Der Opel AMPERA, 60 km Reichweite, 43.000 €, ab Dez. 2011

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Superb*Pilot, 22.05.2011.

?

Wer würde 43.000 € für ein OPEL AMPERA auf den Tisch legen?

  1. Ja, da greif ich zu

    6 Stimme(n)
    7,3%
  2. Nein Danke, das ist mir zu teuer

    76 Stimme(n)
    92,7%
  1. #1 Superb*Pilot, 22.05.2011
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Der Ampera ist kein Hybrid PKW, bei leerer Batterie sind lt. Opel trotzdem 500 km Reichweite drin :!:
    Ladezeit bei leerer Batterie 3-4 Std.
    Schaut euch mal das Video an und nehmt an der Umfrage teil.
    Der Ampera im Video
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaOli, 22.05.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Im Moment find ich das wirklich sinnlos.
    60km sind ein Witz, dann läuft wieder mal ein Verbrennungsmotor, ohne geht es in den nächsten Jahren einfach noch nicht.
    Dazu wird der Strom meist durch Kohle oder Ölverbrennung gewonnen und dadurch werden Schadstoffe ausgestoßen, also kann man sich gleich einen Verbrennungsmotor holen, da halt ich eh mehr von ^^
     
  4. #3 Scout4x4, 22.05.2011
    Scout4x4

    Scout4x4

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich Kärnten St.Stefan im Gailtal
    Fahrzeug:
    Octavia Scout 2.0 TDI PD DPF 125KW
    Werkstatt/Händler:
    Drive Patterer Hermagor
    Kilometerstand:
    136899
    jaja ohne Verbrennungsmotor gehts halt doch nicht... :thumbdown:

    mfg
     
  5. #4 selangh, 22.05.2011
    selangh

    selangh

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dettenhausen
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.9TDi (6Y5264 - MJ07)
    Da haben die Opelaner aber in Sachen Windwiderstand volle Lotte losgelegt... 02:20min da setzt er auf.. tiefer geht die Lippe nicht :-). Btw. das Konzept ist nicht sinnlos - nur nicht vollends perfekt aber der richtige Weg. Die Erkenntnis, dass es ohne VM nicht geht ist hingegen genau die richtige. Die el. Reichweite wäre mit rund 120km noch um einiges attraktiver (zumindest für mich :P ). Zudem sollte es noch einen direkten Durchtrieb vom Verbrenner zum Rad geben (schaltbar mit 1 oder 2 Gängen). Denn so ist das Konzept ein serieller Hybrid und der hat bei hohen Geschwindigkeiten (hohen Lasten) Nachteile in Sachen Wirklungsgrad (doppelte Energiewandlung Generator-E-Maschine anstatt direkter Antrieb wie beim konv. Auto). Zudem ist elektrisch fahren bei hohen Geschwindigkeiten auch nicht wirklich sinnvoll, wenn die Energie aus ´ner Batterie kommt (es freut sich der Innenwiderstand als Heizung dienen zu dürfen). Darum geht der Ampera in meinen Augen schon durchaus in die richtige Richtung einer zumindest teilelektrischen Mobilität... nur noch nicht weit genug. Nur Hybrid ermöglicht keine lokale Emmisionsfreiheit (und das wird über kurz oder lang kommen) und nur Elektro setzt verdammt solvente Käufer voraus, die sich neben einem konv. Auto (für längere Strecken) noch einen lustig kostenintensives Elektrowägelchen für die Kurzstrecke kaufen. Das könnte man zudem auch nicht so einfach mal mitnehmen um in 200km Entfernung mit dem eigenen Auto in der E-Fahrtzone zu cruisen... es nützt einem also nur dort was, wo man wohnt. Mit diesem Auto werden außerdem einige Leute bestimmt auch mal liegen bleiben wegen leerem Akku... die Freude wird groß sein. Im NEFZ hat man 0,3kWh Mehrverbrauch pro 100km pro 100W mehr Bordnetzlast. Im Sommer mit Klima und vielleicht eine Bordnetzlast von 2,5kW --> 7,5kWh/100km nur für´s Bordnetz ohne einen Meter gefahren zu sein. Bei Batteriekapazitäten von 12..20kWh ist das schon eine recht beachtliche Energiemenge, die man dann eben nicht mehr zum fahren hat 8). So ein ungeplanter Stau oder ´ne Umleitungsstrecke über einen Berg mit fast leerer Batterie kann da eine sehr spannende Sache werden :-).

