Choke oder Heizung - Bei euch auch?

Dieses Thema im Forum "Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum" wurde erstellt von stef81, 08.05.2010.

  1. stef81

    stef81

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burkhardtsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda 1000MB, BMW 525d
    Hallo zusammen,

    wir sind beim Zusammenbauen von Speijbl auf ein Mysterium gestossen.... doch hier nun die ausführliche Geschichte:

    Im Reperaturhandbuch (WHIMS) von Skoda für den 1000MB steht geschrieben, dass der 1000MB keinen Choke besitzt sondern eine Thermo-Starteinrichtung. Demzufolge sollte auch ein Vergaser ohne Choke-Vorrichtung verbaut sein. Doch bei Speijbl ist ein Vergaser mit Choke verbaut. Nach langen Grübeln fanden wir dann den Grund. In der DDR mussten auf Grund verschärfter Abgaswerte dieser Mechanismus umgebaut werden... was wir dann auch in der Literatur so gefunden haben.
    Jaaaaaa.... jeder logisch Denkende würde jetzt sagen, es wurde einfach ein dritter Hebel in den Mitteltunnel eingebaut, der den Choke am Vergaser betätigt....... FALSCH..... Bei Speijbl war die Heizung etwas modifiziert worden. Dort wurde nämlich die "Warm-/Frischluft"-Regulierung am Heizungsgebläse lahm gelegt, so dass die Klappe nur noch manuell zu betätigen geht/ging.

    Beim Zusammenbauen haben wir uns nun entschieden, wieder auf Original zurückzubauen... nur leider fehlt mir jetzt der entsprechende Vergaser oder kann ich meinen doch verwenden?????? Also wer weiterhelfen kann, bitte melden.

    Zum Schluss noch die spannende Frage an euch: Hab ihr mal geschaut, was eurer "DDR-MUSS-Modernisierung" zum Opfer gefallen ist.... Geht die Heizung oder bedient ihr den Choke?? Ich bin gespannt.....

    VG Stef
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Berndtson, 08.05.2010
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Ich kenne sowas noch vom S100. Da gab es zwischen den beiden Vordersitzen am Mitteltunnel zwei kleine Hebel, links der Schwarze für den Choke und rechts der Weiße für die Heizungsklappe. Nur einer ist mir nicht bekannt, es war aber auch ein S100 und kein MB1000.

    Berndtson
     
  4. #3 Der beige MB, 09.05.2010
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Hallo,

    @Stefan: Du kannst den Vergaser weiter verwenden. Es muß lediglich der Startvergaser umgebaut werden. Das ist das ganze Teil, welches links am Vergaser mit 3 Schrauben befestigt ist. Der automatische Startvergaser benötigt dann noch die Wärmeschleife im Auspuffkrümmer. Die Geschichte mit dem zwangsweisen Umbau auf Choke halte ich für ein Märchen, sonst gäbe es ja mittlerweile keinen MB oder S100 mit Startautomatik mehr... Umgebaut wurde meist aus zwei Gründen: Zum Ersten war der manuelle Choke bei strengem Frost einfach startfreudiger; und zum Zweiten war oft durch mangelnde Wartung die Startautomatik verölt/verkokt und somit funktionslos oder zickig.
    Und einen MB mit Choke hat es serienmäßig nie gegeben. Sogar die ersten S100 hatten meines Wissens nach noch eine Startautomatik.
    Zum Hebel für den Choke: Das war dann beim S100 serienmäßig so. Man hat einfach den Hebel für die Frischluftklappe genommen, da diese ohnehin meist offen blieb. Wer Bedarf zum Schließen hatte, musste das halt am Gebläse selbst tun.
    Was mir noch einfällt: Meist gab es beim Umrüsten auf manuellen Choke Probleme mit der Gassannahme. Deswegen ist meistens eine Startdüse 95 und eine Startluftdüse 4,5mm anstelle der originalen 80er Startdüse und 6mm Startluftdüse verbaut- das solltest Du dann auch ändern.

    Grüße,

    Micha.
     
  5. stef81

    stef81

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burkhardtsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda 1000MB, BMW 525d
    @Micha:

    Das sind doch mal richtig gute Hinweise. Auch wenn Du mich erstmal "vermännlicht" hast ;).... Das es den MB nicht mit Choke gab, das habe ich nun rausgefunden, nur habe ich bei meinen "vor der Haus Tür fahrenden" Skoda-Bekannten eben nur diese Variante mit dem umgebauten Choke gesehen....

