Brummen/Dröhnen bei bestimmten Geschwindigkeiten

Diskutiere Brummen/Dröhnen bei bestimmten Geschwindigkeiten im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, der Octavia 2 meiner Frau macht seit ein paar Tagen komischen Geräusche. Diese traten von einem Tag auf den anderen auf....

  1. #1 FabiaStarter89, 28.01.2017
    FabiaStarter89

    FabiaStarter89

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    der Octavia 2 meiner Frau macht seit ein paar Tagen komischen Geräusche. Diese traten von einem Tag auf den anderen auf.

    Symptome:
    Bei bestimmten Geschwindigkeiten ist im Innenraum ein Brummen bzw. Dröhnen wahrzunehmen, dass ziemlich genau von vorne links zu kommen scheint. Dieses ist geschwindigkeitsabhängig. Es tritt bei folgenden Geschwindigkeiten auf:
    - 35-40 km/h
    - 60-65 km/h
    - 80-85 km/h
    - ab 110 km/h

    In den Geschwindigkeitsbereichen dazwischen kann man keine Geräusche wahrnehmen.
    Die Geräusche sind NICHT von Motordrehzahl oder Last abhängig (sie sind auch im Leerlauf vorhanden).
    Um die Reifen auszuschließen, habe ich heute morgen kurz zu Sommerreifen gewechselt, was keinerlei Veränderung zur Folge hatte. Auch eine Vibration im Lenkrad oder Unterboden ist nicht feststellbar, weshalb ich eine verstellte Spur erstmal ausschließe.

    Eigentlich hätte ich auf das Radlager vorne links getippt, allerdings ist das Geräusch vollkommen unabhängig von Kurvenfahrten?( Außerdem hatte ich noch kein Radlagerschaden, der von einem Tag auf den Anderen so massiv zu hören war.

    Hatte schon mal jemand dieses Geräusch bei seinem Fahrzeug? Oder hat jemand eine Idee, was ich prüfen könnte?

    Mit freundlichen Grüßen
    Jonas
     
  2. #2 Evil-Skoda, 28.01.2017
    Evil-Skoda

    Evil-Skoda

    Dabei seit:
    07.01.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    FLörsheim
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 1.8 TSI
    Werkstatt/Händler:
    http://www.hofheim.skoda.de/
    Kilometerstand:
    78500
    Kannst du es mal aufnehmen und auf Youtube uploaden?

    Ich denke dann können die Leute hier sich viel eher ein Bild davon machen.
    Was du auch versuchen kannst ist die Front des Wagens aufbocken und das Geräusch reproduzieren.
    Dann kannst du dem Geräusch folgen. Achtung rotierende Teile können sehr gefährlich werden!!!
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  3. #3 Schrumpfkopf, 28.01.2017
    Schrumpfkopf

    Schrumpfkopf

    Dabei seit:
    18.07.2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Landkreis Karsruhe, Planet Erde, Milchstrasse
    Fahrzeug:
    Octavia 1,6 TDI 2011
    Kilometerstand:
    186000
    Ich hatte ein verbogenes Luftleitblech? an den Bremsscheiben, das zu Vibrationen führte, ab ca 140km/h.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  4. #4 Daniel_1Z5, 28.01.2017
    Daniel_1Z5

    Daniel_1Z5

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1Z5
    Werkstatt/Händler:
    gebraucht
    Kilometerstand:
    171000
    Ich hatte an verschiedenen Autos schon kleine defekte an der Bremse wie verzogene Bremsscheiben, festgerostete Bolzen oder irgend etwaswas andres wodurch die Beläge immer etwas an der Bremsscheibe schleifen.
    Dies kann sich bei bestimmten Geschwindigkeiten aufschaukeln und dann als Dröhnen oder Brummen in den Innenraum gelangen.
    Ich würde einfach mal alle Führungen freikratzen, die Bolzen kontrollieren und alles wieder einfetten. Geht ja relativ schnell und löst das Problem evtl. schon.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  5. #5 FabiaStarter89, 28.01.2017
    FabiaStarter89

    FabiaStarter89

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Wow, das nenne ich mal schnelle Hilfe :)

    Ich habe gerade mit zwei Handies versucht Aufnahmen zu machen, aber da ist das Geräusch absolut nicht hörbar, wobei es wirklich laut ist. Die Youtube Variante fällt also leider aus.

    Die Luftleitbleche habe ich überprüft. Diese haben überall genug Abstand zu den Bremsscheiben. Da sollte nichts schleifen:)

    Zu der Gängigkeit der Bremsen: Das werde ich noch überprüfen. Habe die Bremsen zwar erst letzten Sommer getauscht (alle 4), aber vlt. habe ich an irgendeiner Stelle zu wenig Plastilube verwendet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jonas
     
  6. #6 Egonson, 28.01.2017
    Egonson

    Egonson

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Regnitzlosau
    Fahrzeug:
    Superb Combi TDI (190) . . Roomster 1.2 . . . . . . . . . . . Octavia 2,0 TDI Best Of . . . Yamaha XTZ 750 ST . . . . . . Yamaha XT 600Z Tenere . .
    so wie du das darstellst, ist das immer so die gleiche Drehzahl im nächsten Gang bei dem das Dröhnen auftritt. Würde dann auf Resonanzschwingung tippen, nur woher die kommt, kann ich von hier nicht beurteilen..
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  7. #7 FabiaStarter89, 30.01.2017
    FabiaStarter89

    FabiaStarter89

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ja das könnte man bei der Geschwindigkeitsabstufung wirklich meinen. Das Geräusch tritt allerdings auch im Leerlauf bzw. mit abgestelltem Motor (habe es auf einem großen Industriegelände ausprobiert;)) auf!
    Es liegt also ganz sicher weder an Motor, Kupplung oder Getriebeeingangswelle.

    Da ich gestern keine Zeit mehr hatte, werde ich erst am kommenden Wochenende die Bremsen machen können. Ich werde dann berichten, ob das Problem dadurch behoben wurde.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jonas
     
  8. #8 fireball, 31.01.2017
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    2.542
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    196000
    Das schließt Resonanzprobleme dann trotzdem nicht aus, wenn auch nicht am Motor, sondern über Räder, Radlager, Antriebswellen... Die Tachoangaben sind ja nur mittelmäßig genau, wenn man bissele Toleranz drumrumrechnet, kann das schon hinkommen.

    Muss nicht, aber ausschließen würde ich das erstmal noch nicht.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  9. #9 FabiaStarter89, 04.02.2017
    FabiaStarter89

    FabiaStarter89

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo alle zusammen!

    Meine Frau musste den Octavia diese Woche 100km bewegen und das Geräusch hat sich von einem Brummen/Dröhnen zu einem Jaulen gewandelt:thumbdown:

    Heute morgen habe ich trotzdem die Bremsen vorne und hinten zerlegt und neu montiert. Alle Bremssättel sind absolut gängig und alle Hitzeschutzbleche sind so wie sie sein sollten.

    Leider hat sich das Geräusch dadurch nicht verändert. Habe es mit zwei weiteren Handys versucht eine Aufnahme zu machen, aber wie letztes mal ist nichts zu hören. Das Geräusch ist mittlerweile jedenfalls so laut, dass man vom Motor (Diesel) nichts mehr hört.

    Beim Überholen der Bremsen ist mir aufgefallen, dass sich BEIDE Vorderräder recht schwer drehen lassen. Sie bleiben selbst nach kräftigem Anschubsen fast direkt stehen.
    Mache mir jetzt sorgen, ob es sich vielleicht um einen Getriebeschaden handelt. Klanglich ist es dem Dynamogeräusch ähnlich, dass bei vielen 6-Gang Opel Gertrieben bei einem Schaden auftritt. Der Unterschied ist lediglich, dass es nur in bestimmten Geschwindigkeitsbereichen auftritt.

