Canton Subwoofer sehr schwach

Diskutiere Canton Subwoofer sehr schwach im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mit diesen Einstellungen sollte es an Bass wirklich nicht fehlen, sonst ist da was defekt / falsch eingestöpselt. MJ21 // 1668 // Spotify via...

aargau

Dabei seit
23.05.2020
Beiträge
204
Zustimmungen
76
Fahrzeug
Skoda Octavia IV 2.0TDI DSG Style
Mit diesen Einstellungen sollte es an Bass wirklich nicht fehlen, sonst ist da was defekt / falsch eingestöpselt.

MJ21 // 1668 // Spotify via Android Auto
 

Anhänge

  • 20210131_210622.jpg
    20210131_210622.jpg
    157,9 KB · Aufrufe: 554
  • 20210131_210627.jpg
    20210131_210627.jpg
    118 KB · Aufrufe: 555

casro90

Dabei seit
29.09.2020
Beiträge
20
Zustimmungen
12
Ort
Herne
Fahrzeug
Skoda Octavia First Edition 1,4 TSI iV
Kilometerstand
0
Hatte es auch erst probiert wie @aargau , aber dann doch noch einmal Individuell angepasst. Aber alleine der Sound-Fokus scheint schon viel zu bringen, vorher hatte ich den nur auf den Fahrer gesetzt jetzt auf Fahrer + Beifahrer und dazu denn EQ wie Anhang.
IMG_20210203_155537.jpg
 
Alinghi76

Alinghi76

Dabei seit
11.06.2011
Beiträge
126
Zustimmungen
62
Ort
Aargau / Schweiz
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi RS 220PS TSI - Candy-weiss
Bei mir liefert der SUB mehr als genug Bass :-), habe ihn nicht auf voller Leistung, weil es sonst vibriert. Vor allem wenn ich DAB+ House oder Techno höre, ist das Canton mit SUB echt völlig ausreichend und macht mit Freude.
 
Simon-Sez

Simon-Sez

Dabei seit
30.05.2020
Beiträge
146
Zustimmungen
51
Bei mir liefert der SUB mehr als genug Bass :-), habe ihn nicht auf voller Leistung, weil es sonst vibriert. Vor allem wenn ich DAB+ House oder Techno höre, ist das Canton mit SUB echt völlig ausreichend und macht mit Freude.
Kann ich bestätigen.it Version 1664 hatte ich tiefen und Subwoofer auf Anschlag jetzt mit 1668 nur leicht erhöht sonst dröhnte es zu stark.
 

SkodMo85

Dabei seit
05.01.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Ort
Hessen
Fahrzeug
Skoda Octavia IV Combi 2.0 TDI 110KW DSG
Ich hab noch die Software 1664 und habe lange nach meinem Setting für das Soundsystem gesucht.
Mittlerweile hab ich es gefunden und der Subwoofer macht wirklich ordentlich Dampf.
Funktioniert für mich in allen Richtungen (Rock, Pop, Rap, Metal, Elektro...).
Und ja, Balance/Fokus machen einen extremen Unterschied.
Anbei meine Einstellungen in den Pics.
 

Anhänge

  • IMG_20210204_174854.jpg
    IMG_20210204_174854.jpg
    202,1 KB · Aufrufe: 378
  • IMG_20210204_174912.jpg
    IMG_20210204_174912.jpg
    169,9 KB · Aufrufe: 373
  • IMG_20210204_174930.jpg
    IMG_20210204_174930.jpg
    197 KB · Aufrufe: 369
  • IMG_20210204_174923.jpg
    IMG_20210204_174923.jpg
    170 KB · Aufrufe: 360
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
738
Zustimmungen
243
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
Die Position der Subwoofer im normalen Octavia und im Hybrid ist unterschiedlich und das wirkt sich enorm auf den Frequenzverlauf aus. Da kann man mit Equalizer, Fokus oder sonst was spielen - mehr wie irgendwie ok wird nicht sein. Bei manchen Liedern merkt man es mehr, bei anderen weniger.

Macht mal ein Experiment. Fokus auf Fahrer, EQ bei Bass auf 9 und Sub bei 9 setzen und folgendes Lied einspielen
Und dann das ganze mit Subwoofer auf -9

Ich hab die Hybrid-Variante im Superb vermessen. Da ist eine Auslöschung im Bassbereich. Der Sub-Output ist nicht an neue Variante im Hybrid angepasst. Verpolen bringt Abhilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
TomH89

TomH89

Dabei seit
12.07.2021
Beiträge
42
Zustimmungen
11
Habe mein Fahrzeug letzten Freitag abgeholt. Es wurden laut Händler alle Rückrufaktion und Updates ausgeführt.
Gestern habe ich erstmals via USB Stick Musik gehört (eher elektronische Musik). Mir sind dabei ein paar Punkte aufgefallen:
  • Bei linearen EQ ist das System schon Hochbass lastig
  • Bei ca 25-30% vom Volume Bereich kann es je nach Track schon dazu kommen das man Verzerrungen hört beim Basschlag (wtf?)
  • Wenn man mit Fader / Fokus / Surround justiert merkt man teilweise Auslöschungen. Meiner Meinung nach zwischen Frontbass in den Türen und Sub im Heck
    • wenn man den Hochbass (erste 2 Regler nach Sub etwas zurücknimmt wird der Bass etwas tiefer und nicht so aufdringlich)
    • Ich habe beim Ocatvia 3 schon Berichte gelesen, dass vollständiges dämmen der Türen mit Alubutyl schon eine ziemliche Verbesserung darstellt?
Bezüglich der Auslöschungen:
Ich hätte einen Laptop RoomEQ Wizard + ein geeichtes Umik Mini DSP zum vermessen (Verwende ich normal zum Justieren von PA). Hat jemand eine Ahnung wie ich das am besten an das Soundsystem ankoppeln kann? Erkennt das Fahrzeug via BLE nur Smartphones oder auch BLE Sender (z.B. Converter). Hat schon jemand ermittelt in welchen Frequenzbereich die einzelnen Regler eingreifen?

Grundsätzlich bin ich aber einmal zufrieden (das erste mal bei einem "Seriensystem" in einem Fahrzeug). Hatte zuvor Systeme von AudioSystem und Focal verbaut :)
 
TomH89

TomH89

Dabei seit
12.07.2021
Beiträge
42
Zustimmungen
11
Nachtrag: ich habe den Sub und die ersten 2 Bassregler jetzt auf ca -30%, sonst alles linear. Sourround 1/3, Fokus auf alle Sitze, Fader recht mittig. So kann man relativ laut aufdrehen ohne das etwas dröhnt oder clippt und der Verlauf ist damit linearer. Also wenn jemand den Bass / Sub sehr stark erhöhen muss stimmt entweder etwas mit der Anlage (alte Software, Phase verdreht) oder dem Gehör nicht :)
 

Hotte402

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
18
Zustimmungen
2
Hallo!
Als stolzer Besitzer einer First Edition Limo habe ich auch so meine Probleme mit dem Canton System gehabt,
Ewige Rumrührerei im Equalizer und dem Fader. Insgesamt war ich total enttäuscht, vor allem wegen den Auslöschungen und der schlappen Basswiedergabe-gerade während der Fahrt.
Doch dann fand ich etwas heraus, was für mich sehr untypisch war und vielleicht jemanden hier helfen kann.

Der Individual Equalizer arbeitet nicht als Alternative zu den vorgegebenen Einstellungen "Canton, Sprache, Rock, etc", sondern ist den Einstellungen hinterhergeschaltet.
Da bei mir im Einstellungsmenü "Canton" aktiviert war, konnte ich am EQ herumschrauben wie ich wollte, ohne dass sich unten herum etwas tat.

Nachdem ich zufällig "Rock" bei den Presets eingegeben hatte, war dann alles im Überfluss da und der EQ ließ sich wunderbar feinabstimmen.
Die besten Einstellungen für die Phase sind bei mir: Auswahl Fahrersitz alleine und den Fokus auf die Mitte des Sitzes, Surround nach Geschmack auf 60%.
Ich habe schon viele Anlagen und Subwoofer gehabt und finde, dass die Cantonanlage richtig eingestellt richtig gut klingt und der Sub seinen Namen verdient.
Erstaunt hat mich am meisten, welchen Pegel die Anlage und der kleine Sub erreicht.
Gruß
Jürgen
 
TheUltraRunner

TheUltraRunner

Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
42
Zustimmungen
53
Ort
Slovenia
Fahrzeug
Skoda Octavia IV RS TSI Combi
Hallo!
Als stolzer Besitzer einer First Edition Limo habe ich auch so meine Probleme mit dem Canton System gehabt,
Ewige Rumrührerei im Equalizer und dem Fader. Insgesamt war ich total enttäuscht, vor allem wegen den Auslöschungen und der schlappen Basswiedergabe-gerade während der Fahrt.
Doch dann fand ich etwas heraus, was für mich sehr untypisch war und vielleicht jemanden hier helfen kann.

Der Individual Equalizer arbeitet nicht als Alternative zu den vorgegebenen Einstellungen "Canton, Sprache, Rock, etc", sondern ist den Einstellungen hinterhergeschaltet.
Da bei mir im Einstellungsmenü "Canton" aktiviert war, konnte ich am EQ herumschrauben wie ich wollte, ohne dass sich unten herum etwas tat.

Nachdem ich zufällig "Rock" bei den Presets eingegeben hatte, war dann alles im Überfluss da und der EQ ließ sich wunderbar feinabstimmen.
Die besten Einstellungen für die Phase sind bei mir: Auswahl Fahrersitz alleine und den Fokus auf die Mitte des Sitzes, Surround nach Geschmack auf 60%.
Ich habe schon viele Anlagen und Subwoofer gehabt und finde, dass die Cantonanlage richtig eingestellt richtig gut klingt und der Sub seinen Namen verdient.
Erstaunt hat mich am meisten, welchen Pegel die Anlage und der kleine Sub erreicht.
Gruß
Jürgen
Can you take pictures of your settings?
 

Hotte402

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
18
Zustimmungen
2
Hello,
I would be ver excited if this helps anybody!

1. Set the focus to "driver seat"
2. Set the balance fader to middle of the seat that the main voices are a bit in front and the sounds from back is still there.
3. Set Surround near middle
4. choose profile "rock"
5. adjust EQ

This helped my woofer a lot and improves the stage.

Three things:
- my car is a limo. Might be complete different in a combi
- if the second slider of the EQ is below midde the phase problem could become better. The woofer sometimes can do a better job than the smaller door speakers.
- I think, sound focus, balance/fader and surround are influencing each other. When i turn on the surround mode and leave this setting by pressing the sound focus menu, the surround is off again. This would mean that i can only choose sound focus, fader OR surround. This makes no sense to me.
Has anybody made good experiences with other settings?

_______________________________________________________________________________________________
Hi
ich würde mich freuen, wenn meine Settings jemanden helfen!

1. Einstellung Fokus auf Fahrersitz
2. Balance Fader mittig vom Sitz, leichte Bühne von vorne, ohne zu sehr den Rest zu übertönen
3. Surround Modus auf mitte, wems gefällt.
4. Profile Rock auswählen
5. EQ einstellen

Drei Dinge:
- Ich fahre eine Limo. Beim Kombi kann es anders sein.
- Wenn der zweite Regler des EQ (Tiefen) heruntergeschoben wird, kann die Auslöschung besser werden, da der Sub die Aufgabe der Türwoofer übernimmt.
- sehr seltsam: Ich denke ,die Settings Balance/Fader, Sound Fokus und Surround beeinflussen sich gegeneinander. Wenn ich aber den Surroundmodus aktiviere und auf Sound Fokus gehe, ist der Surroundmodus hörbar aus. Das bedeutet, dass man sich zwischen Balance/Fader, Sound Fokus ODER Surround entscheiden muss. Macht keinen Sinn.

Hat noch jemand gute Erfahrungen mit speziellen Settings gemacht?
 

Anhänge

  • 1-fokus.JPG
    1-fokus.JPG
    66,2 KB · Aufrufe: 60
  • 2-balance fader.JPG
    2-balance fader.JPG
    67,9 KB · Aufrufe: 41
  • 3-surround.JPG
    3-surround.JPG
    69,2 KB · Aufrufe: 55
  • 4-profile.JPG
    4-profile.JPG
    76,7 KB · Aufrufe: 63
  • 5-eq.jpg
    5-eq.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 63
TheUltraRunner

TheUltraRunner

Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
42
Zustimmungen
53
Ort
Slovenia
Fahrzeug
Skoda Octavia IV RS TSI Combi
Thank you a lot! Appreciated!
 

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
115
Zustimmungen
46
Hallo,

ich habe das Canton System im Superb. Für guten Klang ist es entscheidend, aus welcher Quelle der Sound kommt.
Und ich kann mich da null beschweren - was ich von den Passagieren auf der Rückbank nicht behaupten kann, dort klingeln die Ohren!

FM Radio kann man vergessen!

DAB ist senderabhängig! Bei manchen ist es ok, bei anderen sehr Bassbetont. Zum Testen kann man mal "Sunshine Live" anmachen - auch wenn die Musik nicht jedermanns Geschmack ist, hat man dort eine gute Qualität und der Bass ist zum Testen definitiv spürbar!

Beste Ergebnisse hat man mit einem Bezahldienst - z.B. Amazon Music etc. (hier kann man teilweise in den Apps noch die Qualität hochsetzen und mit einem Equalizer in der App nachregeln)
Hier hat man auch ordentlich Bass!


Ansonsten, einfach den Track testen:

Wenn die Scheiben nicht vibrieren und der Rückspiegel zittert, ist deine Anlage defekt!

VG
 
Zuletzt bearbeitet:
DocSommer

DocSommer

Dabei seit
22.07.2021
Beiträge
80
Zustimmungen
37
Der Sub ist schon ziemlich unsouverän und kommt mit unterschiedlichen Musikrichtungen unterschiedlich gut klar, was zum Teil auch an der Bauart und dem Einbauort liegt.

Zudem liefert das Soundsystem leider keine vernünftig ausgesteuerte Bassanhebung /Soundkorrektur bei geringeren Lautstärken, so dass es bei leisen bis mittleren Lautstärken neben den Motor/Fahrgeräuschen ziemlich dünn klingt. Ich bin jetzt kein großer Freund von "Sounding" und aufgeplusterten Klangbildern, aber was Skoda hier abliefert ist wirklich mau. Und ja, dagegen kann man in einem gewissen Rahmen per EQ gegensteuern, aber wenn man denn mal etwas Lauter hört, ist es dann wegen auch wieder nicht stimmig. Keine Ahnung, wer diese Werksabstimmung eingestellt hat, vermutlich ein Knalltraumatapatient^^

Zudem nervt es total, dass die Lautstärke bei der Medienwiedergabe per Speichermedium zu leise startet und sich erst richtig im Regelspektrum einsortiert, wenn man einmal für 2 Sekunden zurück spult - ab dann passt es für den laufenden und künftige Tarcks bis zum nächsten Fahrantritt.

Das mit dem Rockpreset + EQ werde ich mal austesten, bin bisher nur mit dem Cantonpreset + EQ unterwegs gewesen, Ansonsten auch Focus auf Front und diesen blöden Balancer so hingefrickelt, dass der Sound auch frontlastig bleibt und kein Dolby Surround.
 
d3ca.deaf

d3ca.deaf

Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
45
Zustimmungen
11
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Octavia IV Combi RS 2.0 TDI
... deshalb lasse ich mir diesmal was vom CarHiFi Spezi einbauen.
Das Canton kostet nämlich (Liste) auch schon 590€, ABER die elektrische Heckklappe muss ja dazu geordert werden... sind noch mal 570€.
Für die zusammengerechneten 1160€ bekomme ich ziemlich genau den Match M5 + Match PP 7S-D + Einbau - und auf die El. Heckklappe kann ich persönlich für den Musikgenuss verzichten...

Das ganze Gebastel mit EQ und co. hab ich erst beim Bose von meinem Mazda hinter mir... da lief zum Schluss alles über Bluetooth damit ich am Handy noch zusätzlich per EQ zum Fahrzeug EQ verstärken kann... damit ging es einigermaßen, hier und da hats auch schon Spaß gebracht, aber qualitativ war es nicht. Per USB ging eigentlich garnichts.

Ich hoffe, das ich das Match System dann endlich mal richtig an meine Ohren und Vorlieben anpassen kann... ohne das ganze Gebastel. ;) Und nebenbei gibts ja auch noch günstigere Systeme wie z.B. das Axton, was wohl auch die meisten mehr zufrieden stellen wird als der Serienkrämpel...
 

Hotte402

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
18
Zustimmungen
2
@DocSommer

Der Unterschied zwischen "Canton" und "Rock" hat bei mir den Unterschied gemacht. Danach die EQ EInstellungen anpassen und danach die räumliche Abstimmung abgleichen.
Zu dämlich, dass man zunächst ein Profil auswählen muss und danach dieses Profil mit dem EQ anpassen kann. Das gibt es nirgendwo anders.
Warum der Surroundsound weg geht, wenn man auf eine andere Registerkarte (Soundfokus bzw. Fader Balance) klickt, verstehe ich immer noch nicht.
Aber passt zum MIB3...
 

unwissender

Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
23
Zustimmungen
7
Fahrzeug
Octavia 4 RS TSI
Werkstatt/Händler
Feser Biemann Erlangen
Ich habe Canton eben mal eine Mail geschrieben. Mal sehen ob die Details liefern können. Vorhin habe ich noch ein wenig mit den Profilen gespielt und bin letztlich beim Klassik Modus und etwas Anpassung im Individuellen Bereich hängen geblieben. Ich höre quer durch die Bank alles. Das klappt jetzt mit Rock, Klassik, House… Bisher alles gut.
 
DocSommer

DocSommer

Dabei seit
22.07.2021
Beiträge
80
Zustimmungen
37
@DocSommer

Der Unterschied zwischen "Canton" und "Rock" hat bei mir den Unterschied gemacht. Danach die EQ EInstellungen anpassen und danach die räumliche Abstimmung abgleichen.
Zu dämlich, dass man zunächst ein Profil auswählen muss und danach dieses Profil mit dem EQ anpassen kann. Das gibt es nirgendwo anders.
Warum der Surroundsound weg geht, wenn man auf eine andere Registerkarte (Soundfokus bzw. Fader Balance) klickt, verstehe ich immer noch nicht.
Aber passt zum MIB3...

Habe die Tage über etwas rumgefummelt, aber leider komme ich mit dem Rock Preset nicht wirklich klar - das klingt bei mit in der Grundstellung so, als wäre beim Abmischen der Musik ne Katze übers Mischpult gelaufen. Klassik ist da schon geschmeidiger/ausgewogener. Bin jetzt trotzdem wieder im Canton Preset und habe die tiefen Frequenzen leicht bis mittel angehoben und die mittleren bis hohen Frequenzen etwas unter die Nulllinie gezogen (hab sonst manchmal das Gefühl, dass ich Clipping höre).

Dieser grüne Kreis im Soundfokus (habe ich auf Front) macht mich auch wahnsinnig, kleinste Bewegungen ändern schon stark die links/rechts/vorne/hinten Balance - das mag ja in der Idee intuitiv sein, ist aber in der Umsetzung Kernschrott.

Es ist auch herrlich, dass man seine Einstellung Anno 2021 abfotografieren muss, weil es keine speicherbaren Presets oder wenigstens ablesbare Werte gibt.
 
kopiman

kopiman

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
85
Zustimmungen
34
Ort
47829 Krefeld
Fahrzeug
Octavia i.V. RS
Werkstatt/Händler
Tölke & Fischer Krefeld
Kilometerstand
10
@DocSommer

Der Unterschied zwischen "Canton" und "Rock" hat bei mir den Unterschied gemacht. Danach die EQ EInstellungen anpassen und danach die räumliche Abstimmung abgleichen.
Zu dämlich, dass man zunächst ein Profil auswählen muss und danach dieses Profil mit dem EQ anpassen kann. Das gibt es nirgendwo anders.
Warum der Surroundsound weg geht, wenn man auf eine andere Registerkarte (Soundfokus bzw. Fader Balance) klickt, verstehe ich immer noch nicht.
Aber passt zum MIB3...
Hi,
wie hast Du den EQ angepasst, über Individuelle Einstellungen?
Weil die habe ich angepasst und die sind, egal welches Profil ausgewählt wird, immer gleich.
 
Thema:

Canton Subwoofer sehr schwach

Canton Subwoofer sehr schwach - Ähnliche Themen

Modellübergreifend Subwoofer für geschlossenes 15 Liter Gehäuse?: Hallo zusammen. Ich bräuchte ein wenig Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Subwoofer. Ausgangslage: Octavia 1Z mit Soundsystem kommt...
Octavia IV Octavia 4 Canton Subwoofer ersetzen: Hallo an Alle, kennt ihr eine einfache Möglichkeit den Subwoofer im Octavia 4 zu ersetzen? Möglichst per Plug and Play ohne Kabel ziehen zu...
Superb iV Soundsystem -Subwoofer: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage zum Soundsystem im Skoda Supber iV. Ich habe vor die Limousine in nahezu Vollausstattung zu kaufen. Ich...
Beste Einstellung Canton Sound: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei diesem Thema weiterhelfen. Habe leider nichts aktuelles gefunden. Sollte es das Thema doch schon geben könnt...
Review: ŠKODA Soundsystem (Zehn Lautsprecher & Subwoofer): Hallo. Da zu diesem Thema leider nur sehr wenig berichtet wird, möchte ich etwas genauer darauf eingehen und dadurch vielleicht sogar dem ein oder...
Oben