Die ersten 100km mit nem Diesel

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Matty, 17.07.2007.

  1. Matty

    Matty

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Seit 7 Stunden bin ich stolze Besitzerin eines Tangerine-orangen Fabia II mit 1.4 TDI PDF, Ausstattung Ambiente + Ablage plus und Parksensoren hinten (jaja, Frau und Einparken) und habe genau 100km runter. Kleiner Test: Stadt, Autobahn, Landstrasse, Einkaufen. Zum Teil in Begleitung von Freundin, die ein wenig den unabhängigen Tester machen durfte und das allen bei fett Sonnenschein und heissem Sommerwetter. Was will man mehr (ausser ein Cabrio vielleicht :D )

    Fazit schon nach dieser kurzen Zeit: ich vermiss mein altes Auto kein bisschen :pfeifen: aber ein wenig beschwert sich der Nacken und der Rücken wegen den neuen Sitzen und der anderen Sitzposition (da muss wohl ein bisserl trainiert werden).

    Dadurch das bis auf Blinken und Scheibenwischer alles (wo)anders ist, waren es ein bisserl viel Infos auf einmal bei der Fahrzeugübergabe, wobei gut die Hälfte der Zeit für die Erklärung des Radios draufging.

    Noch Fragen? Jo, wie bekomm ich die Motorhaube auf und wie komm ich an den Tank?

    Der Hebel zum Öffnen der Motorhaube ist verdammt gut getarnt, vorallem nachdem ich nen signalroten Hebel vom alten Auto gewöhnt bin, der leicht zugänglich war.

    Nachdem alles bürokratische erledigt war, wurden wir beide in die Freiheit entlassen. Erklärung zum Einfahren gabs nicht, weil man sowas heutzutage nicht braucht, ich solle nur nicht zu früh ans Limit gehen.

    Zuerst das Hocherlebnis nach Jahren einen Tank vollzumachen und trotzdem keine 50Euro zu zahlen. Allerdings hat es nen paar Versuche gebraucht bis ich den Tank wieder verschlossen hatte :rolleyes: Das muss also noch geübt werden.

    Dann den kürzesten Weg zur (Stadt)Autobahn und das nächste Zweifeln. Wieso blinkt der Blinker? Also Blinker ausschalten. Jetzt blinkte er in die andere Richtung, also diesen Blinker aus und es blinkte immernoch, Blinker betätigt, Blinker blieb an usw. Äh, wat nu los? Plötzlich fiel der Groschen bzw. regte sich da was im Gedächtnis. Irgendwo hatte ich was von Komfortblinken gelesen. Blinker nur antippen und es blinkt dreimal dann Schluss. Für mich ungeduldige Grobmotorikerin war das nicht wirklich witzig, wenn man sowas nur aus der Theorie kennt.

    Nächstes Kapitel: Tempomat. Ich nimm alles zurück. Bis jetzt war ich nämlich der Meinung, das sowas absolut überflüssig ist. Tempomat rulez :headbang:

    Beim Praxistest auf dem Parkplatz musste ich feststellen, das das Auto wendiger ist als es von innen ausschaut. Ich kam mir vor als ob ich nen Bus fahre, man(frau) sass höher und der Diesel ist deutlich lauter als vom Benziner gewöhnt. Auch das Bremsverhalten ist ganz anders. Zeitweise hatte ich das Gefühl, die Bremsen sind zu weich. Ich muss mir also nen grossen Parkplatz suchen, wo ich scharfe Bremsungen und Wendungen üben kann.

    Nach 5 Jahren hab ich mich zu sehr auf mein altes Auto und seine Eigenheiten eingeschossen, das muss jetzt wieder ausgebügelt werden.

    Eine kleine Macke hab ich an der Konstruktion des Innenraums schon gefunden. Die Mittelarmlehne stört beim Bedienen der Handbremse und auch beim Schalten sowie beim An- und Abgurten. Schalten geht, wenn ich sie ziemlich schräg nach unten mache. Die Lehne während der Fahrt runterzuklappen, erfordert aber auch ein wenig Übung bzw. Verrenkung. Oder bin ich einfach nur zu kurz? Und wurde für Zwerge wie mich nicht getestet? Auch der Rückspiegel ist nicht so leicht zu erreichen und einzustellen.

