Der neue Octavia Combi G-Tec 1.5 TSI

Diskutiere Der neue Octavia Combi G-Tec 1.5 TSI im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hier wird aus angeblich recht zuverlässiger Quelle behauptet... Eine Quelle behauptet? Quelle heißt nachprüfbare Info; Behauptung eben gerade...

  1. #201 Northst@r, 09.01.2019
    Northst@r

    Northst@r

    Dabei seit:
    09.04.2018
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    144
    Eine Quelle behauptet? Quelle heißt nachprüfbare Info; Behauptung eben gerade nicht. Also was ist es jetzt?
     
  2. x4nder

    x4nder

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    16
    Lies mal Bericht von der Bild durch. Der Fahrer hat ausgesagt dass der Wagen in einer Tiefgarage rückwärts auf etwas drauf gerollt ist.
     
  3. #203 Northst@r, 09.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2019
    Northst@r

    Northst@r

    Dabei seit:
    09.04.2018
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    144
    Wenn alleine vom "auf-etwas-Rollen" die Tanks dermaßen geschädigt werden können, dass sie beim nächsten Tanken bersten, gehören ja wohl alle Modelle, die auf diese Art kosntruiert wurden, SOFORT außer Verkehr gezogen.

    Das ist wirklich sehr beunruhigend!

    Und dieses seltsame Gas-Forum ist von Objektivität wohl ähnlich weit entfernt, wie die dort zitierte "Quelle" VW.
     
  4. x4nder

    x4nder

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    16
    Ja schon, ich würde die offizielle Meldung abwarten!
     
  5. #205 Northst@r, 09.01.2019
    Northst@r

    Northst@r

    Dabei seit:
    09.04.2018
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    144
    Alleine so etwas hier von der dortigen "Forenleitung":
    Bildschirmfoto 2019-01-09 um 23.15.18.png

    Kindergarten oder einfach nur unverantwortlich; schwer zu sagen!
     
  6. #206 Lippstaedter, 10.01.2019
    Lippstaedter

    Lippstaedter

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Westfalen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1,4 TSI G-Tec
    Kilometerstand:
    > 20.000
    Bitte keine Spekulationen und Vorverurteilungen. DIE finde ich beunruhigend!
     
    Cohni und Ambient gefällt das.
  7. Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    279
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Eine unmittelbare akute Gefahr wäre schon durch die Behörden kommuniziert wurden.

    Und ein parteiisches Gas-Forum der Nichtobjektivität bezichtigen, was man ja gerne machen kann, dann aber gleichzeitig der Bildzeitung uneingeschränkt bzw. zumindest unwidersprochen Glauben schenken, ist in meinen Augen ein wenig widersprüchlich.

    Das alte Phänomen der Filterblase. Ich glaube der Info mehr, die mir ins Weltbild passt. Alles andere sind Fakenews, Lobbyisten oder weiß der Geier.

    Es bleibt dabei. Objektiv kann hier keiner die Sachlage beurteilen. Insofern...abwarten und Ruhe bewahren.;)
     
    x4nder, Ambient und Lippstaedter gefällt das.
  8. xl8lx

    xl8lx

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    54
  9. #209 Donnerskoda, 11.01.2019
    Donnerskoda

    Donnerskoda

    Dabei seit:
    04.01.2018
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    198
    Fahrzeug:
    Octavia Combi G-TEC Style (FL)
    Was sollen die Links? Die Erdgasfahrzeuge haben doch gar nicht gebrannt! ?( Ich behaupte zudem, die ganzen ausgebrannten Fahrzeuge wurden entweder angezündet, oder hatten einen schlechten (Wartungs-) Zustand. Da hat es vorher sicher schon nach Benzin gestunken.
     
    Robert78 gefällt das.
  10. #210 Robert78, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.185
    Zustimmungen:
    2.000
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    @Donnerskoda
    Da hier 2 Seiten aufeinander prallen musst du dich nicht über solche Links wundern.