    Grüße Sebastian
     
  6. #5 Superb*Pilot, 22.05.2011
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Ich frage mich, warum spendiert man einem solchen Fahrzeug kein Fotovoltaik-Dach und nutzt gleichzeitig die Sonnenenergie zum Aufladen der Batterien :?:
     
  7. #6 lancano, 22.05.2011
    lancano

    lancano Guest

    Für mich ist dieses Auto ein schrott in die richtige Richtung, aber noch nicht ausgereift. Ausserdem müsste die Frage geklärt werden wie der Strom gewonnen werden soll. Wind, Wasser, Kohle, AtomStrom?
     
  8. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Warum kein Solar-Dach? Ist den Meisten doch jetzt schon zu teuer.. ;)

    Bzgl. der 60km sehe ich das eher unkritisch. Diese Autos sind für die Stadt gemacht und die meisten/viele Leute fahren pro Tag nicht mehr als 60km. Dass zur Stromgewinnung keine regenerativen Energiequellen genutzt werden ist eine andere Geschichte. Aber wenn die Automobilindustrie jetzt nicht anfängt neue Konzepte zu entwickeln - wann dann?!
     
  9. #8 selangh, 22.05.2011
    selangh

    selangh

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dettenhausen
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.9TDi (6Y5264 - MJ07)
    ja ist das nicht schön, dass elektrisch fahrend garnichtmehr die Autos das CO2 produzieren, sondern die bösen Energiemultis :whistling:. Wenn der Kunde - z.B. in der Lausitz wohnend- in seinem Unverstand sein Elektrofahrzeug mit Braunkohlestrom betreibt, da können doch die Fahrzeughersteller nix für ;). Das war jetzt sehr polemisch... oder doch nicht? 8o .

    Grüße Sebastian
     
  10. #9 selangh, 22.05.2011
    selangh

    selangh

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dettenhausen
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.9TDi (6Y5264 - MJ07)
    Das ist eine Kosten-Nutzen-Frage. Das Auto hat vielleicht 1,5m² Dachfläche und infrage kommende Solarzellen vielleicht 15% Wirkungsgrad. Bei einer mittleren Sonneneinstrahlung von 1000kWh/m² pro Jahr --> 2,74kW/h pro Tag sind das (im Jahresmittel) elektrisch 0,411kWh/Tag. Immerhin theoretisch genug für vielleicht 3km Fahrstrecke ohne Nebenverbraucher und auch nur, wenn man immer unter freiem Himmel parkt (wer macht das im Sommer?). Solarzellen der Größe und dann noch automotivetauglich mit der nötigen Elektronik usw. würden am Listenpreis schon einen deutlichen Sprung verursachen... sagen wir mal derzeit geschätzt gaaaanz optimistisch nur 500€ für alles (habe ich wirklich nur geraten, ich fand ein 1m² Panel bei Conrad für um die 850€). Bei einem Strompreis von weniger optimistisch 25Cent/kWh. Dann müsste man 500€/(0,25€/kWh*0,411kWh/Tag) --> 4866 Tage lang das Auto nutzen damit sich das rechnet. :thumbsup: . Das sind übrigens rund 13,33 Jahre. Dis dahin hat die erste Batterie ihren Geist sicher aufgegeben... wenn nicht schon die Zweite und das heißt der wirtschaftliche Totalschaden klopft garantiert nicht nur leise an der Türe...

    Grüße Sebastian
     
  11. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Zumal das natürlich auch Einiges an Gewicht mit sich bringt. :whistling:
     
  12. #11 Scout4x4, 22.05.2011
    Scout4x4

    Scout4x4

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich Kärnten St.Stefan im Gailtal
    Fahrzeug:
    Octavia Scout 2.0 TDI PD DPF 125KW
    Werkstatt/Händler:
    Drive Patterer Hermagor
    Kilometerstand:
    136899
    Die Kosten-Nutzen Rechnung ist ja mehr els eindeutig....

    Wobei die Verschleissachen ja auch noch dazu kommen... (es wird ja nicht nur die Batterie eines Tages ihren Dienst aufgeben)
    Und wenn es Mutter Natur mal hageln lässt is alles futsch..

    und wer fährt den so ein Auto 13,3 jahre??

    mfg
     
  13. #12 GP-Torsten, 22.05.2011
    GP-Torsten

    GP-Torsten

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäb. Alb
    Für popelige 60km nehm ich das Rad, dann hat man auch gleich noch ein bissel trainiert und nutzt der Umwelt erheblich mehr.


    Wenn mich ein Elektro-Auto interessiert, dann ist es der Renault Be Bop ZE, aber da tut sich ja auch noch nichts, obwohl 2011 Markteinführung geplant war.
     
