Brille beim Autofahren ?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Doublebig, 13.05.2005.

  1. #1 Doublebig, 13.05.2005
    Doublebig

    Doublebig Guest

    Hallo

    Ich komm grad vom Augenarzt und zu meiner Überraschung wurd mich doch eine Brille empfohlen. Na ja, eigentlich dachte ich eh daran mir eine zuzulegen weil ich doch regelmässig vorm Monitor sitze, und das ja bekanntlich nicht gut ist für die Augen.
    Wie auch immer, sie meinte ich häte eine leichte Hornhautverkrümmung auf beiden Seiten und nur 90% Sehkraft. Die Brille die mir verordnet wurde hat aber lediglich 0.25 dpt, was eigentich recht wenig ist soweit ich weiß.
    Jetzt hab ich mich gefragt, wie eigentlich die Gesetzlichen Richtlinien sind, ab wann bin ich dazu verpflichtet beim Autofahren eine Sehhilfe zu tragen, gibts da ein bestimmten Grenzwert in dpt oder in % ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TheSmurf, 13.05.2005
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Hallo

    Hmm.... Was soll man darauf anworten? :engelteufel: Ich mach es mal fogendermassen:

    1) Du solltest auf jeden Fall eine geeignete Sehhilfe tragen beim Autofahren! Das bist du der Verkehrssicherheit und der Gesundheit aller schuldig!

    2) Meines Wissensstandes nach, kannst du bis einschließlig 80% Sehschärfe ohne Sehhilfe fahren.

    Rein rechtlich wärst du also auch ohne Sehhilfe befugt zu fahren, doch was wäre nach einem Unfall? Wenn Du Dir immer wieder die Frage stellst, ob er mit Sehhilfe vermeidbar gewesen wäre?

    Alex
     
  4. JensF

    JensF

    Dabei seit:
    28.10.2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb 1.9 TDI Elegance
    Kilometerstand:
    60000
    Wo hast Du eigentlich diese Weisheit her?
    Ein Monitor schädigt normalerweise NICHT die Augen!
    Bei den alten "Flimmerkisten" bekam man vielleicht Kopfschmerzen - aber die Augen schädigen tun sie eigentlich nicht.

    OK, wenn man mit 2 cm Abstand vor einem Röhrenmonitor sitzt könnte das wohl noch angeben - aber bei "normalen" Bedingungen mit sicherheit nicht!

    Grüße, Jens
     
  5. #4 canadian, 13.05.2005
    canadian

    canadian Guest

    Es ist aber so dass viele Menschen, die den ganzen Tag bei der Arbeit vor nerm Bildschirm sitzen, Augen- und Kopfschmerzen haben. Und langfristig wirkt sich sowas auch auf die Augen aus.
     
  6. #5 taucher0815, 13.05.2005
    taucher0815

    taucher0815 Guest

    Das kann ich bestätigen. Ich bin seit 11 Jahren in der IT ansässig und trage seit Januar diesen Jahres auch eine Brille....

    Allerdings auch nur mit -0,5/-1

    Schöne Pfingsten!
     
  7. JensF

    JensF

    Dabei seit:
    28.10.2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb 1.9 TDI Elegance
    Kilometerstand:
    60000
    Was aber wohl eher weniger an der IT liegt, als einfach am "normalen" altern.

    Die Augen lassen nunmal - auch im mittleren Alter - oft schon nach.
     
  8. JensF

    JensF

    Dabei seit:
    28.10.2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb 1.9 TDI Elegance
    Kilometerstand:
    60000
    Das ist unbestritten - sollte aber heutzutage nicht mehr passieren (dank TFT-Bildschirmen).
    Wahr ist, daß z.B. Röhrenmonitore mit zu geringer Bildfrequenz oder zu kleine Bildschirme natürlich "ermüdend" wirken - aber hierdurch gibt es noch keine Langzeitschäden.

    Wieso sollte das?

    Wie bereits gesagt: Wenn Du z.B. "zu lange" auf einen schlechten Bildschirm schaust, strengt das natürlich die Augen an, und das äußert sich dann irgendwann in Augen- und Kopfschmerzen.

    Ein Grund hierfür ist die Ermüdung der musklen im Auge.

    Aber: Muskel werden nun nicht durch beanspruchung dauerhaft schlechter - im Gegenteil.

    Es ist ja nun erweisenmaßen nicht so, daß bei jemand, der jeden Tag joggt (also seine Muskeln fordert) die Muskeln dann mit 40 kaputt sind.

    Klar - wenn man es Übertreibt, gibt es natürlich schäden - aber genau DAVOR schützt sich der Körper eben normalerweise durch das Signalisieren von Schmerzen!



    Genauso ist es mit dem gerücht, daß oftmals Eltern verbreiten, wenn die Kinder abends im halbdunkeln lesen:
    Hier wird ja oft erzählt, daß das Lesen "unter der Bettdecke" die augen kaputt macht.
    Das ist genauso falsch.
    Sicher "ermüden" die Augen bei schlechtem Licht schneller - gehen hierdurch aber defintiv NICHT kaputt.
     
  9. #8 Takahashi, 13.05.2005
    Takahashi

    Takahashi Guest

    ähm leute hier gehts eigentlich nicht ums zu viele computern, sondern um brille im strassenverkehr *GG*

    soweit ich weiss wird ja der punkt "sehhilfe" nur im führerschein vermerkt, wenn man schon beim beantragen desselben eine sehhilfe hatte. wenn du also später eine bekommst, kannst du theoretisch soviel ohne fahren, wie du willst.

    falls es aber mal kracht, und die dann feststellen sollten, dass du stockblind bist, macht sich das auch nicht gut was schuldfrage etc angeht.

    ich würd sie also regelmässig im auto aufsetzen. auch wenns nicht pflicht ist, kanns ja nicht schaden. man lebt nur einmal, wär schade wenns dadurch vorbei sein sollte.
     
  10. JensF

    JensF

    Dabei seit:
    28.10.2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb 1.9 TDI Elegance
    Kilometerstand:
    60000
    Nein. Siehe §1 der StVo:

    (2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer
    geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar,
    behindert oder belästigt wird.


    Sobald jemand so schlecht sieht, daß die eine Gefährdung anderer bedeuted, ist dies gegeben.
    Ist dann halt nur nicht ganz so einfach für den Polizisten zu merken...
     
  11. #10 KalleChaos, 13.05.2005
    KalleChaos

    KalleChaos Guest

    moin moin!

    schlecht zu sehen ist echt ein risiko. ich bin auch auf eine sehhilfe angewiesen und es ist schon nervig, wenn die brille nur leicht staubig ist. wenn dir das "nasenfahrrad" zu umständlich ist, kannst du es auch mal mit kontaktlinsen probieren. die dinger sind absolut einfach in der handhabung und ein echter segen für leute mit sehschwäche!

    kalle
     
  12. #11 TheSmurf, 15.05.2005
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Also... geeignete Sehhilfe (Brille oder Linsen) und gut ist....
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Trecker, 17.05.2005
    Trecker

    Trecker

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis 2.2 D-Cat
    Kilometerstand:
    65000
    Hallo doublebig,

    wenn Du eine verkehrsrechtliche Lösung Deines Problems suchst, findest du dies in der Anlage 6 zu § 12 der Fahrerlaubnisverordnung:

    Anlage 6 zu § 12 FeVO

    Losgelöst davon bleibt das haftungsrechtliche Problem. Das kann ich Dir hier nicht öffentlich posten, da mir das als Polizist verboten ist (Rechtsberatungsgesetz). Ich kann Dir nur den Hinweis geben, dass Du schadensersatzpflichtig werden könntest, wenn Du einen Unfall hast, auch wenn Du diesen "verkehrsrechtlich" nicht verursacht hast.

    Denke darüber nach ... wie jede(r) andere auch. Wer Augenprobleme hat, sollte sich nur mit geeigneter Sehhilfe hinter´s Steuer setzen.

    ...allzeit gute Fahrt...
     
  15. #13 FC-2005, 18.05.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    Eine korrekte Antwort auf Deine Frage erhältst Du, wenn Du 5,92 € investierst und zu einem Optiker gehst.

    Dort machst Du einen Sehtest, wie jeder Führerscheinanfänger auch.
    (Das Ergebnis des Sehtests erfährst nur Du.)

    Ergibt der Sehtest, daß Du diesen BESTANDEN hast, bedarf es keiner Sehhilfe beim Fahren.
    (Anonsten folgst Du dem Rat Deines Optikers.)

    In Deinem Fall rechne ich nicht mit Einschränkungen.


    Damit sind dann auch "Haftungsprobleme" vom Tisch


    EDIT :

    Lass den Test bei Deinem Optiker machen, bei dem Du die Brille kaufst.
     
Thema:

Brille beim Autofahren ?

Die Seite wird geladen...

Brille beim Autofahren ? - Ähnliche Themen

  1. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  2. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  3. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  4. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  5. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...