und zu früh abblenden.

    Mir haben sie in einer beweitem nicht engen Straße den Spiegel auf der Fahrerseite abgefahren. Da wäre ich froh gewesen, wenn er angelegt gewesen wäre. Und das jeden Tag selber per Hand machen, tut man doch auch nicht. Also sind die automatisch anklappenden Dinger schon nett.

    Nun ja, ob Du Dir nun von Deinem Auto vorpiepsen läßt, daß Du Dich anzuschnallen hast, oder ob es Dir der nächste nette Polizist unter Auferlegung eines Bußgeldes mitteilt, ist natürlich egal... Mich stört es nicht, da ich mich eh immer anschnalle.

    So ein Startknopf, bei dem es reicht, den Schlüssel in der Tasche zu haben, ist schon was Feines. Da ich den Autoschlüssel normal mit am Schlüsselbund habe, baumelt da doch immer Einiges am Zündschloß rum.

    Ob man eine Servolenkung wirklich braucht, sei dahingestellt. Wenn man aber häufiger in enge Parklücken einparken muß, ist man froh, wenn man keine Oberarme wie Arnold Schwarzenegger braucht.

    Meine Mutter hatte damals einen Golf II, Ausstattungsvariante "Spartan" :whistling: . Ich hab das als Kind schon gehaßt und das hat auch dazu geführt, daß ich bis heute eine Abneigung gegen Golfs habe.... Auch heute hat sie wieder ein Auto in Grundausstattung, diesmal Mazda. Ohne Servo usw. Und wenn ich den mal wieder gefahren habe, bin ich jedesmal froh, wenn ich wieder in meinem Auto sitze...
     
  7. #6 Geoldoc, 31.10.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Ich habe ja täglich den Wechsel zwischen meinem 2003 Fabia und unserem 91er Passat. Der Fabia ist recht gut ausgestattet, also auch Sitzheizung, Tempomat, PDC, Klima und Schiebedach. Der Passat hat ein Lenkrad, nichts was irgendwie ein extra sein könnte, kein ABS, kein Airbag, keine Servolenkung, keine Zentralverriegelung.

    Klar geht das auch, aber mich nervt es einfach nur. Wenn man eingeparkt wird, wenn alle immer die Knöpfchen nicht runtermachen etc.

    Sobald klar ist, wohin ich Anfang des Jahres versetzt werde, kommt er weg und wird durch was mit zeitgemäßer Technik ersetzt. An sich gibt es dafür keine Grund: Er hat uns in fast 10 Jahren nie im Stich gelassen, ist völlig rostfrei, kostet genausoviel Steuern wie ein Neuwagen und braucht um die 8 Liter. Vielleicht wird es ja noch ein 35i Facelift, denn den gab es im Airbags, ABS, Servo, ZV und Klima und das Auto an sich ist ja schon toll, aber wahrscheinlich wird es dann doch was neueres mit ESP und aktueller passiver Sicherheitsausstattung.

    Übrigens, was mich an meinem Fabia stört, ist vor allem das fehlende ESP. Ich bin für eine verpflichtende Einführung von ESP bei allen Neuwagen. Vor allem, da die Entwicklungsarbeit ja schon getan ist und die eigentlichen Kosten sicherlich nicht mehr sonderlich hoch sind. Der ADAC geht übrigens von einer Reduzierung der Unfallzahlen von 30% aus, wäre ESP flächendeckend eingeführt.

    Lustig finde ich dass die Gegner hier von Autos mit ESP warnen, weil es zur Überschätzungen bei Jugendlichen führen könnte und dabei der grandiosen Selbstüberschätzung zum Opfer fallen, sie könnten jede Situation immer vorhersehen und fahrerisch richtig beherrschen. Insofern haben sie schon recht: Man muss vor Überschätzung der eigenen Fähigkeiten dringend warnen.
     
  8. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Man wird ja gezwungen bestimmte Dinge im Paket mitzukaufen, die man gar nicht braucht, nur um ein gewünschtes Feature zu haben.
    Ich wollte Xenon, also musste es ein Elegance sein. Auf Sitzheizung, Fensterheber, und höhenverstellbarer Beifahrersitz hätte ich aber gern verzichtet. Einen Polo konnte man auch ganz spartanisch mit dem 130 PS-TDI kaufen. Bei Skoda muss es der dicke Fabia RS sein. Schade.

