Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Diskutiere Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen im Off-Topic Forum im Bereich Skoda Community; Wir waren heute in Wolfsburg im Phæno, da wurde see Barcode gescannt und der Ausweis zum Abgleich gefordert. War für mich das erste mal… sonst...
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
1.134
Zustimmungen
1.092
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
JuppiDupp

JuppiDupp

Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
5.362
Zustimmungen
2.227
Ort
Linz / Rhein
Fahrzeug
Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
Werkstatt/Händler
Skoda Servicepartner / EU Händler
Kilometerstand
mit Ansteigender Tendenz
Meine persönlichen Erfahrungen zu xG:
Ja es wird bei 2G und 3G kontrolliert ob man ein Zertifikat (oder irgendwas) vorweisen kann.
Einen Abgleich mit einem Ausweisdokument wurde bisher aber noch nie vorgenommen - obwohl die CovApp darauf hinweist das ein Ausweis vorgelegt werden muss - und möglicherweise ist hier ein Lücke zu finden.
Eine Kontrolle der Handy-App bringt überhaupt nichts, wenn man nicht zeitgleich die Daten anhand eines gültigen Ausweisdokumentes verifiziert.
Erst dann würde ich mich bei 3G oder 2G sicherer fühlen. Das ganze Thema mit den Kontrollen auch an der Qualifikation der Ausführenden, wenn man denen nicht
ausführlich erläutert auf was es ankommt wird das nichts.

Das kann ich so auch bei mir und meiner Frau bestätigen, bis auf wenige Ausnahmen wurde kein Abgleich vorgenommen.

Hier zeigt sich wieder einmal, dass eine Kette nur so stark sein kann wie ihr schwächstes Glied.
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
1.134
Zustimmungen
1.092
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
Business Insider kam vor vor 6 Wochen nur auf eine Quote von 9 % der korrekten Kontrolle ;(


:S so war das sicherlich nicht gedacht.

Auch die Zahl der Entdeckung von gefälschten Impfpässen nimmt leider auch zu.


Wie kann man sich dann noch wundern, wenn bei 2G und 3G es doch noch vermehrt zu Infektionen kommt. :|

Wenn jetzt noch 3G am Arbeitsplatz kommt, wie soll das dann kontrolliert werden?
Wir testen ohnehin schon mindestens zweimal die Woche, egal zu welchem G man gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.345
Ort
Niedersachsen
Einen Abgleich zwischen Zertifikat und Ausweis habe ich auch noch nie erlebt. Und insgesamt eher lasche Kontrollen.

In Frankreich waren die Kontrollen deutlicher konsequenter, inklusive eines Scans der QR-Code - aber auch kein zusätzlicher Abgleich.
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
1.134
Zustimmungen
1.092
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/

Hochinzidenzgebiet Südostoberbayern - Warum ist das so?​

Südostoberbayern ist wieder einmal trauriger Spitzenreiter, was die 7-Tage-Inzidenz angeht. Seit Tagen führt der Landkreis Berchtesgadener Land die bundesweite Statistik an, dicht gefolgt von den Nachbarlandkreisen.

Warum liegen Stadt und Landkreis Rosenheim zum Beispiel immer wieder bundesweit vorne bei der 7-Tage-Inzidenz? "Wahrscheinlich, weil wir einfach immer an der Spitze sein wollen," meint ein Passant in Rosenheim lachend. Ansonsten: Schulterzucken. Eine ernsthafte Erklärung hat er nicht. Die Behörden haben auch keine handfeste Erklärung, dafür aber einige Vermutungen.

