Das tat weh...

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von czech, 15.11.2008.

  1. czech

    czech

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Passat 3c Variant 1,9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Köppl Berchtesgaden
    Kilometerstand:
    253000
    Hallo,
    letztes Frühjahr dachte ich, meine Frau könnte mal ein paar Übungsstunden in unserem Fabia nehmen.
    Im Endeffekt hat uns diese "Übung" eine überfahrene Bordsteinkannte, zwei aufgeschlitzte Reifen(vorne re-li)
    und eine Schramme am Querlenker eingebracht. ;(
    Da ich danach aber im Betrieb keine Einschränkungen feststellen konnte (Lenkrad minimaler Schiefstand,der eventuell vorher schon da war,tadelloser Geradeauslauf), dachte ich, wir wären noch mal glimpflich davon gekommen, :whistling:
    mußte aber jetzt beim Wechsel der Sommerreifen festgestellt, dass diese vorne an der Innenseite abgefahren sind.
    Nun meine Frage: was kann da alles kaputt sein und mit welchen Kosten kann ich rechnen?
    Hat es Auswirkungen auf die Garantie, wenn ich den Schaden in einer freien Werkstatt beheben lasse?

    Vielen Dank
    Czech
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 felicianer, 15.11.2008
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.083
    Zustimmungen:
    297
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Durch den Aufprall wurden evtl. Sturz und Spur verstellt. Vllt isses mit ner Achsvermessung schon getan.
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Das klingt sehr nach verstellter Spur / Sturz (Details kann ich dazu nichts sagen, weil ich nichts davon verstehe).

    Zunächst einmal Achse vermessen und einstellen lassen; dann sollte dies behoben sein, sofern keine echten Beschädigungen vorhanden sind. Das allerdings sollte beim Überfahren einer Bordsteinkante normalerweise nicht der Fall sein.

    Mit Garantie hat dies m.E. nichts zu tun, denn es ist weder eine Reparatur, die irgendwo "auffällt" bzw. hinterlegt (das hätte auch nur für eine Kulanz nach der Garantie Bedeutung), noch eine planmäßige Wartung.

    Also aller Voraussicht nach wohl kein großer Schaden.
    Ach ja, Kosten: Ich habe bei einem Reifendienst mal um die 40 Euro im Rahmen einer Aktion für die Vermessung bezahlt. Kann aber keine aktuellen Preise nennen.
     
  5. #4 madeofsteel, 15.11.2008
    madeofsteel

    madeofsteel

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Kombi 1,4L 63KW
    Hallo Czech,

    m.E. bist du doch recht leichtsinnig, wenn du nicht direkt damals nach dem Unfall eine Werkstatt aufgesucht hast. Nach dem Unfall wäre eine gründliche Sichtkontrolle und ggf. Vermessung durch einen Fachmann auf jeden Fall angesagt gewesen. Das ist Sparen am falschen Ende und auf Kosten eurer Sicherheit.

    Ich bin mal mit meinem alten Wagen bei einer Veranstaltung über einen matschigen Acker gefahren und der Wagen ist dabei so tief eingesunken, dass er mehrfach aufgesetzt hat. Nach dem Reinigen erschien mir auch erst alles i.o. bin dann aber doch in die Werkstatt gefahren. Es hatten sich mehrere Leitungen gelöst und eine Manschette wurde beschädigt. Bin so mit 200 Euro davongekommen. Die Folgen hätten sehr viel teurer sein können.

    Wenn sogar die Reifen aufgeschlitzt wurden, dann war der Aufprall doch etwas heftiger. Da würde ich nicht sofort ausschließen, dass ggf. ein größerer Schaden vorhanden ist.

    Bezüglich der Garantie bist du m.E. auf der sicheren Seite. Wenn man bei A.T.U. was machen lässt, erhält man einen 1-seitigen Hinweis, bei dem auf ein Gerichtsurteil hingewiesen wird, welches besagt, dass die Garantie nicht erlischt, wenn eine Rep. von einer Fachwerkstatt durchgeführt wird.

    Na dann viel Glück!
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Stichwort Garantie: Wenn ein Urteil vorliegt, so wäre zunächst zu fragen, ob dies auf der Ebene eine OLG ergangen und zudem rechtskräftig ist. Dann hat das sicherlich einen richtungsweisenden Charakter. Allerdings bedeutet das nicht automatisch, dass ein Hersteller / Importeur, der die Garantie verweigert und an einem anderen Standort verklagt wird, ebenso verurteilt wird, die Garantie weiterhin anzuerkennen. Um hier einigermaßen auf der sicheren Seite zu sein, wäre es schön, ein Urteil auf Ebene des Bundesgerichtshofs zu haben.

    Aber letztlich dürfte hier tatsächlich nicht die Garantie das Problem sein, sondern spätere Kulanzansprüche. Da ist der Hersteller frei, die Bedingungen festzulegen.

    Stichwort Leichtsinn: Da finde ich Deinen Kommentar doch etwas vermessen. Die Tatsache, dass die Reifenflange aufgeschlitzt war, bedeutet nicht automatisch, dass größerer Schaden am Fahrwerk vorliegt, sondern kann auch durch andere Faktoren beeinflusst sein. Die Frage, ab welchem Grad von Bordsteinberührung der Schaden aufgesucht werden sollte, lässt sich so generell wohl kaum beurteilen. Ich selbst wäre allerdings angesichts eines schief stehenden Lenkrads in jedem Fall zur Kontrolle gegangen.
     