    Wenn man alles dazubestellt, was es an Ausstattung gibt, so ist man bei mancher Marke fast beim doppelten Basispreis....
     
  9. #8 Direction, 31.10.2007
    Direction

    Direction Guest

    So ist es leider. Immer mehr ungewünschte Features, immer mehr unnötiges Gewicht, immer höherer Preis :-( Einzig und allein auf die Klimaanlage würde ich nicht mehr verzichten!
     
  10. #9 Supernova, 31.10.2007
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Genau auf das wollte ich hinaus. Jeder soll selber entscheiden, was er will, und was nicht. Und dies ist nicht möglich.
    Der Unterschied zum Tuning ist, das hier jeder selber sich dafür entscheiden kann, oder dagegen, was ich mit den ganzen Zeugs nicht kann. Es ist kaum abwählbar.
    Sinn oder nicht Sinn ist jedem sein Problem, wobei viele subjektive Bedürfnisse durch die Industrie/Werbung beeinflußt und nur vorgegaugelt werden.
    Ich fahre öfters mit dem A6 und seinem Flugzeugcockpit rum, und ich brauche keins der Dinger.
    Bin bis jetzt ca. 300000km gefahren, und noch nie ESP benötigt. Vieles hängt hier einfach nur mit der Fahrweise zusammen. Bei all den Sicherheitsausstattungen sollte überlegt werden ob sie wirklich nötig sind. Wie oft kommt es schon vor, dass man ausweichen muß, und dazu zusätzlich nach ESP braucht. Verschwindend gering. Dieses Risiko bin ich gerne bereit einzugehen. Wie gesagt, es sollte eben jeder selber entscheiden können, ober er 95,5% Sicherheit haben will, und dafür VIEL Geld ausgibt, oder ob er sich mit 94% Sicherheit auch schon zufrieden gibt.

    Bitte vergleicht nicht immer ein neues Auto, mit einem Auto von vor 20 Jahren (mit 0 Ausstattung), dass ist der Extrem Vergleich. Es gibt auch genug Dinge dazwischen.
    Klar fühle ich mich in meinen Golf 2 auf der Autobahn ohne ABS, Airbags und einen Bremsweg von nem LKW unsicher, aber das ist auch Technik von 1984. In der Stadt finde ich ihn aber, bis auf das ABS, als vollkommen genügend. Muß halt mehr Abstand halten...

    Tschau
    Christian

    PS: Also ich brauche keine Muskelarme um mein Lenkrad im Stand zubewegen. Ausserdem soll man ohnehin im Stand nicht die Räder soviel drehen, weil das nicht so sehr gut für die Reifen ist.
     
  11. #10 JensK_79, 31.10.2007
    JensK_79

    JensK_79

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberaula / Hessen 36280
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.9TDi, Skoda Fabia 1.4 Sport
    Werkstatt/Händler:
    AMS Skoda Autohaus Augsburg
    Kilometerstand:
    100
    Back to Basic, so so..... :-D

    Es gibt bestimmt andere Marken, die weniger "Technische Highlights" anbieten....

    Schaut euch mal um, es gibt bestimmt noch jede Menge Golf1er, die nach Besitzern suchen..... :thumbsup:
     
  12. #11 Panzerjogi, 31.10.2007
    Panzerjogi

    Panzerjogi

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg/ München 39112 Magdeburg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1,9TDI 81 kW EZ 01/2003 197TKm Verbrauch: 6,0L/100km über die letzten 60Tkm habs runter gekriegt juhu (95%BAB Reisegeschwindigkeit 140/160)
    Kilometerstand:
    197000
    also wenn du selbst entscheiden willst was du an Ausstattung haben möchtest und was nicht, solltest du dir einen BMW oder Audi kaufen oder noch besser einen Toyota direkt in Japan...aber alles was nicht "von der Stange" ist kostet eben extra...
     
