Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Diskutiere Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen im Off-Topic Forum im Bereich Skoda Community; Wer die Corona-App verwendet, kann den Impfnachweis auch dort hinterlegen ohne sich zusätzdie CovPass App herunterladen zu müssen. Longo
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
958
Zustimmungen
615
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
Wer die Corona-App verwendet, kann den Impfnachweis auch dort hinterlegen ohne sich zusätzdie CovPass App herunterladen zu müssen.

Longo
Das ist auch auf der von mir verlinkten Seite ja auch so beschrieben, entweder CovPass oder CWA

364F23EA-9774-414D-81A9-4D4E0FA533FB.jpeg
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.555
Ort
Niedersachsen
Unklar scheint mir bei dem ganzen System im Moment noch die Anerkennung im Ausland.

So schreibt das Auswärtige Amt zu Frankreich:

"Den Impf-, Test- oder Genesenenstatus können Reisende in Papierform oder digital z.B. über einen Eintrag in der französischen App „TousAntiCovid“ nachweisen. Spätestens ab dem 1. Juli 2021 sollen nach EU-Vorgaben ausgestellte digitale Nachweise anderer Staaten kompatibel und verwendbar sein."


Man darf von daher noch hier und da gespannt sein, wie sich das tatsächlich in der Abwicklung darstellt. Die Warnapps D und F sind nicht kompatibel, was für mich derzeit dafür spricht CovPass zu verwenden - in der Hoffnung, dass dort die Kompatibilität gegeben ist.
 
Longo

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.763
Zustimmungen
1.192
H
Die Warnapps D und F sind nicht kompatibel, was für mich derzeit dafür spricht CovPass zu verwenden - in der Hoffnung, dass dort die Kompatibilität gegeben ist.

Die WarnApp D kann den QR Code genauso anzeigen wie die CovPass App, daher braucht man nicht eine zusätzliche App. Man kann sich den QR Code auch ausdrucken, folieren und mitnehmen...

Longo
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
958
Zustimmungen
615
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
Vielleicht sogar am besten. An einem Band um den Hals hängen..
In den Nacken tätowieren ist sicherlich die beste Lösung. ;)

————-

Ob das die richtigen Anreize sind,…. :whistling: ein neues Auto habe ich nämlich schon
aber eine neue Einbauküche wäre nicht schlecht :rolleyes:


———————
Habe seit der Anmeldung am 19.Mai (Prio3) bis heute immer noch keinen Termin in Hessen (MTK) bekommen.
Wieso hast du mit der Registrierung denn fast vier Wochen gewartet, die Prio 3 wurde in Hessen am 23.04. geöffnet und anders als bei den Prio-Gruppen davor sind die Server zum Start bei der Registrierung auch nicht zusammengebrochen.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Warum er so lange gewartet hat? Wahrscheinlich weil mal wieder die Kommunikation unterirdisch war. Wie so häufig in der Pandemie.

Ich habe auch nie etwas erfahren. Man muss wirklich jedem Mist hinterher rennen. Dabei hätte das wirklich etwas einfach sein können. Gerade das mit den Prios wurde doch schon fast wie ein Geheimnis behandelt und immer wieder die Betonung auf "es ist nicht genügend Impfstoff" da. Und dann? Wir heben jetzt mal die Priorisierung auf und nehmen auch noch u18 hinzu.
 
Longo

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.763
Zustimmungen
1.192
Ich habe auch nie etwas erfahren. Man muss wirklich jedem Mist hinterher rennen. Dabei hätte das wirklich etwas einfach sein können. Gerade das mit den Prios wurde doch schon fast wie ein Geheimnis behandelt

Das kann ich eigentlich nicht bestätigen. Das stand, zumindest bei uns, in jeder lokalen Zeitung und auch im Netz gab es diese Infos fast überall und mit ein paar Tagen Vorlauf.

Longo
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Ich empfand den Informationsfluss zumindest für meinen Teil schon recht dürftig. Allerdings auch ganz anderes Bundesland
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.555
Ort
Niedersachsen
Wenn man eure beiden Aspekte zusammenfasst, dann hat man es m.E.:

1. Es gab (reichlich) Informationen in den unterschiedlichsten Medien.
2. Aber: Durch den -mal wieder - in der Pandemie hinderlichen Föderalismus muss man sehen, dass man auf lokaler Ebene die jeweils passenden Infos bekommt.

