Chip oder OBD?

Dieses Thema im Forum "Skoda Tuning Forum" wurde erstellt von Sven RS, 21.07.2006.

  1. #1 Sven RS, 21.07.2006
    Sven RS

    Sven RS Guest

    Hallo,

    ich weiss zwar das schon einiges im Forum darüber gepostet wurde, aber bisher wurde kein genauer Unterschied eingegangen, was besser sei!

    Außerdem wurden einige Fragen zur Leistungsteigerung auch noch nicht diskutiert.

    Chiptuning

    Hier mal ein Auszug (ctw), was für jeden vielleicht wichtig ist für die Entscheidung:

    Motor:
    Das Entscheidente bei der Entwicklung der Motoren, dass die Entwickler die Motoren nie bis an ihre Belastungsgrenze konstruieren. Je nach Motorenbauart - Sauger, Turbo (Otto- oder Diesel) - sind Reserven bis weit über 40% vorhanden.Auch der Antriebsstrang (Getriebe mit Kupplung, Antriebswellen, Achse und Bremse) werden bei der Entwicklung mit ausreichend Reserven versehen.

    Bei unserer Entwicklung einer neuen Leistungssteigerung werden genau diese Grenzen ermittelt und bei der Programmierung berücksichtigt. Eine Mehrbelastung der Motorbauteile ist nicht von der Hand zu weißen. Diese Mehrbelastung befindet sich nach unserer Optimierung immer noch in der vom Hersteller vorgegebenen Motor-Reserve!

    Turbolader:
    Hier unterscheidet sich ein professionelles Tuning von den preisgünstigen Mitbewerbern.

    Eines der besten Medien für eine Leistungssteigerung ist immer noch der Turbolader. Über eine Vielzahl von Veränderungen am Motormanagement wird nach der Ladedruckerhöhung, die Fördermenge (Einspritzzeit) und deren Regelung so programmiert, dass die kritische Temperatur auch unter ungünstigen Fahrbedingungen nur schwer zu erreichen ist.

    Abgas:
    Das Ermitteln der neuen Leistungsdaten findet unter Berücksichtigung der Leistungstoleranz des Motors und der Abgasvorschriften statt.
    Ihr Motor behält auch nach der Leistungssteigerung seine aktuelle Abgasnorm!


    OBD

    Werden diese Kreterien vom Chiptuning auch bei OBD eingehalten? Oder wird da die Software anders optimiert, so nach dem Motto "Hauptsache mehr Leistung, aber nicht so unbedingt schonender!" Oder werden da die Belastungsgrenzen auch eingehalten?

    OBD ist ja um einiges Günstiger. Okay, da brauch nur die Software geändert werden und kein neuer Chip eingebaut werden.

    Was meint Ihr, lieber mehr Geld ansparen und einen Chip nehmen oder ruhig OBD?

    Gruß

    Sven
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sven RS, 22.07.2006
    Sven RS

    Sven RS Guest

    Hallo,

    also ich tendiere doch eher in Richtung OBD, damit da nix rumgelötet werden muss.

    Allerdings habe ich herausgefunden, OBD ist nicht immer gleich OBD.

    Seriöse OBD Tuner gehen wie folgt vor:

    Sie gehen natürlich über die OBD Schnittstelle am Fahrzeug und optimieren ihn.

    Nicht schnell mal auf dem Parkplatz einfach ein File einspielen wo die Herkunft und die Tests ungewiss sind!

    Sondern die fahren das Fahrzeug bis zum fertigen Endergebnis auf dem Leistungsprüfstand und der Kunde erhält einen Ausdruck über die Endleistung (Tuning) über sein Fahrzeug. So ist es dann genau für sein Fahrzeug optimiert.

    Für das TÜV Gutachten muss noch dann ein Abgasgutachten und ein Leistungsgutachten erstellt werden usw., dehsalb sind die auch meist so teuer. Zeitlich nimmt der Prozess etwa 1 Tag arbeit in Anspruch.

    Manche bieten dann sogar auch 2 Möglichkeiten an, die Motorsportvariante ohne TÜV und die TÜV Optimierte Variante.

    Habe festgestellt Chiptuning bzw. bei OBD gibt es wohl viele schwarze Schafe. Den richtigen seriösen Anbieter erst mal zu finden, wird ziemlich schwierig sein, weil jeder ja Mittlerweile Geräte und Software sich kaufen kann und einfach drauf los legen.

    Ach ja, und Kundenservice steht an erster Stelle. Wenn man keine richtige Beratung bekommt, der Tuner kaum Zeit hat und nicht auf einen richtig eingeht oder alle Fragen nicht beantwortet, dann lieber gleich die Finger weg.

    Also kann nur jedem empfehlen, sich vorher ausgiebig mit dem Thema zu beschäftigen, genug Informationen sammeln und dann in ruhe einen Tuner zu suchen. Ob man dann 100% den richtigen Tuner im Endeffekt nimmt, kann man nie wissen, aber man hat es zumindest versucht.

    Ich werde dann mal in Ruhe weiter suchen, hat ja noch Zeit mit dem Tuning, muss ja eh erst mal Geld dafür ansparen.

    Falls Ihr noch weitere Tipps für mich habt, immer her damit

    Gruß

    Sven


    PS: Und was ich auch noch ziemlich unseriös finde, ist wenn man auf seiner Internetseite, wo die Kundenrezensionen/Bewertungen stehen sollten, sich selber als Tuner einträgt mit seinem Fahrzeug und das alles als Gut bewertet. Da müssen richtige Kunden drin stehen und nicht der Tuner selbst.
     
  4. Micha

    Micha Guest

    Also ich habe "normales" Chiptuning und bin damit sehr zufrieden :-)
     
  5. #4 MarkusRS, 11.09.2006
    MarkusRS

    MarkusRS

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeug:
    Fabia RS
    Kilometerstand:
    110000
    Ich habs jetzt nur überflogen, weil ich mir den Roman bestimmt nicht durchlese, aber ich glaub hier liegt ein grundsätzliches Verständnisproblem vor.

    Chiptuning bedeutet Leistungssteigerung durch Modifikation der Software im Steuergerät (die auf einem Chip abgespeichert ist - daher der Begriff).

    Auch OBD-Tuning ist Chiptuning, mit dem Unterschied, dass eben bei OBD-fähigen Fahrzeugen die Software auf dem Chip direkt über die OBD-Schnittstelle ausgelesen und neu programmiert werden kann.

    Beim klassischen Chiptuning wird der Chip ausgelötet und ein (neuer) Chip mit der überarbeiteten Software wieder eingelötet.

    Ist also nur ein Unterschied im Verfahren und sagt überhaupt nix über die Qualität der Software aus.

    Bei OBD-fähigen Fahrzeugen gibt es keinen Grund im Steuergerät rumzulöten, das schafft nur eine unnötige potentielle Fehlerquelle. Manche Firmen tun es trotzdem (z.B. Abt), damit sie kopiergeschützte Chips verbauen können, die man nicht auslesen kann.
     
  6. #5 marushin, 28.02.2007
    marushin

    marushin

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wernigerode
    Kilometerstand:
    37000
    danke das war sehr hilfreich
     
  7. #6 ABT 4X4, 04.05.2007
    ABT 4X4

    ABT 4X4

    Dabei seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeug:
    OCTAVIA 4X4
    Werkstatt/Händler:
    Schwaba Augsburg
    Kilometerstand:
    405000
    Hallo zusammen,
    da ich vom Fach bin muß ich Dich leider enteuschen. Da in Deinem Fabia RS noch ein Steuergerät der letzten Generation eingebaut ist, ist eine Leistungssteigerung über OBD nicht möglich. In Deinem Fall muß das Steuergerät auf jeden Fall ausgebaut werden, um einen neu programmierten Chip einzulöten.
     
  8. #7 Sgt.Paula, 04.05.2007
    Sgt.Paula

    Sgt.Paula

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.170
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    T5 FL Edition 25; Fabia 1.2HTP; Touareg R5
    Werkstatt/Händler:
    Eggert in Bergen a. Rügen; VW in Stralsund; Pump bei Oldesloe
    Kilometerstand:
    25000
    und warum kann man den superb dann OBD chippen
     
  9. #8 MarkusRS, 04.05.2007
    MarkusRS

    MarkusRS

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeug:
    Fabia RS
    Kilometerstand:
    110000
    Von dem Problem hab ich auch schon öfter gelesen, aber bei meinem gings problemlos über OBD (09/2003).
     
  10. SebRS

    SebRS

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB X117 C220d // Skoda Fabia 1 RS
    Kilometerstand:
    7000 // 230000
    Sorry, aber vielleicht solltest du dein "Fachwissen" nochmal prüfen. Ich kenne bisher keinen Fabia RS Fahrer, bei dem das nötig war. Alle per OBD getunt. Meiner unter anderem auch (02/04). Das kann man also so pauschal mal nicht sagen.
     
  11. aber83

    aber83 Guest

    Hallo zusammen.
    Ich bin selbst im Bereich Motorenentwicklung beschäftigt. Zu den genannten Themen muss ich immer wieder staunen, obwohl ich die Strategie bei Skoda nicht genau kenne.
    Drei Dinge:
    1. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Hersteller 40% Leistungsreserve in einem Aggregat hat. Das ist doch reine Material- und damit Geldverschwendung. Dass man ein klein wenig rausholen kann, glaube ich schon eher. Die Frage, ob sich das im normalen Betrieb lohnt, bzw ob es ein Durchschnittsfahrer bemerkt...?
    2. Wenn ich mir ansehe, wieviele Motoren bei uns mit der "normalen" Einstellung vom Prüfstand fliegen, bezweifle ich, ob diese Tunings so bedenkenlos sind.
    3. Über die OBD-Schnittstelle tunen geht auch nur noch bedingt. Stichwort Tuningschutz durch Hersteller!!!

    Ich persönlich bin kein Freund des Chiptunings, da ich weiß, was man alles über den Jordan bringen kann.
     
  12. #11 chriss22, 15.05.2007
    chriss22

    chriss22 Guest

    OBD mit Leistungsprüfstand, denn man wird es nicht glauben jeder motor hat eigenheiten.

    mancher mehr, mancher weniger und da empfiehlt es sich optimale werte bei OBD mit Leistungsprüfstand zu erzielen, weil es auf kurz oder lang dem Auto einfach besser tut.

    Boxen die man zw. steuergerät klemmt sind sowieso sch*** weil die einfach Parameter verfälschen, was wiederum nicht gut sein kann weil diese Steuerdaten die Beschlagen werden gibt es nicht umsonst nehm ich mal an.

    Chiptuning, naja da gibts unterschiedliche ansichten, sie sind zwar pauschal optimiert, falls aber das Auto eine allergie dagegen hat kann es auch zu komplikationen kommen und langfristig gesehen den Motor wiederum schaden.

    D.h. OBD mit individueller Anpassung an dein Motor(verhalten) ist am besten.



    Mein Skoda Autohaus bietet OBD Tuning ohne Garantieverlust. ( + 30 ps)


    lg

    Chris
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Sven RS, 15.05.2007
    Sven RS

    Sven RS Guest

    Genau, das meine ich auch. Leider bieten die wenigsten Tuner eine Optimierung auf dem Rollenprüfstand an, daher ist auch mein Favorit Wendland.

    Übrigens, was ich damals hier gefragt habe, hat sich schon erledigt, mein Wissenstand hat sich seit der Zeit um einiges erweitert :D
     
  15. #13 Rudi Carrera, 16.05.2007
    Rudi Carrera

    Rudi Carrera Guest

    Bei meinem RS wurde das Steuergerät auch ausgebaut und erst dann das Chiptuning über die Schnittstelle an der Blackbox vorgenommen, ohne es zu öffnen.

    Rudi
     
Thema: Chip oder OBD?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chiptuning obdeleven

Die Seite wird geladen...

Chip oder OBD? - Ähnliche Themen

  1. Suche Suche OBD Diagnosegerät

    Suche OBD Diagnosegerät: Moin, ich bin auf der Suche nach einem guten Diagnosegerät zum auslesen des Fehlerspeichers. Da die Werkstatt immer n "guten" Obolus haben möchte....
  2. Yeti Chip-Tuning ?

    Chip-Tuning ?: Wozu gibt es Chip-Tuning ? Gruß Tom
  3. Fabia 2 wurde Obd 2 entfernt ! (abgezwickt) Belegung für wiederherstellung von OBD 2

    Fabia 2 wurde Obd 2 entfernt ! (abgezwickt) Belegung für wiederherstellung von OBD 2: Hallo Leute! Mein Schwiegervater hat sich einen Fabia 2 gekauft (gebraucht) ! So ein super Auto! Nur als er in der Werkstatt auslesen Lassen...
  4. OBD Multimarken Tester

    OBD Multimarken Tester: Guten Abend, da ich noch auf meinen warte, fange ich halt an schon einige Teile zu besorgen und mich mit dm Codieren zu beschäftigen. Jetzt bin...
  5. Privatverkauf Race Chip

    Race Chip: Für 2.0 tdi CR Funktion 100% 65 € VHB Versand extra [ATTACH][ATTACH] [ATTACH][ATTACH] [ATTACH]