    Die eine Seite will die bleibende Gefahr von Gasfahrzeugen, die nicht viel höher - aber auch keinesfalls geringer - ist als andere Antriebsarten unter den Tisch kehren.
    Das hat man ja neulich gesehen mit welchen Argumenten dann 2-3 Leute wieder daher gekommen als auch ich geschrieben habe das die bekannten Zwischenfälle mit Gasautos, im Vergleich zu deren Anzahl auf der Straße, durchaus zu beachten sind.
    Die andere Seite ist ein LPG Fahrer der seit Wochen jede Möglichkeit nutzt in den verschiedenen Themen sein Antriebskonzept als "best ever" hochzuloben.

    edit: weiterbringen wird das Thema keine der so überzeugten Seiten.
     
    Cohni gefällt das.
  11. #211 Cohni, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    279
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Man kann ja das Thema Auto an sich durchaus emotional betrachten. Das tue ich auch. Dem einen gefällt die Kiste, dem anderen gefällt jene. Damit kommt man aber schnell in den Bereich des Geschmackes, über den sich bekanntlich schlecht streiten lässt. Die Steigerung dessen ist dann hirnrissiges Fanboytum, welches die Sinne und das Urteilsvermögen vernebelt.

    Das alles kann man meiner Meinung jedoch nicht in einem Bereich anwenden, wo es um Fakten, Zahlen, konkrete Daten usw. geht. Dass CNG ein gewisses Gefährdungspotential hat, genauso wie die anderen Antriebsarten, kann nicht verleugnet werden.

    Im Gegenteil, ich würde das Potential sogar noch höher einschätzen. Bei den bivalenten Gasfahrzeugen kommen neben den Gefahren, die von den üblichen Verbrenner mit monovalentem Benzin-und Dieselantrieb ausgehen, die Gefahren hinzu, welche durch den Gasantrieb bedingt sind.

    Diesem höheren Gefahrenpotential wird aber ausgleichend mit den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen begegnet, sodass die reale Gefährdung tatsächlich nicht bedeutend größer sein dürfte, als bei den herkömmlichen Kraftstoffarten.

    Aber allein die Logik, dass das Vorhandenseins von zwei Tankarten bei meinem Fahrzeug (Benzin+Gas) auch das davon ausgehende Betriebsrisiko potentiell erhöht, kann ich schlecht verneinen. Die Betonung liegt auf potentiell.

    Ein Fehler, der in emotional betonten Diskussionen um dieses Thema immer wieder gemacht wird ist jener, dass eine potentielle Gefahr mit einer realen Gefahr gleichgesetzt wird. Es wird vergessen, dass die zusätzliche potentielle Gefahr nicht gleichzeitig bedeuten muss, dass die reale Gefahr um dieselbe Potenz (hier das doppelte) steigt. Ich kann ein Auto mit zehn Tanks bauen, es ist potentiell zehnfach "gefährlicher". Da es sich aber um grundlegend sichere Tanks handelt, geht von diesem Zehntankauto real genauso viel bzw. wenig Gefahr aus, wie von einem "normalen" Fahrzeug.

    Die Auswertung des Unfalles wird zeigen, wo die Ursache lag, warten wir es doch ab. Dann kann man immer noch streiten. :D

    Ich finde es zumindest beruhigend, dass keine Adhoc-Maßnahmen verkündet wurden. Dies deutet auf einen Einzelfall hin. Ein generelles Problem mit den teueren Flaschen wäre tatsächlich verheerend für die "Sache" CNG.
     
