Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Diskutiere Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen im Off-Topic Forum im Bereich Skoda Community; Absolut. Oder willst du etwa auch bestreiten das es genau diese Leute gibt die wir hier beschreiben?

Olaf-Octavius

Dabei seit
25.09.2013
Beiträge
76
Zustimmungen
72
Ort
1230 Wien
Fahrzeug
Octavia Combi Style Limited SportLine, 110/150 KW/PS TDI, 7 Gang DSG, Mj 2020
Werkstatt/Händler
Porsche Wien Liesing
Kilometerstand
20.000
@hellwi
Worüber möchtest du diskutieren?
Von dir kommen doch keine konkreten Beiträge, auf die man eine Diskusion aufbauen könnte.
 

hellwi

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
144
Zustimmungen
171
Fahrzeug
Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
Absolut. Oder willst du etwa auch bestreiten das es genau diese Leute gibt die wir hier beschreiben?
Sorry, mein Fehler. Ich glaube wirklich, Du kannst es nicht verstehen worauf ich hinaus wollte.
Und ja, es gibt diese Fälle. Und ja, es sterben auch viele Leute an Covid-19.
 

hellwi

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
144
Zustimmungen
171
Fahrzeug
Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
Ein Zwinker-Smiley, ist doch mal nett. Etwas mehr Lockerheit erleichtert das Leben ... ;)
 

Schwarz(b)renner

Dabei seit
25.07.2014
Beiträge
476
Zustimmungen
309
Ort
Teltow
Fahrzeug
O³ Combi Elegance 2,0TDI
Und das hat jetzt welchen Bezug zu Corona?
Ach nee, ´tschuldigung, ich hatte vergessen, daß Aussagen nicht in einem Zusammenhang zur Frage stehen müssen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.790
Zustimmungen
3.357
Ort
Niedersachsen
Das sollte vermutlich in den Thread: "Merkel und Drosten gehören eingesperrt", "Merkel hat Deutschland verkauft" und "Die Politiker sind an allem schuld".

Aber es kann schon mal passieren, dass jemand einen Beitrag falsch einstellt, dafür haben wir doch sicherlich alle Verständnis... ;)
 

hellwi

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
144
Zustimmungen
171
Fahrzeug
Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
Und das hat jetzt welchen Bezug zu Corona?
Ach nee, ´tschuldigung, ich hatte vergessen, daß Aussagen nicht in einem Zusammenhang zur Frage stehen müssen.
Artikel überhaupt gelesen? Steht doch gleich im ersten Satz ... "Söder oder Laschet, Freiheit oder Ausgangssperre?"
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.790
Zustimmungen
3.357
Ort
Niedersachsen
Auch wenn ich im Moment noch nicht so recht einschätzen kann, welchen Nutzen eine Ausgangssperre hätte oder nicht - die Datenlage ist heterogen -, so ist dass dennoch kein Beitrag, der irgendwelche erhellenden Momente zum Thema liefert, sondern vor allem ein politischer Kommentarbeitrag mit viel BlaBla und wenig inhaltlicher Substanz, zumindest nichts Konkretem.

Soll er ja ruhig sein - aber außer dem Wort "Ausgangssperre" findet sich in diesem Beitrag rein gar nichts, was etwas mit Corona zu tun hat.
 

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
788
Zustimmungen
420
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
Anhang anzeigen 192839
"Österreich Heute", von heute.
Ohne Worte
Das Einstellen dieses Artikels auf Bildzeitungs-Niveau und die anschließenden Kommentare darunter zeugen deutlich davon, wie beeinflussbar leider viele Menschen sind...
Hier in diesem Thread wird immer wieder auf Seriösität, Objektivität und Nachprüfbarkeit der Nachrichtenlage verwiesen und dann postet man ausgerechnet solch einen Artikel und schreibt dazu "Das sind Fakten!". Ist das Euer Ernst?

Unter dem Artikel gibt es einen Kommentar, der eigentlich alles ausdrückt:

Eine Pflegerin? Der Bericht ist im höchsten Maße unseriös!

Wenn die Pflegerin beim Patienten tatsächlich im Rahmen einer palliativmedizinischen Indikation ("Lunge versagt") selbständig Maßnahmen setzt, ist sie sofort zu entlassen und auch disziplinarrechtlich zur Verantwortung zu ziehen. Laut Ärztegesetz ist dies nur einem Arzt vorbehalten.

