Superb III Canton Soundsystem im SIII

Diskutiere Canton Soundsystem im SIII im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; jaja, Einstellungen hab ich so ziemlich alles durch... aber wirklich sauber und präzise und klar wird der sound einfach nicht.

  1. skosu

    skosu

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    69
    jaja, Einstellungen hab ich so ziemlich alles durch...
    aber wirklich sauber und präzise und klar wird der sound einfach nicht.
     
  2. Blindek

    Blindek Guest

    Kauf dir eine E-Klasse mit dem Bang&Olufsen für paar Tausend Euro und dann passt es :P
     
    MrMaus gefällt das.
  3. littlel

    littlel

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    8
    Bei aller liebe: Ich habe im VW Konzern jetzt das dritte Soundsystem. 1. Golf 6 Dynaudio, 2. Octavia 3 VRS Canton (MIB 1 aus 2013) und jetzt seit 2017 das 3. Superb3 mit Canton.

    Unterm Strich kann ich sagen, dass Canton System im Superb 3 ist ein absolut sauberes System das sehr neutral und extrem belastbar spielt. Ich höre sehr gerne auch bei höheren Lautstärken und habe bei keinem System vorher eine derartige Pegelfestigkeit erlebt. Insbesondere der Bass bleibt komplett stabil, es verzehrt nichts. Eher rappelt das Kleingeld im Fach unterm Lenkrad.

    Ganz ehrlich, das hier von einigen ist stöhnen auf sehr hohem Niveau.
     
    4tz3nainer, argo2006, Klabauter und 4 anderen gefällt das.
  4. #124 GT-Power, 02.04.2017
    GT-Power

    GT-Power

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeug:
    Bollerwagen
    Finde das System auch sehr gelungen, saubere Töne mit etwas Druck. Das Gesamtbild stimmt. Wenn man nur einzelne Boxen ansteuert dann ist natürlich das Gesamtbild verzerrt und es passt nicht mehr, aber man kauft sich ja nicht X-Boxen um danach nur Sound aus 2 zu hören ;)
     
  5. skosu

    skosu

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    69
    oh man.. hört doch bitte auf mit dem jammern auf hohem Niveau.
    es ist nun mal so dass die Ansprüche verschieden sind.
    ich höre gern sauberen und klaren klang und drum will ich wissen ob jemand tips hat den canton sound zu verbessern.
    wenn das so ist.. bitte her damit.
    wenn ihr nur belehren wollt dass mein anspruch zu hoch dann spart euch das einfach..
     
  6. #126 Stefan2.0TDI, 02.04.2017
    Stefan2.0TDI

    Stefan2.0TDI

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    172
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeug:
    S3 2.0TDI, 190PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Jäger und Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    150.000
    Ich glaube ja dass bei dir etwas defekt ist...

    Das System wird in Car Hifi Foren extrem gelobt und mit Nachrüst Lösungen für um die 5000€ verglichen.

    Was du schilderst kann in meinen Augen nicht sein.

    P. S. Hochtöner sind soweit ich weiß 2 ohm. Ersetzen mit handelsüblichen Teilen geht somit quasi nicht.

    Was ich tun würde (werde ich demnächst angehen) ist die Türen zu dämmen.
    Dann sind auch die rappel Geräusche weg.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
    MrMaus und cs90 gefällt das.
  7. #127 sepp600rr, 02.04.2017
    sepp600rr

    sepp600rr Guest

    Du weißt aber schon, was du für 5000€ alles bekommst?

    Ich hab das System letztens zum ersten mal gehört und war erschrocken was da am Ende rauskommt ;(.
    Wenn man sich allein den ganzen Kunstoff anschaut, egal ob beim Subwoofer oder den Lautsprechern in den Türen.

    Das gleiche Ergeniss bekommt man im O3 schon durch den Tausch der Headunit (Alpine, Pioneer) und einer vernünftigen Einstellung, mit dem normalem System hin.

    Ich hab jetzt nochmal 3000€ reingesteckt und es liegen nun Welten dazwischen.
     
  8. #128 Stefan2.0TDI, 02.04.2017
    Stefan2.0TDI

    Stefan2.0TDI

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    172
    Ort:
    Ulm
    Fahrzeug:
    S3 2.0TDI, 190PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Jäger und Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    150.000
    Ja das weiss ich durchaus ;)

    Ich hatte in meinem BMW F31 ein System für ungefähr diesen Preis drin. Vollaktives 3 Wege von DLS mit Dsp usw..
    Vom Didi aka Fortissimo abgestimmt und verbaut.

    Und ich sage (Ich stehe mit dieser Meinung übrigens nicht alleine) dass das Canton System sehr sehr nahe dort hin kommt.

    Es fehlt dem Canton etwas an Pegel Festigkeit bei hohen Pegeln.
    Die Hochtöner sind mir auch eine Spur zu viel. Aber ich habe zum ersten Mal bei einem Auto NICHT den Drang etwas am Hifi System zu ändern.
    Und ich hatte schon einige Autos...

    Selbst das Burmester System in der aktuellen S-Klasse (w222) ist schlechter als Canton im Superb.

    P. S. Du bist dir schon sicher dass du das Canton verbaut hast? Und dass da alles in Ordnung ist?

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
    MrMaus gefällt das.
  9. #129 skosu, 02.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2017
    skosu

    skosu

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    69
    ja ich bin mir sicher dass das canton verbaut ist..
    Grad den Verstärker ausgebaut.. geht ja sehr einfach.
    Ist aber geradezu lächerlich was da drin ist..
    ein hauch von nichts.
    dass da nicht viel leistung rauskommen kann ist klar.
    aber geht mir wie gesagt auch nicht um hohe pegel sondern und einen klaren sauberen klang.

    gibt es evtl. jemanden hier, der mir etwas zu pinbelegung des steckers sagen kann?
    man könnte in der Platine sehr fein das geschaltete Plus abnehmen und das signal vom sub.

    ich möchte mal den weg versuchen mit eigenem amp einen separaten sub ansteuern und dafür den bass aus dem originalsystem entlasten.
    evtl hilft das ein wenig.. kostet ja nix nur zeit.. material hab ich zuhaus.

    das mit 2 ohm für scheinbar alle lautsprecher ist natürlich auch ungünstig...

    der amp scheint einen optischen eingang zu haben... evtl gibt es brauchbare alternativen mit opt. eingang aber ordentlicher leistung/qualität.
    hat hierzu evtl. jemand tipps?

    schön wäre ein System dass man etwas feiner einstellen kann. frequenztrennung, pegel je kanal etc.

    ach ja... ich glaub nicht dass etwas defekt ist. es klingt ja... nur halt nicht wirklich gut. ja ..eh nett.. aber eben für mich weit entfernt von gut.

    und ja, Türen dämmen möchte ich auch noch.

    ach..noch was.. am letzten bild unten sieht man eine kleine steckleiste, an der könnte man einen passenden stecker anschließen, auch im gehäuse gibts dafür eine aussparung.
    sieht aus als könnte man sie signale dort weiterschleifen...
    kann dazu jemand was sagen?
     

    Anhänge:

    Slaven gefällt das.
  10. skosu

    skosu

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    69
    Kann mir hier keiner helfen?
    Die Fragen, die ich noch habe:

    - An welcher Stelle komme ich am besten vom Motorraum in den Fahrgastraum (Direkt Batterie + für den Verstärker)
    - An welchem Pin vom originalen DSP-Amp kann ich das Schalt + für den Amp abnehmen?
    - An welchen Pins vom originalen DSP-Amp kann ich das Subwoofer-Signal abnehmen?
    - Wofür ist die (leere) Steckerleiste am originalen DSP-Amp? Sind das Line-Ausgänge für die Lautsprecher, gibt es hier ein Erweiterungsmodul, wo könnte man hier weiter "forschen"?

    Danke!
     
    Slaven gefällt das.
  11. fossy

    fossy

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III Combi, Laurin&Klement, 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    500
    Mal noch eine andere Frage.
    Ich habe in meinem derzeitigen Golf VII noch das Helix Soundsystem verbaut. Ist es möglich dies in meinen kommenden Superb 3 Combi auch wieder einzubauen oder ist es aussichtslos?
     
  12. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.539
    Zustimmungen:
    2.706
    Ort:
    Direkt am Jakobsweg :-)
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016 Volvo V70 II R 2003
    Kilometerstand:
    14000 und immer mehr
    Selbes hier, und ich hatte in jedem bis jetzt ein Premiuum sound drin, und beim Volvo ging nichts zu ändern. beim Mini rechnet es sich vielleicht gar nicht??????

    Beim S3 mit Canton: Super zufrieden.....
    Für die paar € kommt da sehr gutes bei raus, und alles ist wunderbar versteckt.
     
  13. skosu

    skosu

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    69
    ich hab heut ein wenig getestet.
    die im grunde einfachste möglichkeit zu mehr bass zu kommen ist:

    eine zusätzliche kombi verstärker+subwoofer (wie auch immer die kombi nach persönlichem geschmack aussehen soll) anhängen und zwar wie folgt:

    strom für amp:
    - stromversorgung dauer+ (hier muss ich noch einen günstigen leitungsweg in den motorraum checken - tipps gerne willkommen).

    - strom masse beliebig von karosserie

    - strom - zündungs+ (nehm ich vermutlich vom sicherungskasten)

    signal für amp:
    das bekommt man ganz einfach:
    stecker vom bestehenden canton sub abziehen (der ist an der rechten oberen seite und man kann mit etwas geschick und gefummel die clips zusammendrücken und den stecker abziehen ohne irgendetwas demontieren zu müssen)
    2 der 4 pole nehmen und entweder über einen high/low adapter zum amp oder auf einen high eingang (oder wie in meinem fall auf einen regelbaren eingang).

    dann zum sub und fertig.

    lt. div. infos schaltet der canton dsp amp den ausgang ab, wenn der widerstand nicht passt, also den stecker einfach wieder an den canton amp anstecken und die pegel so regeln, dass man dort nur wenig bass drauf gibt und trotzde. aus dem neuen amp genug raus kommt.

    fertig ist der bass.

    die grundlagen hab ich getestet, läuft. in den nächstem tagen bau ich ein sub gehäuse.
    ich hab meinen s3 ohne doppelten ladeboden bekommen. der sub wird der doppelte ladeboden inkl. amp ohne also wirklich wichtigen platz zu verlieren.
    in gegenteil, ich gewinne meine aus dem O2 lieb gewonnene ebene ladefläche wieder.

    danach mal sehen was mit den höhere. frequenzen so anzufangen ist...
     
  14. skosu

    skosu

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    69
    Wie ist dein Helix angeschlossen?
    Davon abhängig kannst du mehr oder weniger Teile davon weiterverwenden.
     
  15. Aboxy

    Aboxy

    Dabei seit:
    08.03.2017
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    390
    Ort:
    Wetteraukreis, Hessen
    Fahrzeug:
    SIII SL Combi 2.0TSI 280PS 4x4 6-DSG 2017 Quarzgrau
    Werkstatt/Händler:
    MTS Mobile
    Kilometerstand:
    zwischen 0 und 200000
    Kabeldurchgang müsste hinter der Batterie sein. Batterie raus, dahinter kommst du in den Innenraum. Unter die Seitenschweller bis unter die Rückbank. Und schon bist du im Kofferraum. Masse gibts unter dem Canton Sub. Hoffe das hilft dir weiter. Zündungsplus könntest du dann parallel mit Dauerstrom verlegen. Musst ja eh am Sicherungskasten vorbei
     
    skosu gefällt das.
  16. Slaven

    Slaven

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    15
    Hat schon jemand erfolgreich die vorderen Türverkleidungen abmontiert und hat hier Tipps parat wie
    - Anzahl und Position Schrauben
    - Wie gehen die Clips am besten zu lösen
    - Ist ein hoher Kraftaufwand erforderlich oder sollten die Clips leicht zu lösen sein
    - sonstige tipps
    Hintergrund: ich möchte gerne an die Canton Hochtöner um diese zu wechseln. Die sitzen im Spiegeldreieck.
    Danke und Grüße
     
  17. Slaven

    Slaven

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    15
    Ich habe die Türverkleidung demontiert. Als hilfreich hat sich ein YouTube Video rausgestellt: nach "Türverkleidung ausbauen B8" suchen. Ist vom Passat. Unterschied SIII: nur eine Schraube am Türgriff (unten) statt 2 wie beim Passat.
    Ist ein ganz schönes Gefummel...

    Auf dem Hochtöner steht definitiv 4 Ohm und auch auf dem Mitteltöner 4 Ohm. Tieftöner habe ich nicht sehen können.
    Ich habe einen Rainbow GL T26 Hochtöner eingebaut: Kabel durchzwicken, neuen LS verbinden. Funktioniert direkt. Wie das Signal an der Endstufe gefiltert wird weiß ich leider nicht.
    Erster Höreindruck: fiese Spitzen im Hochton, die ins Ohr stechen sind nicht mehr da. Ich bin recht begeistert. Die Mühe hat sich gelohnt.

    Über andere Erfahrungen bezüglich LS Tausch / Optimierung freue ich mich.
     
    skosu gefällt das.
  18. #138 skosu, 13.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2017
    skosu

    skosu

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    69
    Ich bin inzwischen auch mit dem ersten Schritt fertig. Das Fundament ist geschaffen.
    Um die Bässe aus den Lautsprechern und dem Canton "Subwoofer" zu entlasten hab ich folgendes gemacht:

    - Stromversorgung verlegt von Batterie + - Das geht sehr gut! Bei der Pedalerie unterm Lenkrad ist (zumindest beim Sportline) keine Abdeckung, An einer Stelle zwischen Pedalen und Fußraste sieht man die Durchführung der Kabel, da ist ein Gummistößel der ungenutzt ist, der passt perfekt um ein Kabel durchzuziehen. Praktischerweise kommt man damit direkt im Motorraum etwas unterhalb der Batterie raus und kann mit einer Schleife/Haken das Kabel nach oben ziehen und direkt in die Batterieabdeckung legen.
    Dann am + Pol anschließen (Natürlich mit einer entsprechenden Sicherung möglichst nahe am Pol, dann schmerzt ein evtl. irgendwie auftretender Kurzsschluss nicht sondern es fliegt nur die Sicherung. Dazu muss GAR NICHTS ausgebaut werden.

    - Zündungsplus - hier gibt's unterschiedliche Möglichkeiten, ich hab den Sicherungskasten gemessen, am Radio liegt dauerhaft + an, so lange das Fahrzeug nicht abgesperrt ist. Mir reicht's aber wenn der Amp bei eingeschalteter Zündung an ist. Also hab ich dort aus dem Sicherungskasten das Schalt-Plus genommen.

    - Die Seitenverkleidung der Türholme kann man durch sanften aber doch bestimmten Ruck nach oben ausclipsen und danach die Kabel ganz gut unter der Verkleidung verlegen, auch beim Gurt kommt man ganz gut vorbei. Den Originalen DSP-Verstärker unterm Fahrersitz kann man lassen wie er ist, der tut nix, den braucht man dafür gar nicht. Dann bei der hinteren Tür/Holmverkleidung das gleiche, auch hier gehts ganz gut, bei der Rückbank wirds ein wenig Gefummel, hier hab ich das Kabel so durchgezogen, dass es neben der Sitzbank unter der Verkleidung und der Seitenwange vom Sitz vorbeiläuft. Von dort dann mit weiterem Gefummel hinter die Seitenverkleidung vom Kofferraum und hier dann beim Kofferraumboden raus. Fertig. Kabel sind drin.

    - Die Masse hol ich mir von der Verschraubung vom Canton "Subwoofer" (der linken oberen zu der man ohne gröberen Ausbau dazu kommt, das Kabel lässt sich gut hinterm Canton und der Kofferraumverkleidung verlegen..
    Damit ist mal Strom beim Verstärker.

    - Nun brauchts noch ein Signal. Dazu beim Canton "Sub" den Stecker oben rechts (mit etwas Gefummel kann man die Sicherung zusammendrücken und den Stecker nach hinten) abziehen. Nach Öffnen des Steckers und ausclipsen der 4 Pins (mit einem schmalen/dünnen langen Stift, Metallblatt oder etwas ähnlichem von vorne die Clipse innen zusammendrücken - ist hilfreich wenn man weiss wie solche Pins aussehen und halten) hab ich je Pin ein zusätzliches Kabel angebracht, Pins danach wieder in den Stecker einclipsen, anstecken, fertig.

    - Bis hier braucht man nur ein paar Meter Kabel (ordentlichen Querschnitt für den Amp und Sicherung!) unterschiedlichen Typs.

    - Nun einen Adapter High/Low (ich dachte erst es geht bei meinem Amp auch ohne, da der Eingang regelbar ist, leider aber nicht) - So ein Adapter kostet ca. 9,-- Euro und ein Chinch-Kabel vom Adapter zum Verstärker. Und fertig ist die Verkabelung.

    - Jetzt noch einen Verstärker nach freier Wahl und einen Lautsprecher/Gehäuse. Verstärker hab ich den aus meinem vorigen Fahrzeug weiterverwendet (Crunch 640.4, eh überdimensioniert aber was neues wollt ich deshalb nicht kaufen).

    - Als Gehäuse hab ich mich für folgendes entschieden:
    Mein Fahrzeug hatte keinen variablen Laderaumboden. Den brauch ich im Grunde auch nicht wirklich, denn mir reicht ein Laderaumboden auf Höhe der Ladekante, durchgängig bis zu den umgeklappten Sitzen. War aber nicht.
    Also fülle ich diesen "Zwischenraum" nun mit einem individuellen Lautsprechergehäuse als geschlossene Box.
    Der Aufbau ist wie folgt: Eine Platte (Pappelsperrholz, das ist sehr leicht, viel leichter als MDF oder Spanholzplatten) die den künftigen Laderaumboden abbildet, Darin eingesetzt ist das 30cm Lautsprechergehäuse und zwar bündig. Die Spanholzplatte liegt plan auf rundum laufenden Hölzern, die so zugeschnitten sind, dass sie direkt auf dem Kofferraumboden (Blech) aufliegen. Um kleine Unebenheiten auszugleichen sind die Hölzer unten an der gesamten Auflagefläche mit ca. 2cm Schaumstoff unterfüttert. Damit liegt die Box satt auf und ist dicht (Zumindest ausreichend dicht, dass sie das Volumen gut nutzen kann und richtig schön sauber klingt).
    Danach die gesamte Konstruktion mit Filz-Vlies bespannt - inkl. der Auflagehölzer und dem Schaumstoff. Damit entsteht eine homogene Einheit die schön stabil ist. Um die doch recht große Fläche (ca. 117 x 99cm) zu stützen habe ich innen noch eine Stützleiste angebracht, die ebenfalls am Boden aufliegt. Damit kann man ordentlich Gewicht aufladen.
    Den Griff für die Anhängekupplung hab ich dabei natürlich ausgespart, die hintere "Biegung" des Kofferraums sauber geschnitten.
    Das ergibt eine homogen eingepasste Box mit absolut feinem und sattem und vollem Klang.

    - nun noch den Verstärker eingestellt und die Settings beim Radio nun angepasst. Die Bässe beim Equalizer sind auf ca. -5, Mitten ca. 0, Höhen ca. +3 - +6, der Subwoofer ist auf ca. -4. Den Verstärker hab ich so angepasst, dass er bei dieser Einstellung schon nett untermalt, wenns lauter werden soll kann man den Sub auf -3 oder -2 stellen, das wirkt dann schon ordentlich.

    Ergebnis: durch die Entlastung des "Basses" klingen die Mitten und Höhen nun schon deutlich klarer und sauberer, nicht mehr so matschig. Der Bass spricht natürlich noch eine eigene Sprache, den kann man durch die Subwoofer-Einstellung wie man möchte deutlich nach vorne holen oder auch in den Hintergrund bringen. Auf dem Weg bekommt man aber ein richtig ordentliches Bassfundament das man auch spüren kann wenn man möchte. Ohne dabei aber übertrieben laut zu sein. Es klingt einfach VOLL.

    Ob ich nun bei den Hochtönern noch was ändere werde ich noch sehen, da muss ich mich erst noch näher einhören...

    Welchen Verstärker und Subwoofer man nimmt kann jeder für sich wählen, einfachste Variante könnte z.B. ein Sub für die Reserveradmulde sein, der bereits einen integrierten Amp hat. Was auch immer man wählt - das Ergebnis wird mit Sicherheit besser sein als das Original.
    Und das für einen schmalen Euro. Man kommt wenn man es möchte auch gut mit ca 150 Euro für dieses Upgrade aus.

    Meine konkrete Umsetzung hat gekostet:
    - Kabel (waren vorhanden), kosten ein paar Euro.. (Komplettsatz ca. 20,-- Euro inkl. Sicherung, Chinch, Stromkabel etc.)
    - Subwoofer-Chassis - war vorhanden (gibts sicher ab ca. 20-30,--)
    - Verstärker - war vorhanden (günstige gibts sicher schon ab ca. 40,--)
    - Holz + Filz für Subwoofer Eigenbau - ca. 40,--
    - High/Low-Adapter - ca. 9,--
    (Also mich hats in Summe nur ca. 50,-- Euro extra gekostet :-)

    Ich kann's nur empfehlen!

    Mit dem Tausch der Höchtöner (wie von slaven beschrieben) - könnt das dann nochmal eine richtig nette Verbesserung bringen. Damit spielen wir dann schon in einer ganz anderen Liga.
    Wer den Original-Sound schon gut findet sollte sich sowas mal anhören...
    Aber ist natürlich schön wenn der Original-Sound auch schon ausreichend ist!
     
    JEWUWA und Slaven gefällt das.
  19. JEWUWA

    JEWUWA

    Dabei seit:
    24.04.2014
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    13
    wie heisst es in der Werbung: Respekt, wer es selber macht! ... und dann noch so toll hier teilt ...

    Danke :-)


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  20. Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    14.786
    Zustimmungen:
    3.848
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Hi, Super Anleitung.

    Aber eine Frage, hast du den Original Sub trotzdem noch angeschlossen? Oder nur die Pins abgegriffen und den Stecker dahinter liegen gelassen?
     
Thema: Canton Soundsystem im SIII
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb canton

    ,
  2. superb canton

    ,
  3. canton superb erfahrung

    ,
  4. Skoda superb combi 3 sound,
  5. superb III dsp,
  6. soundsystem canton skoda superb klang verbessern,
  7. canton superb 3,
  8. canton superb test,
  9. superb canton einstellung,
  10. superb canton verbessern,
  11. canton soundsystem superb,
  12. canton superb ,
  13. canton soundsystem hochtöner,
  14. ampli canton skoda octavia,
  15. skoda canton superb ,
  16. superb 3 l&k sound system,
  17. superb 3 mit canton,
  18. superb mit oder ohne canton
Die Seite wird geladen...

Canton Soundsystem im SIII - Ähnliche Themen

  1. CANTON || Vibration im Kofferraum vor Subwoofer

    CANTON || Vibration im Kofferraum vor Subwoofer: Moin zusammen, Ich habe nun endlich seit Februar meinen Octavia 3 RS 245 Mj 19 und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr zufrieden. Nun zu...
  2. Octavia III MIB1 Canton Center Lautsprecher Kratzen

    MIB1 Canton Center Lautsprecher Kratzen: Hallo zusammen, habe in meinem RS das MIB1 mit den Canton Speakern. Habe hier in verschiedenen Threads schon über die Wölbungen/ Unschönheiten im...
  3. Privatverkauf Racechip RS für SIII 190PS

    Racechip RS für SIII 190PS: Biete meinen Racechip für den SIII mit 190PS an( mußte ihn leider rausmachen, da Leasingfahrzeug): Preis: 150,-€ Erzielbare Mehrleistung: +29...
  4. Sound vom Canton

    Sound vom Canton: Moin Moin, hat jemand schon das Canton Soundsystem optimiert? Türen gedammt oder Lautsprecher ersetzt?!?
  5. Octavia II Android Radio und das Skoda Soundsystem

    Android Radio und das Skoda Soundsystem: Servus Gemeinde, ich habe mir ein Androidradio zugelegt und bin begeistert. Ich bin allerdings der Meinung, dass das Radio nicht den Subwoofer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden