Defekt am Reifen unseres neuen Fabia II

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Der-Karl-Heinz, 23.09.2008.

  1. #1 Der-Karl-Heinz, 23.09.2008
    Der-Karl-Heinz

    Der-Karl-Heinz

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo zusammen,

    vergangenen Donnerstag haben wir unseren neuen Fabia beim Händler abgeholt. KM-Stand 9. Von da aus sind wir dann die 12km bis nach Hause und haben den Wagen in die Garage gestellt.

    Freitag Abend habe ich dann nach Feierabend das Auto aus der Garage geholt und dabei am Reifen einen Schaden festgestellt. Da es für einen Besuch beim Händler schon zu spät war, sind wir also am Samstag hin um den Reifen zu reklamieren. KM-Stand bei Ankunft 33km. Der Händler stellt sich jetzt aber auf den Standpunkt, dass das Fahrzeug bei Auslieferung OK war und wir den Schaden durch das Anfahren einer Bordsteinkante verursacht haben.

    Ich sehe das natürlich anders.
    1. war auf dem Weg vom Händler nach Hause keine Bordsteinkante.
    2. ist meine Frau den neuen Fabia gefahren und ich bin hinterher. Hätte ich gesehen, dass sie auf den ersten km einen Bordstein mitgenommen hätte, wäre ich sauer geworden.
    3. Gibt es weder an Felge noch am Reifen Schleifspuren, Schrammen o.ä. Wenn ich einen Bordstein mitnehme, müsste mann da doch mehr sehen, oder?

    Schaut euch mal bitte die Bilder an. Woher kann so ein Schaden kommen? Ist das schlimm, oder kann das so bleiben? Wie würdet ihr mit dem Händler umgehen?

    Viele Grüße

    Christian
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 maik_kombi, 23.09.2008
    maik_kombi

    maik_kombi

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.4 TSI Elegance Plus - Vollausstattung
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Hornfeck
    Kilometerstand:
    10000
    Also ich würde es auf einen materialfehler zurück führen, da defekt genau an der Falz entstanden ist und bei so einer geringen Laufleistung. Weitere Schäden sind nicht zu sehen. Auch nicht an der Felge!!!! Somit bin ich der Meinung, dass der Händler den Reifen tauschen muss.
     
  4. #3 Spatenpauli, 23.09.2008
    Spatenpauli

    Spatenpauli

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Seat IBIZA 6J 1,2 TSI 105 PS emocion Rot
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schmidtke, Bremen
    Kilometerstand:
    11111
    Solche Händler liebe ich. :cursing: Würde mal sagen, Kunden verarsche hoch drei. :cursing: Wie Du schon richtig feststelltes, ohne Felgenschaden kann dieser Fehler nicht auftreten. Also auf Auswechselung bestehen und dann einen " guten " neuen Freundlichen suchen. Der jetzige hat scheinbar den letzten Schuß nicht gehört. :cursing:

    MfG aus Bremen
     
  5. #4 Fabia_Combi_II, 23.09.2008
    Fabia_Combi_II

    Fabia_Combi_II Guest

    Da würde ich auch nicht mehr hin gehen. FRECHHEIT!!! SKANDAL !!!
     
  6. #5 wusel666, 23.09.2008
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Sehe ich auch so - Materialfehler, ganz klar.

    Dies ist aber auch wieder ein Beispiel dafür, wie wichtig es ist, einen Wagen bei Auslieferung haargenau zu begutachten, bevor man ihn abnimmt und damit vom Hof des Händlers fährt.

    Grüße
    Wusel666
     
  7. #6 Der-Karl-Heinz, 23.09.2008
    Der-Karl-Heinz

    Der-Karl-Heinz

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Jo, dass ich da nicht mehr hingehen werde, steht für mich auch zu 99.9% fest. Bekomme nächsten Monat meinen neuen A4. Bei ca. 40.000km/Jahr gäbe es da für das Autohaus einiges an Kohle für Service, Inspektionen, Wartung usw. einzustreichen. Aber daraus wird wohl nichts.

    Wie würdet ihr den jetzt weiter vorgehen? Kontakt mit Skoda Deutschland? Anwalt? Gutachter?

    Gruß

    Christian
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Den Ärger kann ich komplett verstehen - aber zuerst mal sollte versucht werden, auf die Sachebene zurückzukommen.

    Die Frage, woher der Schaden rührt, ist zunächst nicht geklärt. Das sind also alles Vermutungen. Insofern ist der Standpunkt des Händlers, bei Auslieferung sei alles ok gewesen, nachvollziehnar.

    Pragmatischer Weg: Noch mal mit dem Händler reden und ihm verdeutlichen, dass bei dem dargestellten Schaden vieles für einen Fehler ab Werk spricht. Es ist eine Frage von Kulanz, wie er damit umgeht. Dann gibt es da ja auch noch die Möglichkeit eines gegenseitigen Entgegenkommens - jeder zahlt etwas.

