Der Textildiskont

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Superb*Pilot, 04.08.2010.

  1. #1 Superb*Pilot, 04.08.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    4. Aug. 2010 in der ARD;21.45 - 22.15 Uhr, die KIK-STORY

    Sehr interessanter Fernsehbeitrag, der das Elend der Näherinnen im Ausland zeigt! ;( ;( ;(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEB

    VEB

    Dabei seit:
    10.04.2010
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Fahrzeug:
    Toyota Yaris
    Werkstatt/Händler:
    Lavicka
    Kilometerstand:
    171000
    Wayne interessierts?!

    das machen doch alle
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Es sollte eigentlich jeden interessieren, der über ein gewisses soziales Gewissen verfügt.

    Das scheinbare Argument "das machen doch alle" kann doch dabei gar keine Rolle spielen - es macht die Sache nicht besser. Und im konkreten Fall KIK ist die Situation - schon lange dokumentiert - doch beträchtlich anders als bei "allen".
     
  5. #4 Superb*Pilot, 04.08.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    KIK versuchte die Ausstrahlung zu verhindern, doch man scheiterte damit.
     
  6. #5 buetterken, 04.08.2010
    buetterken

    buetterken

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi, Ambiente, 1,4
    Kilometerstand:
    42000
    Wer sich eine neue Jeans für 7,99 kauft, sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass da nicht mehr besonders viel bei den Erzeugern ankommt. Wer sich darüber keine Gedanken macht, wird auch nicht diese Dokumentation schauen.
    Die Gewinnspanne bei den Markenherstellern, die zum Teil auch nicht groß auf Standards in diesem Bereich achten (z.B. Nike) wird wohl um einiges höher sein. Nur "fair" einzukaufen, ist fast nicht möglich, da das Angebot nicht besonders groß ist.

    Ich bin da einigermaßen resigniert...
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Es gibt allerdings noch eine Spanne zwischen fair (wobei man schauen müsste, wer das wirklich erfüllt) und besonders unfair (KIK).
     
  8. #7 geronimo, 04.08.2010
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Ist ein spannendes Thema, die Doku wird auch von mir geschaut und der Laden schon immer boykottiert. Aber das Thema ist für ein Autoforum schon sehr OT, daher habe ich es hierhin verschoben...

    Gruß
    geronimo 8)
     
  9. #8 Superb*Pilot, 04.08.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Wollte unter OFF-Topic gehen, aber aus Versehen bin ich in der Pinnwand hängengeblieben.

    Übriges gehört das Fußballthema auch nicht an die Pinnwand.
     
  10. #9 Muskelkatermann, 04.08.2010
    Muskelkatermann

    Muskelkatermann

    Dabei seit:
    06.03.2010
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel 34121 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    AH Ostmann
    Kilometerstand:
    14700
    Offensichtlich interessiert es nicht genug Leute. Sonst würde man auch nicht 160€ für einen MP3 Player ausgeben der von irgendeiner armen Sau bei einem taiwanischen Lohnhersteller zusammengebaut wurde die im Monat gerade mal knapp über 100€ verdient und sich letzten Endes in der Firmenbaracke umbringt. Da muss man sich schon schämen ein MyPhone und ein MyPad zu besitzen.

    Und das ist ja auch das Problem. Diese ganze "Geiz ist Geil" Menthalität. Das ist sowohl für die herstellenden Mitarbeiter als auch für die Konsumenten total kontraproduktiv. Wie kann man denn nur so bescheuert sein? Den Vorteil haben nur die, die diese ganze globalisierte Importmaschinerie am Laufen halt, eben die Leute die ich gerne mal anbrüllen würde.
     
  11. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ein sehr interessantes Thema, das sich nicht allein mit dem Slogan Elend der Näherinnen allein beschreiben lässt.

    Kik kann hier als ein Symbol für ein ganzes Konklomerat aus Billigketten und Lebensmitteldiscounten gesehen werden, die in den letzten Jahren unsere Fußgängerzonen unserer Städte überziehen.
    Die Produktionsbedingungen der Branche und sozialen Dumping-Bedingungen im Billighandel sind bekannt und die Medien legen oft den Finger in diese Wunde.
    Ich glaube aber nicht, dass sich durch die Medien etwas daran ändern wird, wenn nicht auch auf der Nachfrageseite hier in den entwickelten Ländern Veränderungen sichtbar werden.
    Diese sind aber nicht zu erkennen, eher sind immer mehr Tendenzen hin zum Billiglohnland Deutschland zu erkennen.
    Es gibt so immer mehr Menschen, die auf Angebote von KIK und Co unbedingt angewiesen sind.
    Diese Konsumenten werden sich kaum um die Arbeitsbedingungen der Produzenten kümmern können, denn es fehlt ihnen an Alternativen.

    Aufgrund des fernsehbeitrags könnte zu kurzfristigen Gewinneinbußen kommen, ehe eine neues Thema die Schlagzeilen bestimmt.
     
  12. #11 shorty2006, 05.08.2010
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    hinter jedem reichtum steckt ein verbrechen,
    das ist in jedem wirtschaftsystem so,
    jeder weiss wenn er das preisschild umdreht, das hier auf den rücken von menschenrechtsverletzungen der dumpingpreis erzielt wird.
    doch meine bank interresiert´s nicht wenn ich den kredit nicht zurückzahlen kann, weil ich wo anders und teurer (nicht nur klamotten) eingekauft hab und nun das konto leer ist.
    es wird sicherlich immer wieder berichte geben, es hat hier und da auch was bewegt, siehe mindestlohn etc. doch die näherrinnen in bangladesh werden weiter für kik, nike, adidas etc. arbeiten unter bedingungen die menschunwürdig sind. wenns nicht kik gäbe würde das halt ein anderer machen. dagegen könnte die politik was machen, aber die politiker machen nix, denn die sitzen selber in irgendwelchen vorständen drin die ausbeuten.
    das mein kind nun freudestrahlend neue klamotten trägt, dafür auf der anderen seite der welt kinder sterben (nicht nur in bangladesh), werde ich ihr (wie jeder vater) nie erzählen, denn wer will ein kinderlachen schon vermießen und für mein kind ist die welt noch rosarot und wie sie wirklich ist wird sie früh genug mitbekommen.
    schön das die ARD dieses thema, von unseren zwangsabgaben (GEZ-gebühren) bezahlt, auch auffasst. jedoch finde ich die reportage etwas reisserisch aber schön zu sehen wie die prominenz mit von der partie ist, und die ARD hat gut aufgepasst das ja nicht ihre eigene prominenz mitgefilmt wird! denn auch der ARD geht es nicht um aufklärung sondern um einschaltquoten und natürlich ein paar seitenhiebe richtung tv-konkurrenz ist auch dabei!
    wo werden eigentlich die klamotten der ARD-moderatoren hergestellt....

    die einen machen millionen und sorgen dafür das es abgemagerte kinder gibt, die anderen filmen sie und machen damit auch millionen
    wie gesagt, hinter jedem reichtum steckt ein verbrechen.


    die kik-story ist in der mediathek der ard kostenlos abrufbar
     
  13. #12 Picardo, 05.08.2010
    Picardo

    Picardo Guest

    -----
     
  14. #13 Superb*Pilot, 05.08.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Ich muß generell dazu sagen, ich hasse es wenn die Raffgier Einzelner, Mrd. an Vermögen anzuhäufen, in Arbeitsnehmerausbeutung ausartet. Meist wird dann auch noch von Arbeitgeberseite nichts oder nur wenig in die Sozialkassen eingezahlt. (400 € Mini-Job). :cursing:

    Die Regierung pennt :!:
     
  15. #14 Superb*Pilot, 05.08.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
  16. #15 ALTundF4, 05.08.2010
    ALTundF4

    ALTundF4 Guest

    Die Regierung hat damit eigentlich wenig zu tun. Im ersten Semester bei den BWLern und VWLern lernt man, dass es (pareto) effizient ist, jemanden besser zu stellen ohne ein anderes Individuum schlechter zu stellen. Das bedeutet, wenn ich einen Millionär und einen Hartz 4 Empfänger habe und dem Millionär 1000€ schenke ist dies effizient und das Pareto-Kriterium nicht verletzt, da der Hartz 4 Empfänger nicht schlechter gestellt wurde! Ob dies moralisch verwerflich ist wird nicht berücksichtigt. Wenn du jetzt den Hartz 4 Empfänger gegen Textilarbeiter aus Bangladesh, Indonesien oder China austauscht, bleibt es das Gleiche. Wenn es ein Angebot für 7,99€ Jeans gibt und der Konsument fragt es nach, bei wem liegt dann die Schuld? Wenn dort nur "Sozialschwache" einkaufen würden, würde ein Unternehmen nicht so schnell so groß werden. Genau die selbe "Geiz ist Geil" Mentalität gibt es in fast allen Wirtschaftsbereichen, früher hätte man für einen 42 Zoll LCD auch mehr als 499€ auf den Tisch legen müssen, aber heute hat ein guter Prozentsatz der Bevölkerung besagten TV im Wohnzimmer stehen.

    Und nur um Missverständnissen vorzubeugen, ich verteidige nicht Kik, sondern will den Mechanismus erläutern, der zu so etwas führt.
     
  17. #16 Picardo, 05.08.2010
    Picardo

    Picardo Guest

    -----
     
  18. #17 Picardo, 05.08.2010
    Picardo

    Picardo Guest

    -----
     
  19. #18 Superb*Pilot, 05.08.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Man kann das Thema stundenlang diskutieren, jeder wird dazu etwas anderes vortragen. In einer sozialen Marktwirtschaft sollte auch der Grundsatz gelten, gleicher Lohn für alle, für gleiche Arbeit, innerhalb einer Firma. Abschläge für eine Einarbeitungszeit wäre gerecht.

    Das Thema Zeitarbeit, Minijob, ist ja ständig in der Politik präsent. Mal sehen wo Deutschland damit noch hintreibt?
    Mir ging es in der Hauptsache darum den Fernsehbeitrag mal publik zu machen. Jeder bildet sich seine eigene Meinung dazu und es ist auch wichtig und richtig diese Meinungen hier zu lesen. Danke an alle die hier ihre Sicht der Dinge darstellen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ALTundF4, 05.08.2010
    ALTundF4

    ALTundF4 Guest

    Das Beispiel mit der Pareto-Optimierung war dazu gedacht zu verdeutlichen warum die Regierung nichts unternimmt. Der Punkt mit dem Millionär war, dass es nicht verwerflich ist im die 1000€ zu geben anstatt dem Hartz 4 Empfänger, da dieser dann nicht schlechter gestellt ist, als vorher. Wenn du den Millionär 10.000€ gegen 10€ des Hartz 4 Empfängers tauschen lässt, merkt er das nicht wirklich, so wie ein normaler Mensch dies definiert, da hast du in soweit schon recht. Aber an Universitäten geht es eher um nackte Zahlen als um Wirtschaftsethik (die Anzahl der Lehrstühle für Wirtschaftsethik ist überschaubar), von daher wäre es keine Paretoverbesserung per se, sondern eine Umverteilung. Das mit der Wohlfahrtssteigerung ist so eine Sache, da der Millionär und der Hartz 4 Empfänger ja Konsumenten darstellen und es somit auch nur zu einer Umverteilung der Konsumentenrente kommt, dadurch erhöht sich die Wohlfahrt ja nicht.

    Wie gesagt die reale Sichtweise unterscheidet sich im Bezug auf "Fairness" und Ethik sehr von dem was an Universitäten gelehrt wird und die meisten Politiker haben nunmal eine akademische Laufbahn hinter sich, dass ist alles was ich dazu sagen wollte.
     
  22. #20 shorty2006, 20.08.2010
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    interssante und sehr ausführliche beiträge mit herstellerland und geförderter nachhaltigkeit bei den rohstoffen der textilien zu kik und anderen textil-unternehmen in der aktuellen stiftung warentest (08/10)
     
Thema:

Der Textildiskont