Datenschutz im Internet: Kümmert ihr euch drum?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Keks95, 20.03.2016.

  1. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.507
    Zustimmungen:
    519
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    Die Überschrift sagts ja schon. Achtet ihr auf Datenschutz im Internet? Gibts hier unter uns Leute, die AGBs studieren oder sich mit Internetanbietern wie Google vor oder beim Benutzen auseinandersetzen?

    Ich persönlich bin einer der Leute, die viel Google nutzen, und damit ist gemeint, fast die gesamte Angebotspalette. Android, GMail, Youtube, Google, Google Maps etc etc...

    Davon wirds hier ja noch mehr als nur mich geben...Kennt ihr das Google Dashboard? Nein? Schaut mal rein. Sofern ihr ein Android-Smartphone besitzt und im Datenschutzbereich nicht aufgepasst habt, werdet ihr euren gesamten Standortverlauf dort finden, Suchanfragen, Google-Now Sprachanfragen (In aufgenommener Form als abspielbarer Datei) und vieles mehr.

    Ich persönlich lebe mit einigem dieser Datensammelungen, aber versuche es schon zu reduzieren. Der Standortverlauf ist deaktiviert, genauso die Sprachaufzeichnung von Google-Now Anfragen.

    Google Dashboard: https://www.google.com/dashboard/b/0/?hl=de
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    736
    Hab auch ein Google-Konto (kein Android), weil es einfach das beste freie Mailpostfach hat... Die Filter und Regeln sind super.
    Habe alle Verläufe (Such, Standort, Video, Anfragen, Maps usw.) deaktiviert. Google ist auch nicht meine Standardsuchmaschine... ebenso bin ich der Meinung, keine Kennzeichen, Geburtstage, Adresse usw. im Internet - daraus kann man, wenn man will, schon Rückschlüsse ziehen. Deswegen achte ich da auch drauf...

    Aber eine AGB komplett hab ich noch nie gelesen - die Zeit hab ich nicht.
     
  4. #3 Hans-C., 21.03.2016
    Hans-C.

    Hans-C.

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Jena
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi (6y5), 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    meist Selberschrauber
    Kilometerstand:
    105000
    Ich hab ein Blackberry, soll ja irgendwie besser sein was Datenschutz angeht, hab mich aber noch nie ernsthaft damit auseinandergesetzt. Hab das nur wegen der Tastatur.
    Ansonsten: das Internet vergisst nie, deshalb gebe ich da nur Sachen von mir (bzw bemühe mich draum), die ich auch einer beliebigen Person auf der Straße erzählen würde.
     
  5. #4 nancy666, 21.03.2016
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    1.215
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    ist halt nur blöd wenn man im netz bestellt da muß man ja zumindest seine Adresse angeben
     
  6. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.507
    Zustimmungen:
    519
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    ich frage mich echt, was mit daten, die auf serverfarmen wie google etc gespeicher sind, auf dauer passiert, wenn die besitzer nicht eigenhändig eingreifen. google hat wohl kaum das recht einfach irgendwas zu löschen, und aufräumaktionen gestalten sich dann ja schwierig. dementsprechend lagert dort so einiges an geisterware, wenn man auch bedenkt das google seit geraumer zeit viele websites cached (Offlinespeicherung, damit Websites bei Ausfall trotzdem erreichbar sind). Ich war die letzten tag zwischendurch auf geisterseiten, Hoster die garnicht mehr existieren, als abbild auf googles Server.

    Und was passiert in Zukunft, Festplatten werden wohl kaum größere Kapazitäten als heuteige 6TB pro platte bekommen, SSDs kommen da nicht hin glaube ich, sollen dann also überall Serverfarmen aus der Erde sprießen?
    [​IMG]
     
  7. #6 Greenhorn, 24.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2016
    Greenhorn

    Greenhorn

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Also... Ich bin so ein "AGB-Leser". Hab die neuen AGB's von Microsoft zu Windows 10 und Office gelesen. Und bin aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen.

    Folge: Auf allen PC's im Familien- und Freundeskreis die Benachrichtigung von Windows 10 deaktiviert und selbst auf allen PC's komplett auf Linux umgestellt. Auf dem Notebook mit verschlüsselter Datenpartiton. Für den Fall, das das Notebook mal gestohlen wird.
    Mein altes Windows 7 läuft jetzt in einer virtuellen Maschine - für die Updates des Navis und dei Steuersoftware. Benutzung nur, wenn es unbedingt sein muss. Für den Otto-Normalnutzer tun es Programme wie LibreOffice genauso gut. Da brauche ich keine Suite, für die ich jährlich Geld und mit meinen Daten bezahlen muss.

    Das Lumia-Smartphone mit Windows wurde ersetzt durch eines mit Android, was demnächst CyanogenMod weichen muss. Solange nur einen Pseudo-Account eingerichtet bei Google, die wichtigsten Apps installiert und danach den Account wieder stillgelegt. Handy z.Zt. ohne Google-Account.

    Auch ist das Telefon verschlüsselt. Paranoia? Ich sage: nein. Wenn das Handy gestohlen wird, haben die Leute Zugriff auf alles. Email, Onlinshops. Passwörter. Private Daten. Das Auslesen ist für Profis ein Klacks. Aber der "Nutzen" für derartige Personengruppen enorm.

    Meine Daten haben nur wenige Onlinehändler. Ich nutze auch zeitlich begrenzte Wegwerf-E-Mail-Adressen. Suche erfolgt über Startpage (www.startpage.com/deu) ohne Tracking Cookies und Google Analytics. Und der Browserverlauf wird beim Beenden geleert.
    Momentan spiele ich mit dem Gedanken, mir eine E-Mail-Adresse bei einem Anbieter wie Posteo oder Startmail zuzulegen. ich achte sehr darauf, wem ich was von mir preisgebe. Ich habe weder das Fratzenbuch, noch Google+ und WhatsApp gibbet auch nicht.

    Ich erinnere mich, neulich irgendwo gelesen zu haben, dass Google wohl seine Server jetzt in Alaska bauen will, um die Kühlungskosten dort geringer zu halten...

    Die ganze Vorratsdatenspeicherung nur sehr bedingt was bringt, sieht man an all den schrecklichen Ereignissen vor unserer Haustür. Die Jungs, die Böses im Schilde führen, nutzen andere Wege. Die sind der Politik ein paar Schritte voraus. Während OttoNormalSurfer für ein unwissenderweise heruntergeladenes Lied vom 8-Jährigen Sohnemann dann von irgendwelchen dubiosen Anwälten kräftig zur Kasse gebeten wird.
    Und ja. Ich nutze auch gelegentlich VPN und Thor.
    Ich finde es erschreckend, was all das mittlerweile für Ausmaße angenommen hat.
     
  8. #7 Greenhorn, 24.03.2016
    Greenhorn

    Greenhorn

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    WIR als Nutzer können da gar nicht eingreifen. Du kannst nur vorher eingreifen. Indem Du genau überlegst, welche Daten Du wem anvertraust.

    Dem OttoNormalNutzer werden auch die "kleinen" SSD's reichen. Was hat der schon an Daten? Paar E-Mails, paar Bilder. Vielleicht noch Videos vom Enkel oder der Hochzeit mit der Ex. Und dann gibt es für wenig Geld auch noch externe Platten, sollte der Platz mal nicht reichen. Überlege doch mal: Wieviel GB an Daten sind auf unseren PC's belegt? 10GB? 15 GB? Vielleicht, wenn es hoch kommt, 80 GB. Das schafft jede kleine Festplatte. Da reicht mittlerweile sogar eine SD-Karte.

    Und sind wir ehrlich: Viele wollen alles stets überall verfügbar haben. Also wo speichert man das dann: In der Cloud. Dabei kann man das Bild vom letzten Saufgelage mit der hübschen Blondine gleich mit 2 Klicks noch den Kumpels bei Facebook "sharen". Und die GPS-Koordinaten, wo die süße Maus wohnt, werden gleich mit dem Bild hochgeladen. Die Folgen dabei bedenkt keiner.

    Das Internet vergisst nichts.
     
  9. #8 tschack, 24.03.2016
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.800
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Da solltest du von dir nicht auf andere schließen. ^^
    Und dann schon gar nicht im beruflichen Umfeld - da rechnest du dann mit TB-Werten.
     
  10. #9 Greenhorn, 24.03.2016
    Greenhorn

    Greenhorn

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, würde ich so nicht unterschreiben....
    Im beruflichen Umfeld sichert man i.d.R. auf Servern und hat i.d.R. zyklusgesteuerte Sicherungen. Bei uns z. Bsp. auf Band. Hängt auch mit der gesetzlich vorgeschriebenen Datenvorhaltung zusammen. Die beträgt bis zu 10 Jahren, Im Beitrag ging es aber um die Google-Serverfarmen - zumindest habe ich das so verstanden.

    Ich glaube nicht, dass (deutsche) Unternehmen ihre Daten dort ablegen. Die haben Ihre eigenen Serverarchitekturen. Wir z.Bsp. als Zulieferer in der Automobilindustrie haben da strikte, genaue Vorgaben (Stichwort: Informationssicherheit), die auch regelmäßig von beauftragten Firmen explizit kontrolliert werden. Ein Speichern auf Google oder MS-Servern oder Clouddiensten wie Dropbox etc. ist hier strikt verboten. Das wird auch regelmäßig kontrolliert. Deswegen erfolgt der Datenaustausch zwischen den Unternehmen (Zulieferer/ Kunde) auch über definierte Systeme (wie. z.Bsp. Swan) oder eben gleich über die Portale der Automobilhersteller.
    Ich möchte nicht wissen, wie BMW oder VW reagieren würden, wenn man denen sagt, dass man als Zulieferer deren Prototypenzeichnungen zum neuesten Elektrofahrzeug mangels eigener Serverarchtitektur bei Google (oder besser: Baidu in China) speichert.:love:

    Im TB-Bereich sollte eine eigenen Serverarchitektur - aus betriebswirtschaftlicher Sicht - außerdem auch kostengünstiger sein als die Cloud. Von den Datentransferraten, welche hierfür erforderlich wären (speichern der täglichen GB- Daten von Großunternehmen per Internet auf z.Bsp. Goolge-Servern im Internet) mal ganz zu schweigen. Das ist über das Intranet wesentlich günstiger.

