Octavia IV Car-Hifi im Octavia 4

Diskutiere Car-Hifi im Octavia 4 im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Nuja es müssen 2 neue Kabel verlegt werden und ebenso muss der Lack an einer Stelle für den Stromanschluss weggeschmirgelt sein da man so die...
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #121

Fabia529

Dabei seit
11.07.2022
Beiträge
206
Zustimmungen
199
Moin, mit 1-jähriger Verspätung habe ich nun bei ACR in Berlin einen Termin für das Upgrade in meinem RS.
Ich war ja schon bei CarHifi Berlin und damals wurde direkt auf Match M5 DSP mit Match PP 7S Subwoofer "gedrängt", von Axton (AXB20STP + A592DSP) durfte ich praktisch garnicht sprechen und recht unfreundlich wars auch.
(Auch ein Grund, wieso ich es jetzt mal bei ACR versuche)
Nachdem ich das Video von ARS24 gesehen habe und weiß was auf mich zukommt, möchte ich die Türlautsprecher wohl eher nicht austauschen lassen. Das innere Kind sagt zwar JA, aber die Rückrüstung wird dann umso schwieriger bei Leasingende und vermutlich wirds mir auch zu teuer.

Die Frage ist nun, ob es überhaupt Sinn macht mit den Serien Lautsprechern auf den Match DSP zu gehen. Der Sub dürfte damit natürlich etwas mehr Power haben als mit dem aktiven von Axton, aber der Mehrpreis ist natürlich schon enorm. Mit Match Wifi Control wäre alleine der Teilepreis bei 900€, bei Axton umdie 450€ zzgl. Einbau.

Ich möchte halt ein wenig mehr Leistung als das Serien Bose, welches ich im Mazda CX-3 hatte. Aber auch keine mobile Disco. Am Axton stört mich etwas die bescheidene App, die ist bei Match wohl deutlich besser.
Gibt es denn nicht noch andere sinnvolle Komponenten, die P/L mäßig interessant sind und irgendwie zwischen Match und Axton liegen? Außer den beiden Marken liest man ja praktisch nichts... ;)
z.B. den ETON RES 10 A am Axton A592DSP, oder was ganz anderes?
Nuja es müssen 2 neue Kabel verlegt werden und ebenso muss der Lack an einer Stelle für den Stromanschluss weggeschmirgelt sein da man so die Masse nimmt.
Weiß nicht ob das so mitdem Leasing zusammenpasst...
Bei meinem ACR wurde eine aktive Subwoofer Lösung vorgeschlagen aber der Preis war 300 für den Sub und 400 für den Einbau...
Schau mal gebraucht da gibts super viel für kleines Geld...
 
#
schau mal hier: Car-Hifi im Octavia 4. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #122
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
1.361
Zustimmungen
910
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
über hunderttausend
Moin, mit 1-jähriger Verspätung habe ich nun bei ACR in Berlin einen Termin für das Upgrade in meinem RS.
Ich war ja schon bei CarHifi Berlin und damals wurde direkt auf Match M5 DSP mit Match PP 7S Subwoofer "gedrängt", von Axton (AXB20STP + A592DSP) durfte ich praktisch garnicht sprechen und recht unfreundlich wars auch.
(Auch ein Grund, wieso ich es jetzt mal bei ACR versuche)
Nachdem ich das Video von ARS24 gesehen habe und weiß was auf mich zukommt, möchte ich die Türlautsprecher wohl eher nicht austauschen lassen. Das innere Kind sagt zwar JA, aber die Rückrüstung wird dann umso schwieriger bei Leasingende und vermutlich wirds mir auch zu teuer.

Die Frage ist nun, ob es überhaupt Sinn macht mit den Serien Lautsprechern auf den Match DSP zu gehen. Der Sub dürfte damit natürlich etwas mehr Power haben als mit dem aktiven von Axton, aber der Mehrpreis ist natürlich schon enorm. Mit Match Wifi Control wäre alleine der Teilepreis bei 900€, bei Axton umdie 450€ zzgl. Einbau.

Ich möchte halt ein wenig mehr Leistung als das Serien Bose, welches ich im Mazda CX-3 hatte. Aber auch keine mobile Disco. Am Axton stört mich etwas die bescheidene App, die ist bei Match wohl deutlich besser.
Gibt es denn nicht noch andere sinnvolle Komponenten, die P/L mäßig interessant sind und irgendwie zwischen Match und Axton liegen? Außer den beiden Marken liest man ja praktisch nichts... ;)
z.B. den ETON RES 10 A am Axton A592DSP, oder was ganz anderes?
Was stört dich bzw. was fehlt dir an der Axton-App?
Zudem: Ich habe dort einmal meine Einstellungen getätigt und dann nicht wieder benötigt.

