Der Octavia 2.0 FSI im Kostenvergleich

Diskutiere Der Octavia 2.0 FSI im Kostenvergleich im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Das Skoda gute Autos bauen kann wenn man sie lässt wissen wir ja spätestens seit dem der Octavia I auf dem Markt ist. Dies beweisen auch immer...

  1. #1 Genius38, 01.02.2006
    Genius38

    Genius38 Guest

    Das Skoda gute Autos bauen kann wenn man sie lässt wissen wir ja spätestens seit dem der Octavia I auf dem Markt ist.
    Dies beweisen auch immer wieder Testsiege bei Vergleichen mit anderen höher positionierten Fahrzeugen anderer Marken.
    Das Auto ist nicht billig, denn 20.000 € kann man nicht wirklich als billig bezeichnen. Aber es ist im Schnitt rund 7.000 € preiswerter als ein 3er BMW oder ein Audi A 4 1.8 T
    Das wird von vielen von Euch ja auch wieder angeführt wenn es um die Kaufentscheidung geht.

    Jetzt bin ich durch Zufall auf eine Kostenaufstellung des ADAC gestoßen.
    Und was ich da gelesen habe, hat mich doch schon arg verwundert.

    Der ADAC lässt in seine Berechnung die Neuwagenkosten, die Fixkosten (Versicherung etc.), die Betriebskosten und die Werkstattkosten (liegen bei Audi und BMW ca. 14 € je Arbeitsstunde höher) einfließen. Ebenfalls wird der Restwert bei einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung von 15.000 km und 4 Jahre Haltedauer ermittelt.

    Und jetzt kommt es... die Kosten je km liegen laut ADAC bei Berücksichtigung der Neuwagen-, Fix- und Betriebskosten sowie des Restwertes beim

    Octavia 2.0 FSI Combi bei 45 Cent/km bzw. 565 € pro Monat
    Audi A 4 1.8 T Avant bei 47 Cent/km bzw. 586 € pro Monat
    BMW 320i Touring bei 45 Cent km bzw. 561 € pro Monat

    Das sind um es noch mal zu betonen die Kosten, die mich das Auto im Monat produziert, wenn ich das Fahrzeug nach 4 Jahren und 60.000 km auf den Hof des Händlers stelle und ein Neufahrzeug zum (alten) Listenpreis mitnehmen möchte.

    Ich sage das mal ganz wertungsfrei.
    Also bitte nicht gleich versuchen mich auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen. :gruenwink:

    Gruß Olaf
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 olbetec, 01.02.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Na so kann dir keiner sagen, ob da etwas geschönt oder verzerrt wurde. Nur die ganze Rechnung bringt hier eine Diskussionsgrundlage.
    Munter nachgerechnet
    OlBe
     
  4. Juli66

    Juli66 Guest

    Moin,

    also beim BMW wäre ich da ziemlich skeptisch ob die Rechnung so aufgeht. Was ich so von den Werkstattkosten gehört habe, darf da aber auch nichts kaputt gehen. Sicherlich ist der Restwert höher auch beim Audi, aber das hängt auch wieder davon ab, bei wem ich mir einen Neuen kaufe und was der kostet. Aber über allen hängt erst einmal ein Preisvorteil von 7-8T€ und das muss erst einmal rein geholt werden.

    Edit: Wenn man sich mal überlegt, dass man sich anstatt eines 3er oder A4 einen O² 2.O FSI und fast noch einen Fabia zum Einkaufen dazu kaufen könnte!!!!!
     
  5. jabba

    jabba

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Dann schaut euch mal den Superb an,
    da habt Ihr aber Tränen in den Augen.
    Schau mal in der tTabelle, da wird ja jeder Punkt aufgelistet,
    dann ist meist der Wertverlust derjenige das das verursacht.

    Rechne das mal mit 8Jahren dann sieht das alles anders aus.

    Leider ist das halt so, das Skoda einen relativ hohen Wertverlust hat.
    Aber "des einen Freud, is des anderen Leid",
    dafür sind ja einige hier die einen sehr günstigen Gebrauchten erworben haben, die sollen dann mal sehen was die für einen A4 hätten geben müßen.
     
  6. #5 Genius38, 01.02.2006
    Genius38

    Genius38 Guest

    Ich will mit meinem Thema auch keine Wertung verfassen.
    Jeder soll und muß für sich entscheiden was er möchte und kann.
    Und 7000 € wollen erst mal aufgebracht sein.
    Was die Teile betrifft hat der ADAC wohl die typischen Verschleißteile rein gerechnet. Wenn was anderes nach Ablauf der Garantie kaputt geht wirds natürlich teurer, das ist klar.

    Für mich war frapierend, dass bei einem solchen Vergleich der Preisvorteil von 7.000 € so stark schmelzen kann.

    Also nochmal die Aufstellung ist wertfrei... und einfach interesshalber hier im Forum eingestellt.

    Gruß Olaf :wink: :wink: :wink:

    PS: ich hatte gestern ein Thema zur Glaubwürdigkeit des ADAC eingestellt. Meine Frage war, wie glaubwürdig ist der ADAC. Aber irgendwie ist der Trade verschwunden. Entweder gelöscht oder dahin gaschoben wo ich ihn nicht finde... na was solls ;-( ;-( ;-(
     
  7. Juli66

    Juli66 Guest

    Übrigens sind die 7T€ gegenüber eines 1.8T sehr geschönt. Ich wollte mir ja auch einen A4 kaufen und hatte schon 7T€ Unterschied zu einem schlechter ausgestatteten 2.0er als Barpreis.

    Meiner Meinung ist der ADAC genau so "glaubwürdig" wie andere auch (siehe Elchtest Dacia Logan)!
     
  8. #7 Genius38, 01.02.2006
    Genius38

    Genius38 Guest

    Mal davon abgesehen davon , dass der Dacia Logan sicher seinen Ansproch für Leute hat die ein nes Auto mit Garantie zu Low Coste preisen fahren möchten denke ich....

    es geht nicht darum ob nun 7... 7,5... oder 8,5.... TD-Euronen mehr fließen müssen für einem Bm-Audi.
    Was für mich frapierend war ist, das der Skoda durch die(relativ) hohe Versicherungseinstufung und den leider (enormen) Wertverlust für den erstkäufer die ganze Rechnung überhaupt verschieben kann.
    Bisher war ich immer dem Schema BMW ... teuer und Skoda... billig verfallen und das scheint man ja nun etwas differenzierter betrachten zu müssen.

    Gruß Olaf
     
  9. Juli66

    Juli66 Guest

    Das muss man aber schon immer beim Autokauf. Das die o.g. Autos wertstabiler sind, ist ja nicht erst seit heute so.

    Aber dazu noch ein Bsp.: Als ich mir bei Audi Angebote für einen A4 eingeholt habe, wurde mir für meinen 6Jahre alten Bora 6T€ und 6% geboten, guckst Du zu Skoda 7.5T€ und 10%. Das zum Wiederverkaufswert!!!!
     
  10. #9 Merlin79, 01.02.2006
    Merlin79

    Merlin79 Guest

    Naja, das ist so ne Sache... Wenn ein Auto bei denen z.B. 7000 mehr kostet und am Ende 7000 mehr Restwert hat, kommt das bei der Rechnung aufs gleiche raus. Wenn ich aber keinen Kredit nehm, sondern das Geld auf dem Konto hab - 7000 gesparte Euros bringen in 4 Jahren durchaus auch Zinsen ein.