    Da ich nicht bei strengem Frost fahre, dürfte das zurückrüsten kein Problem sein. Muss ich da sonst noch was beachten, außer das mit der Düse???? Und wir krieg ich das mit der Wärmeschleife hin???

    VG
    Stefanie
     
  6. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Hallo Stef. Für die Startautomatik brauchst Du einen speziellen Krümmer und die "Wärmeleiter" zur Kapsel mit der Bimetallfeder. Hier mal zwei Bilder:
     
  7. #6 Feli-man, 10.05.2010
    Feli-man

    Feli-man

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    14776 Brandenburg
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant im Alltag, VW T4 im Sommer, Skoda Felicia im Winter und sporadisch Skoda 1000MB
    Werkstatt/Händler:
    selbstschraubender Meister
    Kilometerstand:
    345000
    Hallo,
    also ich hab mal bei nem MB gesehen, daß er die Betätigung des Kühlerrollos als Choke-Betätigung genutzt hat, weil meistens ja eh das Kühlerrollo nicht genutzt wird, oder defekt ist. Somit braucht man keinen dritten Hebel nachrüsten, oder die Frischluftklappenbetätigung zweckentfremden.
    Meiner Erfahrung nach würde ich den manuellen Choke behalten, da die Thermostarteinrichtung nicht wirklich gut arbeitet ( zumindest bei meinem ). Meiner läuft, wenn er kalt ist, sehr unregelmäßig, und nimmt im unteren Drehzahlbereich nur widerwillig Gas an. Wenn er dann warm gefahren ist, sieht die Sache ganz anders aus. Kann aber auch nur ne Einstellungssache sein. Aber ich denke mit der manuellen Betätigung kann man besser und jederzeit nachregulieren, was bei der Automatik nicht der Fall ist.
    Marko
     
  8. stef81

    stef81

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burkhardtsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda 1000MB, BMW 525d
    Hhhhhmmmmmmm.....

    ich hab meinen 1000MB jetzt einmal komplett auseinander.... also kann ich beim zusammenbauen auch allen Hebeln wieder ihre ursprüngliche Funktion geben... (ok, mein Rollo hat z.Zt. auch ne Macke und funktioniert nicht richtig...)

    Bekommt man den Krümmer und diese Kapsel noch auf dem freien Markt? Und wenn ja wo und wie teuer (ungefähr)???
     
  9. Mirx

    Mirx Guest

    Hallo!
    meld mich jetzt mal zu Wort, eure Beiträge sind schonmal hilfreich :thumbup: fassen wir zusammen, es gibt drei Möglichkeiten:
    1: Rollo oder Frischluftklappe ausser Betrieb setzen
    2:Umrüstung auf Startautomatik
    3.Nachrüstung eines seperaten Betätigungshebels
    Bei der letzten Variante gehe ich von schwierigen Umständen in sachen Beschaffung aus bzw. denke ich das es mit enormen Mehrkosten verbunden ist, oder @RalphB ?????

    Mein Gedanke war/ist einenStartbowdenzug aus dem Trabant unterhalb der Rücksitzbank zu verbauen, somit wäre Funktion von Pollo und Frishluftklappe gegben und der Choke ebenfalls.Was meint ihr Experten zu dieser Variante????
    Umsetzen Ja oder Nein? *duck * *nicht das Stef michschlägt* :whistling: :D
     
  10. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Also die Abgaskrümmer sollten in der Beschaffung kein Problem sein. Die wurden häufig bei der Umrüstung auf manuellen Choke dringelassen und sind somit noch als Bestand verfügbar. Ich glaube ich habe auch ein oder zwei bei mir rumliegen. Die "Wärmeleiter" sehen mir auf den Bildern wie normale Bremsleitungen aus? Könnte man also selberbiegen und bördeln. Die größte Schwierigkeit seh ich bei der Beschaffung der Bimetallfeder. Unbedingt bei Frank von skopart oder diverse andere Händler anfragen. Teuer ist das aber alles nicht.
    Die dritte Variante wäre aus Originalitätsgründen die schlechteste. Den Sinn der Frischluftklappe habe ich persönlich nie verstanden ?(. Durchaus üblich und somit auch zeitgenössisch ist die Umwidmung des Hebels dafür.
    Die Rollobetätigung ist ja der lange Schieber auf dem Tunnel. Das ist unbequem und passt auch nicht von den Längen. Für den Choke müssen so ca. 3-4 cm Weg durch den Bowdenzug gesteuert werden können, das Rollo hat da deutlich mehr.
    Langer Rede, kurzer Sinn:
    Entweder Startautomatik (wenns funktioniert ist es auf alle Fälle die seltenere und top-originale Lösung) oder Stilllegen der Frischluftklappe (die üblichste Alternative).
     