  14. #13 Superb*Pilot, 22.05.2011
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    .......und da gibt's ja sogar tolle Räder mit Elektroantrieb. Da sind dann 30 km hin u. zurück ein Kinderspiel. :P
     
  15. #14 Superb*Pilot, 22.05.2011
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Aha. Schöner Beitrag. :thumbup:
     
  16. #15 JulianStrain, 22.05.2011
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Fährt ihr die 60 km auch im Winter wenn Schnee liegt mit dem Rad? :whistling:
    Ich würde eher sagen.
    Autos wie der Ampera sind ein Anfang.
    Sollte man mit dieser Version ( wird in der normalen Welt schon seit Ewigkeiten sowas verwendet, wie z.B. Gabelstapler nur ohne Batterie) schon gut Sprit sparen, wäre das eigentlich Ziel schon erreicht, nur nicht beim preis.
    Würde man langsam mal von schneller, dicker, fetter und möglischst Unpraktisch wegkommen, könnte man sich auf Autos konzentrieren die wirklich einen Nutzwert hätten.
    Wie sagte ungefähr noch Jürgen Prochnow in Killing Cars, wenn wir keine 150 km/h Dauerhaft schaffen, wird keiner das Elektorauto haben wollen. :whistling:
     
  17. #16 FabiaOli, 22.05.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Ja, ein kleiner Anfang, aber naja...es ist und bleibt ein Opel :D
     
  18. OciMan

    OciMan

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    3.057
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    MD
    Fahrzeug:
    Octavia ² FL Combi Ambiente/Piaggio Zip
    Werkstatt/Händler:
    AH Wunderlich Berlin
    Kilometerstand:
    101000 / 22500
    Die Technik ist einfach noch nicht Ausgereift bzw. die Reichweite einfach zu gering, sowas ist ja für Vielfahrer ein Witz, jeder weis ja das z.B.: 100 TKM Heutzutage ja schnell erreicht sind, die Haltbarkeit nimmt ja dan auch ab und wenn dan mal die Akkus getauscht werden müssen wirds Teuer.

    Und dan der Anschaffungspreis, der ja auch ganz schön happig ist gegenüber eines Beziner und Diesel und dan so eine geringe Reichweite und das Versorgungsnetz ist auch noch nicht da.

    Achso irgendein Minister forderte ja für E-Autos noch, das ein Künstlicher Sound Nachgerüstet werden muss für Blinde Menschen gut ist wohl auch Sinnvoll.

    Fazit: ich halte davon nix
     
  19. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Diese Autos sind vorrangig für den Stadtverkehr gedacht und nicht für Vielfahrer.. :pinch:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OciMan

    OciMan

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    3.057
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    MD
    Fahrzeug:
    Octavia ² FL Combi Ambiente/Piaggio Zip
    Werkstatt/Händler:
    AH Wunderlich Berlin
    Kilometerstand:
    101000 / 22500
    Nur soll diese Antriebsart wenns nach der Regierung geht ja vermehrt auf die Straßen rollen, aber son Auto wie der Ampera ist ja auch eigentlich kein Stadtauto ;) von der Größe.
     
  22. #20 FabiaOli, 22.05.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Hauptsache es ist nicht gerade zufällig ein Stau im Berufsverkehr :D

    Und ich sag´s immer wieder...es muss röhren, qualmen und stinken :P

    Und wenn dann später mal wirklich der Strom alle ist, was machen?!
    Beim Verbrenner kommt ein kleiner Kanister rein und ab zur nächsten Tanke und hier?
    Mal kurz den Handyakku anstecken oder wie? :D
     
Thema:

Der Opel AMPERA, 60 km Reichweite, 43.000 €, ab Dez. 2011

Die Seite wird geladen...

Der Opel AMPERA, 60 km Reichweite, 43.000 €, ab Dez. 2011 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l

    Kaufberatung Fabia 2011 / 1,2l: Hallo, ich habe die Möglichkeit einen Fabia zu erwerben und brauche mal den Rat der Community - worauf muss ich achten? Ist das ein gutes Angebot?...
  2. Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?

    Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?: Ich habe in meinen Joy das Licht- und Sichtpaket und "die kleine" Kamera. Dazu gehört der automatisch abblendende Innenspiegel in "Variante 1" -...
  3. Superb Vorderachse ab Mj. 2011 überarbeiten

    Superb Vorderachse ab Mj. 2011 überarbeiten: Hallo In der Suche habe ich zu dem Thema nichts gefunden. Ab Mj. 2011 hat der Superb (leider) die gute, alte Golf 2 Vorderachse (das hintere...
  4. Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h

    Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h: Hallo Leute, Vorweg > die suche habe ich verwendet :-) und leider nix gefunden.?( Ich habe einen O3 2.0TDI von 2013 und dieser hat mittlerweile...
  5. Geräusche ab 1200 Umdrehungen

    Geräusche ab 1200 Umdrehungen: Hallo Leute, nun habe ich wohl das erste Problem mit meinem Octavia 5e TDi 150 PS MJ 2016. Ab einer Drehzahl von ca. 1100 - 1200 Umdrehungen ist...