Bremsverschleiss

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von Skoda-maniac, 04.09.2004.

  1. #1 Skoda-maniac, 04.09.2004
    Skoda-maniac

    Skoda-maniac

    Dabei seit:
    19.05.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern 67663
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia² 1.6 FSI
    Kilometerstand:
    37000
    Hallo,

    weiß jemand wann der Bremsverschleiss größer ist: bei kurzem starkem bremsen oder bei längerem leichtem bremsen.

    Gemeint ist natürlich bei den selben geschwindigkeitsunterschieden.

    mfg

    Skoda-maniac
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe

    Uwe

    Dabei seit:
    26.08.2002
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wismar 23968
    Fahrzeug:
    Rapid Spaceback TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Daniel Wismar
    Kilometerstand:
    46000
    Beim Bremsen wird Energie in Wärme umgewandelt.

    Ob nun über einen längeren Zeitraum schwach gebremst wird , oder kurz stark ist dafür eigentlich egal.
    Es sei denn durch das extreme starke Bremsen gibt es Riefen an der Scheibe und Klötzen....
     
  4. #3 Skoda-maniac, 07.09.2004
    Skoda-maniac

    Skoda-maniac

    Dabei seit:
    19.05.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern 67663
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia² 1.6 FSI
    Kilometerstand:
    37000
    und demnach ist auch der abrieb der bremsbeläge gleich??

    das mit der wärme ist schon klar, aber wie sich die beläge abnutzen weiß ich nicht. vielleicht reiben die sich bei höherer temperatur mehr ab?

    thx, mfg

    Skoda-maniac
     
  5. primax

    primax Guest

    Also die Bremsanlage beim Felicia ist so ein Kapitel für sich. Bei meinem Feli sind nun mit knapp 95Tkm vorn komplett die 2. Scheiben mit Steinen drauf. Dabei betrachte ich mein Fahrverhalten als normal. Probleme gabs bisher immer mit Quietschen und Dreckzusetzung der Anlage. Insgesamt ist die Technik wohl nicht gerade die Haltbarste. Meine Werkstatt behauptet, dass es von zu schwachem Bremsen kommt (!). Ich behaupte einfach mal, dass die Technik und das Material von Skoda einfach nur minderwertig ist. :wow:
     
  6. #5 BadHunter, 08.09.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Beim Feli meiner Frau (jetzt ca. 76.000 Km) sind die 2. Scheiben und zum 2. Mal (also der 3. Satz) Klötze drauf, und beim Tüv im April meinte der Prüfer schon wieder, daß die Scheiben beim Nächsten Wechsel der Beläge mit erneuert werden sollten........

    Irgendwie ist das wohl teilweise wirklich ein Schwachpunkt... (Der Feli meiner Frau ist Bj. 99)

    Gruß, Jens
     
  7. #6 TheDixi, 08.09.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Hallo!

    Ja, die Bremsen des Felicia sind wohl nicht die besten, man hört ja oft von sehr hohem(bzw. schnellem) Verschleiß.
    Ich hab bislang Glück gehabt, so weit ich weiß sind die Beläge einmal erneuert worden(vom Vorgänger). Bin jetzt bei knapp 100.000km und kann nicht über die Bremsqualität klagen.

    Ich schätze die beste Bremsmetode ist die "Mitte" zwischen sanft und hart.
    Zu scharf Bremsen schadet nicht nur den Bremsen sondern soweit ich weiß auch den Reifen auf Dauer.
    Zu langsam Bremsen "schleift" auf Dauer denke ich die Beläge ab.
    Am besten so weit wie möglich mit dem Motor bremsen(einfach vom Gas gehen, je nach Drehzahl runterschalten, nicht auskuppeln) und dann bequem, nicht zu früh und nicht zu spät mit der Bremse bremsen.
    Spart auch Benzin.

    TheDixi
     
  8. #7 Skoda-maniac, 08.09.2004
    Skoda-maniac

    Skoda-maniac

    Dabei seit:
    19.05.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern 67663
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia² 1.6 FSI
    Kilometerstand:
    37000
    Die Motorbremsmethode ist, denke ich, wirklich die beste variante, wegen den schon erwähnten sprit- und verschleißvorteilen.

    bei meinem feli mit EZ 12/2000 sind bis jetzt noch die ersten beläge drauf. km-stand: ca 31000km

    Zu der Qualität: Man merkt schon das die Bremsen besser sein könnten, wenn man das v.a. mit nem Octi oder Fabia vergleicht. Beim Octi meiner Eltern (BJ 99) packen die Bremsen einfach viiiieeel härter zu.


    mfg

    Skoda-maniac
     
  9. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Also zum Bremsenverschleiss.
    Ich habe noch die ersten Scheiben drauf und die ersten Beläge sind nach 55.000 km getauscht worden, allersdings gegen nachgemachte. Mal schauen wie lange die halten. Aber dafür hat der Satz nur 15 Euro gekostet. Wie teuer sind die denn eigentlich als Originalteil?
    Die Scheiben sind noch gut. Habe jetzt 60500 km runter.

    MfG

    gelig
     
  10. R2D2

    R2D2 Guest

    Richtig ist zwar, daß die Energie die "vernichtet" (in Wärme umgewandelt) werdem muß gleich ist, die Bremsanlage würde also gleich warm, egal wie man bremst; nur durch den höheren Druck, der beim kurzen knackigen Bremsen nötig ist, steigt die Belastung vom Material (vor allem in den aneinander reibenden Oberflächen von Scheibe und Belägen - bis hin zu lokalen Überhitzungen), daher ist da höherer Verschleiß die Folge.

    Da man beim "langsamen" Bremsen auch noch die Motorbremse besser nutzt, wird die Sache dann sowieso klar...
     
  11. #10 LordMcRae, 08.09.2004
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    hi, also ich hab auch schon die 2 scheiben und die dritten oder gar vierten klötze drauf. Einmal mussten die klötze allerdings gewechselt werden wegen Materialfehler, die waren nach 2 monaten runter. Das schafft man selbst mit bremsen wie ne sau net *g*
    Egal, der Feli soll eh nächstes Jahr nausfliegen :)

    MFG LordMcRae
     
  12. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Das die BRemsanlage nicht der Hammer ist, ist ja mal klar. Ich war jetzt ne Woche weg in der Eifel und musste da immer nen Berg runterfahren. 15% Gefälle.
    Da hat irgendwie die Bremsleistung ziemlich nachgelassen wo man unten war, ist das normal? :toedlich:

    MfG

    gelig
     
  13. #12 LordMcRae, 08.09.2004
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Naja du musst am besten die berge runter mit nem kleinen gang fahren und die Motorbremse ausnutzen. Viele machen einfach den Fehler auf der Bremse stehen zu bleiben den ganzen Berg runter. Ich hatte eigentlich in der beziehung noch keine Probleme. ISt alles ne Frage des Fahrstils.

    MFG LordMcRae
     
  14. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Bin wirklich normal mit Motorbremse den Berg runtergefahren (spart ja Benzin). Überdies fahre ich generell recht vorsichtig. Aber das ist ja n anderes Thema.

    Kann so ein Bremskraftverlust auch am Alter der Bremsflüssigkeit liegen?
    :keineahnung:

    MfG

    gelig
     
  15. R2D2

    R2D2 Guest

    Ganz eindeutig: JA! Wie alt ist die Flüssigkeit den schon?

    Nur üblicherweise kommen da meißt mehrere verschieden Faktoren zusammen. Ich würd mir gute Scheiben (AtE. Powerdisk o.ä.) und vernünftige Sportbremsbeläge organisieren, dazu noch ein Bremsflüssigkeitswechsel und die Welt schaut sicher anders aus.
     
  16. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Ich wollte die Flüssigkeit sowieso imZuge der 60000 er Inspektion wechseln. Also ich denke mal mindestens 2 Jahre ist die schon.
    und gut 30000 km.
    Wann sollte man die denn wechseln? 1 mal im Jahr?
    Mein Skoda Händler hat bei der 45000 er nix gesagt bzw gewechselt.

    MfG
    gelig
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 TheDixi, 08.09.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Also mit der Qualität der Bremsen habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    Wenn ich Bremse, dann bremst er, auch ohne gewaltsames eintreten auf das Pedal.
    Aber sind ja auch schon die 2. Belege.

    TheDixi
     
  19. R2D2

    R2D2 Guest

    Alle zwei Jahre sollte schon sein. Wenn man´s genau wissen will, dann kann man auch die Siedetemperatur messen lassen, das sagt dann schon einiges aus.
     
Thema:

Bremsverschleiss