    Eine 1,5l Punica-Flasche passt übrigens nicht in die Halterung in den Türen :rolleyes:

    Meine Freundin ist absolut begeistert von dem Kleinen und freut sich schon auf die nächsten Ausflüge. Und ich natürlich auch :-)) Der Familie wird das Wägelchen dann nächste Woche vorgestellt, da darf er erstmal mit nem C2 und nem C3 "konkurrieren" (die Kugeln schlägt der um Längen :sieger: )

    Dann auf die nächsten 100.000km und mehr [​IMG]

    Gruss Matty, die sich jetzt erstmal in die Bedienungsanleitung vertieft :buch:

    PS: wann ist die erste Wartung eigentlich fällig bei QG1, wenn man von den "nach spätestens 2 Jahren" absieht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SuperbRS, 17.07.2007
    SuperbRS

    SuperbRS

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Markkleeberg Leipzig
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AC-Weber Leipzig/Taucha/Wachau
    :willkommen: im Forum!

    und natürlich allzeit knitterfreie Fahrt in deinem Neuen Flitzer!

    Zu deiner Frage: Du müsstest nach Intervallanzeige bei spätestens 30000km dran sein!
     
  4. #3 Michelman, 17.07.2007
    Michelman

    Michelman

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Arolsen/Hessen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS TDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Fa.Ostmann in Wolfhagen
    Kilometerstand:
    40
    Hallo im Forum und eine allzeit blitz-und knitterfreie Fahrt mit dem Neuen :-)
     
  5. #4 shorty2006, 18.07.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    na dann allzeit gute fahrt, bist die erste frau die ichkenne die weiss was ein tempomat ist und wie man damit umgeht!

    :respekt:

    ach ja zum wartungsintervall: steht alles in der bedienungsanleitung

    welches QG longlife ist und welches nicht hab ich net im kopf. aber solltest du longlife haben, so bezieht sich das auf den ölwechsel nicht auf den wartungsintervall. der wartungsintervall ist wie nicht longlife anzusehen.
     
  6. Flinx

    Flinx

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    :traurig: Buhuuu!

    Du bist das also, die mein Auto bekommen hat, das ich vor über 3 Monaten bestellt habe! :stinkig:

    :friede: Nein im Ernst. Auch von mir ein herzliches Willkommen, danke für den ausführlichen Bericht und allzeit gute Fahrt!

    Ist nur so, dass ich exakt das gleiche Modell (Motor, Farbe und Extras) Mitte April bestellt habe und mein Händler mich zuletzt auf Mitte August vertröstet hat *schnüff*

    Von wegen Vorfreude sei die beste Freude!

    Grüße, Flinx
     
  7. #6 pietsprock, 18.07.2007
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Das nenne ich mal einen ausführlichen Bericht über die ersten 100 KM ;-)


    Viel Spaß mit dem Fabia² und allzeit gute Fahrt... Ja, der 1,4 tdi ist sehr viel lauter und rauer als der 1,9 tdi... hat mich auch gewundert...


    Gruß
    Pietsprock
     
  8. #7 einemaus, 18.07.2007
    einemaus

    einemaus

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Fabia 2 best of (86 PS TSI)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath Rendsburg
    Kilometerstand:
    27000
    Das klingt nach einem zufriedenen Fabia² Fahrer :beifall:

    Von mir auch

    :willkommen:

    und allzeit gute und unfallfreie Fahrt mit deinem Neuen!

    Lg
    einemaus :sonne:
     
  9. #8 pietsprock, 18.07.2007
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    @ einemaus

    Tanja, eindeutig Fahrerin --- nicht Fahrer...




    du musst auch richtig lesen.... *fg*



    Gruß
    Piet
     
  10. #9 einemaus, 18.07.2007
    einemaus

    einemaus

    Dabei seit:
    06.07.2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Fabia 2 best of (86 PS TSI)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath Rendsburg
    Kilometerstand:
    27000
    @pietsprock

    Danke ;-)

    Upps :pfeifen:

    Ich bitte vielmals um Verzeihung :bluemchen: :beten:

    Dann ein herzliches Willkommen an die Fahrerin!

    Lg
    einemaus :sonne:
     
  11. #10 fabia12, 18.07.2007
    fabia12

    fabia12

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.730
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4 elegance ; Skoda Superb 2.5 TDI elegance
    Herzlich Willkommen im Forum und knitterfreie Fahrt. dann auf die nächsten 100km :beifall:


    Mfg Fabia12
     
  12. #11 skodachristian, 18.07.2007
    skodachristian

    skodachristian Guest

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Fabia !
    Allzeit Unfall- und :foto:freies :fahren: !

    Zu den Fragen: Wenn das beim Fabia² genauso ist wie beim Fabia1 dann musst du um die Motorhaube zu öffnen an einem Hebel ziehen der an der Fahrerseite links neben der Fußstütze ist. Um den Tank zu öffnen ist neben dem Fahrersitz ein Hebel mit einer Zapfsäule drauf ! Kann es dir aber nicht genau sagen da wir ein Fabia1 haben!

    Gruß Christian :wink:
     
  13. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Gibts diese Fernentriegelung beim F2? Dachte, dass man wieder aufschließen muss. hm
     
  14. #13 Fabia1984, 18.07.2007
    Fabia1984

    Fabia1984

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Peiting
    Hey willkommen hier im Forum und viel Spaß mit deinem Auto!!

    diese Fernentriegelung gibts beim F2 nicht. muss man Aufschließen!
    Was finde ich besser ist.
     
  15. #14 derlange123, 20.07.2007
    derlange123

    derlange123

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Fabia II, 1,4 TDI DP, Sport
    Werkstatt/Händler:
    Scheider Remscheid
    Kilometerstand:
    40000
    Hallo Matty,

    auch ich bin seit 3 Wochen Besitzer eines FABIA II Diesel mit 1,4 TDI DPF Motor.
    Ich meine, dass die Motorgeräusche sehr laut sind und das ständige "nageln" einfach störend ist. Zuvor habe ich einen Toyota Yaris Diesel gefahren der wesentlich leiser war.

    Ist das auch Dein Empfinden?

    Ausserdem haben ich Problem mit den Türdichtungen. Nach Fahrten mit starken Regen sammelt sich Wasser auf den oberen Türrahmen. Wenn dann die Türe geöffnet wird,
    stürzt es runder auf die Kleidung und die Sitze.

    Sind die Türe bei deinem Fahrzeug dicht?


    Gruß

    derlange123
     
  16. #15 KleineKampfsau, 20.07.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    War auch mein erster Gedanke, wobei ich so ein bissl ins grübeln gekommen bin ...

    Egasl, viel Spaß mit dem kleinen ..... hast was gutes gekauft ;).

    Andreas
     
  17. #16 pietsprock, 20.07.2007
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Das Wasser oben auf den Türen steht, ist kein Skoda- und kein FabiaProblem... Viele moderne Autos sind so konstruiert, dass es zu diesem Phänomen kommt. Da hilft nur, die Türen bei Regen langsam zu öffnen, dass das Wasser nicht runterstürzt, oder halt das Auto nur bei gutem Wetter zu nutzen *kleiner Scherz*
     
  18. yaup

    yaup

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.9 TDI Style Edition
    Kilometerstand:
    193000
    Naja, dass die Pumpe-Düse TDIs aus dem VAG Konzern nicht gerade Leisetreter sind, dürfte ja bekannt sein. Beim 1.4 kommt erschwerend noch hinzu, dass ein 3-Zylinder ist, der insgesamt "unruhiger" läuft als der 1.9 TDI mit 4-Zylindern, dafür finde ich (zumindest) den 1.9 TDI bei Autobahnrichtgeschwindigkeit angenehmer als den 1.4 mit 63 kW im Fabia II. Im Stadtverkehr ist der Benziner allerdings deutlich leiser.
     
  19. Matty

    Matty

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Vor lauter Autofahren bin ich nicht zur Fortsetzung gekommen. Na, nicht ganz so, aber ich war abends einfach knülle (viel zu warm draussen).

    Leo (typisch Frau, Autos bekommen Namen :pfeifen:) war gestern das erste Mal in der Werkstatt. Aber nur zum Nachbessern, die Heckklappe ging deutlich zu schwer zu und musste richtig zugeknallt werden (selbst wenn sie scheinbar zu war, wurde noch eine geöffnete Tür angezeigt), das wurde korrigiert. Jetzt gehts mit nen bisserl Geschick auch nur mit der Zugleine.