    Außerdem, wer kauft schon nackte Autos? Extras bringen zwar leider beim Wiederverkauf nicht viel, aber angenehm sind sie allemal. Und wenn ich mir jeweils ein Auto nach meinem Geschmack zusammenstell, kam bei mir folgendes raus - jeweils österreichische Preise, Bedingung war ein Kombi mit Automatik und der kleinste Diesel über 100 PS:
    Skoda Octavia: knapp 30.000 (1,9 TDI DSG, den fahr ich jetzt)
    VW Passat: ca. 42.000
    Audi A4 Avant: ca. 48.000
    Mercedes C Klasse Kombi: ca. 52.000
    Listenpreise und alle mit wirklich sehr guter Ausstattung, aber bei diesen Unterschieden macht sich der Skoda noch mehr bezahlt - wirklich gekostet hat er mich letztlich ca. 26.500...
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Juli66

    Juli66 Guest

    eben... Und ausserdem gibt es ja auch noch andere schöne Dinge im Leben als Autos. Und ich denke, irgendwann neues Auto, neue Verhandlungen!
     
  13. #11 Genius38, 02.02.2006
    Genius38

    Genius38 Guest

    Was die Zinsproblematik betrifft... naja bei der DIBA gibts max 2,25 % p.A.
    Das sind bei 8.000 € 180 € pro Jahr. Also nun nicht unbedingt die Welt.

    Was den Vergleich mit der BM-Aud Fraktion betrifft, muss man natürlich faireweise gleiche Motorisierungen mitenander vergleichen.
    Wenn ich beim DSG den 2.0 TFSI :hexe: mit dem 320 i Vergleiche hinkt das natürlich. Außerdem fließen natürlich immer die persönlichen Erfahrungen mit ein.

    Es geht bei meinem Beitrag auch nicht darum den Leuten klar zu machen kauft einen BMAUD, sondern nur darum zu zeigen das alles relativ ist.
    Und eins ist auch klar... der Skoda bringt zumindestens in der Elegance Ausstattung viele Sachen mit die bei den anderen Marken extra (und teuer) dazu bestellt werden müssen. :]

    Wenn es finanziell einigermasen passt... schau ich nicht auf das Emblem auf der Haube... sondern darauf welches Auto bei mir den größten WOW-Effekt erzeugt. :jongleur:
    Da hat mit der Octi Combi überzeugt... der RS aber nicht. :hoch:

    Gruß Olaf
     
Thema:

Der Octavia 2.0 FSI im Kostenvergleich

Die Seite wird geladen...

Der Octavia 2.0 FSI im Kostenvergleich - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Verkaufe meinen Octavia 1Z FL 1.8 TSI

    Verkaufe meinen Octavia 1Z FL 1.8 TSI: In treue Hände abzugeben:...
  2. Anhängerkupplung Codieren Octavia 2017

    Anhängerkupplung Codieren Octavia 2017: Bei meinem Octavia ist im STG 19 (Diagnoseinterface) die Verbauliste 69 - Anhänger nicht vorhanden. Hat jemand ein Tipp
  3. Passen die "neuen Embleme" an den Octavia 1z VFL?

    Passen die "neuen Embleme" an den Octavia 1z VFL?: Hallo, da ich keine richtige Antwort finde, stelle ich sie einfach mal: Passen die neuen Embleme problemlos an den Octavia 1z VFL? Anbei ein Bild...
  4. Steuerketten Rasseln 2.0 TSI Octavia RS 1Z

    Steuerketten Rasseln 2.0 TSI Octavia RS 1Z: Hallo, hab mir vor kurzem einen Octavia RS 1Z 2.0 TSI DSG, Baujahr 2009 mit 71000km gekauft (CCZA Motor). Da ich es bei einem Händler gekauft...
  5. Privatverkauf Verkaufe: Octavia 1Z, 140PS Diesel, Elegance mit Extras

    Verkaufe: Octavia 1Z, 140PS Diesel, Elegance mit Extras: Hallo zusammen, zum Verkauf steht mein anthrazit-grauer Skoda Octavia Combi. Das Auto ist ein 2-Liter Diesel mit 140 PS (103 kW) und manuellem...