  7. #6 madeofsteel, 15.11.2008
    madeofsteel

    madeofsteel

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Kombi 1,4L 63KW
    Natürlich bedeutet es nicht automatisch, dass ein größerer Schaden vorliegt. Da man das als Laie aber unmöglich beurteilen kann, ist es fahrlässig, ein solches Fahrzeug ohne Prüfung weiter zu benutzen. Wenn dann sogar die Lenkradschiefstellung als offensichtlicher Hinweis eines ggf. vorhandenen Schadens / eine Veränderung am Fahrzeug hinzukommt, kann man sich später erst recht nicht darauf berufen, dass der Wagen ja ganz normal gefahren ist.

    Ich finde es persönlich leichtsinnig. Nur das habe ich hier zum Ausdruck gebracht ("m.E." steht für meines Erachtens). Und warum ich das so sehe, habe ich auf Grund meiner eigenen Erfahrung geschildert. Was ist daran vermessen?

    Außerdem zahlt es sich nicht aus. Die nun schief abgefahrenen Reifen kosten so viel wie die Fahrzeugvermessung.

    Was die Garantie angeht, so ziehe ich meinen Hinweis zurück, da ich nun im Internet gesehen habe, dass die Rechtssprechung da insgesamt noch nicht eindeutig ist.
     
  8. czech

    czech

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Passat 3c Variant 1,9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Köppl Berchtesgaden
    Kilometerstand:
    253000
    Eine Sichtkontrolle habe ich damals bei einer kurz danach anliegenden Inspektion machen lassen.
    Ich habe den Vorfall geschildert, der Querlenker wurde mit Wachs behandelt und das wars.
     
  9. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    @madeofsteel: In der Sache stimme ich Dir ja zu - ich hätte es ebenfalls prüfen lassen und czech hat selbiges ebenfalls getan. Mir ging es so etwas um die Vehemenz in der Formulierung, Leichtsinn und Sparen an der falschen Stelle in den Raum zu stellen, ohne dass wir hier die Details kennen.
    Vielleicht habe ich da aber auch etwas überempfindlich reagiert - und entschuldige mich daher.

    @czech: Wenn die Werkstatt eine Sichtprüfung vorgenommen hat, dann spricht vieles dafür, dass es an der Spur-/Sturz-Einstellung liegen könnte. Da sind viele Autos recht empfindlich und bei einem Fabia habe ich damals zwei Korrekturversuche gebraucht, bis er - neu - einigermaßen ruhig lief.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 madeofsteel, 15.11.2008
    madeofsteel

    madeofsteel

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Kombi 1,4L 63KW
    @Czech: Die Spureinstellung kann tatsächlich eine langwierige Geschichte werden. Und es muss noch nicht mal an der Aufhängung liegen, es können auch die Reifen selbst sein, die es ggf. unmöglich machen, die Spur richtig einzustellen. Ich hatte mal kurz nach der Montage von 2 neuen Reifen vorne das Problem, dass das Lenkrad nicht mehr mittig stand. Der Wagen wurde 3 mal neu vermessen, die Lenkung eingestellt, die Räder neu ausgewuchtet etc. Nichts hat was gebracht. Ich habe dann darauf gedrängt, 2 neue Reifen zu bekommen. Man weigerte sich, weil daran könnte es ja nicht liegen. Eine Beschwerde bei der Geschäftsleitung führte zum Erfolg und siehe da, alles war plötzlich in Ordnung. Das nur als Tipp, wenn du nun gleichzeitig neue Reifen bekommst. Auch die müssen nicht immer fehlerfrei sein.
     
  12. czech

    czech

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    Passat 3c Variant 1,9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Köppl Berchtesgaden
    Kilometerstand:
    253000
    Da das ganze noch mit den Winterreifen auf Stahlfelge passiert ist und ich diese daraufhin entsorgt habe, ist dieser Punkt hoffentlich in Ordnung. Werde nächste Woche mal einen Thermin machen und beten das das ganze nicht zu teuer und langwierig wird. :S
    Danke für eure ganzen Ratschläge!!!
    Czech
     
Thema:

Das tat weh...

Die Seite wird geladen...

Das tat weh... - Ähnliche Themen

  1. Brauche rat und tat zur AHK

    Brauche rat und tat zur AHK: Hallo ich habe mich schon ein wenig durchs Forum gekämpft mit dem thema AHK. Aber meine frage ist jetzt noch lohnt es sich für meinen kleinen 1.2...
  2. Auto abwracken - es tut weh...

    Auto abwracken - es tut weh...: Hallo zusammen, meine Familie wächst (juhuu) und nun muss ein neues Auto her - ein Skoda Fabia Combi. Aber: Mein altes Auto (Lupo) muss nun dran...
  3. Octavia-fahrer tat komisch

    Octavia-fahrer tat komisch: Hallo Octavia-fahrer! Ich fuhr am 22.2.2005 mit meinen Forman auf der A13 richtung Berlin, so gegen 6:15. da kam ein Octavia Combi, mit der...