 
TheSmurf

TheSmurf

Dabei seit
25.04.2005
Beiträge
5.370
Zustimmungen
5.281
Ort
Wittingen /NdS
Fahrzeug
Tesla Model 3 LR AWD & VW e-up! (1. Gen)
Naja... irgendwie muss man jedenfalls mal wieder aus der "Sache" rauskommen. Es gibt Personen, die wird man mit keinem Argument der Welt davon überzeugen können. Das Problem wäre ja in dem Moment zuzugeben, daß man seine Meinung geändert hat.
Ein "Bekannter" von mir ist sehr aktiv wenn es ums recherchieren geht. Also Impfen geht dar nicht, weil die Pharmaindustrie ja damit nur Geld verdienen will und Nebenwirkungen... ihr wisst ja bescheid! Aber es soll ein Medikament geben und dann wird alles besser! 🧐 aber das wird behindert weil.. keine Ahnung! Da wird es irgendwie konfus… Angst vor Nebenwirkungen aber auf ein Medikament hoffen? Keine Profite für die Pharmaindustrie, es sei den mit Medikamenten?
Naja, jeder wie er mag denke ich mir immer wieder mal. Solche Leute kann und wird man nie freiwillig zum impfen bekommen. Was uns also irgendwann bleibt ist Zwang oder Egoismus. Ich bin jetzt für den Booster berechtigt und werde das Angebot sicher in nicht allzuferner Zukunft annehmen.
 
Schwarz(b)renner

Schwarz(b)renner

Dabei seit
25.07.2014
Beiträge
487
Zustimmungen
543
Ort
Teltow
Fahrzeug
O³ Combi Elegance 2,0TDI
Nee, das Schild hängt so, daß Deutsche, die nach Tschechien fahren (ob zum Tanken oder nicht sei dahingestellt) es lesen. Erst hinter dem Schild beginnt Tschechien.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.676
Zustimmungen
1.868
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Naja, jeder wie er mag denke ich mir immer wieder mal. Solche Leute kann und wird man nie freiwillig zum impfen bekommen. Was uns also irgendwann bleibt ist Zwang oder Egoismus.
Wohl wahr, ein gesundes Maß an Egoismus muss man sich mittlerweile bewahren.
Habe auch einen Kollegen, der die Impfung aus diesen irrationalen Gründen ablehnt. Zusätzlich schiebt er noch religiöse Gründe vor und dagegen kann man schon gar nicht ankommen.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.676
Zustimmungen
1.868
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Genau. Gott wird sich schon was dabei gedacht haben und uns diese Plage geschickt haben. Wie geschrieben ist das ein zusätzlicher Grund. Es geht auch um den "Impfzwang", dem er sich nicht unterwerfen will.
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
1.134
Zustimmungen
1.092
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
Wie geschrieben ist das ein zusätzlicher Grund. Es geht auch um den "Impfzwang", dem er sich nicht unterwerfen will.
Das mit der Religion ist sicherlich ein Hilfsargument, wenn alle anderen Argumente nicht greifen.
Als alleiniges Argument könnte ich es ja noch stehen lassen, es gibt ja auch Religionsgemeinschaften, welche Bluttransfusionen ablehnen.
Ich persönlich versuche mich seit Jahrzehnten an die 10 Gebote zu halten, damit hat man schon genug Herausforderungen. :whistling:
Ein Impfverbot kann ich daraus allerdings bisher nicht ableiten :rolleyes:
 
hellwi

hellwi

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
154
Zustimmungen
291
Fahrzeug
Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
Für den Zeitraum 01.01 bis 10.10.2021 sind lt. stat. Bundesamt im Jahr 2021 durchschnittlich 2.699 Menschen pro Tag gestorben. Im gleichen Zeitraum starben im Jahr 2020 durchschnittlich 2.592 Menschen pro Tag. Wenn man bedenkt, dass mittlerweile die große Mehrheit der Erwachsenen doppelt geimpft ist, finde ich es erstaunlich, dass dann im Impfjahr also aufs Jahr hochgerechnet, ca. 36.500 Menschen mehr gestorben wären, als im Jahr 2020, in dem noch niemand gegen Covid-19 geimpft war. 36.500 in der Summe pro Jahr, sind ja nicht gerade wenig. Was könnten also die Ursachen sein?
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
2.199
Zustimmungen
910
Vermutlich die vielen Impfungen. Was anderes ist eigentlich mit meinem Glauben nicht zu vereinbaren.
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
1.134
Zustimmungen
1.092
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
Für den Zeitraum 01.01 bis 10.10.2021 sind lt. stat. Bundesamt im Jahr 2021 durchschnittlich 2.699 Menschen pro Tag gestorben. Im gleichen Zeitraum starben im Jahr 2020 durchschnittlich 2.592 Menschen pro Tag. Wenn man bedenkt, dass mittlerweile die große Mehrheit der Erwachsenen doppelt geimpft ist, finde ich es erstaunlich, dass dann im Impfjahr also aufs Jahr hochgerechnet, ca. 36.500 Menschen mehr gestorben wären, als im Jahr 2020, in dem noch niemand gegen Covid-19 geimpft war. 36.500 in der Summe pro Jahr, sind ja nicht gerade wenig. Was könnten also die Ursachen sein?

Vielleicht liegt es daran......

Diese Sonderauswertung enthält Sterbefallzahlen nach Tagen, Wochen und Monaten seit dem 1. Januar 2016. Die Auswertung für die Jahre 2016 bis 2020 basiert dabei auf den endgültigen plausibilisierten Daten dieser Berichtsjahre. Daten ab dem 1. Januar 2021 sind vorläufig – hierbei handelt es sich zunächst um eine reine Fallzahlauszählung der eingegangenen Sterbefallmeldungen aus den Standesämtern – ohne die übliche statistische Aufbereitung. Die Daten wurden nicht plausibilisiert und es wurde keine Vollständigkeitskontrolle durchgeführt. Um dennoch möglichst genaue, schnelle und vergleichbare Daten bereitzustellen, wird ein Schätzverfahren zur Hochrechnung unvollständiger Sterbefallmeldungen für die jeweils aktuellsten Daten eingesetzt. Im Vergleich zu den endgültigen Daten liegt zudem nur ein begrenzter Merkmalsumfang vor (Rohdaten).


die September Auswertung sagt folgendes:


Monatliche Sterbefälle in Deutschland bis September 2021
Im September 2021 gab es in Deutschland laut Statistischem Bundesamt nach vorläufigen Angaben 77.391 Sterbefälle. Davon waren 38.829 männlichen und 38.562 weiblichen Geschlechts. Im September des vorherigen Jahres belief sich die Anzahl auf 74.243 Sterbefälle. Somit stieg die Zahl der Sterbefälle im Vorjahresvergleich um rund 4,2 Prozent. Im Dezember 2020 wurden 30,5 Prozent mehr Sterbefälle gezählt als im Dezember des Vorjahres. Nicht mit eingerechnet werden hierbei Totgeborene, nachträglich beurkundete Kriegssterbefälle und gerichtliche Todeserklärungen.
 
hellwi

hellwi

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
154
Zustimmungen
291
Fahrzeug
Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
Bei Umfragen leuchtet mir ein, dass die Zahlen einer kleinen Teilmenge statistisch aufbereitet werden müssen um ein Gesamtbild abzugeben. Bei den Toten die den Ämtern gemeldet werden, erschliesst sich mir nicht, was da großartig statistisch aufbereitet werden muss. Entweder ist eine Person gestorben, oder eben nicht. Letztendlich sollten die Abweichungen nach oben oder unten nicht wirklich relevant sein, da vermutlich nur eine Fehlerbereinigung durch die Überprüfung der Daten erfolgt.
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
1.134
Zustimmungen
1.092
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.676
Zustimmungen
1.868
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
finde ich es erstaunlich, dass dann im Impfjahr also aufs Jahr hochgerechnet, ca. 36.500 Menschen mehr gestorben wären, als im Jahr 2020, in dem noch niemand gegen Covid-19 geimpft war. 36.500 in der Summe pro Jahr,
Wobei Du zugeben musst, dass das Jahr 2021 noch nicht vorbei ist. Du hast die Daten unbearbeitet hochgerechnet? Auch muss ich zugeben, ich befasse mich aus Zeitgründen nicht mit diesen Daten. Aussage beruht deshalb auch nur auf "meinem ersten Bauchgefühl".
2016-2019 sind die Werte niedriger als 2020.
Dez. 2020 und Jan. 2021: erhöhte Zahlen, die ähnlich nur Dez 2017 zu sehen waren.
Für eine vergleichende Aussage würde ich in Relation zur Gesamtpopulation setzen. Vermutlich muss sogar auch die Impfquote ab Januar mit in die Rechnung. Interessant, aber wie geschrieben, nur ein schneller Scan über die Zahlen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.902
Zustimmungen
4.345
Ort
Niedersachsen
Ein "Bekannter" von mir ist sehr aktiv wenn es ums recherchieren geht.

Investigativ meinst Du? ;)
Da sind wir immer wieder an der Stelle, dass die gesicherten Informationen alle zugänglich sind, aber wenig spektakulär. "Investigativ" findet man hingegen Dinge heraus, die als "geheim", "verheimlicht" usw. gelten. Das überlistet sehr leicht das rationale Denken und handeln.

Was könnten also die Ursachen sein?

Es klang schon an. Man müsste erst einmal über einige Jahre hinweg die Sterbezahlen und deren Schwankungen betrachten, um hier nicht zu Fehlinterpretationen zu kommen.




Berufsbedingt musste ich mich heute mal wieder mit der Theorie der Risikoanalyse auseinandersetzen. Weil man sich die Methodik nicht jeden Tag auf den inneren Bildschirm ruft, ist mir dabei im Kontext Risikokommunikation erneut deutlich geworden, wovon Risikowahrnehmung abhängt.

Es ist sehr deutlich, welche Mechanismen bei Impfgegner dazu führen, dass sie das COVID-Risiko unterschätzen. Bei der Unterschätzung von Risiken finden sich drei Mechanismen - und wir haben sie hier alle schon gelesen.

1. Optimistischer Fehlschluss: Unterschätzung des persönlichen Risikos
"Mir kann nichts passieren. Ich bin jung, gehören keiner Risikogruppe an....".

2. Defensiver Optimismus: Leugnen einer Gefährdung
"Corona wird doch völlig überschätzt. Man sieht doch an der Sterbestatistik, dass das überhaupt keine Rolle spielt". Oder auch "Corona hat letztlich kein höheres Risiko als eine Grippe.

3. Funktionaler Optimismus: Überschätzung der eigenen Handlungsmöglichkeiten (illusorische Kontrolle)
"Ich kenne doch die Leute; in meiner Umgebung hat keiner Corona" oder auch "Ich gehe doch kaum von zu Hause weg" oder auch "Draußen gibt es doch gar keine Risiko.
 
Thema:

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen - Ähnliche Themen

neuer Octavia mit Vollbremsungen bei Grashalmen und Büschen: Hallo zusammen, ich fahre seit März den neuen RS und hab nun ca. 9000km runter. Dies ist unser 4er Skoda und wir sind bisher soweit zufrieden...
Funkfernbedienung Anlernen .Altes AUTO! Neues Problem: Weiß einer Wie man Die Fernbedienung anlernt? Ich habe Hier drei wege gefunden. Nur nix Funktioniert. Leider . Meschanisch alles Gut. Auch der...
Unterbodenverkleidung abgerissen....: Hi Leute, mir is heut n kleines Malör passiert. Der Superb, den ich vor 2 Monaten gekauft hab, hat n Gewindefahrwerk drin, und is n Stückl runter...
Drehzahlverhalten untypisch?: Freundlichen Gruß in die Runde. Hab schon in einem Nachbarforum vor einer Weile gepostet, aber keine schlüssigen Antworten bekommen. Versuche ich...
Jaulender gefühlter "Zweit-Motor" bei / ab ca. 60 km/h: Hallo Leute, Warnung vorab: ich bin (leider) ein totaler Auto-Laie! Habe recht günstig einen gut erhaltenen Gebrauchten gekauft: Baujahr 2006...

Sucheingaben

coronanamaske pinoccio

,

corona herkunft weltmilitärspiele

Oben