Defekte Zylinderkopfdichtung?

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von Hatza3000, 07.02.2013.

  1. #1 Hatza3000, 07.02.2013
    Hatza3000

    Hatza3000

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,3 MPI 40kw BJ 98
    Hallo Community

    ich hab mal wieder ein Problemchen. Ich vermute das meine Zylinderkopfdichtung kaputt geht bei meinem Feli.
    Hab heute in der Früh mal Kühlwasser-Check gemacht und festgestellt das meine Kühlflüssigkeit unter Minium ist. Also gleich mal nachgefüllt und ab in die Arbeit.
    Jetzt am Nachmittag wollte ich nachschauen wo er soviel Kühlwasser liegen gelassen hat und bin auf die Grube gefahren. Beim unteren Kühlerschlauch war nicht ganz zugemacht scheinbar da ist ganz wenig rausgekommen bzw waren noch Spuren davon sicherbar.
    So also wollte ich bei der Gelegenheit gleich mal einen Ölwechsel machen. Öl abgelassen.
    Dann wollt ich Öl einfüllen. Und da bemerkte ich schon dass ich den Deckel so schlecht abbekam, als er ab war traute ich meinen Augen nicht. Ölschlamm ohne ENDE!! Sieht auch nach sehr viel Wasser im Öl aus. Das Öl selbst war in Ordnung beim ablassen.
    Es ist im Ausgleichsbehälter auch keine schwarze Kühlflüssigkeit zu sehen. Alles in Ordnung.
    Ist es möglich dass Kühlwasser in denn Motor gelangt aber kein Öl in den Kühlwasserbereich?

    Motor läuft total ruhig und rund. Keine Aussetzer oder sonstiges.

    Anbei ein Foto von meinem Öldeckel

    Helft mir bitte

    Gruß
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Oktavius_86, 07.02.2013
    Oktavius_86

    Oktavius_86

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
    Werkstatt/Händler:
    selber schrauben
    Kilometerstand:
    191000
    fährst du viel Kurzstrecke?
    Dann ist der Ölschlamm normal.

    Gesendet von meinem Handtelefon mit Tapatalk-Äpp
     
  4. #3 Hatza3000, 07.02.2013
    Hatza3000

    Hatza3000

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,3 MPI 40kw BJ 98
    Defintiv keine Kurzstrecke!!!
    30 km in die Arbeit und 30 km heim.
    Sonstige Fahrten kommen auch noch dazu vorallem im Winter wurde er sehr viel bewegt
     
  5. #4 mazunte, 07.02.2013
    mazunte

    mazunte

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    1. wann war der letzte kühlflüssigkeitscheck?
    2. bei einem 'nicht' ganz geschlossenen kühlschauch, erklärt sich der verlust;
    3. wenn das abgelassene öl, kein wasser drinnen hat, so kannst jetzt mal ganz sicher sein dass du keine defekte zylinderkd. hast!
    "ich weiß das aus erfahrung ;)

    4. noch ein indiz, dass die kühlflüssigkeit sauber ist.
    5. es ist möglich dass wasser in den oberen bereich eindringen kann aber sicher nicht kühlflüssigkeit außer eine defekte zylkopf. dichtung;

    6. öldeckel sieht aus als hätte der zu viel fett abbekommen, hmm das kann ich mir eigentlich nicht erklären - würde nun darauf achten, ob dieser wieder
    dieses zeug oben hat nach mehreren fahrten;

    kopfdichtung ist es meiner meinung nach nicht, das hätte sich ganz anders abgespielt ;)
     
  6. #5 SkodaSteffen, 07.02.2013
    SkodaSteffen

    SkodaSteffen

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    S 100 Bj.1976, S 120L mit G-Kat Bj. 1985, Skoda Praktik EZ 2013
    Werkstatt/Händler:
    Selber schrauben, Autoklinik LE, AC Weber
    Kilometerstand:
    45000
    Hallo,

    bei welcher Laufleistung "steht" denn jetzt der 40kw Motor? Denkbar wäre, dass Kühlwasser in den Ölkreislauf eindringt, aber nicht im Bereich vom ZK sondern im Bereich der Laufbuchsen, dort, wo sie mit Kupferringen abgedichtet im Motorblock stecken. Was hast Du bisher für Kühlwasser gefahren? Grünes?

    LG

    Steffen
     
  7. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Warum? Ich würde das so nicht unterschreiben. Wenn man den Motor warm gefahren hat und dann das Öl ablässt, so ist eventuelles Kühlwasser auf dem Öl längst verdampft bevor man es ablässt. Daran festzumachen, dass die ZKD ok ist halte ich für nicht ganz sicher.

    Beim letzten Mal defekte ZKD, hab ich das Öl auch abgelassen und da war nichts vom Kühlwaser zu sehen. Kaputt war sie aber definitiv die ZKD und Wasser ging auch flöten.
    Nur kann das ja genauso gut in den Brennraum entweichen und das kann man am Öl nicht sehen. Höchstens wenn es viel Wasser ist was weggeht, am qualmenden Auspuff.
     
  8. #7 mazunte, 08.02.2013
    mazunte

    mazunte

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    wasser ist vermutlich ja schwerer als öl nicht? 8)
    sammelt sich mit sicherheit ein teil in der ölwanne, da siehst du dann beim ablassen auf jeden fall wasser wenn die zkd im popsch ist;

    außerdem, war auch die rede von einem defekten kühlerschlauch bzw. nicht richtig verschraubten , erklärend für den ev. wasserverlust;
    ich glaube nicht das die zkd hinüber ist, die karre würde auf keinen fall ganz normal oder wie war das bei dir genau?

    edit: ajo: hazta hat so bei 66.000 km auf der mühle;
    (sollte er seinem namen gerecht werden und die karre im kalten zustand treten wie sau, ja dann ist vieles möglich!)
     
  9. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Kennst du die alten Skoda 1.3er? Wenn ich den Öldeckel sehe, dann hat die ZKD relativ sicher einen weg. Und wenns noch die Erste ist, dann gleich noch viel sicherer.

    Und wenn die ZKD bei dem Motor Richtung Brennraum undicht ist (ist bei dem Motor meistens der Fall), dann zieht der Motor das nahtlos mit durch. Das merkt man im Motorlauf kaum. Und im Öl findet man dann meist auch keine oder kaum Rückstände. Ich würds nicht sagen wenn ich die Büchsen nicht kennen würde.

    Ja er soll natürlich den losen Schlauch festmachen und dann beobachten. Den Deckel auswischen und schauen ob der Stand im Vorratsbehälter wieder sinkt. Dann sehen wir weiter. :)
     
  10. ms1988

    ms1988

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Forman Solitaire '94, Forman Plus '95, Forman Comfort Line '95, Forman '95, Trabant 601 '87, 2x'89 und '90, '87 Robur LD3000 B21
    Ich hatte bei meinem derzeitigen Forman das Problem das der Kühlmittel durchlaufende Ansaugkrümmer Wasser durchgelassen hat. Es lag an der Krümmerdichtung.
    Der Deckel hatte dann auch immer Schlamm drin und der Kühlmittelstand ist ständig gesunken.
     
  11. #10 mazunte, 09.02.2013
    mazunte

    mazunte

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    hola,

    nein ich kenne den alten 1.3 nicht!
    kenne nur otto motoren :D

    btw.

    habe ich meinen feli erst seit okt.12 - aber eines ist gewiss, sicher nicht mehr lange wenn es so weiter geht;
    mir ist heute der keilrippenriemen 'gegangen' und hatte gott sei dank nur noch ca. 5-6 km zu fahren, dennoch
    auf 110° und einen verlust des kühlwassers von ca. 1L.

    »» diese hat es mir am flansch beim temp. gehäuse, (temp. fühler) rausgedrückt.

    gespannt ich bin ob nun meine zkd. dies überlebt hat, denke aber positiv!

    im großen und ganzen, sind diese motoren sehr einfach & dadurch auch zuverlässig aber ich schlafe besser mit einer
    italienerin als mit einer ... 8)

    irgendwie kommt mir die karre so vor, als wäre sie meine erste harley - muckte auch immer auf tztz ..;

    sry. für ot.
     
  12. #11 Korryptos, 09.02.2013
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Interessant wie unterschiedlich die Zeichen sein können, ob eine ZKD durch ist oder nicht.
    Der TE hat sehr viel schlamm am Öldeckel und Wasserverlust, aber kein verfärbtes Kühlwasser, jetzt wird hier spekuliert ob die ZKD durch ist.
    Ich habe ein bisschen Ölschlamm am Deckel, keinen Wasserverlust, aber dunkles Kühlwasser....... Lustig oder?
    Der Unterschied, der TE hat 66.000 km drauf und ich ziemlich genau 250.000 km.

    Ich kann nicht beurteilen ob die ZKD durch ist oder nicht, weder bei mir, noch beim TE, aber ich würde auch erstmal schlauch dicht machen und weiter beobachten.
     
  13. #12 Hatza3000, 09.02.2013
    Hatza3000

    Hatza3000

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,3 MPI 40kw BJ 98
    So die Lage verschlimmert sich :(

    Kühler ist dicht. Dennoch verschwindet noch Kühlwasser. Und kurz bevor ich jetzt zu Hause war fangt dass Auto dermassen zu ruckeln an. Nimmt teilweise schlecht Gas an.
    Leichter Ölverlust bei der Zylinderkopfdichtung ist bereits auch schon sichtbar.
    Der Schlamm ist wieder gekommen. Auch nachdem Ölwechsel. Zwar nicht so stark wie das letzte Mal aber dennoch.

    Was brauch ich für den Wechsel der ZKD?
    Was sollte ich alles erneuern?
    Damit ich mal Sachen bestellen kann.