    TheSmurf und Robert78 gefällt das.
  12. xl8lx

    xl8lx

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    54
    Wen ich es noch erklären soll, bitte:
    Das ist halt meine Art, damit umzugehen.
    Fand es interessant, dass parallel zu der Diskussion hier, an andere Stelle im Forum ganz selbstverständlich Situationen aufgelistet werden, die ebenfalls schnell schwerverletzt, bzw. auch tödlich enden könnten. Da dies aber in Rahmen von altbewährten Kraftstoffen passiert, wird dies meist nicht wahrgenommen, bzw. wie von dir, Donnerskoda, runter gespielt. Nur weil du davon überzeugt bist, dass die Fahrzeuge schlecht gewartet waren und du es hier schreibst, bleibt es eine haltlose Vermutung.
    Was jetzt sicher ist, ist, das der Audi einen "Parkrempler" von über 3000€ Schaden hatte, nicht in einer Vertragswerkstatt repariert wurde und Schraubverschlüsse an dem Gassystem offen waren. Siehe hier.

    @Robert78: deine fachlich fundierten Beiträge schätze ich sehr ... deine immer wiederholende, auf das Thema bezogen, inhaltlich leeren Beitrage wie # 201, kann ich zumindest verzichten.
     
  13. #213 Robert78, 11.01.2019
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.185
    Zustimmungen:
    2.000
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    1. Sprich mich doch bitte, wenn du mich schon unbedingt ansprechen willst, auch richtig an. Bekommst sogar Vorschläge....
    2. Schön wenn du auf einzelne Beiträge verzichten kannst. Geht mir in vielen Themen genau so, hier in diesem sogar recht oft.
    Dumm nur das dein genannter Beitrag 201 gar nicht von mir ist.

    Bitte beim blind verteidigen ein klein bisschen besser aufpassen. Dann vermeidet man auch das bei Opel plötzlich Gasflaschen platzen etc.
    Denn so richtig überzeugend ist sowas dann auch nicht.
    Schließlich wolltest du ja sachlich bleiben.
    Und wenn du jetzt die persönlichen Anfeindungen beenden könntest kann man sich auch wieder auf das Thema konzentrieren.

    Herzlichen Dank.
     
  14. Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    279
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Nun kloppt Euch doch nicht. Verschiedene Meinungen sind gut und vor allem wichtig, aber deswegen muss man sich nicht (deutlich übertrieben ausgedrückt) an die Gurgel gehen. ;)
    Die Geschichte wird immer interessanter. Auch interessant die mündliche Aussage des Gutachters des BfG, dass den Hersteller keine Schuld treffen soll. Insofern hätte dies die Zeitung mit den großen bunten Buchstaben gerne etwas prominenter erwähnen dürfen. Ist aber eher doof für die Dramaturgie, weil es die Sache etwas entschärft...Aber Immerhin haben sie eine Äußerung von Audi selber abgedruckt.

    Der persönliche Kommentar des Bild-Journalisten ist in dem Fall auch als solcher gekennzeichnet. Und wenn er der Meinung ist, ihm wäre ein Erdgas-Audi zu gefährlich bis der Fall geklärt ist....okay, seine Meinung. Allerdings weiß er natürlich genau, welchen polemisierenden und alarmierenden Eindruck sein Geschreibsel hinterlässt und spielt ganz sicher nicht unbewusst mit einem der besten Verkaufsargumenten für Geschichten...Angst.

    Die neutral scheinende Lokalpresse hinterlässt dabei einen viel seriöseren Eindruck.
     
  15. TPursch

    TPursch

    Dabei seit:
    19.04.2017
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Siegen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi RS TDI 4x4 135 kW Bj. 09/2017 Audi A3 Limousine 2.0 TFSI Quattro 140 kW Bj. 10/2017
    Kilometerstand:
    28.900/ 6.700
    Ohne mich jetzt groß mit dem Thema beschäftigt zu haben, denke ich aber schon, dass alleine die Nachricht, egal ob kurz über's Radio oder in der AB, so manchen davon abhalten wird ein Fahrzeug mit Gasantrieb zu kaufen. Also wenn ich gerade überlege einen Firmenwagen, z.B. einen A5 G-Tron 170 PS oder einen A5 2.0TFSI 190 PS zu bestellen, würde ich AKTUELL eher zum normalen Benziner tendieren, wenn ich unentschlossen wäre. Warum? Seil ich so oder so ein ungutes Gefühl habe wenn ich eine oder schon mehrere solcher Nachrichten in der Vergangenheit zu hören bekommen habe. Und zum Vergleich "Brennen" und "Explodieren". Ein Fahrzeug, welches zu "brennen anfängt", da komme ich ja noch raus. Wenn allerdings der Tank neben mir explodiert - habe ich "weniger" Zeit...
     
