Chiptuning Octavia RS TDI - Wer hats getan ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von KleineKampfsau, 08.11.2006.

  1. #1 KleineKampfsau, 08.11.2006
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Hallo zusammen,

    mich würde mal interessieren, wer von Euch seinem Octavia² RS TDI eine Leistungsspritze verpasst hat und wie zufrieden ihr damit seid.
    Bin mir durchaus über die Nachteile bei DPF-Fahrzeugen bewusst und möchte einfach Erfahrungsberichte ... (am besten natürlich mit technischen Daten untermauert).

    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    habe markenübergreifend noch keinen gesehen der die 170PS TDI maschine getunt hat.

    bei dieselschrauber wurde schon spekuliert wann die kopfdichtung im serientrimm die grätsche macht.

    von den serienfehlern ganz zu schweigen.

    die 170er sterben doch noch recht heufig.
     
  4. #3 DER_Pabst, 10.11.2006
    DER_Pabst

    DER_Pabst Guest

    Also wir haben schon einen RS TDI mit Chip-Tuning ausgeliefert. Dies wurde von der Firma Wetterauer in Koblenz gemacht . Hier die Modifikationsdaten:
    - von 170 auf 210PS
    - von 350 auf 440 NM
    - von 220 auf 231 km/h Endgeschwindigkeit

    Fals Interesse besteht: http://www.mehr-drehmoment.de
     
  5. #4 Loksche, 11.11.2006
    Loksche

    Loksche Guest

    Ich kenne zumindest zwei Golf-GT Fahrer die ihren Diesel bei Wetterauer machen ließen. Beide laufen ohne irgendwelche Probleme.
     
  6. #5 SKODA DOC, 11.11.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Der 2 Liter is serienmäßig schon nicht Ptroblemlos. Das gibt nur Stress hinterher.
     
  7. #6 lil_jensi, 11.11.2006
    lil_jensi

    lil_jensi Guest


    Ich würd´s mir auch 3mal überlegen...

    ...vielleicht auf einen Tuner zurückgreifen mit dem man alles mal durchspricht und gewisse Vorlieben (Drehmomentsteigerung,Leistung,Verbrauchsorientiert etc.) berücksichtigt,halt per OBD-Schnittstelle.



    http://www.chipping.de

    Hat enorm viele Leon´s und Ibiza´s aus ne anderen Community getunt,alle zufrieden.
     
  8. #7 KleineKampfsau, 11.11.2006
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    :narr: :narr: :narr: :narr:

    Wetterauer hat wohl von DM 1:1 auf Euro umgestellt .... 1.130 € ist etwas viel ;).

    Wie gesagt, will mich einfach mal interessehalber informieren ....

    Andreas
     
  9. #8 Loksche, 11.11.2006
    Loksche

    Loksche Guest

    Zu Chipping würde ich mit einem Fahrzeug mit DPF nicht unbedingt gehen.

    Ein Einmannbetrieb, der für Kundenbetreuung, Entwicklung und Programmierung, ggf. Test sämtlicher angebotener Fahrzeug und Motortypen usw. zuständig ist, kann definitiv nicht so einen Aufwand (finanziell, zeitlich usw.) betreiben wie es große Firmen bei der Entwicklung der Datensätze tuen.

    Für mich ist wichtig das es Versuchsfahrzeuge gibt und diese Fahrzeuge auch entsprechend mit der neuen Software getestet, modifiziert und weiterentwickelt werden. Das können aber nur die "Großen" der Branche, mit ensprechender Mitarbeiterzahl, Ausrüstung, Prüfstand, Versuchsfahrzeuge und dem dafür notwendigen finanziellen Backround.Gerade im Hinblick mit DPF gestaltet sich das Tuning deutlich schwieriger als ohne DPF (Regenerationszyklen, Abgastemperatur usw.) Hier würde ich auch nicht auf den Preis schauen.
     
  10. #9 eric1190de, 12.11.2006
    eric1190de

    eric1190de Guest

    In wieweit gibt es "serienmäßige" Probleme bei der 170 PS-Maschine???
    Muss ich Angst haben als Vielfahrer mehr in der Werkstatt zu stehen, als zu fahren??
    Güße von einem zukünftigen RS TDI Fahrer
    Eric
     
  11. #10 JensK_79, 12.11.2006
    JensK_79

    JensK_79

    Dabei seit:
    05.03.2006
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberaula / Hessen 36280
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.9TDi, Skoda Fabia 1.4 Sport
    Werkstatt/Händler:
    AMS Skoda Autohaus Augsburg
    Kilometerstand:
    100
  12. #11 SKODA DOC, 12.11.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Durchforste mal das Internet nach Kopfdichtungsschäden beim 2 Liter 16V TDI
     
  13. #12 Loksche, 12.11.2006
    Loksche

    Loksche Guest

    Die Zylinderkopfschäden traten nur in der Anfangszeit 2003/2004 bei den 2.0 TDI mit 140 PS Motoren auf und sind werksseitig längst behoben.

    Der 170 PS TDI macht nicht mehr oder weniger Probleme wie andere Motoren auch.
     
  14. #13 SKODA DOC, 12.11.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Tja gut das ich vor 2 Wochen nen 05er mit nem Kopfschaden gehabt hab.
    Gechippt (ABT) und kurz danach Kopf kaputt.
     
  15. #14 SkodaschrauberPF, 13.11.2006
    SkodaschrauberPF

    SkodaschrauberPF Guest

    gestern hab ich mich mal mit ein Kollegen unterhalten,mit dem ich mal zusammen auf Lehrgang war,er hatte auch erst kürzlich ein 05er o2 170 PS TDI mit Kopfschaden, Fzg. wurde 3 wochen vorher gechippt...nur mal so am rande!!! :rolleyes:
     
  16. w0tan

    w0tan

    Dabei seit:
    19.04.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Teltow-Flaeming
    Ich dachte, den Motor gäbe es erst seit dem RS TDI (also 06 ..?) beim O²? :grübel:
     
  17. #16 KleineKampfsau, 13.11.2006
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Soviel zur Aussagekraft der Postings ....

