Das war es :-(

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von tommyboy, 26.02.2016.

  1. #1 tommyboy, 26.02.2016
    tommyboy

    tommyboy

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1,4 TDI DPF Style Edition
    Liebe Skoda-Fahrer,

    nach 6 Jahren und fast 150.000km musste ich diese Woche Abschied nehmen von meinem treuen und zuverlässigen Fabia.
    Es gab einen heftigen Crash und mein Fabia hat mich ein letztes Mal sehr geschützt. Airbag und Co haben gute Dienste geleistet.

    Nach dieser Erfahrung rate ich euch für die Zukunft:
    Spart nicht an der Sicherheit. Was nützt einem all der SchnickSchnack wie Leder-Ausstattung, Tieferlegung und dergleichen, wenn ein Auto direkt auf euch zufährt???

    Ich bin froh, dass ich ein sicheres Auto hatte und werde beim nächsten Auto alles an Sicherheit mit einpacken, was möglich ist - einschließlich weiterhin umsichtiger Fahrweise.

    Damit verabschiede ich mich vorerst aus diesem Forum...
    Vielleicht gibt es ja ein Wiederlesen :-)

    Es grüßt euch tommyboy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mrbabble2004, 26.02.2016
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    170
    Geht es dir soweit gut? Was ist denn genau passiert?

    Was wird denn der Nachfolger?


    MfG
     
  4. #3 tommyboy, 26.02.2016
    tommyboy

    tommyboy

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1,4 TDI DPF Style Edition
    Naja, ich sage mal so, es hätte viel schlimmer ausgehen können.
    Es war ein Crash direkt auf die Fahrerseite. Seiten- und Kopfairbags haben sehr gut funktioniert. Aber nun völliger Totalschaden.

    Nachfolger?
    Ich erkenne mich gerade selbst nicht. Bisher hätte ich sofort wieder einen Kleinwagen gekauft, vermutlich auch einen Fabia.
    Aber nun habe ich erlebt und gesehen, wie ein Auto auf mich zufährt, ich habe gespürt, wie es mein Auto rammt und wie wenig Platz da zwischen mir und dem anderen Auto war.. Ich brauche nun einfach viel Blech drumrum und denke an einen SUV.
    Noch vor einer Woche hätte ich JEDEN für verrückt erklärt, aber so schnell kann sich die Meinung ändern.
    Leider dauert es noch zu lange bis zum Skoda SUV, daher denke ich an einen KIA Sportage
     
    Basti_Jena gefällt das.
  5. #4 mrbabble2004, 26.02.2016
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    170
    Yeti wäre keine Alternative?


    MfG
     
  6. EpOx82

    EpOx82

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hemmingstedt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 3 Combi Style 1,2 TSI 81Kw
    Werkstatt/Händler:
    AH Kath; Heide
    kann dein Empfinden zum Thema Sicherheit nach deinem Erlebnis sehr gut nachvollziehen.
    Vor einigen Jahren war ich auch heilfroh ein etwas robusteres Auto gehabt zu haben.
    Feucht-staubige Straße + Kurve + Baum = Fahrerseite 30-40cm schmaler.
    Mir ist damals zum Glück nix schlimmeres passiert, jedoch mag ich mir garnicht vorstellen, wie es ausgegangen wäre, mit einem z.b. Fiat Panda oder ähnlichem. Seit dem achte ich auch sehr auf verbaute Sicherheitsmerkmale im Auto. Bin jetzt beim Fabia 3 gelandet.

    Das einzig Wichtige ist jedoch, das dir nichts Schlimmes passiert ist.
    Es wird sich schon das passende Auto finden.

    In diesem Sinne, Dir alles Gute und zukünftig knitterfreie Fahrt.
     
  7. EpOx82

    EpOx82

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Hemmingstedt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 3 Combi Style 1,2 TSI 81Kw
    Werkstatt/Händler:
    AH Kath; Heide
    Sorry,
    hab grade gesehen, dass sich ein Fehler in meinem Post eingeschlichen hat.
    Es war die BEIfahrertür die mir 30-40 cm näher kam. 8|

    Irgendwie kann ich derzeit keine meiner Beträge bearbeiten? ?(?(?(
     
    Danny22 gefällt das.
  8. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Nee, das kannste wohl nicht mehr - seit die Waaahnsinns-Neuerung eingeführt wurde, dass die Bearbeitungszeit der eigenen Beiträge auf eine Stunde nach dem Hochladen beschränkt ist... :cursing: (Wenn ich das richtig verstanden habe...?)
    Tolle Wurst, das...! :thumbdown:

    Voll der Frust, ey:!: Macht immer weniger Spaß hier...
    8|

    HY#551
     
    Alrik, schütze, Octarius und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #8 dünnbrettbohrer, 28.02.2016
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Eines der sehr wenigen sitichhaltigen Argumente für einen SUV. Aber lieber einen Kleinwagen mit guten chrashtest-Ergebnissen, als ein SUV mit miserablen. Aber da wird sich schon was passendes finden. Weiterhin gute Fahrt und möge der Spruch: "Der sicherste Platz bei einem Bombenangriff ist ein Bombentrichter" bei Dir zuterffen und Du weiterhin völlig knitterfrei durchs Leben kommst.
     