  16. #216 Robert78, 11.01.2019
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    8.185
    Zustimmungen:
    2.000
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    41000
    @Cohni
    Keine Angst. Ist sicher nicht meine Absicht.
    Wenn ich aber auf Beiträge angesprochen werde die von anderen Usern sind muss es aber erlaubt sein das anzumerken.

    @TPursch
    Klar, die Meinung kann man uneingeschränkt verstehen.
    Explodiert ist der Tank allerdings nicht.
     
    Cohni gefällt das.
  17. #217 Cohni, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    279
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    @Robert78
    Alles gut, ich will mich ja hier auch nicht zum Friedensstifter aufspielen, finde es nur schade, wenn sich zwei User in die Haare wegen nix kriegen, deren Meinung ich zwar nicht immer teile, welche ich aber schätze.

    @TPursch
    Und das ist das Problem. Ein ungutes Gefühl, welches nachvollziehbar ist, aber nicht berechtigt scheint. Bewusst im Konjunktiv formuliert.

    Aber, ein CNG-Tank explodiert nicht einfach so und ohne Grund. Es gab bisher immer eine Vorgeschichte, welche aufzeigte, dass nicht die Technologie an sich das Problem darstellt, sondern der Mensch, der falsch handelt. Und dies, obwohl Vorschriften für das richtige Handeln vorhanden sind, die bei richtiger Anwendung die Technologie sicher machen. Gasherde sind auch gefährlich, wenn man sie falsch "behandelt".

    Ich mag nicht spekulieren, aber die zarten Zeichen gehen auch bei diesem Fall in die Richtung. Sollte am Ende dabei rauskommen, dass es tatsächlich an einem Konstruktionsfehler lag, dann okay, dann hat CNG tatsächlich ein Problem. Aber ehrlich, danach sieht es momentan eher nicht aus.

    Alles andere...ein lückenlos in der geeigneten Fachwerkstatt gewartetes und gebrauchtes CNG-Auto oder gar einen Neuwagen kann man (so denn bestellbar) meiner Meinung nach uneingeschränkt empfehlen. Natürlich nur, wenn der CNG-Antrieb zum eigenen Nutzungsprofil passt und man Tankstellen zur Verfügung hat.

    Jedes Fahrzeug, welches nicht ordnungsgemäß gewartet oder repariert wurde, ist eine potentielle Gefahr.
     
  18. #218 Donnerskoda, 12.01.2019
    Donnerskoda

    Donnerskoda

    Dabei seit:
    04.01.2018
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    198
    Fahrzeug:
    Octavia Combi G-TEC Style (FL)
    Fast richtig, eine Behauptung ist eine starke Vermutung. Ich spiele nichts runter, sehe nur keinerlei relevanten Gemeinsamkeiten zwischen den „Situationen“. Ein Sprung aus dem 3. Stock kann schließlich auch tödlich enden.
     
  19. Cohni

    Cohni

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    279
    Fahrzeug:
    Octavia G-Tec, Limo, schwarz, EZ: 2018
    Die Situationen konkret kann man schlecht vergleichen, das stimmt. Am Ende bleibt mal wieder die Binsenweisheit, dass Technik beherrscht werden will und Nachlässigkeit zu Ereignissen führt, die vermeidbar wären.

