Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Diskutiere Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen im Off-Topic Forum im Bereich Skoda Community; Ich fürchte er will es nicht falsch verstehen. Er kann es möglicherweise einfach nicht.

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.929
Zustimmungen
4.782
Ort
Niedersachsen
Dann allerdings frage ich mich, warum es ihn nicht deprimiert, wenn jemand Lauterbach einsperren will?

Weil man dafür kein Stadion braucht?

Ist schon abstrus - wenn man die Ironie nicht versteht und anprangert, die ernsthaft getätigte Äußerung in gleicher Richtung aber ohne weiteres akzeptiert.

Da sollte man doch mal drüber nachdenken.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
2.292
Zustimmungen
1.090
Anderes Thema. Wie man versucht Pressemeldungen völlig zu verdrehen um damit die Leute weiter aufzuwiegeln. Anstatt sich endlich mal der Realität zu stellen und aktiv mitzuhelfen der Pandemie wirkungsvoll zu begegnen und dieses Theater zu beenden.



Zum Beispiel so. Damit ist mehr geholfen als mit sinnlosen Spaziergängen die nur noch mehr die Zahlen Infizierter steigen lassen aber rein gar nichts zur Besserung der ohnehin schon bescheidenen Situation beitragen. Stattdessen irre Anfeindungen und weitere Spaltung der Gesellschaft mit Schuldvorwürfen an die völlig falsche Adresse.


 
Zuletzt bearbeitet:
ungarnjoker

ungarnjoker

Dabei seit
21.12.2010
Beiträge
501
Zustimmungen
404
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Fahrzeug
Octavia Combi RS 1.4 TSI iV DSG +Matrix-LED+ACC
Werkstatt/Händler
EU-Händler: Koller Automobile 92286 Rieden-Vilshofen / Werkstatt: Skoda Sevice Punkt in Keszthely
Kilometerstand
1647
Sorry für meinen etwas trockenen Humor, aber als Norddeutscher, speziell als Hamburger, kann ich nicht anders. :thumbup:
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.929
Zustimmungen
4.782
Ort
Niedersachsen


Eigentlich könnte man meinen "Schuss nicht gehört" - aber es ist nun auch wissenschaftlich alles andere als neu, dass es um Corona gar nicht geht.

"Die Idee eines gewaltsamen Widerstands gegen demokratische Regeln gehört inzwischen zu den typischen Standardforderungen der Bewegung der Corona-Leugner", erklärte der Präsident des Landesamts für Verfassungsschutz, Dirk-Martin Christian. Auch unter dem Einfluss von Rechtsextremisten, sogenannten Reichsbürgern und Antisemiten seien die Anti-Corona-Proteste im Verlauf der Pandemie immer aggressiver geworden."

Da muss man sich doch auch hier zumindest folgende Frage stellen: Was bedeutet es, wenn sich Corona-Leugner, Schwurbler und andere nicht hiervor distanzieren?
Und gleichzeitig Toleranz für sich selbst fordern?

Hierüber lohnt es sich vielleicht wirklich einmal nachzudenken...
 
SeSa

SeSa

Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
1.036
Zustimmungen
785
Ort
Gröditz
Fahrzeug
Skoda Superb lll, Limousine, 200 KW, 4x4
Werkstatt/Händler
ASC Riesa, Skoda Vertragshändler
Kilometerstand
22000

Cappuccinonox

Dabei seit
11.06.2017
Beiträge
212
Zustimmungen
125
Fahrzeug
Fabia III 1.0 TSI 110 PS - Combi
Hier mal ein Blick von "draußen":
 
KIB Mr. T

KIB Mr. T

Dabei seit
24.10.2021
Beiträge
54
Zustimmungen
52
Ort
Berlin
Fahrzeug
Kodiaq BJ 2017 2.0 TSI DSG 4x4 LPG
Wir haben doch in diesen Zeiten so viele leerstehende schöne Stadien. Wenn das geklappt hat, kann man sie vielleicht irgendwann wieder dem ursprünglichen Verwendungszweck zuführen.
Ich habe das bestimmt falsch verstanden.

Aber, wenn du gemeint haben solltest, daß die, die sich nicht impfen lassen, in diese Stadien eingesperrt werden sollen, wie wäre es dann damit, über dem Stadiontor die Losung "Impfen macht frei" anzubringen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.929
Zustimmungen
4.782
Ort
Niedersachsen
Viel geschmackloser geht es gerade nicht - oder?

Auch wenn es unter den völlig gesellschaftlich Losgelösten genügend gibt, die mit Judenstern herumlaufen und sich in der Tradition der Weißen Rose sehen. Ja, die sich selbst für Märtyrer halten.

Nein, das wird es alles nicht geben.