  13. #12 Geoldoc, 31.10.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Ich gebe Euch ja recht, die Paketpolitik ist eine sehr nervige Erfindung der Konzerne, um mehr Geld zu machen.
    Beispielsweise, dass man ESP nur mit stärkeren Motoren bekommt. Hallo, kann einem mit 60 PS nicht auch mal ein Wildschwein vors Auto laufen?

    Und bei einigen Elektromotoren im Auto kann man sich schon fragen, warum das unbedingt automatisch sein muss. Ich habe bei meiner Haustür auch keine Fernbedienung. Klar, warum sollte man nicht darauf verzichten dürfen. Da kann ja jeder rauskriegen, ob er es braucht oder nicht. Klassiker sind zB bei den Japanern immer wieder zu finden: Wer Sitzheizung im Mazda 5 haben will, muss auch 7 Sitze haben wollen. Super Logik! Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass es für den Hersteller durchaus billiger sein kann, überall Fensterheber einzubauen als zwei Systeme zu entwickeln und je nach Kundenwunsch mal das eine und mal das andere einzubauen. Wenn man da in der Minderheit ist, hat man halt auch mal Pech gehabt.

    Aber zumindest bei den Sicherheitsfeatures sehe ich das anders.
    Niemand kann mit der eigenen Erfahrung sinnvolle Aussagen dazu treffen. Es wird genug Leute gebe, die in zig tausend Kilometern noch keinen Gurt gebraucht haben, daraus zu schließen, er sei unnötig, ist halt arg kurzsichtig. Das ist ähnlich, wie bei einer Versicherung: Nur weil man jahrelang Beiträge bezahlt hat, ohne Leistungen in Anspruch zu nehmen, kann man sie auch nicht für unnötig erklären.
    Dabei geht es beim ESP ja nicht um irgendeine exotische Hightech-Story, sondern um ein Teil, welches längst Stand der Technik ist und für einen äußerst geringen Aufpreis in die serie einfließen könnte.Wir reden hier also nicht von der Hochwasserversicherung auf dem Berg, sondern von einer sehr preiswerten Unfallversicherung.
    Außerdem werden insbesondere kleine und preiswerte Autos von den Leuten gefahren, die Fahrhilfen am nötigsten brauchen. Nämlich dem jungen Fahrer, ohne viel Fahrpraxis oder "Mutti", die nur selten mal auf der Landstraße unterwegs ist und deswegen nicht weiß, wie das Auto reagiert.
     
  14. Ecs

    Ecs

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Solange die elektronischen Helferlein der Sicherheit dienen, bin ich absolut dafür. Übrigens ESP kostet nicht die Welt, ist meist Serie bei größeren Motoren. Und wer es 1x im Einsatz erleben musste ist froh es gehabt zu haben. Es geht doch hier aber nicht nur um Sicherheit, sondern Luxus. Warum muss ein A8 mit Fingerabdruck gestartet werden können? Genauso sinnlos ist die Memory Funktion für den verstellbaren Fahrersitz als Beispiel. Die Liste unendlich lang...
     
  15. #14 Supernova, 31.10.2007
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    das neuste was ich gesehen habe war am A8 beleuchtete Türgriffe....
    Wozu bitte braucht man das ? Wer die nicht sieht im dunkeln, sollte mal zum Augenarzt gehen...
     
  16. #15 Geoldoc, 31.10.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Das ist aber dann schon eher die generelle Premium-Frage.

    Wer braucht schon Ambiente-Beleuchtung oder aufgeschäumtes Plastik, verkleidete Dachsäulen, lackierte Stoßfänger, Lederschaltknauf usw. usw.
     
  17. #16 Supernova, 31.10.2007
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Was du beschreibt sind Dinge, die das Auto vom aussehen schöner machen, daher liegt hier der Nutzen.
    Aber beleuchtete Türgriffe haben meiner Meinung nach keinen Nutzen, da es nicht schöner aussieht, und man unbeleuchtete auch in der tiefsten Nacht noch sieht
     
  18. #17 Pampersbomber, 31.10.2007
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Naja, sinnlose Diskusion.