  10. #9 MrSmart, 28.02.2016
    MrSmart

    MrSmart

    Dabei seit:
    13.12.2014
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia² RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus
    Kilometerstand:
    30000
    Gibt es gar keine Bilder? :whistling:
     
  11. wj76

    wj76

    Dabei seit:
    27.01.2015
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    108
    @tommyboy

    Kann Deine Argumente bzgl. Fahrzeuggröße sehr gut verstehen.
    Deswegen kaufe ich mir niemals einen Kleinwagen unterhalb der Golfklasse... Bisher hatte ich immer gebrauchte Wagen wie Volvo 850, S60 und Vectra C.

    Jetzt fahre ich (noch) einen O3 und habe mir auch schon den Hyundai Tucson und Kia Sportage angeschaut. Beides echt gute Fahrzeuge und das Preis Leistung Verhältnis ist echt top.
    Nur war mein Hyundai Händler dumm... Der hat eine Inzahlungnahme des O3 RS TDI Combi (2015) direkt abgelehnt mit der Begründung das der diesen nie verkauft bekomme... Tja, scheint bissl unwissend zu sein der Arme. Den Tucson hätte ich gerne genommen.
     
  12. #11 Kilatron, 28.02.2016
    Kilatron

    Kilatron

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Fabia "Best Of" 1.2 51kw
    Ob ein günstiger SUV wie der Kia deutlich mehr schützt als neu entwickelter Kleinwagen, wage ich dann doch zu bezweifeln. Da geht eigentlich nichts über eine Limousine wie C-Klasse, 3er BMW und aufwärts, auch wenn der SUV durch den hohen Aufbau Sicherheit vorgaukelt.
     
  13. #12 super(B)tom, 28.02.2016
    super(B)tom

    super(B)tom

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Lübeck 23558
    Fahrzeug:
    Superb 2,5 TDI 114kw (genannt Bella)
    Werkstatt/Händler:
    "Ihre kleine Werkstatt" / Schlehenweg 2 / 23566 Lübeck
    Kilometerstand:
    234567
    Warum? Die Werte sind doch hervorragend.

    http://www.euroncap.com/en/results/kia/sportage/22033
     
  14. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Wenn es um das Thema passive(!) SIcherheit geht, dann spielt die Frage SUV oder nicht SUV keine sehr große Rolle. Was eine Rolle spielt ist die Sicherheit der Fahrgastzelle und die Anzahl und Qualität der die Insassen schützenden Systeme. An beiden Stellen hat sich auch im Kleinwagenbereich sehr viel getan.

    Was daneben noch zählt ist schlicht und ergreifend Masse bzw. Gewicht. Wer im Physikunterricht aufgepasst hat weiß, dass die Energie zweier mit gleicher Geschwindigkeit aufeinanderprallender Fahrzeuge umgekehrt proportional zu deren Gewichtsverhältnis zueinander abgebaut wird (bei Gewicht 1t vs 3t also 3:1). Die Größe das Fahrzeugs spielt dabei nur eine indirekte (da mit der Masse korrelierende) Rolle. SUVs sind meistens, aber nicht immer schwerer als vergleichbare Fahrzeuge. Vergleicht man aber mal einen Yeti mit einem Superb II (etwa gleiche Generation) merkt man, dass dies nicht immer der Wahrheit entspricht... der Superb II ist etwa 100kg schwerer als der Yeti. Ich würde bei einem Frontalaufprall Yeti vs. Superb jedenfalls lieber im Superb sitzen.

    SUVs haben aus meiner Sicht jedoch einen sehr entscheidenden Nachteil: Aufgrund eines deutlich höheren Schwerpunktes kippen die Dinger viel schneller um bzw. kommen in Kurven viel schneller in ihren Grenzbereich als ein normaler PKW. Das merkt man im Alltag und es gibt wohl auch entsprechend SUV-typische "Unfallbilder".

    Wo etwas drann ist: Lieber in einer Fahrzeugklasse höher sitzen. Zumindest bis hinauf zur Passat-Klasse spielt das aufgrund in der Regel besserer Sicherheitsausstattung und auch in Zukunft weiterhin höherem Gewicht eine Rolle. Wenn man nur in der Stadt unterwegs ist, kann man das evtl. noch vernachlässigen. Aber auf Landstraße und Autobahn gebe ich (und wer meine Beiträge sonst so kennt weiß was das bedeutet) jedem uneingeschränkt Recht, wenn er mit dieser Begründung eine Fahrzeugklasse größer kauft. Bei Gebrauchtwagen macht es im Einkauf auch kaum einen Unterschied... eher schon bei den Kosten für den Unterhalt (Steuer, Versicherung, Kraftstoff, Reparaturkosten).

