Bremsproblem bei Streusalz

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Groofy, 04.01.2006.

  1. Groofy

    Groofy

    Dabei seit:
    19.05.2002
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kulmbach
    Fahrzeug:
    Octavia I Kombi 1,9 TDI 110 PS
    Kilometerstand:
    262000
    Habe seit meinem ersten Winter folgendes Problem bei Nässe und Salzstreuung:

    Fahre fast nur Autobahn und wenn ich in den letzten 5 - 10 Minuten nicht gebremst habe und dann mal bremsen muss, ist die Bremswirkung äußerst gering. Erst beim 2. od. 3. Tritt aufs Bremspedal ist die gewohnte Bremswirkung wieder da. Hatte dieses Problem so augeprägt noch bei keinen meiner letzten Autos. Laut Werkstatt könne man nichts feststellen! Ich habe das Problem meinem Reifenhändler erzählt, und der sagte mir, dass er das Problem kenne und es sei schon mal in der ADAC Zeitschrift ein Artikel darüber gewesen. Das Material, aus dem die Bremsscheiben sind verträgt sich bei Nässe u. Salzstreuung nicht mit den Bremsbelägen.
    Ich habe dann bei ca. 120.000 km vorne neue Bremsklötze gebraucht, die ersten waren runter. Habe nicht original gekauft, sondern welche vom Stahlgruber. Mein Bremsproblem war dann etwas besser aber noch lange nicht befriedigend. Jetzt habe ich ca. 145.000 km drauf und so langsam brauche ich neue Scheiben vorne.
    Hat jemand einen Tipp, welche Scheiben ich verwenden sollte. Die original möchte ich nicht mehr!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R2D2

    R2D2 Guest

    Nimm gelochte von Zimmermann oder die Power Disc von ATE, die gibts mit ABE. Vll. gibt es auch noch von Tarox welche mit ABE. Schau mal hier rein: Klick oder google mal ein bisschen; die Suchfunktion hier spukt dier aber auch Lesestoff für die nächsten Tage aus!!!
     
  4. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Hi

    Problem hatte ich auch. Wird auch bei extremer Nässe immer schlimmer mit dem bremsen

    Zimmermann Scheiben (gelocht) und Ferado Bremsbeläge. Kostet dich komplett V und HA ca. 440 Euro an Teilen + 200 für einbau beim Freundlichen.

    Und das Ergebnis ist wirklich erstklassig. Jetzt verdient das Teil auch den Namen BREMSE!!

    Was hast Du für einen Okti ? ich könnte Dir die Teilenummern für den 130 PS TDI geben. War gar nicht so leicht das passende zu besorgen.

    Gruss Limpi
     
  5. ojoj

    ojoj

    Dabei seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgau
    Ich habe das gleiche Prob. Gab es dieses Problem nicht auch bei Audi oder VW ?
    Ich meine da mal was von einer Kulanzlösung gehört zu haben, da wurde irgendwie neue oder andere Luftleitbleche verbaut.
     
  6. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Ja Problem ist bekannt. Bei Passat wurden andere Scheibenabdeckungen verwendet, das nicht so viel Schmutz auf die Scheiben kommt. Hat aber nicht so viel gebracht. Ist aber soweit ich weiss nur da so gewesen das das auf Kulanz gemacht wurde. Ich habe beim Freundlichen gefragt und der hat nur traurig mit dem Kopf geschüttelt und gesagt das Sie daran nichts machen können. Normalerweise sind die derart Kulant, dass er wenn er eine Chance gesehen hätte das bei SAD durchzubekommen sofort gemacht hätte. Ich hatte mal ein bisschen recherchiert. Es gibt wohl auch keine anderen Bleche für den Okti.
    Also hab ich die Scheiben und Beläge gewechselt. Nach Auskunft vom freundlichen waren die Teile komplett nur 60 Euro teuerer als mit Skoda Orginalteilen. ich bin solange es erträglich war - wird mit der Zeit schlimmer - mit den ersten Bremsen rumgefahren und hab die bei 53.000 (leider viel zu früh hätte noch 50.000 damit fahren können) jetzt gewechselt.

    Gruss Limpi
     
  7. R2D2

    R2D2 Guest

    Das Problem ist altbekannt und wie fast ettliche Bremsenprobleme erst seit dem Asbestverbot bei den Belägen vorhanden... :rolleyes: Machen kann man relativ wenig, ausser eben andere Beläge probieren (eine Änderung der Belagmischung wurde bei Audi AFAIK damlas auch vorgenommen) und/oder andere gelochte/genutete Scheiben, bei denen die Reinigungswirkung besser ist.

    Das mit den Blechen ist so ne zweifelhafte Sache, man kann die Scheiben ja nicht vollständig abdecken, weil sonst die Bremse ruck zuck zu heiss wird, also muß man da Flächen offen lassen bzw. sogar Luftführungen zur Bremse hin machen.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ojoj

    ojoj

    Dabei seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgau
    @ limpi

    Was hast du denn gezahlt und welche bremsscheiben wurden verbaut?
     
  10. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Hi

    Zimmermann gelocht 288*25 vorne und hinten 232 *9 und vorne Ferado Klötze Performa DS (Die grossen baugleich mit dem 1.8T) und hinten die normalen Standard Klötze von Ferado auch Performa DS (sind hinten bei allen Octis gleich).
    Kam zusammen knapp 460 Euro für Teile bei einer grossen Bochumer Tuningfirma.
    Wenn du da die genauen Bestellnummern haben willst sag Bescheid muss ich raussuchen.

    Gruss Limpi
     
Thema:

Bremsproblem bei Streusalz

Die Seite wird geladen...

Bremsproblem bei Streusalz - Ähnliche Themen

  1. Streusalz und Steinschlag

    Streusalz und Steinschlag: Hallo zusammen, ich weiß ist eher ein generelles O3 Thema, aber vielleicht ist er ja auch anfällig. Ich war gestern nach Frankfurt unterwegs und...
  2. Großes Bremsproblem

    Großes Bremsproblem: Das Bremspedal läßt sich langsam aber sicher immer weiter durchtreten. Im November Hauptbremszylinder getauscht, im Januar Bremswirkung geprüft...
  3. Nass-Bremsproblem die 2.

    Nass-Bremsproblem die 2.: Hallo zusammen, Zum Thema Rost an Stahlguss-Bremsscheiben möchte ich nur anführen, dass ich weis das Stahlguss rostet, jedoch besteht ein...