  11. #10 Der beige MB, 10.05.2010
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Uuuups.....

    entschuldige bitte, wer lesen kann, ist- wie immer- klar im Vorteil.... :whistling:

    Die Um(bzw. Rück-)rüstung sollte kein Problem darstellen. Wie Ralph schon angeführt hat, sind die Krümmer meist drin geblieben, nur die Öffnung wurde meist verschlossen. Solltest Du einen S100- Krümmer drin haben, sieht man den Absatz im Krümmer immer noch, da könnte man die benötigten Bohrungen selbst anbringen und muss keinen neuen kaufen. Mit den zwei Röhrchen ist es aber nicht getan, da fehlt noch die Wärmeschleife, ein U-förmig gebogenes Rohr, das in den Krümmer hineinragt.

    Grüße,

    Micha.
     
  12. stef81

    stef81

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burkhardtsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda 1000MB, BMW 525d
    soooooo... hab mal meine Vorher-Bilder durchstöbert und siehe da, es ist noch nen alter Krümmer drin Kruemmer_Speijbl.jpg

    .... wäre das schon mal erledigt.....

    @Mirx: Wir rüsten zurück auf Original und selten... Speijbl so ja nen "Hingucker" werden.... außerdem freu ich mich schon auf die Gesichter und Benzingespräche auf´m Treffen :)
     
  13. #12 olli0101, 11.05.2010
    olli0101

    olli0101

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen, Thüringen 99974 Mühlhausen
    Fahrzeug:
    Skoda 120LS (BJ.81)
    Also die Geschichte mit dem Choke habe ich so gelesen:

    Bei den ersten beiden Baujahren (1964-66) wurde der 1000MB ohne Choke sondern nur mit automatischer Starteinrichtung gebaut, also schon recht modern.
    Leider funktionierte diese Einrichtung im Winter eben nicht wirklich gut - die Autos sprangen nicht an. Deshalb kam nun der Chokehebel am Mitteltunnel dazu.
    Oder es wurde der für die Kühlerjalousie umfunktioniert?, das weiss ich jetz nicht genau.

    Ein späterer 1000MB oder gar ein S100 sollte es nicht serienmässig mit dieser Einrichtung gegeben haben. Ob die DDR damals tatsächlich eine Umrüstung der ersten beiden Baujahre gefordert hat wäre mal interessant.
     
  14. stef81

    stef81

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burkhardtsdorf
    Fahrzeug:
    Skoda 1000MB, BMW 525d
    @olli0101:
    Also ich habe in der Literatur gefunden, das die Umrüstung auf Choke erst ab Baujahr 1970 erfolgte und da erst im August. Also gab es nie einen 1000MB mit Choke, denn die Produktion vom 1000MB wurde ja im Sommer 1969 eingestellt bzw. umgestellt auf S100. So hatte selbst die ersten S100 noch die Automatik. Bei meinem 1000MB (geb. 31.05.1969) waren nämlich noch zwei weiße Hebel montiert und nicht wie später üblich ein weißer und ein schwarzer. Wobei durch die Umrüstung bei einem der weißen Hebel ein schwarzer Strich gemalt wurde zur Unterscheidung.

    Aber die Frage ob wirklich was dran ist, mit der Umrüstung wäre wirklich mal interessant. Heutzutage kann man, muss aber nicht... siehe Rußpartikelfilter und Kaltstarteinrichtung für die älteren Modelle (Euro 2 - Euro 2 schadstoffarm).
     
  15. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Den manuellen Choke gab es schon am 1000MB für einige Exportmärkte. Das war aber mehr eine Art nachträgliche Umrüstung. In irgendeiner Motor-Revue aus den späten 60er Jahren wurde darüber berichtet.
    Einen Zwang zum Umbau auf mechan. Choke gab es in der DDR oder in CZ nicht. Es waren aber eher praktische Gründe (bessere Alltagstauglichkeit, weniger störanfällig, Ersatzteilverfügbarkeit). Auch unser MB erhielt den mechan. Choke in den 70er Jahren. Die meisten Fahrzeuge wurden so umgerüstet.
    Auf größeren Teilemärkten in CZ sollte es kein Problem sein, die Teile für den Automatikchoke zu erhalten. Auf der Mototechna in Brno vor zwei Wochen wurde ein kompletter überholter Vergaser mit allen Anbauteilen angeboten.
     