    Ein Gastank explodiert bzw. berstet....ein Auto fängt an zu brennen...verschiedene Situationen, mit verschiedenen Ursachen. Ohne die Zahlen zu wissen, gehe ich auch davon aus, dass der größte Teil dieser Ereignisse auf Wartungs-bzw. Reparaturfehler zurückzuführen ist. Werksseitige und konstruktive Fehler sind sicher nicht auszuschließen, aber bei der heutigen Prüfdichte, zumindest im sicherheitsrelevanten Bereich, dürfte dies eher die Ausnahme sein. Nur eine Vermutung. ;)
     
    x4nder gefällt das.
  20. #220 MichaCNG, 16.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2019
    MichaCNG

    MichaCNG

    Dabei seit:
    11.02.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    6
    Achja schauen wir mal in die USA!
    SAUBERERE BUSSE = SAUBERERE LUFT = GESÜNDERE KINDER

    ERSTELLEN SIE EINE EMISSIONSERKLÄRUNG FÜR IHRE SCHULEN

    Jedes Kind in Amerika sollte bis 2025 in einem Viertel mit sauberer Luft aufwachen. Erdgasfahrzeuge können uns dorthin bringen.
    https://www.ngvamerica.org

    Es ist eine PDF Datei runterladen und lesen! Oder einfach mal informieren!
    Wieviele NGV Fahrzeuge fahren in den USA rum?? Das möchte ich lieber nicht sagen alles Explosions Fahrzeuge tickende zeitbomben!
    Besonders der Ford 150 mit V8 CNG Technik! Oder die 3 neuen LKW Motoren! Schon mal ein explodieren Motor gesehen? Außerdem weiß nicht wie lange ich und andere auf den 1,5 Motor gewartet haben! Wir unterliegen der Schweigepflicht und Persönlicher Haftung!

    Außerdem Indien hatte auch Probleme! Und wahren die ersten die ein CNG Diesel Zug in Betrieb genommen haben! Und Deutschland??
    Siehe Diskussion!

    Und die Sicherheit? Am Anfang gab es Qualitätsprobleme durch die mangelnde Vertrautheit mit der neuen Technik. Eine angepasste Ausbildung der Mechaniker, gewisse technische Verbesserungen, wie der Einbau von Überdruckventilen, und wenige neue Industrienormen haben das Problem der Sicherheit von CNG-Fahrzeugen in Indien gelöst – Vorsprung durch Technik!

    Nachtrag: die Bedenkenträger sind in Europa, die Erfahrungen mit der fortschrittlichen Technologie und ihre permanente Perfektionierung anderswo. Führt uns die europäische Fokussierung auf Umweltschutz und CO2 in eine wirtschaftliche Wüste?

    Genf, den 23. April 2005 kann man alles nachlesen!
    http://www.product-life.org/de/archive/cng–wettbewerbsvorsprung-durch-einen-gesundheitsfokus

    2019
    https://www.gibgas.de/Aktuelles/Nachrichten/Indien-und-CNG-Wenn-Riesen-erwachen-Teil-1?id=758

    Ganz ehrlich diese sinnlosen Diskussion egal im welchen forum! Hab dadurch den neuen Octavia Storniert der eigentlich im März kommen sollte!

    Naja jetzt haben wir CNG Aktivisten etwas um uns lustig zumachen werde an der heckscheibe ein Spruch gestalten "Achtung CNG Fahrzeug zu dichtes auffahren führt zur Explosion"

    Achja bin Familienvater von 4 Kindern arbeite für die Daimler AG setze mich seit 20 Jahren für die CNG (LNG) Technik + RNG ein soll ich ihnen noch erklären warum die Daimler AG sich nicht für die cng Mobilität einsetzt?? Das ist aber nicht das Thema hier!

    Früher hatte man die Tanks noch im Kofferraum! Nun raten sie mal wo die Tanks beim LKW wahren!

    Das Jahr 1806 vs 1860 patentiert der luxemburgisch-belgische Tüftler Étienne Lenoir den ersten funktionsfähigen Gasmotor. Drei Jahre später fährt er damit sogar von Paris nach Joinville-le-Pont – lange bevor 1898 der erste Dieselmotor in Betrieb ging.
    https://www.discover-cng.com

    Und 2019?
    Der Mensch von heute: das dümmste Lebewesen, das die Erde hervorgebracht hat: Er kriecht mit seinem Auto in der Großstadt wie eine Schnecke, nimmt die Umweltgifte in sich auf wie ein Staubsauger und ist obendrein noch stolz auf das, was er zustande gebracht hat.
    John Boynton Priestley

    So der neue Octavia kann bestellt werden freu mich schon! Sogar mit standheizung! Was vorher nicht ging komisch!

    Warten überhaupt welche auf den neuen hier? oder wollen nur welche stänkern bitte informiert euch selber mal.
     

    Anhänge:

Thema: Der neue Octavia Combi G-Tec 1.5 TSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia g-tec combi modell 2019

    ,
  2. skoda octavia combi g-tec 1.5

    ,
  3. 1.5 tgi

    ,
  4. skoda octavia combi baujahr 2018 1.5 TSI,
  5. octavia g tec 1.5,
  6. skoda g-tec 1 5,
  7. skoda aoctavia g-tec 1 5 evo,
  8. skoda octavia 2019 kombi,
  9. skoda octavia gtec 1.5,
  10. octavia combi g-tec 1 5tsi li3efr,
  11. octavia g-tec 2019,
  12. neues vom 1 5 tsi g-tec,
  13. skoda oktavia 1 5 tgi,
  14. Skoda Octavia 1 5 April 2018,
  15. skoda octacia combi 1 5 g-tec fahrbericht,
  16. octavia 2019,
  17. 1 5-Liter-TGI Octavia combi,
  18. octavia combi soleil g-tec,
  19. skoda octavia g-tec,
  20. skoda octavia 2019 g tec,
  21. Neue Octavia,
  22. warum wird der gtec skoda nicht mehr gebaut,
  23. okdavia 1´5 tsi öl,
  24. octavia cng 2019,
  25. 1.5 cng vw
Die Seite wird geladen...

Der neue Octavia Combi G-Tec 1.5 TSI - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia III 2.0 TDI DSG 6dTemp (Tankgröße?)

    Skoda Octavia III 2.0 TDI DSG 6dTemp (Tankgröße?): Hallo zusammen, ist die Tankgröße entgegen der Angabe im Prospekt geschrumpft? Mein neuer Skoda Octavia 3 Combi 2.0TDI DSG mit 6dTemp wurde im...
  2. Frage zur Auspuffanlage - TSI 2.0 (272 PS)

    Frage zur Auspuffanlage - TSI 2.0 (272 PS): Hallo, ich heiße Peter und bin hier neu. Ich habe mir einen Superb L&K mit der 272 PS Maschine bestellt. Nun würde mich interessieren, ob das...
  3. Octavia RS TDI springt manchmal schlecht an

    Octavia RS TDI springt manchmal schlecht an: Hallo zusammen! mein RS (2014) hat folgendes Problem: Er springt schon seit er neu ist manchmal schlecht an. Das merkwürdige daran ist, dass es...
  4. Octavia RS III TDI springt schlecht an

    Octavia RS III TDI springt schlecht an: Hallo zusammen! mein RS (Baujahr 2014) hat folgendes Problem: Er springt eigentlich schon seit er neu ist ab und zu schlecht an. Das merkwürdige...
  5. Skoda Octavia Sport Edition

    Skoda Octavia Sport Edition: Ab sofort ist der Octavia Sport Edition als Limousine und Combi konfigurierbar. Habe hier noch nichts dergleichen dazu gefunden. Evtl. für den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden