Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Diskutiere Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen im Off-Topic Forum im Bereich Skoda Community; hellwi wirft das Stöckchen in Form eines Links, was beweist, daß er kein Stöckchen wirfst. Da denken wir alle jetzt mal drüber nach. Achja...
Schwarz(b)renner

Schwarz(b)renner

Dabei seit
25.07.2014
Beiträge
489
Zustimmungen
636
Ort
Teltow
Fahrzeug
O4 Style 2.0TDI 4x4

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.938
Zustimmungen
4.798
Ort
Niedersachsen
Na ja, es zeigt sich doch mit jedem Beitrag, dass eine ernsthafte Diskussion nicht gewollt ist.

Nebulöses, sinnfreies und inhaltloses Geschwurbel - nicht mehr, nicht weniger.

Wie schon in #7430 geschrieben: Lasst uns endlich aufhören, dem Gequatsche noch irgendeine Aufmerksamkeit zu Teil werden zu lassen.



BTT:


Die Frage treibt mich gedanklich inzwischen um: Es wird immer deutlicher, dass der Nutzen von (Schnell)Tests bei Geimpften sehr begrenzt ist, was sich u.a. aus der nur kurzzeitigen und oft niedrigeren Viruslast ergibt.

Aber das heißt doch im Umkehrschluss, dass 2G zum Infektionsschutz nicht ausreicht. Und noch dazu vielfach unzureichend kontrolliert wird.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
2.292
Zustimmungen
1.090
Allerdings würde das aber auch aussagen das durch die geringere Viruslast die Verbreitung stark gebremst wird.

Aber was geht das uns Impfgegner an. Corona ist nicht schlimmer als eine Grippe. Und eine geplante OP steht bei mir gerade auch nicht an. Sollen die anderen ruhig die Krankenhäuser voll stopfen. Wenigstens ist in dieser Branche die Vollbeschäftigung gesichert. So tu ich auch etwas gutes für die Volkswirtschaft.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.938
Zustimmungen
4.798
Ort
Niedersachsen
durch die geringere Viruslast die Verbreitung stark gebremst wird.

Das ist so, vor allem durch den geringeren zeitlichen Umfang der Virusübertragung. Nur kann man sich letztlich 2G plus sparen (ich habe mich oben verschrieben, es muss natürlich 2G plus heißen, korrigiert) kann. Weil es eine zusätzliche Pseudosicherheit vermittelt und schon von der Testung her für viele schwer umsetzbar ist.

Anders formuliert: Man muss an dieser Stelle tatsächlich einmal diskutieren, ob 2G plus verhältnismäßig ist (die Verhältnismäßigkeitsprüfung dürfte schon an der Frage der Geeignetheit scheitern). 2G plus führt zu deutlichen Verwerfungen, nicht nur für diejenigen, die sich testen müssen, sondern vor allem auch für Restaurants, Hotels usw.
 
arcdxf

arcdxf

Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
97
Zustimmungen
217
Scheint ja nur einen auf der Welt zu geben, der immer alles richtig versteht und von den meisten Anderen missverstanden wird.

Das ist psychologisch betrachtet ein echter Klassiker 🤣🤣🤣🤣

👀 Wenigstens ist in dieser Branche die Vollbeschäftigung gesichert. So tu ich auch etwas gutes für die Volkswirtschaft.
Ein interessanter Aspekt, wenn nicht die böse Pharmaindustrie ihre Finger im Spiel hätte.

Irgendwo war ja auch schon mehrfach zu lesen, dass Erdogan bei Biontec seine Finger im Spiel hat.
👽☠️😨😂😂
 
Zuletzt bearbeitet:
xrv850

xrv850

Dabei seit
09.12.2018
Beiträge
101
Zustimmungen
62
Ort
Südwest-Schl.-Holst.
Fahrzeug
Skoda 120 L, VW T3, Jawa 634, CJ750, XR 600, VTR 1000, Dax-Kopie
Werkstatt/Händler
meist ich
Dieses Peanut-Comic-Bild mit eingesetztem Text hat @B-E-N hier vor einiger Zeit in der "Lach mal wieder"-Abteilung hier gezeigt; ist damit nicht alles gesagt🤣?

Für die ausschließlichen Germanen unter uns und/oder die, die einfach nicht nachdenken wollen/können(?:D) hab´ ich mir erlaubt, das mal frei zu übersetzen:

"Covid-19 verbreitet sich meistens über Nase und Mund, doch sehen Wissenschaftler inzwischen das größte Verbreitungs-Risiko durch Arschlöcher".

Quelle: Siehe oben.

Gruß Joachim🤠
 

Anhänge

  • D8138A8F-334D-4354-B9A3-F55DA7DF21BB.jpeg
    D8138A8F-334D-4354-B9A3-F55DA7DF21BB.jpeg
    523,3 KB · Aufrufe: 13

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.938
Zustimmungen
4.798
Ort
Niedersachsen
Es ist schon bemerkenswert, dass das Lager der Befürworter einer Impfpflicht immer weiter zunimmt, von Verbänden, über Fachgesellschaften bis zur Politik.
Nun auch hier:

n-tv.de

+++ 16:33 Linken-Chefin Hennig-Wellsow fordert allgemeine Impfpflicht +++
Auch in der Linkspartei gibt es Forderungen nach einer allgemeinen Impfpflicht gegen das Coronavirus. Parteichefin Susanne Hennig-Wellsow spricht sich gemeinsam mit anderen Vertretern der Partei in einem von der Rosa-Luxemburg-Stiftung veröffentlichten Beitrag für eine allgemeine statt einer berufsbezogenen Impfpflicht aus. Es gehe um ein "sanktionsbewehrtes Instrument", heißt es in dem Beitrag.
 
hellwi

hellwi

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
154
Zustimmungen
412
Fahrzeug
Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
„Das WEF fordert, dass eine globalisierte Welt von einer Koalition aus Multinationalen Unternehmen, Regierungen und ausgewählten Zivilgesellschaftlichen Organisationen anstelle von klassischen demokratischen Strukturen regiert werden soll,[4] was es durch Initiativen wie dem „Great Reset“[5] und dem „Global Redesign“ manifestiert.[6] Es sieht dabei Phasen globaler Instabilität – wie während der Finanzkrise und der Covid-19-Pandemie – als Zeitfenster, seine Programmatik intensiviert voranzutreiben.“

Einfach mal bei Wikipedia nach “Weltwirtschaftsforum” suchen …
 
xrv850

xrv850

Dabei seit
09.12.2018
Beiträge
101
Zustimmungen
62
Ort
Südwest-Schl.-Holst.
Fahrzeug
Skoda 120 L, VW T3, Jawa 634, CJ750, XR 600, VTR 1000, Dax-Kopie
Werkstatt/Händler
meist ich
Es ist schon bemerkenswert, dass das Lager der Befürworter einer Impfpflicht immer weiter zunimmt,

Schön wäre, dass Du dabei auch bemerken würdest, Andi, dass es anders ja wohl nicht zu funktionieren scheint, eine Durchimpfungsquote zu erlangen, die diese Seuche endlich zu überwinden hilft.

Gerade von links ist die Forderung nachvollziehbar, denn die/wir🤠 Sozialisten wissen gut, wie unsozial Impfverweigerer sich verhalten, nicht nur der Familie gegenüber, sondern auch z. B. Notfallpatienten mit ganz anderen Diagnosen als Corona und Ärzt*innen und Pflegenden.

Oder meinst Du das wertfrei und hast es bereits verstanden? Wenn, dann Kotau und Chapeau🤗

Gruß Joachim🤠
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.938
Zustimmungen
4.798
Ort
Niedersachsen
Schön wäre, dass Du dabei auch bemerken würdest, Andi, dass es anders ja wohl nicht zu funktionieren scheint, eine Durchimpfungsquote zu erlangen, die diese Seuche endlich zu überwinden hilft.

Das teile ich - wie auch schon mehrfach gesagt - voll und ganz und sehe eine Impfpflicht auch als die einzige Maßnahme an, die uns langfristig - nicht kurzfristig - in die Normalität zurückbringt.


Oder meinst Du das wertfrei und hast es bereits verstanden? Wenn, dann Kotau und Chapeau🤗

Ich meinte es absolut wertfrei bzw. im dargestellten Sinne. Tatsächlich als Feststellung - und ich freue mich - die klare Wertung - darüber, dass der Konsens zunimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
xrv850

xrv850

Dabei seit
09.12.2018
Beiträge
101
Zustimmungen
62
Ort
Südwest-Schl.-Holst.
Fahrzeug
Skoda 120 L, VW T3, Jawa 634, CJ750, XR 600, VTR 1000, Dax-Kopie
Werkstatt/Händler
meist ich
Wunderbar, Andi

Das teile ich - wie auch schon mehrfach gesagt - voll und ganz

dann konsensen:D wir hier weiter.

Eine Sache wurmt mich gewaltig an der Notwendigkeit der Impfpflicht: Wir sind das Land der Dichter und Denker, Erfindungreichtum ist hier in Deutschland zuhause und man sollte doch denken, dass hier mehr Intelligenz "wohnt".

Aber das scheint eine überholte Idee zu sein......das böse Wort "Verdummung" ist ja nicht erst seit Corona ein Thema bei uns.

Bildzeitungsleser*innen und RTL-Gucker*innen sowie Whatsapp-Jünger*innen haben`s eher nicht so oft mit dem Denken, denk´ ich🙄:D.

Gruß Joachim🤠
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
2.292
Zustimmungen
1.090
Dichter... Denker???
So ein Schmarrn. Als wenn das zu verallgemeinern wäre. Kluge Köpfe gibt es nach wie vor und natürlich auch jede Menge Denker. Aber das viele denken führt auch nicht immer ans richtige Ziel.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.938
Zustimmungen
4.798
Ort
Niedersachsen
So ein Schmarrn. Als wenn das zu verallgemeinern wäre.

Das habe ich anders verstanden - und weder verallgemeinernd auf tatsächlich alle Bild-Leser und RTL-Gucker. Und auch nicht abschließend dergestalt, dass es Leute gibt, die sich aus anderen "Quellen" informieren und nicht wirklich denken.

und man sollte doch denken, dass hier mehr Intelligenz "wohnt".

Das noch größere Problem ist das der gefühlten Intelligenz - zu meinen, man könne alles am besten bewerten, weil man selbst besser denke als die, die wirklich denken...
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.938
Zustimmungen
4.798
Ort
Niedersachsen
Gutes Interview mit sehr differenzierter Information und Lageeinschätzung (zum Lesen oder Ansehen):




Und auch dieses:


Das sind dann tatsächlich einmal unerlaubte Menschenversuche mit einem nicht zugelassenen Impfstoff. Hier stimmt die sonst falsche Aussage - der ist nicht hinreichend geprüft, nein sogar überhaupt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.775
Zustimmungen
2.002
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Dieser Satz von Cem Özdemir trifft es ganz gut.
Freiheit kommt auch einher mit Verantwortung. Wir werden nicht zulassen, dass diejenigen, die sich diszipliniert verhalten, die an Wissenschaft glauben, die nicht daran glauben, dass die Erde eine Scheibe ist, dass die weiterhin leiden müssen unter denjenigen, die glauben, dass sie Sonderrechte genießen. Alle Bürger sind gleich im Land und niemand steht über dem Gesetz und niemand steht über dem Recht.

Über eine Impfpflicht wird ja leider auch wegen steigender Patientenzahlen auf den Intensivstationen diskutiert. Und hier spielt dann eben die geringe Impfquote ein Rolle, aber auch das nicht konsequente Einhalten von AHA oder jetzt auch 3G und 2G.
 