    Ich sehs von zwei Aspekten:
    1. Sicherheitsaspekt
    2. Wiederverkaufsaspekt.

    ESP, ASR etc. gehört heutzutage in ein neues Auto. (MUß) !!!
    Klimaanlage sowie ESP und ASR erhöhen auch den Wiederverkaufswert eines Fahrzeuges.

    Aus diesen beiden gründen hab ich mir den Elegance-Octi geholt.
    Sehr angenehm die Helferlein und wenn ich ihn wieder verkaufe dann hat man schon anderes Verhandlungspotenzial.

    Die Aussage das ein Gurtwarnpieper eine Unverschämtheit ist kann ich ebensowenig nachvollziehen.
    Schnallt Euch einfach an beim Autofahren und schon ist das Gepipse weg.

    Schönen Gruß
    Stefan
     
  19. #18 yessirs, 31.10.2007
    yessirs

    yessirs

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fürth 90587 Tuchenbach
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi I Style Edition, 1.9 TDI
    Kilometerstand:
    40000
    im großen und ganzen habt ihr schon recht, das es ausstattungen in autos gibt ala "sachen die die welt nicht braucht".

    ich für meinen teil um doch die ein oder andre sache zu verteidigen kann nur sagen:

    ich hatte bis anfang oktober dieses jahres, seit ich meinen führerschein hatte einen mittlerweile 17 jahre alten seat mabella mit 34 ps, joke zum starten, pumpe für die scheibenwasch-anlage, keine servo, kein esp oder sonst was etc... seit oktober hab ich einen skoda-fabia-combi style edition, den einzigen zusatz den ich mir "geleistet" hab ist das rückfahrwarnsystem. zwischen den autos liegen fast 2 jahrzehnte autoentwicklung, demnach denke ich sicher auch nochmal anders als ihr.

    - tempomat: i love it!! die straße die ich regelmäßig befahre ist eine 80er und teilweise viele baustellen in denen viel geblitzt wird. tempomat rein, sich links und rechts, vorne auf den verkehr konzentrieren und nicht dazu verleitet werden doch zu schnell und *zack* blitz!!! zumal es auch eine erleichterung für das bein sein kann, es mal zu bewegen, gerade bei längeren strecken (jaja, pause machen...)

    - elektrische scheiben: sehr tolle sache für die beiden vorderen fenster. ich hatte vorher so eine tolles kurbel ding. musste um in die firma zu kommen eine schranke mittels karte aufmachen *kurbel,kurbel,kurbel*, ist klar mehr faulheit siegt aber war trotzdem lästig mit dem kurbeln...
    außerdem kann man elektrisch auch mal für frisch-luft sorgen und einfach das beifahrer fenster runtermachen, dann zieht es nicht so. (*rüberbeug, kurbel, kurbel, "oh ist ja schon wieder grün"*)

    - mein liebling: das rückfahrwarnsystem! ich bin froh das ich die 200euro investiert hab!! bin viel draußen in unwegsamen gelände und so kann man einfach vermeiden gegen steine, abgrenzungen zu fahren, die man normalerweise nicht sieht (auch nicht unbedingt, wenn man die tür aufmacht)
    die straße in der ich wohne ist eine katastrophe zum parken, eng, immer überfüllt und kleine lücken. es ist einfach eine erleichterung wenn man beim einparken unterstützung bekommt, man kommt einfach in viel kleinere lücken auch rein! finde nicht das das was damit zu tun hat, das man zu blöd zum einparken ist, man muss sich nur einfach nicht mehr so ewig verrenken und kucken, kucken, verrenken...drehen was au immer

    die neuen autos finde ich relativ unübersichtlich. bei meinem alten seat hatte ich da nie probleme, ich hab gesehen wo er vorne aufhört und wo er hintenaufhört...


    ich kann nur sagen: klar gibt es wirklich quatsch aber viele sachen weiß man einfach trotzdem von heute auf morgen zu schätzen weil es das autofahren einfach gemütlicher macht.
    es kommt ja auch immer drauf an, was man für anforderungen an das auto hat, für was man es braucht... das eine ist halt für den einen total sinnlos und für einen andren gold wert.
    wozu haben wir meistens autos oder fahren damit? viele doch auch aus reiner bequemlichkeit oder? warum sich das ganze nicht noch gemütlicher machen? für das ganze geld was man ohnehin in die kiste steckt....