    Zum Thema: Noch niemand in der Community, der diesen Schritt getan hat ?

    Andreas
     
  18. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    also im motortalk forum liest man beim passat und kölfe forum nich viel gutes.

    softwareprobleme, kühlwasser und ölverluste, defekte turbolader, motorschäden durch defekte ölpumpe... wenig probleme sind das nicht, wenn man bedenkt das der motor im vergleich zu den anderen recht selten geordert wird.

    und im dieselschrauber forum wird ebenfalls die kopfdichtung aufgrund der geringen reststegbreite als sehr empfindlich angesehen.

    nen eco chip der 10% drauflegt würd ich dem motor geben, aber mehr auf keinen fall.
     
  19. #18 SKODA DOC, 13.11.2006
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Da gibts auch nochwas mit das ein Einlasskanal so blöd konstruiert ist das es dort zu rissen kommt wodurch das Kühlwasser in den Motor läuft.

    @wotan
    Den 170PS Motor gibts schon etwas länger im Golf GT und im Passat.
    Davon mal abgesehen hat der 170PS diesselbe Konstuktion wie der 140PS Motor.

    @kks
    Ich würde den auch tunen aber nur wenn gewährleistet ist das die Temperaturen nicht zu sehr ansteigen. Also z.B. Ladeluftsystem verändern für mehr Kühlung.
    Nur Chiptuning ist billiger Pfusch egal von welchem Hersteller.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dieter_rs, 13.11.2006
    dieter_rs

    dieter_rs Guest

    alsooooo - ich hab´s zwar (noch??) nicht getan, jedenfalls nicht mit DIESEM motor, aber ansonsten mit allen dieseln, die ich bisher gehabt habe. und ich habe es immer mit einem zusatz-steuergerät von kw-systems gemacht. die brüder fink machen einen sehr guten job, gerade für die motoren des vw-konzerns.
    und habe nie ein problem gehabt. allerdings sollte man sich darüber im klaren sein, daß die mechanik durch die höheren drücke und temperaturen stärker beansprucht wird. man sollte also mit verstand zu werke gehen. das fällt einem natürlich umso leichter, je mehr leistung der motor in der serie schon hat (denn wo kann man das gas bei 170 ps schon stundenlang stehen lassen??), doch mit den langen 6. gängen ist man schnell und oft im bereich der zusatzmenge durch den chip!!! es ist also nicht nur die höhere endgeschwindigkeit, sondern viel eher der bessere durchzug und die beschleunigung, die sowohl den reiz als auch die gefahr ausmacht!! daher: bei dauervollgas und anhängerbetrieb NIE!!
    ich bin dieses mal zum ersten mal im zweifel, ob ich chippen soll oder nicht?! denn die literleistung und das max. drehmoment können sich schon sehen lassen!! und meine befürchtung wäre da durchaus die lebensdauer, denn meine autos müssen 200.000 km halten!!
    aber wenn: kw-systems oder abt!
     
  22. #20 dieter_rs, 13.11.2006
    dieter_rs

    dieter_rs Guest

    also: risse und temperaturen hängen meistens zusammen. das gab es bei den ersten dieseln von vw schon, die sog. wärmestauchrisse. das material erwärmt sich, dehnt sich aus, wird z.b. durch die ventilsitze an der weiteren ausdehnung gehindert, wird dann gestaucht und reißt beim abkühlen, weil die zugfestigkeit des materials überschritten wird. durch diese risse tritt dann kühlwasser ein, wenn sie tief genug gehen.
    mit einer modifikation der ladeluftkühlung wird man das kaum verhindern, weil die eingespritzte zusatzmenge viel mehr temperatur bringt, als sie die verbesserte ladeluftkühlung über die geringere eintrittstemperatur herabsetzen könnte. wichtig ist da eher, daß man die verbrennung anders steuert, auch, um plötzliche druckanstiege zu vermeiden. deswegen machen die "guten" chips die einspritzventile nicht einfach nur länger auf (für mehr menge), sondern ändern voreinspritzung und hauptmenge getrennt!
    das resultat ist aber eigentlich das, weswegen man(n) chipt: mehr druck!!! und leider stehen zylinderdruck und drehmoment in einem ganz direkten zusammenhang:-(
     
Thema: Chiptuning Octavia RS TDI - Wer hats getan ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia rs tdi softwareoptimierung

    ,
  2. rs 170 chiptuning

    ,
  3. chiptuning oktavia rs diesel 2007

    ,
  4. softwareoptimierung skoda octavia rs diesel,
  5. skoda octavia rs 170 ps softwareoptimierung,
  6. softwareoptimierung skoda octavia rs,
  7. was bringt software optimierung skoda octavia rs,
  8. octavia rs softwareoptimierung,
  9. wetterauer chiptuning octavia rs tdi,
  10. Skoda octavia rs tdi Softwareoptimierung endgeschwindigkeit,
  11. skoda oktavia 3 rs tdi softwareoptimierung ,
  12. dieselschrauber chiptuning
Die Seite wird geladen...

Chiptuning Octavia RS TDI - Wer hats getan ? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  2. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  3. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...
  4. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  5. Fabia 2 RS Abgasanlage

    Fabia 2 RS Abgasanlage: Guten Tag Gemeinde Und zwar mein Plan: Ich würde unter meinen gerne den Endschalldämpfer vom Fabia RS anbringen. Die Abgasanlage die ich...