    Also: Es gibt objektiv keinen Grund ein SUV aus Sicherheitsgründen zu kaufen. Eher auch einige dagegen. Aber 1-2 Größenklassen höher lohnt sich durchaus. Und die Superb II werden ja gerade (insbesondere als Limousine) schön etwas günstiger. Bei einem Ford Mondeo der letzten Generation ist das schon eine Weile so.
     
    Basti_Jena, Slaigrin, dünnbrettbohrer und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #14 TubaOPF, 28.02.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    7.012
    Zustimmungen:
    2.687
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Da unterschreibe ich jeden einzelnen Satz!

    :thumbup:
     
  16. Alrik

    Alrik

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    243
    Fahrzeug:
    Octavia 3 RS TDI
    Das relativiert sich ein bisschen, wenn man aktive und passive Sicherheit getrennt betrachtet.
     
  17. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.091
    Zustimmungen:
    883
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Im unfallfalle wirkt sie nun aber zusammen....

    Dem TE wünsche ich gute Besserung!
    Ich kenn das nackte Gefühl wenn man sich danach wider in ein auto setzt..

    Mit Kia würd ich zuerst mal die Crashtests (auf Youtube) gucken. Der Sorento hat zum beispiel einen ganz schlechten small overlap.... Da sitz ich in den meisten fällen wirkich lieber im fabia...
     
  18. Alrik

    Alrik

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    243
    Fahrzeug:
    Octavia 3 RS TDI
    Nein. Im Unfallfalle spielt aktive Sicherheit keine Rolle mehr.
     
  19. #18 Kilatron, 01.03.2016
    Kilatron

    Kilatron

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Fabia "Best Of" 1.2 51kw
    Das mit dem Gewicht hat zwar seine grundsätzliche Richtigkeit, aber lässt einen Umstand aus: die Hersteller nutzen die Knautschzone der größeren Autos zum Teil dazu, dem Kleineren dirch stärkere Verformung des größeren Autos mehr Überlebensraum zu lassen.

    Man kann da also nicht pauschal sagen, dass schwerer auch vorteilhafter ist. Es kommt auch drauf an, woher die höhere Masse kommt. Von der Fahrzeuglänge oder doch vom fetten V8?

    Ich würde bei der Wahl des Aufos zum Beispiel auf die Werte für das Eindringen der Pedale in den Fußraum achten, denn dort klemmt man sich beim Unfall gerne ein und hat langwierige Verletzungen der empfindlichen Extremitäten.
     
    MrMaus gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    3.091
    Zustimmungen:
    883
    Ort:
    Dukesbooklake
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    6000 und immer mehr
    Ich hätte schreiben sollen in einer Notsituation. mit anschliessendem Unfall.

    Der übergang von aktiv zu passiv ist heute Fliessend.. ist der Front assist nun passive oder aktive Sicherheit?
    Er kann verhindern, kann aber auch vermindern.

    Was ich sagen will: ich kann mir leider nicht Das ESP vom Typen X, Den Frontaassist vom typen Z, aber Airbag vom typen A auswählen. Und und und.
    Klar Fahrzeug X kann als ganzes evtl. DIESEN spezielle unfall vermeiden, Aber Typ A Hätte dan beim anderen unfall dafür den besseren schutz. es Braucht einfach eine Gute Mischung aus allem.
     
  22. #20 Octi2007, 01.03.2016
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Aua - von mir auch Alles Gute für @tommyboy
    Ja, die Erfahrung kenne ich auch. Wie bekannt waren es bei mir 30 Tonnen, die im Kofferraum geparkt haben. Was meint ihr wohl, wie froh ich war, dass ich an dem Tag nicht unseren Fabia unterwegs war. Da wäre 1 Meter weniger Platz zwische mir und dem LKW gewesen.
    Auch die Erfahrung mit dem Crash in die Fahrertür hatte ich damals mit meinem A-Corsa (erstes Auto). Da gings aber um weniger Tempo und ich war selbst schuld. Einige km/h mehr und ich hätte damals auch in der Klinik gelegen...

    Schade um das Auto, aber schön zu sehen, dass die Sicherheitssysteme getan haben, was sie sollen !!!

    Ich hoffe @tommyboy ist einigermaßen glimpflich davon gekommen. Muss aber wohl so sein, sonst hätte er kaum schreiben können..

    Viele Grüße
    Octi
     
Thema:

Das war es :-(