Schwarz(b)renner

Schwarz(b)renner

Dabei seit
25.07.2014
Beiträge
489
Zustimmungen
636
Ort
Teltow
Fahrzeug
O4 Style 2.0TDI 4x4
Die Frage treibt mich gedanklich inzwischen um: Es wird immer deutlicher, dass der Nutzen von (Schnell)Tests bei Geimpften sehr begrenzt ist, was sich u.a. aus der nur kurzzeitigen und oft niedrigeren Viruslast ergibt.
Das Problem sehe ich mehrschichtig. Schnelltests sind aufgrund der geringeren Viruslast anfälliger für falsch-negative Resultate. Im Umkehrschluss: eine korrekte Probenentnahme ist gerade dort sehr wichtig. Und nach über 1,5 Jahren PCR- und 1 Jahr Schnelltest wird die Probenentnahme immer noch häufig falsch gemacht. Sowohl durch Privatanwendern als auch die Testzentren und auch MFAs. Ne bekannte Ärztin meinte, bei ihr würden sich Patienten immer wieder beschweren, daß nach Probenentnahme immer so die Nase schmerzen würde, weil sie "so tief rein geht". Dann hat sie einfach mal am Probenstäbchen gezeigt, daß sie so tief reingeht wie vom Hersteller gefordert. Womit recht offensichtlich ist, daß diesen Patienten bisher nur so ein bisschen am Nasenloch rumgefummelt wurde. Die Aussagekraft eines solchen Tests kann man sich denken. Und ja, das vermittelt eine falsche Sicherheit.
Es kommt aber noch was dazu: der n-tv-Beitrag verlinkt auf den Tagesspiegel. Wenn man sich diesen Artikel durchliest wird schnell klar, daß für die Leute dort 2G bedeutete auf nahezu alle AHA+L-Regeln zu pfeifen. Und ich kann mich beim besten Willen nicht dran erinnern, daß die aufgehoben wurden. Okay, Abstand ist in Clubs beim Tanzen recht schwierig, aber mit "einem Bekannten" gemeinsam aus der Flasche zu trinken ist völlig bescheuert. Es steht in dem Artikel aber auch nichts drin, daß das zu ernsthafteren Krankheitsverläufen geführt hat.
Von daher finde ich 2G+ auch nur an Orten sinnvoll, wo die Testung kontrolliert ablaufen kann (Alten- und Pflegeheime z.B.) und der Aufwand durch die Zielgruppe gerechtfertigt ist. Ansonsten bin ich da bei Octavian62: wenn es in vielen Gegenden keine vernünftige Möglichkeit gibt an einen Test zu kommen verleitet Testpflicht weniger zu Sicherheit sondern mehr zur Umgehung. Damit wird es dann unkontrolliert. Und auch wenn die Geimpften den deutlich geringen Anteil am Infektionsgeschehen (1/3 der symptomatischen, 1/7 der Hospitalisierungen, RKI Lagebericht Stand 25.11.) ausmachen, ist die Lage mittlerweile so aus dem Ruder gelaufen, daß jede Anstrengung unternommen werden muss. D.h. auch Absage von Veranstaltungen, die man sonst als 2G oder 2G+ gemacht hätte.

Dieser Satz von Cem Özdemir trifft es ganz gut.
Naja, wenn er nicht von "an Wissenschaft glauben" sprechen würde. Das ist ein Widerspruch in sich.
Ansonsten Zustimmung.

Das hast Du vergessen,
Er wollte doch nur die von ihm zu beantwortende Liste um eine Zeile erweitern...


150 Anwärter auf den Darwin Award, 50 mit reellen Chancen? Nicht schlecht...
 
Thema:

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen - Ähnliche Themen

neuer Octavia mit Vollbremsungen bei Grashalmen und Büschen: Hallo zusammen, ich fahre seit März den neuen RS und hab nun ca. 9000km runter. Dies ist unser 4er Skoda und wir sind bisher soweit zufrieden...
Funkfernbedienung Anlernen .Altes AUTO! Neues Problem: Weiß einer Wie man Die Fernbedienung anlernt? Ich habe Hier drei wege gefunden. Nur nix Funktioniert. Leider . Meschanisch alles Gut. Auch der...
Unterbodenverkleidung abgerissen....: Hi Leute, mir is heut n kleines Malör passiert. Der Superb, den ich vor 2 Monaten gekauft hab, hat n Gewindefahrwerk drin, und is n Stückl runter...
Wasserstutzen am Zylinderkopf gebrochen: Hallo Leute, letzten Donnerstag ist mir was seltsames passiert. Ich hatte einen Termin zu dem ich gefahren bin und merkte unterwegs das es die...
Drehzahlverhalten untypisch?: Freundlichen Gruß in die Runde. Hab schon in einem Nachbarforum vor einer Weile gepostet, aber keine schlüssigen Antworten bekommen. Versuche ich...

Sucheingaben

coronanamaske pinoccio

,

corona herkunft weltmilitärspiele

Oben