DANKE, Skoda!

Diskutiere DANKE, Skoda! im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; DANKE, Skoda, daß Ihr so ein ordentlich und sicher durchkonstruiertes Auto gebaut habt. Boah, das war knapp! Hier die Geschichte: Freitag Nacht,...

  1. Kalima

    Kalima

    Dabei seit:
    14.01.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    8
    DANKE, Skoda,
    daß Ihr so ein ordentlich und sicher durchkonstruiertes Auto gebaut habt. Boah, das war knapp!

    Hier die Geschichte:

    Freitag Nacht, war ´ne lange Woche, Termine einmal rund um Baden-Württemberg, und zum Abschluß noch einen Freund bei Schwäbisch-Hall besucht. Es ist nach Mitternacht, Die Piste ist frei bis zum Horizont um diese Zeit, und ich freue mich gemächlich mit 180 km/h meinem Bett entgegen. Nur auf der rechten Spur ein paar Lichter. Alles gut gelaufen diese Woche (nur zwei fiese Motorradunfälle gesehen, aber das ist ein spezielles Thema, von dem ich mich fernhalte). Der Motor schnurrt mit 3400 vor sich hin, es gab vor der Abfahrt noch excellenten Kaffee und was Gutes zu Essen, das Wochenende steht bevor. Noch eine Stunde bis daheim. Soweit, so gut.

    Da setzt ein Bus, als er nur noch einige Fahrzeuglängen vor mir ist, den linken Blinker. Ich denk noch: "Der sieht Dich doch?", schließlich hat mein Auto noch Halogenscheinwerfer mit relativ großen Reflektoren. Nicht diese Xenonbrenner-Punktstrahler mit den eng fokussierten Linsen, die finde ich bei Dunkelheit etwas schwerer einzuschätzen, was Entfernung betrifft. Aber die Hoffnung trog. Eine Sekunde später beginnt der mit dem Spurwechsel nach links...

    Büffeltritt in´s Eisen (Folge: harter ABS-Eingriff), Lichthupe und bis hinter die linke Fahrbahnrandmarkierung ausgewichen war eins. Gottseidank hat der das dank der Beleuchtung dann gleich geschnallt, daß ich schon neben ihm war, und kontrolliert zurückgezogen auf seine Spur. Er war schon fast bis zu Spurmitte rüber, da hat kein Schuhhkarton mehr dazwischengepaßt! Eine Zehntelsekunde später hätte ich mit den linken Rädern in´s Mittelstreifengrün gemußt, oder der hätte mich da reingedrängt. Was bedeutet hätte, sofort von der Bremse zu gehen, weil das Auto dann nicht mehr geradeaus zu halten gewesen wäre und sich unkontrolliert zwischen Leitplanke und Bus - ach garnicht dran zu denken (auch ABS hat seine Grenzen in der Wirkung bei asymmetrischen Fahrbahn- bzw. Untergrundbedingungen). Das wär unlustig geworden, und hätte mehr als etwas Lack und Blech gekostet. Wär ich fünf Meter näher dran gewesen, als der rauszog, das hätte nicht mehr gepaßt.

    So habe ich mich zurückfallenlassen, und ihn überholen lassen. Ihn im anschließenden Vorbeifahren anzuhupen, habe ich mir dann gespart. Die Fahrgäste waren ob des aprupten Manövers sowieso alle wach.

    Was bin ich froh, ein sauber durchkonstruiertes und gut gewartetes Auto zu fahren! Das auch bei Gewaltbremsung stabil bleibt. Der A3 konnte das nicht so gut. Danke Jungs, Ihr habt einen guten Job gemacht. Und ich weiß mal wieder, ich habe gesunde, funktionierende Refexe. Auch nach Mitternacht.

    Ich begreif nicht, was jemand plagt, sich zwischen zwei Großstädten (andere Strecken werden von denen nicht bedient) in so ´nen Bus zu setzen. Wenn ich für´n Zehner mehr mit der Bahn fahren kann? Ohne Stau, ohne Lebensgefahr. Mit Bewegungsfreiheit, Cafe und Speisewagen, etc. Busfahren hat mir zuletzt Spaß gemacht auf Klassenfahrt - vor einer gefühlten Ewigkeit von sicher mehr als dreißig Jahren.

    Wie passiert sowas? Der letzte und schwerste Arbeitsunfall, dessen Hergang ich untersuchen und rekonstruieren mußte (Amputationsverletzung aller vier Finger der rechten Hand = unschön! ) geht nachweislich auf dieses unsägliche, allgegenwärtige und alles bestimmende Spardiktat zurück: Das Geld als einzig legales Zahlungsmittel wird rasend schnell entwertet, der unproduktive und nicht zur Wertschöpfung beitragende Zinsanteil an allen Produkten und Dienstleistungen steigt in immer schwindelerregende Höhen, alle haben immer weniger Kaufkraft und immer höheren Kostendruck, Leistung und Übernahme von Verantwortung (wie z. B. Busfahren) wird immer schlechter bezahlt. Klar, wie sowas kommt.