    Hat noch jemand eine Tipp? Sonst würde ich nächste Woche gezwungenermaßen in die Werkstatt fahren...

    Mit freundlichen Grüßen
    Jonas
     
  10. #10 Octavist, 06.02.2017
    Octavist

    Octavist

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    96049 Bamberg
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1,8TSI CDAA
    Werkstatt/Händler:
    derzeit Skoda-AH
    Kilometerstand:
    ca. 150000
    Du hast ja im vorangegangenen Beitrag schon fast selbst das Problem genannt.
    Wenn die Bremsen frei sind und beide Räder kaum drehen, dann würde ich mal beidseitig die Radlager überprüfen.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  11. #11 Robert78, 06.02.2017
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    5.001
    Zustimmungen:
    670
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    17000
    Hatte am O2 auch ein defektes Radlager des eher untypische Geräusche gemacht hat die nicht nach und nach sondern auf einmal gekommen sind.
    Wurde dann ganz klassisch mit einem langen Schraubenzieher und dem Ohr gesucht indem das Auto auf der Bühne im Leerlauf mit eingelegtem Gang lief.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  12. #12 0²ctavist, 06.02.2017
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    160000
    ich tippe auch auf Radlager...hat bei mir auch mit einem komischen leichten Brummen/Dröhnen angefangen....das typische Jaulen kam erst einige hundert km später.
    Andernfalls könnte das Brummen auch vom Auspuffstrang kommen.....mal die Verbindungsklemmen nachgezogen? Hängt der Endtopf leicht schief?
    Infrage käme auch noch die Hitzeschutzblechverkleidung vorne im Bereich Motor/Kat/Mittelschalldämpfer...evtl. ist das Blech verbogen und hat unten an den Kanten Kontakt zur Karosserie......
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  13. #13 FabiaStarter89, 06.02.2017
    FabiaStarter89

    FabiaStarter89

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!
    Hab den Wagen heute mit auf die Arbeit genommen, da ich auf dem Rückweg bei der Werkstatt vorbeischauen wollte. Auf dem Weg ins Geschäft (15km) hat sich das Geräusch nochmal deutlich verstärkt und es kam ein metallisches Vibrieren im Lenkrad hinzu.

    Auf dem Parkplatz hab ich den Wagen dann aufgebockt und mit einem Schraubenzieher am linken Radlager gehorcht und das Rad von Hand gedreht. Da waren plötzlich massiv Geräusche zu hören, die ich am Wochenende beim "Überholen" der Bremsen nicht hören konnte! Eure Einschätzung war also absolut richtig:)

    Hätte die Radlager beinahe ausgeschlossen, da ich von defekten Radlager noch nie so komische Geräusche gehört habe. Außerdem hätte ich bei 80tKm nicht mit einem Lagerschaden gerechnet, aber gut...

    Jetzt wäre eine Frage:
    Ist die Antriebswelle beim Octavia in das Radlager geklebt, oder lässt die sich ohne Werkzeug entnehmen? Das geschraubte Radlager sollte sich ja ohne spezielles Werkzeug tauschen lassen.

    Vielen Dank an alle und Grüße
    Jonas
     
  14. #14 0²ctavist, 06.02.2017
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    160000
    Nööö, einfach raus, ab und neu aufstecken,Zentralschraube wieder rein, Bremse drauf feddich....
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  15. #15 FabiaStarter89, 06.02.2017
    FabiaStarter89

    FabiaStarter89

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Perfekt, das höre ich gerne!
    Ich kenne es nur von meinem Fabia 1. Hatte mir extra das teure Werkzeug zum fachgerechten Ein- und Auspressen des Lagers gekauft und dann saß die Antriebswelle bombenfest im Lager. Musste den gesamten Achsschenkel ausbauen und die Welle auf einer Hydraulikpresse entfernen:D

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Gruß Jonas
     
  16. #16 fireball, 07.02.2017
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    2.542
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    196000
    "Einfach raus" kann bei der Zentralschraube je nach Baujahr aber auch zum Kraftakt werden. Ich drücke die Daumen, dass es schon die neuen Schrauben sind (12Kant). Bei der Wiedermontage auch die unterschiedlichen Anzugsmomente beachten und mindestens im Fall der 12kant-Schraube die Schraube erneuern, die ist zum Einmalgebrauch (beim vFL weiss ichs nicht).
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  17. #17 Egonson, 07.02.2017
    Egonson

    Egonson

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Regnitzlosau
    Fahrzeug:
    Superb Combi TDI (190) . . Roomster 1.2 . . . . . . . . . . . Octavia 2,0 TDI Best Of . . . Yamaha XTZ 750 ST . . . . . . Yamaha XT 600Z Tenere . .
    Es ist immer eine neue Schraube zu verwenden. Besorg dir schon mal vorsorglich eine sehr große Verlängerung. Mußte bei meinem eine 2m Verlängerung (Rohr) verwenden. Anzugsmoment war bei meinem 180NM plus ne halbe Umdrehung, mußt du bei deinem mal erfragen.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  18. #18 fireball, 07.02.2017
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    2.542
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    196000
    Na dann der Vollständigkeit halber: bei den neueren 12kant-Schrauben 70Nm + 90°.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  19. #19 0²ctavist, 07.02.2017
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    160000
    ....und die neue Schraube liegt dem Radlager bei.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
  20. #20 fireball, 07.02.2017
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    2.542
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    196000
    Wenn man das Radlager blind kauft und tauscht, meistens ja. Wenn man zur Diagnostik erstmal auseinandernimmt, statt einfach zu machen, dann nicht.
     
    FabiaStarter89 gefällt das.
Thema: Brummen/Dröhnen bei bestimmten Geschwindigkeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geräusche bei bestimmter geschwindigkeit

    ,
  2. auto brummen bei bestimmter geschwindigkeit

    ,
  3. Octavia Brummen abhängig Geschwindigkeit

    ,
  4. plötzliches brummen skoda octavia,
  5. brummen vibrieren dröhnen skoda superb diesel,
  6. dröhnen bei bestimmten geschwindigkeiten,
  7. brummen bei turbotest skoda octavia
Die Seite wird geladen...

Brummen/Dröhnen bei bestimmten Geschwindigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Dröhnen/Brummen bei 3500 U/min und klacken beim Bremsen

    Dröhnen/Brummen bei 3500 U/min und klacken beim Bremsen: Hallo Leute und schönen guten Abend, Ich habe mir vor einigen Tagen einen gebrauchten Skoda Octavia kombi 2.0 , 02bj mir 190.000km gekauft und...
  2. Octavia wackelt bei gewissen geschwindigkeiten

    Octavia wackelt bei gewissen geschwindigkeiten: Hallo zusammen, Ich bräuchte mal kurz eure Hilfe, da meine Werkstatt nichts machen kann und meint ich müsste das so aktzeptieren: Ich habe mir...
  3. Geschwindigkeit (nicht Intervall) Scheibenwischer mit Regensensor

    Geschwindigkeit (nicht Intervall) Scheibenwischer mit Regensensor: Hallo allerseits, mir ist letztens etwas aufgefallen, was ich vorher noch nie bemerkt hatte: Mein Octavia hat einen Regensensor. Prinzipiell...
  4. 1.4 TDI - Brummen bei niedrigen Drehzahlen

    1.4 TDI - Brummen bei niedrigen Drehzahlen: Moin Gestern bin ich mit meinem F3 MJ2016 die erste wirkliche AB-Langstrecke gefahren - ca. 450km nach Österreich Nach ca. 300km trat folgendes...
  5. lautes brummen

    lautes brummen: seit ein paar tagen habe ich ein deutliches brummen von 10-ca.110kmh im fußraum sind die vibrationen teilweise spürbar. ich habe das lager der...