Chaos auf den Straßen und bei den Schutzbriefanbietern

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Fabiall, 22.12.2009.

  1. #1 Fabiall, 22.12.2009
    Fabiall

    Fabiall Guest

    Mon, moin aus dem hohen Norden!

    Im Moment sind ja nahezu alle von den aktuellen Wetterverhältnissen betroffen. Auch meine Frau hatte eine Panne aber zum Glück keinen Unfall, wie ein Fabia-Fahrer hier aus dem Forum, der aber glücklicherweise trotz Überschlages heil aus seinem Auto herauskam.

    Was ich daher einmal ansprechen möchte, ist die zentralistisch angelegte Informationsstruktur der Schutzbriefanbieter für den Bereich Verkehr. Ich möchte mich hier ganz allgemein halten, denn wir haben Probleme bei mindestens zwei verschiedenen Unternehmen festgestellt.

    [EDIT] Mit Schutzbriefanbieter sind Versicherungen UND Automobilclubs gemeint.[/EDIT]

    Fakt ist, dass diese Unternehmen zentrale Callcenter betreiben, die dann die Meldungen über die Einsatzorte an die lokalen Pannenhelfer weiterreichen. Nur haben wir im Moment ein enormes Aufkommen an Pannen und Unfällen und dafür sind zumindest die Callcenter nicht ausgelegt.

    Bei meiner Frau war es indes so, dass sie letztlich erst mehr als 36 Stunden nach der Panne jemanden erreicht hat. Vorher blieb sie in endlos der Warteschleife, wurde auf Anrufbeantworter ohne Aufsprechmöglichkeit umgeleitet oder nach geraumer Zeit in der Warteschleife aus der Leitung geworfen.

    Nachdem sie endlich einen Callcenter-Mitarbeiter erreicht hatte, ging alles ganz schnell und der Pannenhelfer war in unter einer Stunde vor Ort. Dieser hatte an diesem Tag auch bis dahin unterdurchschnittlich wenig Einsätze und langweilte sich bis dahin eher.

    Was kann man daraus folgern?

    Die Versorgungsstruktur mit Pannenhelfern ist durchaus angemessen gut, denn auch bei diesen Verhältnissen kommen die Pannendienste in der Regel schnell zum Einsatzort, wenn man denn einen erfolgreichen Anruf beim Schutzbriefanbieter zu Stande bekommt. Ausnahmen bestätigen hier die Regel, denn wenn, wie in Hamburg kürzlich erfolgt, 200 Unfälle in nur drei Stunden passieren, muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

    Aber genau so ein Aufkommen blockiert die Notrufnummern für ganz Deutschland, wenn es denn geichzeitig mehrfach vorkommt oder zu einer hohen Grundbelastung, mit der bei Wintereinbruch stets zu rechnen ist, hinzukommt. Der Flaschenhals sitzt also bei den Callcentern.

    Wie kann Abhilfe leisten? Die Callcenter mit einer dynamischen Struktur auslegen, bei hohem Aufkommen also weitere Callcenter aus einer "Reserve" hinzuschalten? Oder die Struktur dezentralisieren, damit bei einem solchen Aufkommen nur einzelne Regionen oder Bundesländer zeitweise "ausfallen". Letzteres findet man in feiner Struktur ja zum Beispiel bei den Rettungsdiensten.

    Und schließlich ist da ja auch die Frage der Kosten zu beachten!

    Habt ihr Ideen oder Vorschläge?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VW_Brother, 22.12.2009
    VW_Brother

    VW_Brother Guest

    nur den geringen Preis den man für so einen Schutzbrief bei seiner Versicherung bezahlt
    kann man keinen High-End Service erwarten

    Alles kostet nun mal Geld
     
  4. #3 Dr_Bismarck, 22.12.2009
    Dr_Bismarck

    Dr_Bismarck

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Duisburg 47055
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia GLXi Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Mach ich selbst
    Kilometerstand:
    159956
    Ich denke, das Problem liegt einfach nur daran, dass man nicht mehr an einen Callcenter vor Ort weitergeleitet wird sondern nur noch eine Anlaufstelle für die ganze Bundesrepublik hat.

    Hätte jedes Bundesland 2-3 Callcenter mit dazugehöriger EIGENER Telefonnummer wäre das Problem schon gelöst.
     
  5. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Naja, wie saumäßig alleine die sachbearbeitung bei den Versicherern ist, warum soll es im schutzbriefbereich besser sein? Lauter ungelerntes Hilfspersonal mit nur paar gelernten Kräften zur Unterstützung. Kein Wunder das das Kartenhaus bei etwas erhöhter Belastung zusammen bricht.