    Aktueller KM-Stand ist bei 260km, je nach Befindensdes Vogels meiner Freundin (nicht lachen, aber das entscheidet wirklich) kommt morgen entweder die erste lange Fahrt (2 x knapp 300km) oder nur nen Sprint zwischen zwei Städten.

    Der Motor ist wirklich ziemlich laut, das tucktucktuck macht mich doch irgendwie nervös und als Ex-Benzinerin verleitet es dazu, eher hoch zu drehen bzw. spät hoch und früh runterzuschalten, weil man ständig das Geräusch eines fast absaufenden Motors im Gehörgang hat. Sobald man erstmal in Fahrt ist gibt sich das. Aber im normalen Stadtverkehr ist es die Härte, das braucht noch nen Weilchen bis ich mich daran gewöhnt habe.

    Ich habe also auch noch nicht so richtig raus bei welchen Drehzahlen und Geschwindigkeiten man in welchen Gang schalten sollte. Grade beim um die Kurve fahren (innerstädtisch meist mit 30) bin ich da fast nur am Kuppeln und Schalten. Durch die noch ungewohnte Sitzposition und Aussicht kann ich Geschwindigkeiten noch sehr schwer abschätzen. Man bzw. frau fährt immer schneller als gedacht :hmmm: (ausserorts bei Geschwindigkeitsbegrenzung werd ich für mich den Tempomaten zur Pflicht machen, sonst droht :fahrrad:

    Wer hat sich das eigentlich mit den lackierten Türschwellern und Ladekanten ausgedacht? Mein altes Auto war schwarz, da viel Dreck nicht so wirklich aus und hatte da auch mehr Kunststoff, aber bei nem eher hellen Metallic-Lack wird man da schon sensibler. Oder kann wer eine bestimmte Folie empfehlen, die man selbst aufbringen kann, um vor Kratzern gefeit zu sein?

    Der höhenverstellbare Gurt hat mich auch fast verzweifeln lassen, sogar das Handbuch studiert, das Ding wollte nicht hoch und nicht runter. Da ich eh in die Werkstatt bin hab ich es mir zeigen lassen. "Sie müssen da ne Hebelwirkung ausüben!" Ich muss was??? EinenTag später hatte ich es dann doch raus, wo man den Hebel ansetzen muss. Zwischenzeitlich hatte ich schon die Befürchtung ich brech da was ab (Zitat eines Arbeitskollegen: das subtilste Werkzeug was eine Frau bedienen kann ist ein Vorschlaghammer :nudelholz: ) Trotz ganz Runterstellen hab ich mir heute nen Gurti geholt.

    Schreckmoment gabs auch schon. Wollte zur Werkstatt wegen der Heckklappe und merke plötzlich, das bei jedem Loslassen vom Kupplungspedal irgendwas mitkommt. Fühlte sich an wie nen Kabel. Weil das Lenkrad sehr niedrig war, konnte ich die Pedale nicht sehen und was da nu los war. Zum Glück halten sich Schaltvorgänge bei Benutzung der Stadtautobahn in Grenzen. Rätsels Lösung: die Fussmatte war hochgerutscht und hatte sich im Pedal verfangen und kam jedesmal mit. Die Matte kann man auch nicht festmachen, die Vorrichtung im Fussraum fehlt. Die Matte selber hatte aber die Löcher. Werd mich wohl mit doppelseitigen Klebeband behelfen müssen.

    Alles Kleinigkeiten die man so mit der Zeit findet. Apropos Kleinigkeit, ist die Neigungsverstellung für die Lehne bei jedem Auto an der Aussenseite oder nur da wo eine Armlehne in der Mitte ist? Kann mir vorstellen, das für den einen oder anderen gut gebauten Fahrer es eng wird wenn man da was verstellen will. Ok, macht man nicht allzu oft, aber ne mittlere Verrenkung ist auf jedenfall notwendig.

    So schön die Polsterung ausschaut, um Schonbezüge wird man wohl nicht drumrumkommen. Bei der momentanen Hitze macht sich schon bemerkbar, das es Kunstfaser ist und ständig mit Klimaanlage kann auch nicht die Lösung sein.

    Jetzt zum Guten: das eingebaute Radio (Ambiente Serienausstattung) ist hervorragend gestaltet. Grosse Knöpfe, sehr übersichtlich, leicht verständlich, gut zu bedienen.