Der Bericht ist auch insofern unglaubwürdig, weil ein Sterbender nicht in Tiefschlaf versetzt wird. Es ist eher anzunehmen, dass dem Patient die Atmung erleichert werden soll. Die aussagen der Pflegerin, wenn sie wahr sind, sind haarsträubend. Gemeinsam mit einem Anästhesist wird die Gabe von Narkose- und Schmerzmedikamente festgelegt, um eine AS herbei zu führen und auch die Abstufung der Sedierung vorzunehmen. Covid-Patienten werden idR auf den Bauch gedreht, um die Atmung zu erleichtern. Auch das kann eine Pflegerin nicht alleine bewältigen.

Das Aufgabengebiet der diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin umfasst grundsätzlich die Pflege und Betreuung von kranken Menschen, nicht aber die Beurteilung medizinischer Maßnahmen. In Notfällen - nur wenn kein Arzt zur Verfügung steht (was bei einem ICU-Bett nicht der Fall ist) - darf sie lebensrettende Sofortmaßnahmen setzen. Von den Not-Maßnahmen umfasst sind ausschließlich Herzdruckmassage und Beatmung, Durchführung der Defibrillation mit halbautomatischen Geräten oder Geräten im halbautomatischen Modus sowie Verabreichung von Sauerstoff. Mehr nicht. Im Falle der intensiven Pflege gehört dazu die Mitwirkung an Maßnahmen, wie der Funktionsaufrechterhaltung der apparativen Ausstattung (Monitoring, Beatmung, Katheter und dazugehörige Infusionssysteme). Die Betonung liegt auf "Mitwirkung".

Und was "die andere Pflegerin" betrifft, so sollte sie sich weniger mit sozialen Medien beschäftigen. Wie kann sie beurteilen, dass eine Person an einer Kundgebung teilgenommen hat und dann von ihr betreut wird? Mutmaßungen, Hörensagen und unwahre Behauptungen prägen diesen Artikel.



Hier noch ein kleiner Gedankenanstoß:


Ich höre schon die Worte: " Das liegt natürlich an den verhängten Maßnahmen und an den bis dato durchgeführten Impfungen". ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.720
Zustimmungen
1.048
Hier noch ein kleiner Gedankenanstoß:

Ich höre schon die Worte: " Das liegt natürlich an den verhängten Maßnahmen und an den bis dato durchgeführten Impfungen". ;)

Es ist falsch nur auf die Märzzahlen zu blicken!
Dann schau mal auf den Jahreswechsel! Da sind in vielen Bundesländern schon die Personen weggestorben die jetzt im März fehlen. Z. B. in Sachsen... Und der letzte Satz aus deinem Artikel? Da ist was dran, wird sogar im verlinkten Beitrag erwähnt.

Sterbefallzahlen der Bundeslaender

Longo
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.311
Zustimmungen
1.552
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Auch wenn ich im Moment noch nicht so recht einschätzen kann, welchen Nutzen eine Ausgangssperre hätte oder nicht
Einer der Effekte könnte die "psychologische Signalwirkung" wie in diesem Interview erwähnt sein.
 

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
788
Zustimmungen
420
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
Es ist falsch nur auf die Märzzahlen zu blicken!
Dann schau mal auf den Jahreswechsel! Da sind in vielen Bundesländern schon die Personen weggestorben die jetzt im März fehlen. Z. B. in Sachsen... Und der letzte Satz aus deinem Artikel? Da ist was dran, wird sogar im verlinkten Beitrag erwähnt.

Sterbefallzahlen der Bundeslaender

Longo
Ich wußte, daß das kommt!;)
Natürlich kann man immer Zahlenverschiebungen vornehmen und den Zeitraum betrachten, der am besten ins eigene Bild paßt!
Dann lege ich auch nochmal nach:

Sterbefälle Jan-März
2017: 269.616
2018: 277.876
2019: 252.853
2020: 253.004
2021: 268.549

Ich verfolge die Statistik seit März 2020. Auffälligkeiten gibt es immer mal wieder über die Jahre. Der Durchschnitt lässt aber nun mal keine Besonderheiten erkennen..

Und deine Wortwahl "weggestorben" zeugt auch nicht gerade von Würde....
 

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.720
Zustimmungen
1.048
und den Zeitraum betrachten, der am besten ins eigene Bild paßt!

...und genau das hast Du getan.
Die Übersterblichkeit in einigen Regionen war zum Jahreswechsel deutlich! über der der vorherigen Jahre. Und dass die Grippewelle in diesem Winter auch deutlich schwächer war als früher ist u. a. auch durch das Verhalten der Menschen in der Pandemie zurückzuführen. Ausserdem haben sich im Herbst auch deutlich mehr Leute gegen Grippe impfen lassen. Bei uns war zeitweise keine Impfdosis mehr verfügbar, trotz höherer Bestellungen.
Ok, meine Wortwahl war nicht zartfühlend, aber als jemand der lange Zeit in der Branche tätig war, neigt man leichter zum schwarzen Humor und solchen flappsigen Bemerkungen. Ich gelobe Besserung.

Longo
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.790
Zustimmungen
3.357
Ort
Niedersachsen
Auffälligkeiten gibt es immer mal wieder über die Jahre. Der Durchschnitt lässt aber nun mal keine Besonderheiten erkennen..

Dann argumentierst Du - vielleicht unbewusst - wie folgt: Es sterben zwar Leute an COVID-19, aber dafür an anderen Krankheiten weniger. Und damit hat COVID nicht die Bedeutung.

Ich habe es schon mehrfach gesagt: Die alleinige Betrachtung der Todeszahlen geht völlig an der Sache vorbei. Aus vielen Gründen. Wir haben "so wenig" COVID-Sterbefälle, weil es immer noch gelungen ist, gerade so alle zu versorgen (aber viele sind in Heimen gestorben und gar nicht mehr in die Krankenhäuser gekommen, Triage auf früher Stufe...). Gleichzeitig sind aber viele andere Behandlungen abgesagt und verschoben worden, was sich langfristig an anderer Stelle zeigen wird.

Hinzu kommen die Langzeitschäden, Stichwort Long Covid.

Von daher verstehe ich schon gar nicht den Versuch, anhand Todeszahlen die Erkrankung relativieren zu wollen.

Einer der Effekte könnte die "psychologische Signalwirkung" wie in diesem Interview erwähnt sein.

Genau daran würde ich eher zweifeln, weil diese Maßnahme - inzwischen - von vielen nur als unnötige Gängelung empfunden würde. Und ich frage mich auch wirklich, ob das eine rechtliche Chance hat. Wenn man einmal die viel strapazierte und meist in den Raum geworfene "Verhältnismäßigkeit" tatsächlich im Sinne einer juristischen Verhältnismäßigkeitsprüfung sieht, dann würde ich vermuten (!), dass bereits in Frage steht, ob die Maßnahme wirklich geeignet ist, noch mehr aber, ob sie erforderlich und gar angemessen ist. Ich habe da meine Zweifel, auch wenn ich es grundsätzlich richtig fände, nun endlich mit klaren Maßnahmen zu handeln.
 

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
788
Zustimmungen
420
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
...und genau das hast Du getan.
Die Übersterblichkeit in einigen Regionen war zum Jahreswechsel deutlich! über der der vorherigen Jahre. Und dass die Grippewelle in diesem Winter auch deutlich schwächer war als früher ist u. a. auch durch das Verhalten der Menschen in der Pandemie zurückzuführen. Ausserdem haben sich im Herbst auch deutlich mehr Leute gegen Grippe impfen lassen. Bei uns war zeitweise keine Impfdosis mehr verfügbar, trotz höherer Bestellungen.
Ok, meine Wortwahl war nicht zartfühlend, aber als jemand der lange Zeit in der Branche tätig war, neigt man leichter zum schwarzen Humor und solchen flappsigen Bemerkungen. Ich gelobe Besserung.

Longo
Und auch du bedienst dich wieder der Zahlenspielerei....

Um mal bei den von Euch ständig zitierten Medien zu bleiben (die ich eher selten konsumiere):

Und zur Grippe:
Seit März 2020 wird eben kaum noch auf das Influenza-Virus getestet (welches nur im Labor eindeutig nachgewiesen werden kann), ganz einfach!
Man sucht seitdem nach dem Corona-Virus, dessen Anteile JEDER in sich trägt und die schon immer für ein Drittel aller Erkältungskrankheiten ursächlich waren! Und das auch noch mit unterschiedlicher CT-Werten bei der Auswertung der PCR-Tests!
Dass hierbei DER spezielle SARS-COV-2 nachgewiesen wird, konnte mich bis jetzt noch nicht überzeugen.
Der Drosten-PCR-Tests wurde am 16.01.2020 entwickelt, bevor das Genom des Virus sequenziert war. Auch wenn die Tests später mit den Sequenzinformationen des Virus abgeglichen und validiert worden sein sollen, überzeugt mich das ganz und gar nicht!
Mal davon abgesehen, wie der Erfinder des PCR-Tests zur Verwendung desgleichen stand:

"Ich glaube nicht, dass man PCR missbrauchen kann. Aber die Resultate, die Interpretation derselben."
"Mit PCR, wenn man es gut macht, kann man ziemlich alles in jedem finden."
"Eine Möglichkeit ihn zu missbrauchen ist zu behaupten, der Fund sei von besonderer Bedeutung."
"Die Messung ist nicht exakt."
"PCR ist ein Prozess, der aus etwas eine ganze Menge macht... es sagt Ihnen nicht, dass Sie krank sind. Und es sagt nicht, dass das Ding das man findet Ihnen Schaden zugefügt hätte."


Ja, ich weiß, wurde alles vom Faktenchecker, dpa und reuters "widerlegt", da aus dem Zusammenhang gerissen... schon klar!:whistling::D
Schade, daß man den guten Mann nicht mehr befragen kann.!
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Longo

Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
1.720
Zustimmungen
1.048
Und auch du bedienst dich wieder der Zahlenspielerei....

Ist es Zahlenspielerei wenn man sich die in meinem Link enthaltenen Kurven der einzelnen Bundesländer ansieht und interpretiert? Ich meine eher nicht.

Longo
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.790
Zustimmungen
3.357
Ort
Niedersachsen
Dass hierbei DER spezielle SARS-COV-2 nachgewiesen wird, konnte mich bis jetzt noch nicht überzeugen.
Der Drosten-PCR-Tests wurde am 16.01.2020 entwickelt, bevor das Genom des Virus sequenziert war. Auch wenn die Tests später mit den Sequenzinformationen des Virus abgeglichen und validiert worden sein sollen, überzeugt mich das ganz und gar nicht!

Dass Dich das nicht überzeugt, überzeugt mich jetzt, dass Du recht hast...


Schade, daß man den guten Mann nicht mehr befragen kann.!

Das wäre unerheblich, denn er könnte natürlich etwas zur Methodik sagen (was heute auch alle anderen wissen) - aber dennoch nichts zum Test.

Und der Satz "it doesn´t tell you that you´re sick" ist doch ein Allgemeinplatz, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt.


Ich habe mich aber gerade gefragt, was Du überhaupt sagen möchtest...
Willst Du relativieren, verharmlosen, die Bedeutung von SARS-CoV2 in Frage stellen - oder worum geht es Dir hier gerade?
 
Thema:

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen - Ähnliche Themen

Funkfernbedienung Anlernen .Altes AUTO! Neues Problem: Weiß einer Wie man Die Fernbedienung anlernt? Ich habe Hier drei wege gefunden. Nur nix Funktioniert. Leider . Meschanisch alles Gut. Auch der...
Unterbodenverkleidung abgerissen....: Hi Leute, mir is heut n kleines Malör passiert. Der Superb, den ich vor 2 Monaten gekauft hab, hat n Gewindefahrwerk drin, und is n Stückl runter...
Drehzahlverhalten untypisch?: Freundlichen Gruß in die Runde. Hab schon in einem Nachbarforum vor einer Weile gepostet, aber keine schlüssigen Antworten bekommen. Versuche ich...
Jaulender gefühlter "Zweit-Motor" bei / ab ca. 60 km/h: Hallo Leute, Warnung vorab: ich bin (leider) ein totaler Auto-Laie! Habe recht günstig einen gut erhaltenen Gebrauchten gekauft: Baujahr 2006...
Tank leeren? 1.8 TSI: Hi Leute. Ich wollte mal Fragen, welche Möglichkeit ich bei meinem 1.8er TSI habe, den Tank zu entleeren. Schlauch in die Tanköffnung geht dank...

Sucheingaben

coronanamaske pinoccio

,

corona herkunft weltmilitärspiele

Oben