Aber hoffentlich bald eine Impfpflicht, damit diese leidige Diskussion vorbei ist. Dass sich dann ein paar noch mehr radikalisieren werden - sollen sie.
Man kann dann nur hoffen, dass der Rechtsstaat auch konsequent handelt.

Denn Demokratie hört dort auf, wo Leute Gesetze missachten und ihren Egoismus höher bewerten als soziales Verhalten. Und das nicht nur in Worten, sondern auch in Taten.
 
ungarnjoker

ungarnjoker

Dabei seit
21.12.2010
Beiträge
501
Zustimmungen
404
Ort
In Ungarn am Balaton, vorher im schönen Hamburg
Fahrzeug
Octavia Combi RS 1.4 TSI iV DSG +Matrix-LED+ACC
Werkstatt/Händler
EU-Händler: Koller Automobile 92286 Rieden-Vilshofen / Werkstatt: Skoda Sevice Punkt in Keszthely
Kilometerstand
1647
Ich habe das bestimmt falsch verstanden.

Aber, wenn du gemeint haben solltest, daß die, die sich nicht impfen lassen, in diese Stadien eingesperrt werden sollen, wie wäre es dann damit, über dem Stadiontor die Losung "Impfen macht frei" anzubringen.
Soweit geht mein Humor dann doch nicht. Diese Art überlasse ich dem inkompetenten Teil der Bevölkerung, denn für sowas reicht es bei dem vielleicht gerade noch. Nur ist es bei dem Teil nicht Humor, sondern der würde das ernst meinen. Hatten wir ja schonmal und die Auswirkungen konnte man dann ab 1945 'bewundern'.
 
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
1.135
Zustimmungen
691
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
Vielleicht schaltet hier JEDER mal einen Gang zurück und besinnt sich auf das Wesentliche?
 

Anhänge

  • Aufruf Zusammenhalt.jpg
    Aufruf Zusammenhalt.jpg
    422,3 KB · Aufrufe: 58

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
2.292
Zustimmungen
1.090
Klingt gut. Vorallen der Punkt mit den Nebenwirkungen. Ich habe von vielen Impf- und coronaskeptischen Leuten immer gehört das Corana nicht so schlimm sei und man niemanden kennt der schwer daran erkrankt oder gar verstorben wäre. Man müsste ja welche kennen wenn es wirklich so schlimm ist. Und jetzt haben dieselben Leute vor den Nebenwirkungen einer Impfung Angst weil sie vielleicht jemanden kennen der daran gestorben ist.

Denkt mal darüber nach.

Klingt gut. Vorallen der Punkt mit den Nebenwirkungen. Ich habe von vielen Impf- und coronaskeptischen Leuten immer gehört das Corana nicht so schlimm sei und man niemanden kennt der schwer daran erkrankt oder gar verstorben wäre. Man müsste ja welche kennen wenn es wirklich so schlimm ist. Und jetzt haben dieselben Leute vor den Nebenwirkungen einer Impfung Angst weil sie vielleicht jemanden kennen der daran gestorben ist.

Denkt mal darüber nach.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.772
Zustimmungen
1.999
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
@Bolloc Klar pro Zusammenhalt, aber wenn Godwin's law wie oben zuschlägt geht es doch zu weit.
Und wieder einmal gibt es Bilder, wenn auch nur von einer Minderheit oder auch wenigen Einzelnen, die nicht dazu geeignet sind Gräben zuzuschütten. Denn diese Minderheit scheißt offensichtlich auf AHA, Impfen oder Abstand. Diese Minderheit stigmatisiert Politiker und Wissenschaftler, verbreitet Angst auch unter der großen Mehrheit der Bevölkerung. Da darf es diese Minderheit eben auch nicht verwundern, wenn der Gegenwind auch mal stärker wird.
PS: Und wenn tatsächlich Familien mit Kindern "als Schutzschirm" genutzt werden damit die Versammlung nicht aufgelöst wird. Dann ist das auf der einen Seite arm und auf der anderen Seite sehr erschreckend und perfide.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.929
Zustimmungen
4.782
Ort
Niedersachsen
@Bolloc: Diese Darstellung ist Schönrederei.

Es gibt einen Grund sich nicht (!) impfen zu lassen - weil man aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden kann. Und ich habe sogar noch Verständnis, wenn eine Schwangere zögert, weil sie verunsichert ist.

Aber wer jetzt noch nicht weiß, dass er die - in einer vernachlässigbaren Quote auftretenden - Nebenwirkungen im Falle einer Corona-Infektion mit einer vielfach höheren Wahrscheinlichkeit hat, dem ist nicht zu helfen bzw. der braucht vielleicht vernünftige Aufklärung und kein Leerdenker-Gelabere von der Weltverschwörung und dem bösen Staat.