    Die Klimaanlage "Climatic" (bei dem schwülwarmen/-heissen Wetter gehts fast nicht ohne) kühlt sehr schnell und kräftig. Bis man die beste Einstellung für Stärke und Richtung des Luftstroms gefunden hat, kann es aber brauchen.

    Das Fahren selbst macht tierisch Spass, wenn man mal das Motorengeräusch ausblendet. Hält sich bei rechtwinkligen Kurven trotz Beschleunigen brav in der erwarteten Spur, geht dabei auch nicht merklich in die Dämpfer. Unebene Fahrbahn (Querung von Schienen, Schwellen und Co.) werden schön geschluckt.

    Allerdings habe ich noch ne Härteprüfung vor: einmal ab in den Harz und dann dort mal ordentlich rumkurven. Da hat man dann alles: wechselnde Steigungen, starke Gefälle, viele Kurven, wechselnde Strassenbeläge. Eine geniale Gegend um mal sein Fahrzeug kennenzulernen und auch das eigene Fahrvermögen.
    Bei schönem Wetter bekommt man das Grinsen dann nicht mehr aus dem Gesicht (auch mit ner eher lahmen Schüssel, ausser sie quält sich grade den Berg hoch). Aber immer schon langsam an die Grenzen herantasten und bitte auf der richtigen Seite aufhören :einfall:

    Beim Verbrauch liege ich aktuell bei 5,7l auf 100km. Ist also noch abbaufähig. Wobei sehr viel Stadtverkehr dabei war. Wenn man in der aktuellen Verbrauchsanzeige plötzlich 50l und aufwärts stehen hat, wird einem ganz anders. Die Zahlen gehen aber auch schnell wieder runter.

    Also morgen dann vielleicht Autobahn für eine längere Strecke, erstmal mit gemütlichen 120-130km/h (ist eh für mich normal, wozu schneller? Autofahren macht viel zuviel Spass um die Fahrt zeitlich verkürzen zu müssen ;-) )und nächste Woche nochmal und dann mal schauen wo der Verbrauch so landet.

    Gruss Matty
    PS: das erste Auto was wir in der Familie hatten war übrigens ein Skoda, ich bin also vorbelastet :-)) Diesmal sitz ich aber in der ersten Reihe :fahren:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Onrap

    Onrap

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Nordschwaben
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort 1.9 TDI-DPF Bj. 10/2007
    Kilometerstand:
    132.000
    Schönes Bericht, macht weiter so!!!
     
  22. #20 shorty2006, 22.07.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    ist etwas gewöhnungssache da der motor ganz nach dem motto ausgelegt ist: entweder alles oder nix. kein vergleich zu einem benziner oder zum 1.9er TDI.
    das nutzbare drehzahlband ist beim 1.4tdi nicht sonderlich gross. ich schalte zwischen 2500 und 3000 damit er beim wiedereinkuppeln nicht unter 2000 fällt, denn der turbo macht erst ab ca. 2000 richtig druck darunter geht nicht viel, um nicht zu sagen gar nix. ich rede zwar hier vom fabai I 75ps TDI, der dürfte aber von der getriebeabstimmung und vom drehmomentverlauf fast gleich sein wie der fabia II 80ps TDI.
    ach ja mein vollgasgestresster motor macht seit über 120.000km keine macken, also ruhig mal vollgas fahren wenn die einfahrphase vorbei ist. meiner läuft lt. tacho 190 und lt. bordcomputer 183
    :headbang: :headbang:
     
Thema:

Die ersten 100km mit nem Diesel

Die Seite wird geladen...

Die ersten 100km mit nem Diesel - Ähnliche Themen

  1. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  2. 1200 km mit einer Tankfüllung ca. 5l/100km

    1200 km mit einer Tankfüllung ca. 5l/100km: Tja, da kommt man mit einem zwangsbeatmeten, hochgezüchteten Mopetmotörchen bestimmt schwer ran! [ATTACH]
  3. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...
  4. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...
  5. Schnelles Beheizen des Innenraumes im Diesel

    Schnelles Beheizen des Innenraumes im Diesel: Wie bekomme ich den Innenraum des Diesel nach Kaltstart relativ schnell warm, da ja bekantliich Dieselfahrzeuge dazu etwas länger brauchen als...