  16. #15 Der beige MB, 12.05.2010
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Hallo Leute,

    nur mal so zur Info..

    Vergaser.jpg

    Grüße,

    Micha.
     
  17. #16 olli0101, 12.05.2010
    olli0101

    olli0101

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen, Thüringen 99974 Mühlhausen
    Fahrzeug:
    Skoda 120LS (BJ.81)
    mh Was heisst die Aufstellung nun konkret in Sachen automatischer Kaltstarteinrichtung oder manuellem Chocke?
     
  18. #17 Der beige MB, 12.05.2010
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Schau' Dir das Bild an, da steht, für welche Typen dieser Vergaser Verwendung fand.
    Und links oben steht eine Jahreszahl...aus welcher ich entnehme, bis zu welchem Baujahr die Startautomatik mindestens verwendet wurde.
    Somit scheint es zu stimmen, dass die ersten S100 immer noch den automatischen Startvergaser hatten.

    Gruß,

    Micha.

    Edit:@ stef:
    Gerade habe ich mir noch mal das Bild von Speijbl's Motor angesehen. Die Wärmeschleife im Auspuff scheint ja glücklicherweise noch da zu sein; meist wurde die ausgebaut und das Loch mit einem einfachen Blech verschlossen. Glück gehabt! Somit brauchst Du "nur" noch die Röhrchen zur Wärmeschleife.
     
  19. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Die mechanisch betätigte Starteinrichtung wurde lt. Ihling (und der hats auch nur aus den Technischen Unterlagen von Motokov) im August 1970 ab Motornummer 588 887 eingeführt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mirx

    Mirx Guest

    Richtig Ralph ;-) deswegen hatte ich ja ein/zwei Tage Kopfschmerzen....aber sehr hilfreiche Beiträge zum Thema eurerseits. Speijbl wirds euch Danken!
     
  22. #20 olli0101, 16.05.2010
    olli0101

    olli0101

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen, Thüringen 99974 Mühlhausen
    Fahrzeug:
    Skoda 120LS (BJ.81)
    Stimmt ab 1970 ;-)

    Mit den 2 ersten Baujahren der 1000 MB Reihe habe ich dann wohl gelesen, dass sie da noch keine automatische Starteinrichtung hatten,
    Schon verückt wie fortschritlich doch der Skoda dann bereits war, bis die automatische Starteinrichtung der Umwelt zum Opfer fiel.
     
Thema: Choke oder Heizung - Bei euch auch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bis zu welcher temperatur muss am auto der choke betätigt werden

    ,
  2. skoda s100 chole

    ,
  3. kühlerjalousie skoda superb

    ,
  4. skoda s100 vergaser,
  5. kühlerjalousie superb,
  6. wieerstelleicheinewaermeschleifeheizung
Die Seite wird geladen...

Choke oder Heizung - Bei euch auch? - Ähnliche Themen

  1. Heizung quietscht...

    Heizung quietscht...: Der Luftmotor von der Heizung quietsch ab und zu. Wie kann ich es schmieren? Skoda 120LS.
  2. Heizung funktioniert nicht so wie sie soll.

    Heizung funktioniert nicht so wie sie soll.: Hallo Leute, habe seit kurzem bei meinem 3.6er das Problem mit der Heizung im Innenraum. Beim Beginn der Fahrt kommt nach kurzer Zeit warme Luft...
  3. Problem mit Webasto Heizung wegen Zeitumstellung

    Problem mit Webasto Heizung wegen Zeitumstellung: Hi, hab das Problem mit der unten beschriebenen Fehlermeldung. Soweit ist mir das auch klar was zu tun ist. Ich weiß nur nicht wo und wie ich die...
  4. Heizung defekt

    Heizung defekt: Geht um einen 1.9er TDI 110PS (AFN) Leider half mir die SuFu nicht da mein Problem in der Form nicht auftrat. Die Heizung funktioniert gar...
  5. Suche: Stellmotor Heizung Reperatur Raum Köln

    Suche: Stellmotor Heizung Reperatur Raum Köln: Hallo, laut Fehlerspeicher sind meine beiden Stellmotoren für die Heizung in meinem Fabia Combi 2001 defekt und da ich mich nicht von VW...