Von den Menschen, die ganz offensichtlich alles mit Füßen treten - bei den Demonstrationen sehr gut zu sehen - muss man gar nicht reden. Da fehlt jedweder AHA-Effekt und teilweise gibt es ein Gegröle wie bei auf einem SA-Aufmarsch. Was dort mit den Kindern teilweise geschieht, gehört in die Kategorie derjenigen Spinner, die die Kinder nicht in staatlichen Schulen unterrichtet sehen wollen (z.B. weil es keine Evolution des Menschen gibt und Menschen zu eigenem Denken erzogen werden...).

Ein Fall für das Jugendamt, nicht etwa legitimer Protest.

All das sind nicht die, die andere und sich "alternativ" schützen. Das sind die, die alles mit Füßen treten, einer Gesellschaft schaden, sie spalten und keinerlei redlichen Ziele verfolgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
KIB Mr. T

KIB Mr. T

Dabei seit
24.10.2021
Beiträge
54
Zustimmungen
52
Ort
Berlin
Fahrzeug
Kodiaq BJ 2017 2.0 TSI DSG 4x4 LPG
Die Amish und ihr Umgang mit Covid.

 
Longo

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.889
Zustimmungen
2.064
Aber wer jetzt noch nicht weiß, dass er die - in einer vernachlässigbaren Quote auftretenden - Nebenwirkungen im Falle einer Corona-Infektion mit einer vielfach höheren Wahrscheinlichkeit hat, dem ist nicht zu helfen bzw. der braucht vielleicht vernünftige Aufklärung

👍 hier ab ca. 0:55 schön erklärt. Habe das ähnlich bei uns im Impfzentrum erlebt.

"Impfpflicht und Lockdown für Ungeimpfte - gewinnen Bund und Länder so die Kontrolle zurück?"

Longo
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.929
Zustimmungen
4.782
Ort
Niedersachsen
Das habe ich zufällig auch gesehen und sie macht das m.E. sehr gut, klar, prägnant.
Aber auch das funktioniert nur mit vernunftbegabten Menschen, die Argumente auch anhören und darüber nachdenken.

Deshalb bin ich auch der Auffassung, dass wir
a) eine Impfpflicht benötigen,
b) jeder der sich nicht impfen lassen möchte, ein Beratungsgespräch haben sollte,
c) Sanktionen zur Impfpflicht gegeben sein müssen (sonst ist sie sinnlos).


Ich verstehe den Wunsch, Emotionen aus dem Thema zu nehmen. Und es sei auch ganz klar gesegnet: "Impfgegner" ist nicht "Impfskeptiker".
Letztere sollte man überzeugen. Wer sich dann noch verweigert, gut, der muss mit den wie auch immer gearteten Konsequenzen leben.

"Impfgegner", die sich hingegen, wie oben schon geschildert, wie der letze Mob verhalten, verdienen aber keinerlei Respekt und keinerlei Achtung. Und man sollte diesen gesellschaftlichen Bodensatz auch als das bezeichnen, was er ist.


Ergänzung: Ein Problem besteht darin, dass manche Leute jemanden kennen, der die Impfung "schlecht vertragen" hat und mit Nebenwirkungen zu tun hatte. So etwas dominiert schnell die Wahrnehmung. Sowohl im Hinblick auf die Häufigkeit solcher Effekte, als auch mit Blick auf ihre Stärke. Und wenn dann erst erzählt wird vom Schwager eines Vetters, dessen Tante... , dann wird das Problem mit jedem Bericht größer.

Diese Art der Verunsicherung zu nehmen, ist schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen - Ähnliche Themen

neuer Octavia mit Vollbremsungen bei Grashalmen und Büschen: Hallo zusammen, ich fahre seit März den neuen RS und hab nun ca. 9000km runter. Dies ist unser 4er Skoda und wir sind bisher soweit zufrieden...
Funkfernbedienung Anlernen .Altes AUTO! Neues Problem: Weiß einer Wie man Die Fernbedienung anlernt? Ich habe Hier drei wege gefunden. Nur nix Funktioniert. Leider . Meschanisch alles Gut. Auch der...
Unterbodenverkleidung abgerissen....: Hi Leute, mir is heut n kleines Malör passiert. Der Superb, den ich vor 2 Monaten gekauft hab, hat n Gewindefahrwerk drin, und is n Stückl runter...
Wasserstutzen am Zylinderkopf gebrochen: Hallo Leute, letzten Donnerstag ist mir was seltsames passiert. Ich hatte einen Termin zu dem ich gefahren bin und merkte unterwegs das es die...
Drehzahlverhalten untypisch?: Freundlichen Gruß in die Runde. Hab schon in einem Nachbarforum vor einer Weile gepostet, aber keine schlüssigen Antworten bekommen. Versuche ich...

Sucheingaben

coronanamaske pinoccio

,

corona herkunft weltmilitärspiele

Oben