    Ein Speichern auf "öffentlichen" Servern (Google, OneDrive, Dropbox...) ist -zumindest in unserer Branche nicht Stand der Dinge und wäre auch gar nicht erlaubt.
     
  11. #10 Haarloser, 25.03.2016
    Haarloser

    Haarloser

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda S 120 L ( 742 ) '' Bohumir ''
    Möchte schon einige Zeit weg von Windows. Habe aber von Computern eher wenig Plan geschweige denn von Linux uder Unix.
    Und sehe ich noch ein Problem ca. 90° meiner Bekanntschaft nutzen Frazbuch oder Whats App.
    Wäre ziemlich schnell außen vor..;(
     
  12. #11 Greenhorn, 25.03.2016
    Greenhorn

    Greenhorn

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Wobei Facebook und WhatsApp mit dem Betriebssystem nix zu tun haben.
    Bei uns hat auch der Großteil WA und ist bei FB. Machen Gruppenchats usw.
    Bin ich halt nicht dabei, und? Wenn es was Wichtiges gibt, melden die sich schon.
    Man muss nicht alles haben.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.507
    Zustimmungen:
    519
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    Ich persönlich bin wohl n recht offenes buch im internet...hier und da kümmer ich mich drum das ned alles an daten gesammelt wird, aber ich gebe viel von mir preis, muss ich schon eingestehen...facebook is mit daten gefüttert, whatsapp wird genutzt, gmail, hier im skodaforum werden viele dinge von mir kund getan...das ganze jetzt rückgängig zu machen ist eh nimmer möglich, ich leb trotzdem weiter. einzig onlinebanking nutze ich nicht und halte das auch so gut es geht unter verschluss (vor allem paypal). wenns ums bankkonto geht werd ich kritisch.

    Stiefbruder hatte mal n Virus aufm Laptop der sein onlinebanking geschnüffelt hatte. Konto wurde gesperrt nachdem ein online-überweisungs-antrag eingeleitet wurde von über 5000€ nach russland. bei sowas wird auch nicht lange gefackelt und alles formatiert
     
  15. #13 Greenhorn, 27.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2016
    Greenhorn

    Greenhorn

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Na ja... hier im Forum hätte ich jetzt keine schlaflosen Nächte :-)
    FB, Google+ etc. sind da schlimmer. Hier paar Fragen stellen, den Beruf und angeben wo immer man wohnt...

    Die Dosis macht das Gift.
    Hier ein Link wie so ein Rechenzentrum bei Google aussieht. In 360°-Modus...
    Quasi zu Besuch bei Onkel Google. Man beachte am Anfang des Videos, dass man sich scheinbar komplett in der Pampa befindet. Da ist bestimmt auch der eine oder andere Datensatz von uns dabei :-)

    https://cloudplatform.googleblog.com/2016/03/Google-Data-Center-360-Tour.html
     
Thema:

Datenschutz im Internet: Kümmert ihr euch drum?

Die Seite wird geladen...

Datenschutz im Internet: Kümmert ihr euch drum? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Tuning Internet Shop?

    Welcher Tuning Internet Shop?: Hi, ich bin nicht der Profi, was das Finden von Tuningteilen für meinen Skoda Fabia VRS angeht. Also Motorhauben mit Lufteinlass,...
  2. Superb II Premier FSE - Remote SIM Mode - kein Internet auf dem Handy

    Premier FSE - Remote SIM Mode - kein Internet auf dem Handy: Guten morgen. In der Suche habe ich bislang nichts gefunden. Wenn ich mein Galaxy S6 mit der FSE meines Superb II verbinde, funktioniert das...
  3. Frage zu Carplay und Internet

    Frage zu Carplay und Internet: Ich habe kurz vor der Bestellung einen Superb zur Probefahrt und teste gerade Carplay. Funktioniert so weit ganz gut. Allerdings bekomme ich z.B....
  4. Prepaid Internet Sim Schweiz - wo kaufen?

    Prepaid Internet Sim Schweiz - wo kaufen?: Guten Tag, da hier sehr viele Schweizer unterwegs sind, versuche ich hier, Infos zu bekommen :thumbsup: Ich möchte im Sommer eine Woche in der...
  5. Datenschutz im Auto

    Datenschutz im Auto: Habe einen interessanten Artikel in der Auto Motor Sport 01/16 gelesen. Es ging um die zunehmende Vernetzung der Autos. Der aktuelle 320d...