    btw: falls jmd interesse an meinem süßen, super im schuss seat mabella hat, er ist zu verkaufen :)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 JensK_79, 31.10.2007
    JensK_79

    JensK_79

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberaula / Hessen 36280
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.9TDi, Skoda Fabia 1.4 Sport
    Werkstatt/Händler:
    AMS Skoda Autohaus Augsburg
    Kilometerstand:
    100
    Hm, Supanova

    So wie ich das sehe, hast du nicht allzuviel Ahnung von der Technik. Naja, muß ja auch nicht sein.

    Deine beschreibung zb vom Kurvenlicht ist schon Abenteuerlich, vom ESP ganz zu schweigen.
    Außerdem stellst du alle diejenigen, die deine aufgeführten "Spielerein" in ihrem Auto haben als Deppen dar... gaaanz schlecht.

    Ich halt mich da an Pampersbomber: Sinnlose Diskusion.
     
  22. #20 ma-warr, 31.10.2007
    ma-warr

    ma-warr Guest

    Hallo,

    wer ESP nur bei größeren Autos als sinnvoll erachtet, der erachtet Hirn sicherlich
    auch nur bei größeren (längeren?)Menschen als sinnvoll.
    Gerade bei kleineren PKW ist die Verletzungs- / Tötungsgefahr sicherlich höher
    im Falle eines Falles als in einer S-Klasse.
    Also besser wenn es gar nicht erst zum Unfall kommt.

    Ob 94 % Sicherheit oder 95,5 % Sicherheit bedeutet im Gegeschschluss 6 % oder 4,5 %
    Unsicherheit. Wenn sich 6 % Unsicherheit auf 6000 Verkehrstote beziehen und
    4,5 % auf 4500. Dann ware ich persönlich ein Fan der 96%igen Sicherheit !!!

    Meinen Tempomaten im Octi möchte ich nicht missen, er spart m.E. durch die
    gleichmäßige Fahrweise ca. 0,5 Liter Diesel auf 100 km - also ca. das gleiche
    wie die Klima kostet. DAher meine Devise : Tempomat und Klima an und alles
    wird gut !!

    Gruß
    Martin
     
Thema: Die ganzen Spielerrein in Autos
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gibt es noch autos mit selbstanlegender sicherheitsgurt

Die Seite wird geladen...

Die ganzen Spielerrein in Autos - Ähnliche Themen

  1. OBDeleven und nicht-VW-Autos

    OBDeleven und nicht-VW-Autos: Hallo! Weiß jemand ob man OBDeleven auch mit nicht-VW-Autos nutzen kann um den Fehlerspeicher auszulesen, quasi wie die Universaldongles von eBay...
  2. Ganz viele Sorgen mit der Elektrik

    Ganz viele Sorgen mit der Elektrik: Hallo habt Ihr einen Tipp? Unser Roomster schließt einfach ab, auch wenn der Schlüssel drin liegt oder steckt. Tempomat ist kaputt, Fensterknopf...
  3. Privatverkauf Skoda Model Autos zu Verkaufen

    Skoda Model Autos zu Verkaufen: Zum Verkauf stehen hier: 1x Fabia 1 Combi dynamic blau in /24 Abrex 1x Fabia 2 Limo in 1/43 1x Roomster in 1/43 grün metalic Abrex 1x Fabia...
  4. Fahrerfenster geht nicht ganz auf

    Fahrerfenster geht nicht ganz auf: Hallo zusammen, ich habe meinen Fabia Combi jetzt seit 2 Wochen und letzte Woche ist mir aufgefallen, dass das Fahrerfenster nicht komplett...
  5. Sitzposition speichern"ganz unten" nicht möglich?

    Sitzposition speichern"ganz unten" nicht möglich?: Die ganze Memorisierung dert Sitzposition auch auf die 2 Schlüssel geht ganz einfach und funzt auch nur habe ich eine kleine Frage. Ich bevorzuge...