    Danke
     
  14. #13 mazunte, 11.02.2013
    mazunte

    mazunte

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    ZKD!
    2. nochmals einen ölwechsel - vorher ablassen!
    3. neue Kühlflüssigkeit
    4. ev. Motorreiniger!
    5. neue Zündkerzen, ich würds gleich mitmachen inkl. neuem Luftfilter;
    5. Dichtung beim 'Flansch' des ZK Richtung Thermostat-Gehäuse;
    6. eventuell neue Schrauben für den ZK;
    7. Fett - 'Grease' (Staufferfettn) und WD40

    Falls ich dir helfen kann, meld dich einfach ;)
     
  15. #14 rapid 136, 12.02.2013
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda 120 L Bj 1982
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo Jungs,

    Schaut Euch auch den Kopf bzw. die Dichtfläche an.
    Unter Umständen ist die auch zerfressen...dann müßte der Kopf geplant werden.

    Die Dichtung zwischen den Krümmern und dem Kopf auch mit wechseln und die vom Ventildeckel auch.
    Wenn der Kopf runter ist, den Motor NICHT drehen...kommen die Buchsen mit hoch, wird es aufwändiger...Timmy hatte es schon mal beschrieben!
    Wenn möglich den Buchsenüberstand prüfen.
    Überstand sollte 0,07-0,12mm betragen, Unterschied zwischen den Buchsen nicht mehr als 0,04mm.

    Alle Dichtflächen ordentlich reinigen, die Gewindebohrungen der Kopfschrauben mit Pressluft ausblasen.
    Die Schrauben können eigentlich weiter verwendet werden,aber deren Gewinde sauber machen und einölen.

    Anziehen der Schrauben in 3 Schritten....1. mit ca. 20Nm, danach 90° weiterdrehen ohne Absetzen und danach nochmals 90° ohne Absetzen.

    Die M8 Muttern mit ca. 20-25Nm. anziehen.

    Danach die Ventile einstellen.
    Einlaß auf 0,25mm, Außlaß auf 0,2mm

    Wünsche nun viel Erfolg.

    Wenn Fragen bestehen, bitte Mailen oder Tel. per PN.

    VG. Moritz.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Hatza3000, 13.02.2013
    Hatza3000

    Hatza3000

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,3 MPI 40kw BJ 98
    So ich war heute beim ÖAMTEC und hab mal von meinen Kumpel alles durchchecken lassen.
    Zylinderkopfdichtung ist in bester Ordnung. Der Schleim ist scheinbar reines Kondenswasser was sich im Winter ansammelt.
    Hab gestern den Kühler noch erneuert weil ich den Verdacht gehabt hab dass der Kühler undicht ist. Und ich bin richtig gelegen.
    Also scheinbar nur falscher Alarm.

    Ich bedanke mich dennoch bei allen Infos und Hilfestellungen.

    Lg
     
  18. #16 mazunte, 14.02.2013
    mazunte

    mazunte

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
Thema: Defekte Zylinderkopfdichtung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia 1.4 mpi zylinderkopfdichtung

    ,
  2. zylinderkopfdichtung skoda felicia

    ,
  3. zylinderkopfdichtung skoda roomster defekt?

    ,
  4. skoda octavia geht aus wenn man den öldeckel auf macht,
  5. skoda oktavia zylinderkopf defekt,
  6. skoda octavia zylinderkopfdichtung defekt,
  7. wi mekt man wenn bei skoda octavia rs zylinderkopfdichtung kaput ist
Die Seite wird geladen...

Defekte Zylinderkopfdichtung? - Ähnliche Themen

  1. Fabia joy schon micro defekt

    Fabia joy schon micro defekt: War heute beim :) und festgestellt das das Micro defekt war .Das Auto noch kein jahr alt .sofort getauscht und freisprechen geht wieder .top Service
  2. Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?

    Canton Soundsystem Lautsprecher defekt - Ersatz?: Der Tief-Mitteltöner in der Beifahrertür hat sich heute endgültig verabschiedet. Angefangen hat es mit Geräuschen, die geklungen haben, als würde...
  3. Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?

    Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?: Hoi zusammen, meine Frau hat nun 140tkm auf dem F2 1.6TDI aus dem BJ2011, Handschalter 5Gang. Seit ca.10tkm verstärkt sich ein surrendes...
  4. Datenbus Komfort defekt

    Datenbus Komfort defekt: Hallöchen, da wir seit zwei Wochen stolze Besitzer eines Fabia 3 Monte Carlo in Stahlgrau sind. Wollte ich mich hier auch gleich mal mit einem...
  5. Blind Spot Assistent - manchmal defekt

    Blind Spot Assistent - manchmal defekt: Hallo. Seit ein paar Wochen warnt der link Blind Spot Assistent vor Autos die es nicht gibt. Auf der Autobahn, mit Tempo 130, in der mittleren...