Bei mir spielt der A542DSP an den Serienlautsprechern (nur die Hochtöner wurden gegen welche von Focal ausgetauscht) und in Verbindung mit dem AXB20STP bin ich sehr zufrieden mit dem Setup.
Wenn man den A592DSP auswählt, sollten auch die kompletten Lautsprecher (zumindest vorne) getauscht werden. So die Aussage damals bei meinem ACR-Händler.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #123
d3ca.deaf

d3ca.deaf

Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
126
Zustimmungen
97
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Octavia IV Combi RS 2.0 TDI
Wenn man den A592DSP auswählt, sollten auch die kompletten Lautsprecher (zumindest vorne) getauscht werden. So die Aussage damals bei meinem ACR-Händler.

Das könnte Sinn machen, hab den 592 aber eher gewählt weil die Abbildung laut Tests etwas besser sein soll, nicht wegen der höheren Leistung. Vermutlich ist er auch etwas zukunftssicherer, wenn ich die Lautsprecher dann doch noch tauschen möchte. Soviel mehr kostet er ja nicht...
Könnte man ihn nicht soweit "beschränken", dass die Serienlautsprecher nicht herausfliegen?

Was stört dich bzw. was fehlt dir an der Axton-App?
Zudem: Ich habe dort einmal meine Einstellungen getätigt und dann nicht wieder benötigt.

Nur die bescheidene Optik und schlechten Rezensionen, konnte sie ja noch nicht ausprobieren.
Ich hatte halt die Vorstellung, dass ich öfter mal was am EQ verändere - aber wahrscheinlich macht man das (wie du) eher nicht.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #124
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
1.361
Zustimmungen
910
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
über hunderttausend
Die Grundeinstellungen machst du einmal - in der App.
Wenn du dann im Alltag spontan mal was anpassen willst, machst du das über den Equalizer im MIB3.

Sicher kannst du den A592DSP auch begrenzen.
Mein Argument für den 542 damals war auch, dass kein zusätzliches Stromkabel von der Batterie aus verlegt werden muss (Leasingfahrzeug).
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #125
d3ca.deaf

d3ca.deaf

Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
126
Zustimmungen
97
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Octavia IV Combi RS 2.0 TDI
Aber für den Aktivsub muss doch auch ein Kabel zur Batterie verlegt werden, macht doch dann kaum Mehraufwand oder? Habe ja ebenfalls ein Leasingfahrzeug. ;)
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #126
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
996
Zustimmungen
341
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
Nuja es müssen 2 neue Kabel verlegt werden und ebenso muss der Lack an einer Stelle für den Stromanschluss weggeschmirgelt sein da man so die Masse nimmt.
Weiß nicht ob das so mitdem Leasing zusammenpasst...
Das Wegschmirgeln vom Lack ist oft empfohlen. Ich würde allerdings serienmässige Massepunkte suchen, die eigentlich mittlerweile zuhauf vorhanden sind.

Axton wird empfohlen weil es so billig ist. Match ist meist bei Händlern beliebt weil sie es im Programm haben und sich damit auskennen. Ausserdem kann man damit z.B kleine Upgrades machen ohne extra Stromversorgung. Da hat man zwar wenig Leistung am Frontsystem, kann aber Signal prozessieren und z.B. die Frontlautsprecher entlasten. Dazu ein aktiver Sub und schon hat man in 2 Stunden ein passables System was 90% der Kunden zufriedenstellt.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #127

KarstenG

Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
38
Zustimmungen
28
Die Frage ist nun, ob es überhaupt Sinn macht mit den Serien Lautsprechern auf den Match DSP zu gehen.

Mein Aufrüster meinte dazu: du wirst deine Serienlautsprecher nicht wiedererkennen und dich wundern, was sie können, wenn sie vom Match DSP versorgt werden. Die AWAVE AWV650C (für die ich mich dann doch spontan entschieden hatte, weil es mir auf die 300€ mehr auch nicht mehr drauf ankam) hätten mehr Brillianz in den Höhen bei geringeren Lautstärken und noch ein wenig mehr Kickbass.