    Nicht pragmatischer Weg: Riesen-Welle machen, Gutachter und Anwalt einschalten, sich wochenlang aufregen - und am Ende vielleicht doch den Reifen selbst bezahlen müssen. Da muss man sich schlicht die Frage stellen, ob es einem das beim Neupreis eines Reifens wert ist. Ich finde nein. Denn bis dahin ist einem dann ganz schnell der ganze Spaß am Auto vergangen und man findet Fehler um Fehler...Zumindest gefühlt.

    Skoda Deutschland kann man sich getrost sparen. Vertragspartner ist der Händler - und im Falle eines defekten Reifens wird man auch kaum Unterstützung von dort bekommen. Davon abgesehen scheint Skoda Deutschland ohne erschreckend langsam und wenig kundenorientiert.
     
  9. #8 O2 Kombi, 23.09.2008
    O2 Kombi

    O2 Kombi

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Kombi, Ambiente, 1,9 TDI, DPF, DSG
    Moin moin.

    Da du nun schon fragst, ich persönlich würde den Zippfel abmachen und gut wäre es.
    Hier scheinen aber mehr Hardcore Fahrer unterwegs zu sein, darum fahre doch mal bei einem Reifenhändler auf den Hof und frag nach ob das ein relevanter Schaden ist oder nicht. Wenn der sagt "tauschen" kannst du immer noch deine schweren Geschütze auffahren.

    Ansonsten kommt man manchmal auch weiter wenn man den Ball flach hält und realistisch bleibt...

    Meine Meinung auf deutsch gesagt. 8)

    Gruß Uwe





    edit: Andi62 war einen Tick schneller, da hätte ich mir meinen Beitrag sparen können.
     
  10. #9 Der-Karl-Heinz, 23.09.2008
    Der-Karl-Heinz

    Der-Karl-Heinz

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Im Moment ist der Status folgender: Serviceleiter lehnt ab, Verkäufer lehnt ab, spricht aber noch einmal mit Verkaufsleiter. Ich warte jetzt auf die Antwort vom VL.

    Bis dahin halte ich den Ball natürlich flach.
     
  11. #10 KleineKampfsau, 23.09.2008
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Hast du bei Abholung unterschrieben, dass du den Wagen absolut fehlerfrei übernommen hast ??? Ich glaube wohl nicht. Demnach gilt immer noch die Beweislastumkehr, sprich der Händler muss DIR nachweisen, dass DU den Schaden verursacht hast. Sollte recht schwer fallen, grade weil keine anderen Beschädigungen vorzeigbar sind.

    Aber ich als Händler würde solche Kunden, die mit dem Taschenmesser ein Stück Reifenflanke abschneiden und dann einen neuen Reifen haben wollen auch auflaufen lassen *ironie aus*.

    Andreas
     
  12. #11 Der-Karl-Heinz, 23.09.2008
    Der-Karl-Heinz

    Der-Karl-Heinz

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Doch, den ordnungsgemäßen Empfang habe ich schon mit meiner Unterschrift quittiert.
     
  13. #12 Der-Karl-Heinz, 23.09.2008
    Der-Karl-Heinz

    Der-Karl-Heinz

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Jetzt habe ich mal mit Pirelli gesprochen. Unterhalb der beschädigten Wulst befindet sich ein Stahlseil. Dieses kann anfangen zu rosten, was letzendlich zu einem Reifenplatzer führen kann.

    Ein rein kosmetisches Problem ist es also nicht. Pirelli sagt aber, dass das ein typischer Schaden für einen Montagefehler ist.
     
  14. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Na dann weißt Du zumindest, an welchem Wochentag Dein Auto gebaut worden ist...

    Mit dieser Information ginge ich nun noch einmal zum Händler, freundliche darauf hinweisend, dass eine Begutachtung beim Reifenhändler (vielleicht wirklich noch einmal machen) darauf hindeutet, dass der Schaden durch einen Montagefehler entstanden sei.



    Übrigens: Die Vorstellung, man könne bei der Fahrzeugabholung durch gründliche Kontrolle jeden Mangel erkennen, ist absurd und praxisfremd. Dafür gibt es ja nun eine Garantie. Und dass der ordnungsgemäße Zustand quitiert werden muss, ist ebenso verständlich.

    Wie immer: Restrisiko bleibt.
     
  15. #14 maik_kombi, 23.09.2008
    maik_kombi

    maik_kombi

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.4 TSI Elegance Plus - Vollausstattung
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Hornfeck
    Kilometerstand:
    10000
    Dann würde ich mir das vom reifenhersteller mal schriftlich geben lassen!!! Und damit mnochmal beim freundlichen vorsprechen.
     
  16. #15 wusel666, 23.09.2008
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Nur mündliche Aussage von Pirelli reicht nicht - Dein Händler wird Dir was husten! Das schließe ich aus seiner rigorosen Weigerung, den Mangel anzuerkennen. Denn wenn er kundenfreundlich hätte handeln wollen, dann hätte er nämlich z.B. selber bei Pirelli nachfragen können bzw. es als Mangel von vornherein anerkannt.