    Fazit: Ich fahr nie wieder ohne DashCam! Mit dem Film konnte ich die Daten und die Abstände relativ sicher ermitteln:

    Bei ca. 36 m Abstand setz der Busfahrer den Blinker, bei ca. 18 m Abstand zieht er raus. Das Ganze bei einer Geschwindigkeitsdifferenz von ca. 80 km/h.

    Klarer Fall von Nötigung. Wenn das Absicht war. Vermutlich hat der einfach nur gepennt. Oder sich verschätzt.

    Jetzt könnte man eine Skizze zeichnen, mit Geschwindigkeitsvektoren, in drei bis vier Abschnitten des Geschehens. Wäre es zum Unfall gekommen, würde ich das jetzt tun, anhand der Kameraaufzeichnungen. Ein Gericht verwertet die Kameraaufzeichnungen nicht, aber die Rekonstruktion durchaus, Sachverständige machen nichts anderes. Bei Schwerverletzten oder gar Toten würden die mit den Beweismitteln wohl nicht so zurückhaltend umgehen, wie das in der Öffentlichkeit immer kolportiert wird.

    Fazit, überschlägig geschätzt: Hätte er drei bis vier Sekunden gewartet mit dem Rausziehen, wäre ich vorbei gewesen. Er hatte nach vorne zu dem LKW, den er überholen wollte (ein 7,5 Tonner, der geschätzt um die 80 km/h fuhr, also eine Geschwindigkeitsdifferen von nur 15 km/h zum Bus hatte) weit über 50 m Platz.

    NIE WIEDER ohne Kamera!

    Schönen Sonntag Euch Fahrern nachweislich guter Autos.

    Atzel

    P.S.: Wenn mir jemand ´nen Speicherort nennt, lade ich Euch gern ´nen Screenshot des Kamerafilms hoch.

    "Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto neu, oder die Frau" (Henry Ford)
     
    OcciTSI, Basti_Jena, noideaforaname und 5 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holger01, 04.10.2015
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    360
    Ort:
    Löhne, wie Gehälter
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    91800
    Glückwunsch zum unbeschadet überstandenen beinahe Unfall. Aber es lag wohl doch eher an den schnellen Reaktionen und dem richtigen Verhalten von euch beiden Fahrern das es so ausgegangen ist. Die Fehleinschätzunng deiner Geschwindigkeit und deines Abstandes durch den Busfahrer sind wohl der Dunkelheit und der Uhrzeit zu schulden.
     
  4. #3 Speed Racer, 06.10.2015
    Speed Racer

    Speed Racer

    Dabei seit:
    01.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    7
    Hmm, die Dashcam kann von der Polizei im Falle eines Falles aber auch beschlagnahmt werden und damit ein eventuelles Fehlverhalten deinerseits nachgewiesen werden... Vielen Moppedfahrern ist die allgegenwärtige GoPro auch schon zum Verhängnis geworden.
    Da du ja scheinbar viel beruflich unterwegs bist, unterstelle ich dir einfach mal, dass du dich nicht immer absolut korrekt im Straßenverkehr verhalten kannst. Kenn das selber... Bin auch kein Rowdy, aber man kann einfach nicht immer alles perfekt machen... Drum wäre ich vorsichtig auch noch eventuelles Beweismaterial auf dem Silbertablett zu liefern.
     
  5. NUE154

    NUE154

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid
    Richtgeschwindigkeit leicht überschritten;-)...
     
  6. #5 Octarius, 06.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das sollte es eigentlich nie werden.
    Ich hab Deinen Bericht recht aufmerksam gelesen und kann die Situation dank Deiner detaillierten Schilderung und der Dokumentation recht gut nachvollziehen. Der Bus ist halt genau im blödesten Moment herausgezogen und hatte keinen eigentlichen Anlass dazu.

    Ich habe eine ganz eigene Betrachtungsweise. In der Stadt tummeln sich viele Autos und manchmal bumst es. Wenn man vorausschauend fährt kann man viele Unfälle, auch fremdverschuldete abbiegen. Das geht aber nicht immer. Das was dann passiert ist aber keine große Sache etwas verbogenes Blech und das wars.

    Bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn sieht das anders aus. Da sind viele massive Hindernisse wie LKWs oder Busse gegen die ich nicht prallen möchte. Das geht immer böse aus. Dann ist da das insgesamt hohe Tempo in dem ein hohes Gefahrenpotential im Fall der Fälle drin steckt. Ich für meinen Teil mag da die Kontrolle niemals abgeben und gebe mein Leben nicht in die Hände anderer Verkehrsteilnehmer. Daher vermeide ich Situationen bei den mein Leben davon abhängt dass alle anderen ihren Job richtig machen.

    Geschwindigkeitsdifferenzen gegenüber den Nachbarspuren gehen bis ca. 80 bis 100 Km/h. Letztere sind schon sehr grenzwertig und erfordern im ungünstigsten Fall schon extreme Manöver. Daher sehe ich rund 80 Km/h schon als akzeptable Vorbeifahrgeschwindigkeit, bin dabei schon sehr konzentriert. Zudem achte ich immer darauf ob ein langsames Fahrzeug einen Grund für einen Fahrspurwechsel hätte. Dieser war zwar in Deinem Fall objektiv nicht gegeben. Manche Autofahrer träumen aber und wechseln trotzdem vorzeitig.

    Ich glaube Dir gerne dass Du recht objektiv die Sache geschildert hast. Ich sehe aber Potential solche Gefahrensituationen schon im Vorfeld zu vermeiden auch wenn Dich hier wirklich gar keine Schuld trifft.
    Ich selbst fahre zwar nicht dauernd schnell. Mir sind Geschwindigkeiten von über 200 Km/h im Auto und knapp 300 Km/h beim Motorrad recht geläufig. Meine früheren Fahrzeuge liefen teils über 250 Km/h. Ich hänge am Leben und leiste mir den Luxus an langsamen Fahrzeugen auch selbst langsam vorbeizufahren. Auf diese Art erlebe ich eigentlich gar keine brenzligen Situationen.

    Bremsmanöver mit leichten Richtungskorrekturen sollten eigentlich keine besonderen Anforderungen an das Fahrzeug stellen. Ich weiss dass das nicht jeder Wagen kann. Ich sehe das aber in unserer Klasse nicht als besonderes Konstrukteurgeschick Deinen Wagen stabil gehalten zu haben, auch nicht bei Mitbenutzung der Grasnarbe.
     
  7. #6 martinst, 06.10.2015
    martinst

    martinst

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi Elegance 1.8TSI
    Glaubt mir, ich fahre auch gerne zügig, aber genau wegen solcher Situationen vermeide ich es, schneller als 160 Tacho zu fahren, besonders auf zweispurigen Bahnen eher noch weniger. Jedesmal der Stress - sieht der mich jetzt oder nicht :-( . Vor vielen Jahren hat mich auf der Landstrasse ein Bus in den Graben geschickt - ich auf dem Dach - Bus fuhr weiter. War zum Glück so weit runtergebremst, dass das Ganze nur noch in Zeitlupe stattfand ...
     
  8. #7 Slaigrin, 06.10.2015
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    179000
    Schön, dass du dir mal dein Erlebnis von der Seele geschrieben hast, ich weiß jetzt allerdings nur nicht, ob es ein Lobgesang auf Skoda, auf Dashcams oder einfach nur ein Erfahrungsbericht sein soll. Letztendlich hat jeder von uns sowas schonmal erlebt.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Fluraktor, 06.10.2015
    Fluraktor

    Fluraktor

    Dabei seit:
    06.11.2013
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Fabia II, 1,2TSI Combi und Superb 3.6, 1/2014
    Kilometerstand:
    6000
    666kb.com - Gratis Speicherplatz f�r Bilddateien

    Das Video wäre besser.
     
  11. #9 Octarius, 06.10.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
Thema:

DANKE, Skoda!

Die Seite wird geladen...

DANKE, Skoda! - Ähnliche Themen

  1. Rapid Skoda Rapid Spaceback Radioupgrade

    Skoda Rapid Spaceback Radioupgrade: Hallo liebe Community! Ich habe einen Rapid Spaceback 1.2 TSI aus dem Jahr 2014. Damals habe ich mir das Radio SWING als Ausstattung gegönnt....
  2. Privatverkauf Skoda 17" Kentaur Felgen

    Skoda 17" Kentaur Felgen: Hallo mein Roomster Scout ist verkauft und ich habe hier noch 4 17" Kentaur Felgen mit guten Sommerreifen. Preislich habe ich mir VB 380€...
  3. Skoda Octavia 1.8 T VRS 100 Limited Edition

    Skoda Octavia 1.8 T VRS 100 Limited Edition: Gerade gefunden, vielleicht interessiert es jemanden...;)...
  4. Skoda-Freunde Baden-Württemberg Saison Treffen 2017

    Skoda-Freunde Baden-Württemberg Saison Treffen 2017: Hallo zusammen, Wir von Skoda-Freunde Baden Württemberg laden euch ganz Herzöichst ein zum unseren Saison Treffen, das am Sonntag, 26. Februar...
  5. Privatverkauf Skoda Superb 3T Combi 1.4 TSI

    Skoda Superb 3T Combi 1.4 TSI: Hallöchen an alle, biete nun doch endlich meinen Liebling an: Bilder und alles hinter dem link....