Über Match WiFi Control hatte ich mit einem anderen Händler im Vorfeld gesprochen. Das halte ich nach meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Match-System für völlig überflüssig. Das System ist sauber eingemessen und klanglich perfekt ausbalanciert. Wenn ich wollte könnte ich den Klang über Höhen-, Mitten-, Tiefenregler im Columbus beeinflussen. Nicht mal dazu habe ich bisher den Drang verspürt. Alle Regler sind in Grundstellung "0".
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #128
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
1.361
Zustimmungen
910
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
über hunderttausend
Aber für den Aktivsub muss doch auch ein Kabel zur Batterie verlegt werden, macht doch dann kaum Mehraufwand oder? Habe ja ebenfalls ein Leasingfahrzeug. ;)
Hat der Spezi bei mir irgendwie anders gelöst. Klemme 15?
Wenn ich den O4 privat (und damit länger) fahren würde, hätte ich wahrscheinlich auch über Match o.ä. nachgedacht, aber für 3,5 Jahre Leasingzeit ist mir das Geld zu schade. Sollte man abwägen.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #129
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
996
Zustimmungen
341
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
Hat der Spezi bei mir irgendwie anders gelöst. Klemme 15?
Wenn ich den O4 privat (und damit länger) fahren würde, hätte ich wahrscheinlich auch über Match o.ä. nachgedacht, aber für 3,5 Jahre Leasingzeit ist mir das Geld zu schade. Sollte man abwägen.
Deiner Aussage im ersten Posting nach ist das Kabel von der Batterie verlegt worden.
Die A540 ist so schwach dass es komplett ausreicht, sie vom Quadlock-Stecker zu versorgen. Übrigens wie auch Match p5.4 im Low-Power-Modus.
Die a592 ist übrigens kaum teuerer, aber besser von den Werten.

Mein Favorit (statt Match) wäre allerdings im Moment die Eton Stealth 7.1 die es im Moment für 599 gibt und dazu einen passiven Woofer. Power satt. Minimaler Installationsaufwand. HiRes-Streaming, um Welten bessere Rausch- und Klirrwerte als die Axton und auch besser als die Match
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #130
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
1.361
Zustimmungen
910
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
über hunderttausend
In meinen Augen völlig übertrieben für einen Leasingwagen...

Pluskabel zur Batterie bei mir hatte ich erst vermutet, dann aber beim Blick in den Motorraum nichts vorgefunden und auf Rückfrage erfahren, dass woanders angeschlossen wurde.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #131
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
996
Zustimmungen
341
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
Wieso übertrieben? Das Prinzip ist das gleiche. Plug & Play. Bei der Rückgabe baut man sie raus und in den nächsten Wagen wieder rein. Im Vergleich zur Match-Serie ist Preis-Leistung deutlich besser und man kann sogar vollaktiv das Frontsystem ansteuern und damit noch wesentlich bessere Ergebnisse erzielen.

Wahrscheinlich haben sie irgendwo am freien Slot im Sicherungskasten einen Abgriff gemacht. Kann man machen, wenn man die Querschnitte kennt. Sicherer ist man mit Abgriff an der Batterie.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #132
d3ca.deaf

d3ca.deaf

Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
126
Zustimmungen
97
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Octavia IV Combi RS 2.0 TDI
Nochmal zurück zum Thema: Meint ihr, ein paar Euro mehr für den Eton Res 10 A ausgeben lohnt sich? Hat ja ziemlich gute Testergebnisse und kostet "nur" 120€ mehr als der kleine von Axton. Mit dem Axton 592 DSP hätte man dann ein Set was preislich irgendwie zwischen Axton und Match liegt.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #133
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
996
Zustimmungen
341
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
Definitiv ist der Eton Res10A die bessere Wahl.

Als gute Alternative zu Match ist die Stealth + Eton Res 10P (passive variante)
Kostet zusammen unter 900 Euro, hat viel viel mehr Leistung und Kanäle, womit man auch die hinteren Türen betreiben kann und vorne für alle Eventualitäten gerüstet ist.

In Berlin kann noch Automedia Berlin AUTOMEDIA Berlin | Autoalarm & AutoHifi in Berlin vom Profi empfehlen. Nur gutes gehört.

Mein Rat ist tatsächlich nicht auf letzen Cent zu schauen und kalkulieren. Und ein fähiger Einbauer, der weiß was er tut und vor allem der gut einstellen kann, ist entscheidend, wie gut das Ergebnis am Ende ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #134

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
5.490
Zustimmungen
2.707
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Mein Favorit (statt Match) wäre allerdings im Moment die Eton Stealth 7.1 die es im Moment für 599 gibt und dazu einen passiven Woofer.
Ist aktuell auch mein Favorit und soll in den zukünftigen Karoq einziehen. Habe aktuell nicht nach Preisen geschaut, aber für die 600 € ist er jetzt schon mal mein :D. Beim Woofer für den Karoq bin ich noch unentschlossen, da eigentlich das Notrad erhalten bleiben soll. Damit ist der RES10 zu groß. Wird wohl für den Übergang etwas wie der RES11 und im Frühjahr doch ein Eigenbau.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #135
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
996
Zustimmungen
341
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
wenn Platz knapp ist, schau nach einem Eton res5, ob der passt. res11 ist leider nicht das gelbe vom Ei.
gibt es Fotos, vom Einbauplatz? gern auch per PN

rechts ist doch eine wunderbare Mulde. meine Empfehlung wäre ein günstiges 14l Gehäuse mit einem Eton pw8 und dann im Frühjahr ihn rechts einbauen.
oder, was auch ein ganz geiler woofer ist arc audio 8
dieser gerade ist 2*2 Ohm und passt wunderbar zu der Eton die 2*180w an den 2 Kanälen liefern kann

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #136

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
5.490
Zustimmungen
2.707
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Ich muss mal in Ruhe schauen wo ich wie viel Platz finde. Vielleicht auch im Kofferraum das "Seitenfach" auf der Fahrerseite. Und ohne Verkleidung könnte ich noch etwas Volumen gewinnen. Dann wird es aber erst recht aufwändig.

Damit soll es genug sein, ist ja ein Thread zum O4. Wenn im November der neue Karoq da ist werde ich wohl einen Vorstellungsthread für den Umbau eröffnen.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #137
AcMuelle

AcMuelle

Dabei seit
19.09.2022
Beiträge
54
Zustimmungen
35
Ort
Oberfranken
Fahrzeug
Skoda Octavia IV - Style und einiges mehr
Kilometerstand
noch nicht da
Fahrzeug
Mazda CX-5 D-184 AWD Sportline plus
Kilometerstand
45000
So ganz ohne Erfahrung, bzw Jahrhunderte zurück, würde ich raten, einen Handler zu suchen, mit dem man es zusammen aufbaut.
Nicht jeder Profi arbeitet mit jedem Equipment, daher wäre es besser schon da eine Vorauswahl zu treffen.

Was bewegte Dich denn zu der Auswahl? POW ist super am Werksradio, beim Einsatz eines Verstärkers könnte man durchaus anderes System nehmen, bzw ich würde selbst bei 2-Wege zu einem vollaktiven System raten.
Gladen ist grundsätzlich nicht schlecht, mMn ist es aber nicht unbeding für Rock zu empfehlen. Alle Subs von Gladen die ich kenne spielen etwas träge und fetten an. Dazu noch die separate Endstufe. Wenn schon was fertiges, dann gleich aktiv. Wie ein Eton Res10A oder Res5. Beide machen echt guten Job, der Verstärker da drin ist echt klasse und sind deutlich günstiger in Summe. Stromleitungen ziehen brauchst in allen Fällen.

Ich hätte Dir zu einer ETON Stealth geraden, die hat sowohl für Front als auch Sub genug Power. Als Sub ein Eton Res10P und Front irgend ein 28-30mm Hochtöner (wie ein Eton CX280) und einen guten 16er( Eton pro 16P als Set mit 28er HT)
Alternativ gibt z.b auch Systeme für Golf7/Passat. die sogar schon mit Einbauring kommen.

PS: nein, ich bin kein ETON-Vertrieb :D Ich kenne nur die Komponenten und kann sie echt empfehlen.
Kann ich so (bzgl. Eton) 100% zustimmen und unterstützen.
Ich habe es so in meinem vorletzten Wagen (BMW F30) einbauen lassen, mit kompletter Türdämmung (ohne wäre es gleich bescheidener) und mit ewig langer fahrzeugspezifischer Einmessung (Einmessung wird u.a. gemacht, weil die linken Lautsprecher näher an deinen Ohren sind wie die rechten. Das wird durch die Einmessung ausgeglichen.
Die würde ich so allerdings nicht nochmal machen lassen. Das Klangerlebnis war zu sehr auf den Fahrerplatz ausgerichtet.
Ob sie (bzgl. Einbaugröße) in deinen Wagen passen weiß ich allerdings nicht. Der bestellte wird mein erster Skoda.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #138
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
996
Zustimmungen
341
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
wenn es überall einigermaßen stimmig klingen soll, müssen ganz andere Kaliber aufgefahren werden wie dirac. so etwas gibt es leider nicht zum nachrüsten, weil die Hard- und vor allem die Software dazu und das Messequipment mehrere zehntausend Euro kosten.

daher bleibt im privaten Bereich nur die klassische Korrektur und die geht nun Mal auf den Fahrer. man kann aber auch ein Setup machen lassen für "alle", nur eben nicht perfekt.
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #139
d3ca.deaf

d3ca.deaf

Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
126
Zustimmungen
97
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Octavia IV Combi RS 2.0 TDI
So, ich war nun bei ACR und der freundliche Mitarbeiter hätte mir den Axton AXB20STP + A592DSP empfohlen. Ich würde aber trotzdem lieber auf den Eton Res 10 A gehen, was er mir natürlich auch eingebaut hätte.

Problematisch ist eher der Preis für mich, 400€ nur für den Einbau. Leider hört es da nicht auf, denn die Preise für die Teile sind UVPs und keine Straßenpreise, weshalb hier auch nochmal deutlich drauf gezahlt wird. Bei Sub alleine 80€ und beim DSP mind. 60€... insgesamt hätte dann alles 1200€ gekostet.

Habe mich nun entschieden selbst einzubauen, dank dem Video von ARS24 werde ich das wohl gut hinbekommen. (Hat er mir letztendlich auch empfohlen, da es in den nächsten 3 Wochen keine freien Termine gibt und die Werkstatt nicht gerade um die Ecke ist)
Spart halt gute 500€.

Zwecks Einstellung der Anlage würde er das trotzdem kurzfristig übernehmen wenn ich das nicht schaffe, für recht schmale 50€. Wobei er da wohl wirklich nur grundlegende Einstellungen wie Laufzeitkorrektur, Trennfrequenz etc. trifft. Einmessen mit Mikro etc. soll wohl (?) in Berlin niemand machen. Ich glaube nicht, dass das jetzt ein super aufwändiges Setup ist, egal ob ich da einbauen lasse oder nicht. (nichts für ungut)

Ich fand die Beratung jedenfalls nett und auf Augenhöhe und nicht so wie bei CarHifi Berlin.
Was mich allerdings wundert ist, dass CarHifi mir ja Match für knapp über 1000€ einbauen wollte. Kann mir nur vorstellen, dass bei dem Angebot irgendwie alle Kleinteile gefehlt haben... oder sonst was nicht stimmt. Wäre im Vergleich ja echt billig.
Letztendlich muss ich meine Erfahrungen machen und ich werde berichten was bei heraus kommt. ;)
 
  • Car-Hifi im Octavia 4 Beitrag #140
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
996
Zustimmungen
341
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
na ja, musst es so sehen, dass ACR axton halt als Hausmarke hat. natürlich empfiehlt er es. natürlich baut er alles ein zum UVP Preis. Bei billigen Produkten ist die Marge kleiner und der Laden muss wirtschaften. Match ist teurer, aber der Laden kennt sich damit aus, bekommt Rabatt im Einkauf wenn er mehr davon absetzt und eventuell haben sie schon Oktavia damit gebaut und können schneller und effizienter bauen. Der Neukunde, der rein kommt und nach Beratung und Vorschlag anfängt nach billigen Produkten, die der Laden nicht anbietet, zu fragen, verschwendet Zeit und Mühen.

für 50 Euro kannst tatsächlich nichts erwarten, und ich kenn zu genüge Horrorstories wo der Einbauer und Einsteller dermaßen scheiße gebaut hat, das einem die Fußnägel hochrollen. Laufzeit und Filter macht man auch mit Mikrofon. Es gibt welche, die es nach Gehör machen, es ist aber dann eher grobe Richtungsvorgabe.

selber machen ist natürlich interessant und man lernt viel dabei, es wäre wichtig allerdings anfangs jemanden bei Seite zu haben, der Ahnung hat . schau bei Facebook nach Car Hifi Selbstbau Gruppe. meld dich bei klangfuzzis.de an und lass dich auf die Leute ein, die Dich beraten.
 
Thema:

Car-Hifi im Octavia 4

Oben