Das von @Erzi angesprochene Problem der fehlenden Kommunikation oder Misskommunikation dürfte vor allem darauf zurückgehen. Noch dazu die Tatsache, dass auf jeder Ebene - Bund, Land, Kommune - politische Erwägungen und Druck der Bevölkerung zusammenkommen und manch einer sich dadurch dazu verleiten ließ Dinge zu versprechen, die nicht zu halten sind.

Populismus pur - wie auf allen Ebenen: Arme Luschet gibt zum Besten, es gäbe keine Rente mit 68 und auch keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Warum sagt er derlei Dinge - und Ersteres wider besseren Wissens?

Weil die Leute es hören wollen...
Und so ist es mit der Impfung auch.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Das hat bei mir nix mit Populismus zu tun. Wann welche Priogruppe geöffnet wurde und wer unter welche Gruppe fällt wurde für mein Empfinden nicht klar genug und hinreichend kommuniziert. Der ganze andere Mist wie die Versprechungen eines Herrn Spahn haben mich nicht tangiert. Ich hatte erwartet das man als Angehöriger einer Priogruppe automatisch auch gern mal schriftlich darüber informiert wird das man das Recht hat einen Impftermin zu vereinbaren. Zumindest war das meine Erwartung. Schon damit nicht jeder los rennt und die Terminvergabe stört ohne überhaupt berechtigt zu sein. Aber meine Erwartungen waren hier wohl völlig falsch. Die Vorzimmerdame bei meinem Hausarzt hat mir gegenüber sogar geäußert das ich in der Priogruppe 4 bin die es wohl in dem Sinne gar nicht gibt. Bei einem anderem Facharzt zu dem ich regelmäßig gehe wurde mir meine richtige Prioritätsgruppe bescheinigt und jetzt ist das ja eigentlich auch wurscht weil es niemanden mehr interessieren muss.
Wenn ich jetzt bald doch einen Termin bekomme geht das Theater mit dem Nachweis weiter. Ich kann mir jeden Tag im TV auf jedem Sender etwas über Inzidenzen usw. anhören/ansehen aber die wirklich wichtigen Informationen muss ich proaktiv im Netz recherchieren. Sorry, da fehlt mir das Verständnis.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.555
Ort
Niedersachsen
Das hat bei mir nix mit Populismus zu tun. Wann welche Priogruppe geöffnet wurde und wer unter welche Gruppe fällt wurde für mein Empfinden nicht klar genug und hinreichend kommuniziert.

Wer in welche Priogruppe gehört, das lässt sich auch nicht in zwei Sätzen zusammenfassen. Da hilft letztlich leider nur der Blick ins Gesetz. Noch dazu haben sich zwischenzeitlich auch Änderungen ergeben.


Ich hatte erwartet das man als Angehöriger einer Priogruppe automatisch auch gern mal schriftlich darüber informiert wird das man das Recht hat einen Impftermin zu vereinbaren.

Das kann eigentlich nicht funktionieren bzw. bestenfalls bei einer Priorisierung nach Altern. Dann könnte (!) man nach Daten des Einwohnermeldeamtes gehen. Dem steht aber der Datenschutz entgegen.

Ich kenne - und das ist kein Witz - Gemeinden, in denen die Verwaltung die Feuerwehren von Haus zu Haus geschickt hat, um zu erfragen, wer in eine Priogruppe gehört.


Also: Ist alles hochgradig ärgerlich, das sehe ich auch so, aber systembedingt vielfach nicht anders machbar. Es bleibt dort nur der proaktive Ansatz, wobei ich finde, dass das insgesamt zufriedenstellend geklappt hat. Das größere Problem ist für mich die unklare und zeitlich je nach Ort sehr variable Terminvergabe.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Aha. Aber bei den FFP2 Masken ging es über die Krankenkassen ganz einfach zu ermitteln wer berechtigt ist solche vergünstigt zu bekommen. Ich glaub diejenigen waren doch sowieso schon min. Prio3. Oder sehe ich das falsch. Der ganze andere Kram interessiert mich nicht. Also 20 jährige die eigentlich selbst nichts zu befürchten haben und nur berufswegen geimpft werden dürfen sind mir im Moment ziemlich egal. Aber diejenigen denen aus gesundheitlichen Gründen selbst eine höhere Gefahr droht sollte man schon auch genauso informieren können wie damals mit den Masken. Die anderen gerade genannten sollten durch ihren AG ausreichend informiert und auch gleich von dem aus zum Impfen geschickt werden. Insofern diese Personen überhaupt geimpft werden wollen. So gesehen ist die Informationspolitik einfach nur schwach oder geradezu haarsträubend. Jetzt wurde blitzblatz die Priorisierung aufgehoben und noch viele aus Gruppe 2 und 3 sind noch nicht einmal zum ersten Mal geimpft. Vielen Dank ihr lieben Politiker. Für den Wahlkampf sicher viel besser so.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.555
Ort
Niedersachsen
Das ist aber offenbar bei den Krankenkassen auch höchst chaotisch gelaufen, weil Leute, die überhaupt keine Berechtigung hatten, plötzlich Masken bekamen, andere mit Berechtigung nicht. Bei der Impfung sind teilweise ähnliche (Fehl)Informationen von den Krankenkassen gekommen.

Ich denke einfach, dass die Bringschuld, die Du dort einforderst, nicht umsetzbar ist. Es bleibt eine Holschuld. Bei den Arbeitgebern kenne ich zumindest viele Fälle, wo die allgemeine Information der Berechtigung übermittelt wurde. Aber es muss sich dann dennoch jeder drum kümmern.

Insofern denke ich nach wie vor, dass die Informationspolitik gar nicht besser sein konnte - auch deshalb weil die Bundesländer uneinheitlich gehandelt haben (und es teilweise immer noch tun).

Wo ich Dir aber völlig zustimme: Die Aufhebung der Priorisierung zu einem Zeitpunkt, bei noch nicht einmal alle aus Gruppe 2 und 3 ein Angebot bekommen haben, die ist unsinnig.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Dann fasst du doch auch wieder prima zusammen was ich sage. Es passt hinten und vorn nicht. Wie du da weiter oben schreiben kannst das es gut gelaufen ist... ;(

Gruppe 2 und 3 ist meiner Meinung nach genau aus diesem Grund noch nicht durch. Weil eben die Kommunikation grausig ist. Ich wäre gerade so vor Aufhebung der Prio geimpft worden aber nur weil ich zufällig an der richtigen Stelle nachgefragt habe. Wusste nicht wie ich es eigentlich bewerkstelligen soll. Das ganze Verfahren mit den Impfterminen ist einfach viel zu aufwendig und sicher auch für einige einfach nicht durchschaubar. Wenn mann nicht die richtigen Ärzte in der Hinterhand hat dann guckt man gleich in die Röhre. Vielleicht ist es sogar gut das die Prio aufgehoben wurde und man jetzt einfach hingehen kann und wenn Impfstoff da ist bekommt man den verabreicht. Damit hat man den ganzen Mist weg das man noch Schreiben X oder Y beibringen muss.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.555
Ort
Niedersachsen
Dann fasst du doch auch wieder prima zusammen was ich sage. Es passt hinten und vorn nicht. Wie du da weiter oben schreiben kannst das es gut gelaufen ist... ;(

Nein, das habe ich so absolut nicht gesagt: Es ist - mit der aktiven Information - nicht gut gelaufen an vielen Stellen, WEIL es nicht gut laufen KONNTE. Insofern habe ich - insbesondere bei diesem Thema - eine andere Erwartung als Du. Ich erwarte nicht, dass man mich informiert, sondern ich gehe davon aus, dass ich mir Informationen besorgen muss. Und da denke ich hängt es sehr davon ab, wie das lokal durch die Medien aufbereitet wurde. In der örtlichen Tageszeit, auch online, war und ist eigentlich immer der jeweils aktuelle Stand zusammengefasst.

