Bremsscheiben RS rosten

Diskutiere Bremsscheiben RS rosten im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich hab ein Problem mit den Bremsscheiben meines F²RS EZ 09.2012. Nach jeder Fahrt im Regen oder Schneematsch sind die Scheiben morgens...

  1. #1 MaddinRS, 06.02.2013
    MaddinRS

    MaddinRS

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    bei Backnang
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Toepner Nellmersbach
    Kilometerstand:
    50000
    Hallo,


    ich hab
    ein Problem mit den Bremsscheiben meines F²RS EZ 09.2012. Nach jeder Fahrt im
    Regen oder Schneematsch sind die Scheiben morgens braun und es raschelt auf den
    ersten 2-3 Km beim Bremsen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen, gibt’s Info zu
    Materialproblemen o.ä. ? Ich hatte das so extrem noch nie bei meinem
    Vorgängerautos. Den Freundlichen Skodahändler hab ich noch nicht kontaktiert,
    da ich diesen Monat eh nicht hinfahren darf
    :love:
     
  2. VEB

    VEB

    Dabei seit:
    10.04.2010
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Audi Q5
    relativ normal
     
  3. Stich

    Stich

    Dabei seit:
    17.12.2011
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Steiermark, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi BJ 2013, 86PS Benziner
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Berger, Liezen
    Hab keinen RS aber das hatte bis jetzt praktisch jedes meiner Autos

    Sent from Iconia A700 with Tapatalk HD
     
  4. rene_w

    rene_w

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Jo, hab ich auch an meinem RS, ist normal bei den Serienscheiben. 1-2x gebremst mit Schleifgeräusch, danach ists dann wieder gut und der Flugrost fott.
    Eisen ist nun mal ein recht unedles Metall.
     
  5. #5 Zyncron, 06.02.2013
    Zyncron

    Zyncron

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II 1.2 TSI
    Das ist bei jedem Auto mit Bremsscheiben normal, dass die beim Stehen etwas anranzen. Das ist nur oberflächliche Patina und nach der ersten kräftigeren Bremsung wieder weg. Deswegen auch die Geräszche.

    "Sent from a late 2007 Macbook with Firefox." :P
     
  6. #6 JulianStrain, 06.02.2013
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Nur ist es bei der VWAG schlimmer als bei anderen. :whistling:
     
  7. #7 StyLeZ P, 06.02.2013
    StyLeZ P

    StyLeZ P

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dänikon - CH
    Fahrzeug:
    ehem. Skoda Fabia I 1.8T GT - jetzt Audi A7 3.0TDI (fast Voll)
    Kilometerstand:
    157000
    Genau, weil VAG anderes Bremsscheibenmaterial/Bremsscheiben anderer Hersteller verbaut als andere Automobilhersteller.... ist klar. Blank geschliffenes Gusseisen setzt halt schnell Flugrost an. Das macht überhaupt nichts. Wem das nicht passt der kann sich ja Carbon-Keramik oder Carbon Bremsen zulegen. :pinch: :thumbsup:
    Alternativ kann man seine Bremsscheiben einfetten oder abschleifen, grundieren und lackieren.... :thumbsup:
     
  8. R2D2

    R2D2 Guest

    Da Widerspreche ich jetzt mal heftig, sowohl als Zitronen, aber auch als Toyota Fahrer. ;)

    Unterschiede im Material machen sich mitunter aber schon bemerkbar, mit den Standard ATE Bremsscheiben hinten war das Gammelproblem von den Bremsscheiben der HA bei meinem Fabia am geringsten.

    Alles Quark, die Scheiben aus Edelstahl drehen lasse und gut ist es, nur ist es dann mit der Bremswirkung auch gut gewesen. ;)
     
  9. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000
    Ich habe selten so einen Quatsch gelesen. Die Materialpaarung bestimmt die Bremswirkung :!: Das Problem wird eher die Zulassung durch das KBA bzw. die Haltbarkeit :rolleyes:

    Die Automobilhersteller müssten sich nur mal bei den großen Zweiradherstellern kundig machen, da klappt das schon seit einigen Dekaden :D
     
  10. #10 dünnbrettbohrer, 06.02.2013
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.702
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    125700
    Der perlitische Grauguss, der mit Sicherheit weit über 90% aller Reibringe in der Pkw-Anwendung abdeckt hat schon seine Berechtigung. Bis auf das Gewicht und die hier bemängelte Oberflächenkorrosion hat er ideale Eigenschaften für diese Anwendung bei vertretbaren Gestehungskosten.

    Mit dem Zweiradbereich lässt sich das nicht vergleichen. Am Motorrad lassen sich vergleichsweise gigantische (im Verhaltnis zur zu verzögernden Fahrzeugmasse) Scheibendurchmesser realisieren, noch dazu ohne Gewichtsproblem. Die exponierte Lage der Motorradscheiben garantiert gute Kühlung und verlangt somit nicht nach großer Masse, oder innenbelüfteter Bauweise. Da kann man bei der Materialauswahl schon etwas auf Reibeigenschaften zugunsten der Korrosionsbeständigkeit verzichten und erzielt immer noch Verzögerungen an der Grenze des fahrbaren.
     
  11. #11 JulianStrain, 06.02.2013
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    R2D2
    Also.
    Meine zwei C-Kadett´s der Manta, der Sierra 2.0 und auch der olle Fiesta haben weder so eine derbe Verrostung wie auch Quietscherei wie der F2 gehabt.
    Ok, vom Manta hatte auch die Steuerkette mehr als doppelt so lange gehalten. :D :whistling:
     
  12. #12 MaddinRS, 06.02.2013
    MaddinRS

    MaddinRS

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    bei Backnang
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Toepner Nellmersbach
    Kilometerstand:
    50000
    Ich hatte neben diverser Opels und Fords als letztes einen O² von 2005. Da wars schonmal rostig, aber eben nur im Winter wenns gesalzen war und dann nach mehreren Tage Standzeit. Bei meinem F² reichen schon 4-5 Stunden damit sich die Farbe von silber in hellbraum ändert.
     
  13. Adel

    Adel

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Wasserburg
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi TSI 1.2/86 PS/Fabia 3/ 1.2/110 PS / Audi S1 318 PS / Audi TT RS 400PS
    Werkstatt/Händler:
    Huber Wasserburg
    ....ich hab mir die Bremsscheiben meines RS komplett lackiert (ausser Reibfläche natürlich) somit kann rundherum schon mal nix rosten :thumbup: ......

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  14. #14 leonity, 06.02.2013
    leonity

    leonity

    Dabei seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia TDI 2,0 4x4 DSG
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Klagenfurt
    Kilometerstand:
    155000
    eigenartige Fragen gibt es hier. Das Scheiben im Regen Flugrost ansetzen ist normal und kein Hinweis auf eine schlechte Qualität. Schlechte Qualität wäre z.B. wenn ich beim Service die Scheiben wechseln lasse und diese nach wenigen Tagen wieder einen Schlag haben, mir bei Ford immer wieder passiert.

    Hallo Adel, super Arbeit, Respekt, schaut geil aus
     
  15. #15 holger-76, 07.02.2013
    holger-76

    holger-76

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wölfersheim/Berstadt
    Fahrzeug:
    Citigo FUN (60PS) & Fabia 3 1,2TSI (90PS) Drive Combi
    Werkstatt/Händler:
    Müller Zwickau / MTS Friedberg
    Früher wurde den Bremsscheiben mehr Chrom beigemischt und rosteten daher weniger. Dadurch war aber der Reibwert nicht so gut.

    Mir ist das sowas von egal ob die Scheibe angerostet ist oder nicht. Ein paar mal bremsen und das Ding is wieder blank.
     
  16. R2D2

    R2D2 Guest

    Ist halt blöd, wenn man nicht merkt, dass andere was nicht ganz ernst meinen (das hättests bei "Bremsscheibe drehen lassen" :D schon merken können; nicht umsonst war der Kammerad --> ;) am Ende dran.

    Korrekt, mit Edelstahl wirds aber schwieriger und vor allem deutlich teurer, was ja im 0815 Pkw Bereich niemand will. Oder glaubst du, da ist jemand bereit, mal eben so das drei, vier, fünffache x- für ne Bremsscheibe auszugeben? Wenn dem so wäre, würde man im Pkw Bereich zudem eher schon längst die Ceramikbremse o.ä. im Kleinwagen als Serienausstattung sehen.

    Also wenn in dem Fred Quatsch geschrieben wurde, dann hier. ;) Die "Autohersteller" wissen schon, wie das auch anders gehen kann, insbesondere sicher die, die auch Zweiräder produzieren (BMW, Honda, Suzuki, Peugeot, ...). Beim Mopped gelten aber ganz andere Rahmenbedingungen, daher ist das schlicht nicht wirklich vergleichbar. Das Thema hatten wir doch kürzlich aber schon mal oder? [​IMG]
     
  17. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000

    Wird einem doch bei anderen Dingen doch auch ein Preis diktiert. Strompreis und Energiewende ist hier das Stichwort.

    Mal Ehrlich, die Kosten eines Kleinwagen verteuern sich um 500-1000€. Zudem würde sich der Markt duch größere Stückzahlen anpassen. Es könnte auch sein, daß eine Keramikbremse weniger Abrieb / Feinstaub erzeugt, womit ein Automobilhersteller werben könnte............

    ........den Rest ignoriere ich mal :rolleyes:
     
  18. #18 Marco_Pfalz, 07.02.2013
    Marco_Pfalz

    Marco_Pfalz

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi Family 1.2Tsi 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Jäger & Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    8942
    Würde man die Keramikbremse in Serie setzen, was würde dies dann derzeit toppen können? Also welche Bremse ist dann besser? Die man dann besser und teurer verkaufen kann.. der Markt muss ja leben. Wenn man gleich von Anfang an nur das Beste verbaut, ist man Kundenfreundlich aber Marktwirtschaftlich schlecht beraten und macht aus der kapitalistischen Sicht keinen Umsatz.

    Ich kenne als Highlight nur die Keramikbremse. Also hat man 2 Märkte derzeit die sich etablieren. Einmal das Standardbremssystem (dazu zählen auch Tuningscheiben mit Rillen und Löchern) und das Keramikbremssystem. Wem der Standard zu bieder ist, muss zum teureren Produkt greifen. Das muss dann wieder durch eine Prüfbehörde abgenommen werden und in die Papiere aufgenommen werden. Durch diesen Verwaltungsakt entstehen dem Staat einnahmen.

    Ein Keramikbremssystem würde sich nur in Serie durchsetzen, wenn man in Renn- und Sporttuningkreisen den Spruch hört "Was?? Du hast noch eine Keramikbremse? Die ist doch total veraltet und hat total schlechte Bremswirkung! Die reicht grad mal für die Oma, um zum Aldi zu fahren!" :D
     
  19. Duke

    Duke

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Wildungen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi TDI 66kW
    Werkstatt/Händler:
    Händler meines Vertrauens :-D
    Kilometerstand:
    3000
    Ich hab mal im Max-Planck Institut für Eisenforschung gearbeitet (nebenjob). Da hab ich erfahren das jemand dort mal das "ultimative" Material/Metall für Bremsscheiben entwickelt hat.
    Leider war das so hart das es niemand wirklich bearbeiten konnte. Also es wäre viiiel zu teuer das Material dafür zu verwenden.
     
  20. R2D2

    R2D2 Guest

    Das ist grundsätzlich nicht 1:1 zu vergleichen, eine Gemeinsamkeit gibt es aber auf jeden Fall: Gewinnmaximierung! Dazu kommt, dass auch selbst Keramikscheiben mal getauscht werden müssen, da möchte ich dann mal die Threads hier und anderswo sehen, wenn die Rechnung präsentiert wird. Fakt ist übrigens auch, dass die stinknormalen Graugussbremsscheiben nichts schlechtes sind, insbesondere sind sie günstig produzierbar (und das ist extrem wichtig), natürlich haben sie auch Nachteile, wie eben die Korrosion aber zeig mir mal die Bremse, die nur Vorteile hat und billig ist.

    Alles eher unwahrscheinlich und 500 bis 1000 Euro mehr ist ein ordentlicher Batzen, wer will den schon ohne Not zahlen und rechnen tut es sich auch nicht wirklich.
     
Thema: Bremsscheiben RS rosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsscheiben lackieren

Die Seite wird geladen...

Bremsscheiben RS rosten - Ähnliche Themen

  1. neuer OIII RS FL , mehrere Fragen

    neuer OIII RS FL , mehrere Fragen: Hallo Community, nachdem die Skoda OIII Bedienungsanleitung immer dünner wird, und ich da nicht weiterkomme, hier ein paar Fragen: AdBlue hat der...
  2. Kodiaq RS ab wann bestellbar

    Kodiaq RS ab wann bestellbar: Weiss jemand ab wann der RS bestellbar sein wird?
  3. Was ist Businesspaket Columbus IO RS?

    Was ist Businesspaket Columbus IO RS?: Da mein RS eine unschöne Begegnung mit einem LKW hatte, darf ich einen neuen bestellen. Nun sehe ich heute im Configurator die Option...
  4. OIII FL RS: nur "einfache" Fußmatten dabei ?

    OIII FL RS: nur "einfache" Fußmatten dabei ?: Hallo zusammen, bei mir sind im FL RS nur einfache, dünne Fußmatten dabei . Keine "Octavia" Stickerei, keine "RS" Stickerei. Wie war das bei Euch...
  5. Privatverkauf Octavia 3 RS Led Rückleuchten

    Octavia 3 RS Led Rückleuchten: Hej, ich verkaufe hier einen gut erhaltenen Satz Led Rückleuchten für den Octavia 5e Combi Rs. Die Rückleuchten können Plug &Play getauscht...