    Mein Tipp also für Deinen Fall:
    Lass Dir diese Aussage schriftlich geben (z. B. als Mail) und lege das Deinem Händler vor (vielleicht sogar zusammen mit einer schriftlichen Reklamation, deren Erhalt Dir Du bestätigen lässt). Vielleicht merkt er dann, dass er Dich nicht so einfach abwimmeln kann.

    Gruß
    Wusel666
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Das sehe ich auch so, habe es aber nicht noch einmal explizit vermerkt: Getreu dem Motto, erzählen kann man ja viel, würde mir als Händler eine mündliche Aussage gar nicht genügen - und auch die schriftliche kann er erst mal in Frage stellen.

    Aber wie schon geschrieben: Häufig hilft es darauf hinzuweisen, ob es wirklich notwendig ist wegen einer derartigen Lapalie (mehr ist es schließlich nicht) einen Kunden zu verlieren. Allerdings habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass manche Autohäuser bisweilen noch auf einem ziemlich großen Pferd, äh hohen Ross, sitzen.

    Das übrigens auch bei Skoda...
     
  18. #17 Der-Karl-Heinz, 23.09.2008
    Der-Karl-Heinz

    Der-Karl-Heinz

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ich arbeite gerade daran, dass mir Pirelli das schriftlich bestätigt. Die sind natürlich auch vorsichtig. Immerhin hat der Händler ein 1.000x größeres Umsatzpotential als ich kleiner Kunde mit meinen 2 Autos.

    Sollte es wirklich ein Montagefehler sein, kann ich nicht verstehen, warum der Händler dann Zicken macht. Immerhin hat Skoda den Reifen montiert. Letzten Endes sind die dann auch für den Schaden verantwortlich. Und der Händler ist keine kleine Bude, sondern eine Kette mit deutlich zweistelliger Zahl an Niederlassungen. Der wird bei Skoda schon was zu melden haben.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.
     
  19. #18 wusel666, 23.09.2008
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Eben deshalb, weil der ordnungsgemäße Zustand quittiert wird, sollte man das Auto vorher eingehend prüfen, um zumindest evtl. vorhandene offensichtliche Fehler zu finden, um sie dann sofort anzuzeigen
    Klar hat man Garantie und Gewährleistung. Aber wie man hier eindrucksvoll sieht, kann selbst bei einer vergleichsweisen "Lappalie" es schwierig sein, erst hinterher eine Mängelbehebung durchzusetzen, vor allem, wenn es sich um einen Fehler handelt, der oberflächlich betrachtet auch vom Nutzer hätte verursacht werden können.
    Deshalb lieber vorher sich die Zeit nehmen, um haargenau zu prüfen, als hinterher unnötigen Ärger zu haben (wie in diesem Fall).
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist kein Widerspruch. Denn ist ist m.E. abwegig zu erwarten, dass man bei der Fahrzeugübergabe "haargenau" jedes Detail sieht. Wie soll das praktisch bewertkstelligt werden? Die Stelle am Reifen zu finden halte ich für in dieser Situation schwierig. Insoweit würde ich hier auch nicht von einem "offensichtlichen" Fehler finden. Er ist "offen sichtlich", wenn es gelingt, das Auto "haargenau" zu überprüfen. Hiermit dürfte ein Neuwagenverkäufer im Allgemeinen überfordert sein.

    Ich wage sogar zu behaupten, dass ein Fachmann nicht alle diese Fehler sähe.

    Das meine ich damit, wenn ich sage, es bleibt immer ein Restrisiko...
     
  22. #20 Spatenpauli, 23.09.2008
    Spatenpauli

    Spatenpauli

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Seat IBIZA 6J 1,2 TSI 105 PS emocion Rot
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schmidtke, Bremen
    Kilometerstand:
    11111
    Vom Händler aber kurzsichtig hoch 3, wegen fünfzig Euronen, es sich mit einem guten Kunden zu verscherzen. :thumbdown:

    MfG aus Bremen
     
Thema:

Defekt am Reifen unseres neuen Fabia II

Die Seite wird geladen...

Defekt am Reifen unseres neuen Fabia II - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 4x Bridgestone Turanza ER 300 215/45 R16 86H (NEU)

    4x Bridgestone Turanza ER 300 215/45 R16 86H (NEU): 4x Neue 16" Sommerreifen Bridgestone Turanza ER 300 215/45 R16 86H (DOT 3816), Erstausrüstung vom Skoda Fabia Combi III, Reifen sind vom Neuwagen...
  2. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  3. www.skoda.at - Neuer Konfigurator

    www.skoda.at - Neuer Konfigurator: Es war ja nur eine Frage der Zeit - der übersichtliche und cleane Konfigurator bei Skoda Österreich ist nun auch Geschichte und würde durch die...
  4. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  5. Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo

    Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo: Moinsen, da ich bisher nichts gefunden hab, versuch ichs mal hier: ich bin schon seit einer Weile auf der Suche nach abgedunkelten Rückleuchten...