Warum ich das alles nicht erwarte? Weil aus den dargestellten Gründen (Datenschutz, länderspezifische Regelungen, falsche Angaben in Datenbanken usw.) es gar nicht funktionieren kann, dass der Bürger jeweils im Einzelfall korrekt informiert wird.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.414
Zustimmungen
1.614
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Aha. Aber bei den FFP2 Masken ging es über die Krankenkassen ganz einfach zu ermitteln wer berechtigt ist solche vergünstigt zu bekommen.
Es sind aber nicht Personen in einer Prio-Gruppe, die auch Masken bekommen haben.
Jetzt wurde blitzblatz die Priorisierung aufgehoben und noch viele aus Gruppe 2 und 3 sind noch nicht einmal zum ersten Mal geimpft.
Wobei einige Bundesländer bei der Terminvergabe in den Impfzentren die Gruppe 2 und 3 trotzdem schneller einen Termin erhalten als "der Rest". Das handhabt aber jedes Bundesland selbst, die Ärzte vergeben wiederum nach bekannten Erkrankungen ohne auf die Vorgaben der Prio-Gruppen zu achten.
Das ganze Verfahren mit den Impfterminen ist einfach viel zu aufwendig und sicher auch für einige einfach nicht durchschaubar.
Auch hier abhängig vom Bundesland. Wir haben für einige im Familien- und Bekanntenkreis Termine vereinbart und eigentlich immer Glück bei der Vergabe gehabt. Auch sonst habe ich in meinem Umfeld nur wenige Klagen gehört. Wobei RLP generell länger braucht als Hessen. Terminvergabe max. 4-5 Wochen nach der Anmeldung. Wobei das alles noch auf Prio 1-3 beruht, seit der Öffnung höre ich da nur noch bedingt nach.
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
958
Zustimmungen
615
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
Zusammenfassend kann man sagen, für alle die sich für das Thema interessieren, sind die Informationen verfügbar.

Neben dem Gesetz gibt es von Bund- und Länder eigene Seiten zum Thema Impfung und auch einen Bürgerservice per E-Mail bzw. Telefon um offene Fragen zur klären.

Termine für die Öffnung der einzelnen Prio-Gruppen wurden von den führenden Medien (TV / Internet) und diversen Newstickern rechtzeitig veröffentlicht.
In Hessen wurde sogar über HessWarn Informationen versendet.

Sowas will man wirklich übersehen haben können?

Information ist nicht immer eine Bringschuld sondern man darf sich auch selbst darum bemühen.

In meinem näheren Umfeld sind alle Bekannte / Kollegen die Prio 3 angehören mindestens einmal geimpft und bis zum Ende Juni durch. Aber diese Personen haben sich auch direkt zeitnah nach der Öffnung der Anmeldung registriert und nicht vier Wochen damit gewartet.
 
Thema:

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen - Ähnliche Themen

Funkfernbedienung Anlernen .Altes AUTO! Neues Problem: Weiß einer Wie man Die Fernbedienung anlernt? Ich habe Hier drei wege gefunden. Nur nix Funktioniert. Leider . Meschanisch alles Gut. Auch der...
Unterbodenverkleidung abgerissen....: Hi Leute, mir is heut n kleines Malör passiert. Der Superb, den ich vor 2 Monaten gekauft hab, hat n Gewindefahrwerk drin, und is n Stückl runter...
Drehzahlverhalten untypisch?: Freundlichen Gruß in die Runde. Hab schon in einem Nachbarforum vor einer Weile gepostet, aber keine schlüssigen Antworten bekommen. Versuche ich...
Jaulender gefühlter "Zweit-Motor" bei / ab ca. 60 km/h: Hallo Leute, Warnung vorab: ich bin (leider) ein totaler Auto-Laie! Habe recht günstig einen gut erhaltenen Gebrauchten gekauft: Baujahr 2006...
Skoda Kodiaq 2.0 TDI mit 200.000km Laufleistung gekauft bei Händler und schon Motorschaden nach 2 Wochen?: Hallo Leute, bin neu hier im Forum und möchte mich schon mit einem Problem melden. Mir gefällt der Skoda Kodiaq schon seit langem und ich dachte...

Sucheingaben

coronanamaske pinoccio

,

corona herkunft weltmilitärspiele

Oben