    Das beim Wetterchaos alles etwas überstrapaziert ist sollte jedem klar sein. Dein Beispiel zeigt mir aber widermal, dass ich mit meiner (schon mehrfach benötigten) ADAC-Mitgliedschaft absolut richtig liege.
    ACHTUNG: Ich will damit nicht schon wieder eine pro&contra Automobilclub-Schutzbrief lostreten. Dann bitte in einem separaten bestehenden thread weiter machen.
     
  6. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    @Cordi

    Richtig, denn ... da weiß man, was man hat!

    Oder wie mein Vater immer sagte: Qualität ist auch eine Sache des Preises...
     
  7. #6 Fabiall, 22.12.2009
    Fabiall

    Fabiall Guest

    Und hier genau irrst du, Cordi! Meine Frau ist doppelt abgesichert. Sie ist Mitglied eines großen, deutschen Automobilclubs und hat zusätzlich einen Schutzbrief einer Versicherung über das Fahrzeug, welches nicht ihres ist, das aber eine Panne hatte. Das Hotline-Ergebnis, dass ich oben bereits genau geschildert habe, war in bei beiden Hotlines dasselbe!
     
  8. #7 Fabiall, 22.12.2009
    Fabiall

    Fabiall Guest

    Was soll man denn dann noch zur Vorsorge machen? Meine Frau ist Mitglied eines großen deutschen Automobilclubs und hat zusätzlich einen Schutzbrief einer Versicherung über das Fahrzeug. Beide Anbieter konnten nicht einmal die Erreichbarkeit sicherstellen. Ich bin ja gerne bereit, Geld in die Hand zu nehmen und die Beiträge für den Automobilclub sind auch nicht gerade gering. Aber wem soll ich es geben, um "High-End-Service" zu erwarten?? Letzteres will ich ja nicht einmal, aber jemanden erreichen, wenn ich ihn brauche, das verlange ich schon!
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 trubalix, 22.12.2009
    trubalix

    trubalix

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Das was einigen hier schreiben, dass das vom Preis kommt kann vlt. stimmen, ist aber nicht akzeptabel.
    Ich kaufe auch keine verfaulten Tomaten, nur weil sie ein drittel des Preises kosten, weil man sie nicht essen kann, obwohl einige Verkäufer der Meinung sind: egal vie sie schmecken, ich habe doch den Preisnachlass gemacht.
     
  11. #9 VW_Brother, 22.12.2009
    VW_Brother

    VW_Brother Guest

    High-End d.h.
    Erreichbarkeit immer und zu jeder Zeit

    und das kostet Unsummen an Geld

    gerade für Saison-Geschäfte
    der Pannen- und Abschleppdienst ist es nun mal

    wird sich keiner ein Call-Center leisten, dass nur an 1-2 Monaten im Jahr ausgelastet ist.

    wobei bei meinen Allianz.Schutzbrief für 8 Euro im Jahr, auch nur der ADAC kommt ;)
    der über den ersten Vertriebskanal dafür 33 Euro im Jahr nimmt. :sleeping:
     
Thema:

Chaos auf den Straßen und bei den Schutzbriefanbietern

Die Seite wird geladen...

Chaos auf den Straßen und bei den Schutzbriefanbietern - Ähnliche Themen

  1. Fährt aber Chaos in der Elektrik

    Fährt aber Chaos in der Elektrik: Mein Skoda Roomster fährt nun schon seit geraumer Zeit ohne funktionierende elektrische Fensterheber. Seit ein paar Tagen spinnt jedoch die...
  2. Noch ein Fabia III auf Schleswig-Holsteins Straßen - mit ersten Eindrücken

    Noch ein Fabia III auf Schleswig-Holsteins Straßen - mit ersten Eindrücken: Moin moin in die Runde. Nach ein paar Jahren Skoda-Abstinenz und damit auch SkodaCommunity-Abwesenheit musste nun ein Zweitwagen her. Es soll...
  3. Strasse im Navi freischalten?

    Strasse im Navi freischalten?: Guten Morgen allerseits Bei uns in Luzern (Seetalplatz) entsteht momentan eine sehr grosse Veränderung, was die Strassenführung anbelangt....
  4. Dumpfe Geräusche bei unebener Straße? Kofferraum dämmen?

    Dumpfe Geräusche bei unebener Straße? Kofferraum dämmen?: Hallo, bei jeder Querfuge (unebene Fahrbahn) gibt es aus Richtung Kofferraum so eine Art Bass Geräusche, wie wenn ein Subwoofer niedrige...