Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

Diskutiere Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen im Off-Topic Forum im Bereich Skoda Community; Also gibt es deiner Meinung nach keine Erkrankungen mehr (in Deutschland)? Oder ich verstehe das Posting nicht ?( Und die Anzahl Tests wird durch...

  1. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    3.562
    Zustimmungen:
    1.079
    Fahrzeug:
    Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Also gibt es deiner Meinung nach keine Erkrankungen mehr (in Deutschland)? Oder ich verstehe das Posting nicht ?(
    Und die Anzahl Tests wird durch die Urlaubsrückkehrer vermutlich noch weiter steigen. Zu hoffen ist, dass dann die absolute Zahl der positiven Tests gleichbleibt oder sogar abnimmt. Ansonsten könnten nämlich unangenehme Maßnahmen auf uns alle zu kommen.
     
  2. #2002 hellwi, 01.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2020
    hellwi

    hellwi

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Skoda Karoq Drive 125 DSG 1.5 TSI
    Natürlich gibt es noch Erkrankungen. Mit meinem Post wollte ich eigentlich nur Informationen zur Verfügung stellen, damit jeder selber in der Lage ist, für sich zu definieren, wie hoch das eigene persönliche Bedrohungspotential ist.
    Meine persönliche Meinung ist dazu ist daher eigentlich unerheblich.
    Die Zahlen vom RKI sagen z.B. aus, wenn von 500.000 Tests 0,6% positiv waren, dann sind das 3.000 Leute. Wenn man weiterhin davon ausgeht, dass von diesen 3.000 Menschen ca. 80% keine Symptome haben, Dann erkranken also von diesen 3.000 ungefähr 600 Leute von insgesamt 500.000 Getesteten. Wobei die 0,5 - 1% Fehlerrate der Tests noch nicht einmal berücksichtigt ist. Die tatsächliche Anzahl der Erkrankten dürfte also nochmal deutlich unter 600 liegen.
    Weiterhin wäre dann die Frage, wie schwer die Erkrankung verläuft, dazu gibt es vom RKI die folgende Aussage.

    Krankheitsschwere
    Bei der überwiegenden Zahl der Fälle verläuft die Erkrankung mild. Die Wahrscheinlichkeit für schwere und auch tödliche Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Individuelle Langzeitfolgen sind derzeit noch nicht abschätzbar.

    Grundsätzlich kann es natürlich jeden Treffen wenn man Pech hat, aber das war in all den Jahren zuvor auch nicht anders. Besonders schlimm war die Influenza Epidemie 2017/18, wo man von ca. 25.000 Toten in Deutschland ausgeht. Zum Unterschied zu heute, wurden da allerdings nicht täglich die Anzahl der Infizierten, Toten etc. von den Medien verbreitet. Dazu sollte sich dann aber auch jeder selber Gedanken machen.

    Die Anzahl der Tests wird mit Sicherheit weiter hochgefahren. Es gibt Politiker, die fordern, dass alle Bürger getestet werden sollten. Damit wird auf jeden Fall die Zahl der Infizierten (nicht gleichzustellen mit Erkrankten!) weiterhin stark nach oben gehen, wobei dann auch wieder weitere einschränkende Maßnahmen für die Bevölkerung beschlossen werden könnten. So gesehen sind deine Befürchtungen berechtigt.
     
    Sparti gefällt das.
Thema:

Coronavirus-Pandemie und ihre Auswirkungen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden