Bremspedal gibt nach / fällt durch

Diskutiere Bremspedal gibt nach / fällt durch im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, mir ist aufgefallen, wenn ich im Stand, bei laufendem Motor das Bremspedal fest trete gibt es allmälich ganz nach, bis auf den...

  1. #1 Joker1976, 01.10.2002
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    134000
    Hallo zusammen,

    mir ist aufgefallen, wenn ich im Stand, bei laufendem Motor das Bremspedal fest trete gibt es allmälich ganz nach, bis auf den Boden. danach habe ich keinen Wiederstand mehr und muß "pumpen". Kennt vielleicht jemand von euch dieses Problem? Ich hoffe mal, daß vielleicht nur die Bremsflüssigkeit nichts mehr ist (11tkm/ 1 1/4jahre) oder daß vllt nur Luft in der Leitung ist.

    Was stellt ihr für Prognosen??

    Gruß, Andy
     
  2. #2 Power Feli, 01.10.2002
    Power Feli

    Power Feli Guest

    hi

    da wird wohl luft im Bremssystem drin sein.

    gruß power feli
     
  3. #3 Joker1976, 01.10.2002
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    134000
    Ich weiß nicht, reicht da schon etwas Luft im System, daß das ganze Pedal "durchfällt"???
    Oder muß da schon viel drin sein?
     
  4. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.853
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    mal diese und mal jene Schusterbude...
    Kilometerstand:
    118000
    Hallo Joker !

    Ich hatte das mal am Felicia - da war der HAUPTBREMSZYLINDER undicht - kann im EXTREMFALL zum Wegbleiben der Bremswirkung führen !

    Ich würde da mal dringend nachsehen (lassen) - irgendwo wird da was undicht sein !

    Hatte schonmal was im Forum dazu gelesen, da hatte einer dasselbe Problem - es war auch der Zylinder undicht, war sogar glaubích erst paar Monate alt der Wagen !
    Zögere es nicht so lang heraus, gemacht werden muß es sowieso ...

    Gruß Michael !
     
  5. #5 Joker1976, 01.10.2002
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    134000
    @ Michal

    Aber ich kann keine Bremsflüssigkeit verlieren, denn der Stand im Behälter bleibt gleich....
     
  6. #6 Power Feli, 01.10.2002
    Power Feli

    Power Feli Guest

    hi

    es reicht schon wenn ein bischen luft drin ist denn das merkst du ja sofort am bremspedal. das es federnt anfühlt
    wie gesagt warte nicht so lange.

    gruß power feli
     
  7. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.853
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    mal diese und mal jene Schusterbude...
    Kilometerstand:
    118000
    Ich glaube, ich hatte damals auch KEINEN Verlust, trotzdem hat das Bremspedal immer weiter "nachgegeben" !

    Kann ja sein, Du presst die Bremsflüssigkeit in dem Moment zeitweise irgendwo anders hin, sodaß Dir kein Verlust angezeigt wird.

    Beim Feli war das damals einfach zu wechseln, hab ich selbst gekauft (in CZ etwa 35 DM) und gewechselt....aber ich vermute, daß das Teil beim OCTI nicht mehr so preiswert ist.....

    Viel Erfolg !

    Gruß Michal !
     
  8. #8 Joker1976, 01.10.2002
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Kilometerstand:
    134000
    Meint ihr nicht, daß es noch ca 3.500km Zeit hat? Da muß ich dann eh in die Werkstatt zur 15.000er Inspektion!?!
     
  9. #9 Power Feli, 01.10.2002
    Power Feli

    Power Feli Guest

    hi

    bedingt durch die Scheibenbremsen sinkt der flüssigkeitstand auch bei völlig intaker Bremsanlage. mit zunehmnder kilometerleistung. denn die im durchmesser verhältnissmäßig großen kolben der scheibenbrems-radzylinder wandern mit dem verschleißenden belägen weiter aus den zylindern heraus und mehr flüssigeit fließt nach. ein gewisses langsames absinken der bremsflüssigkeit muß also nicht unbedingt alarmierent sein.

    gruß power feli
     
  10. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.853
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    mal diese und mal jene Schusterbude...
    Kilometerstand:
    118000
    Also ich würde nicht so lange warten....stell Dir mal vor, der HBZ versagt total (ist twar nicht anzunehmen, aber solange Du nicht genau weißt, was los ist, würde ich davon ausgehen)......

    ich kann Dir nur dringend raten mal schnell in eine Werkstatt zu fahren, muß ja nicht Skoda sein !

    (solange Dir die anderen nicht gleich was Unnötiges aufschwatzen)

    Gruß Michal !
     
  11. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Manchmal hat der Bremsflüssigkeitsbehälter auch ein Loch oder einen kleinen Riß. Schau auch mal nach, inwieweit Du an eventuelle Verschraubungen der Bremsleitungen am Behälter, dem Hauptbremszylinder und den Bremsen selber herankommst. Sollte da eine etwas locker sein, geht zwar kaum Flüssigkeit raus, aber 'ne Menge Luft rein. Die solltest Du dann wieder VORSICHTIG festdrehen.
    Schon mal bergab an einer Ampel und fest auf der Bremse stehend losgerollt ? Blödes Gefühl, stimmt's ?
    Bloß gut, das da noch die Handbremse ist .....
     
  12. dan

    dan Guest

    Hi!

    Das ist bei TDI's bedingt durch ihre extra Unterdruckpumpe welche den für den Bremskraftverstärker notwendigen Unterdruck aufbaut generell so. Das hat mein TDI und jeder andere Turbomotor genau so. Schließlich kann man ja beim Turbo nicht einfach den Unterdruck der Ansaugung für die Bremskraftverstärkung nutzen.

    Also keine Sorge das ist ganz normal.

    Cu Dan
     
  13. Ivan

    Ivan Guest

    Tut mir leid dan, aber es ist Schwachsinn! Bei mir ist es nicht so - und so wie ich vermute war es bei Joker auch nicht immer so!
    Gleich in die Werkstatt - mit Bremsen ist nicht zu spielen.
     
  14. smhu

    smhu Guest

    Ich hatte das gleiche Problem bei meinem Renault 19 16V und die Ursache war dort, dass der Geber im Ausgleichsbehälter defekt war (blieb auf der untersten Rille hängen). Der Geber übermittelte demnach Mülldaten an die Bremsflüssigkeitspumpe, welche dachte, dass keine Flüssigkeit zum Pumpen vorhanden sei und welche daraufhin gleich ihren Dienst einstellte. Hatte wegen diesem Defekt fast einmal einen Fussgänger aufgeladen, weil die Bremse während des Fahrens auf "Nichtfunktion" geschaltet hatte. Das Bremssystem war dicht und Flüssigkeit mehr als genug vorhanden.

    Hierbei leuchtete aber das Symbol "Fehler im Bremssystem" auf. Prüf also auch mal Deinen Ausgleichsbehälter auf Funktion.
     
  15. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.853
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    mal diese und mal jene Schusterbude...
    Kilometerstand:
    118000
    Ich habe das jetzt auch mal getestet, und wenn ich noch so auf die Bremse TREEEEEETE, Keinerlei Nachgeben (wäre ja auch völlig entgegen der Sicherheit!!!).

    Also nimms nicht auf die leichte Schulter bitte !


    Gruß Michal !
     
  16. dan

    dan Guest

    Also Ivan, halte dich mal mit Aussagen wie "das ist Schwachsinn" zurück!

    Ich habe das bei meinem Octi ganz eindeutig nachvollziehen können und auch bei dem nagelneuem Octi Style TDI den ich vor kurzem zur Probe gefahren bin war das "Problem" zu beobachten. Auch ist bei mir keinerlei Verlust von Bremsflüssigkeit zu verzeichnen.


    Ich habe mich natürlich auch erst mal erschrocken als ich dieses Phänomen zum ersten mal feststellte.

    Nach einer kurzen Rücksprache mit meiner Werkstatt und der Probefahrt mit dem anderen Octi TDI waren aber alle Zweifel schnell ausgeräumt.

    CU Dan
     
  17. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.853
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    mal diese und mal jene Schusterbude...
    Kilometerstand:
    118000
    Wieso haben wir es dann denn nicht ? Habe es mit großer Gewalt und mind. 1min voll getreten - NICHTS !!!

    Du schreibst doch schon seit längerer Zeit in dem anderen Thread von Deinen Bremsproblemen - also wird es wohl doch so sein, daß etwas nicht in Ordnung ist bei Dir, oder ?

    Ich würde Deinem Händler/Werkstatt mal kräftig auf die Füße Treten !!

    Gruß Michal !
     
  18. smhu

    smhu Guest

    Also. Es ist absolut normal und erwünscht, dass das Bremspedal durchfällt, wenn Du vor dem Start des Motors das Bremspedal drückst (Widerstand spürbar) und bei gedrücktem Bremspedal den Motor anlässt. In meinem Reparaturhandbuch (Etzold "So wirds gemacht")ist dieser Test zur Überprüfung des Bremssystems beschrieben. Frag mich nicht, warum das so sein muss, aber es ist so. Wenn man nun bei laufendem Motor das Bremspedal loslässt und nochmals auf die Bremse steht, muss der vollständige Druck vorhanden sein (ohne Pumpen), wenn nicht, ist irgendetwas defekt.

    Wenn das Bremspedal erstmals bei laufendem Motor gedrückt wird, darf es nicht durchfallen!!

    Vielleicht hilft diese Erklärung
     
  19. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Leute bleibt mal sachlich.

    Generell ist natürlich mit Bremsproblemen nicht zu spaßen, da es so ziemlich das wichtigste Sicherheitsteil ist.
    Daß das Pedal nach längerem Durchtreten etwas nachgibt, ist normal und allgemein so. Daß es sich ganz bis zum Boden durchtreten läßt, ist aber sicher nicht normal. Auch die für den notwendigen Druck bei Nichtsaugern (also auch Turbos) notwendige Pumpe für den Bremskraftverstärker ändert da nichts, da sich lediglich der Pedaldruck ändert.
    Hat das Bremspedal eine Federwirkung , dann ist Luft im System, die sich komprimieren läßt. Bei genügend Luft kann sogar durchdrücken bis zum Boden möglich sein, und das unabhängig vom Flüssigkeitsstand im Behälter. Dann muß zumindest die Anlage entlüftet werden und zwar möglichst umgehend.

    Der vorgeschriebene Bremsflüssigkeitswechsel ist in erster Linie auf den zunehmenden Wassergehalt zurückzuführen. Bei längerem (und nur dann) Bremsen erhitzen sich die Bremsteile stark und geben die Wärme an die Flüssigkeit weiter. Ist dann Wasser drin, verdampft dieses und es kommt zu der o.a. Federwirkung mit verminderter oder sogar ausfallender Bremswirkung.
    Die vorgeschriebenen Wechselintervalle sind so kurz, daß dieser Effekt aber ohne Defekt kaum auftreten sollte.

    Gruß Reiner
     
  20. #20 Andre H., 02.10.2002
    Andre H.

    Andre H.

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeug:
    BMW 5er Touring
    Kilometerstand:
    60000
    Ich habe ebenfalls einen TDI und war anfangs auch etwas irritiert. Ich habe von meiner Werkstatt das selbe erklärt bekommen wie Dan uns schon beschrieben hat.

    Man merkt es ja auch nicht wenn man mit "großer Gewalt und mind. 1min" in die Bremsen tritt. Vielmehr tritt es auf, wenn man mit SEHR viel Gefühl gaaanz langsam Druck auf das Pedal ausübt.

    Das war übrigens bisher bei ALLEN (5 Stück!) Fabia TDI Leihwagen, bzw. Ersatzwagen die ich gefahren habe.

    Grüße
    André
     
Thema: Bremspedal gibt nach / fällt durch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremspedal gibt nach

    ,
  2. bremspedal fällt durch

    ,
  3. skoda octavia bremspedal geht durch

    ,
  4. bremspedal gibt langsam nach,
  5. bremspedal geht durch,
  6. bremse gibt nach,
  7. bremspedal fällt durch wenn motor läuft,
  8. bremspedal gibt bei laufendem motor nach,
  9. bremspedal gibt bei kräftigem druck nach,
  10. skoda octavia bremspedal weich,
  11. skoda fabia bremspedal weich,
  12. Bremspedal im Standgas fällt ruckartig durch,
  13. bremse gibt plötzlich nach,
  14. bremspedal druckpunkt wandert skoda,
  15. golf 5 bremspedal gibt nach,
  16. Wenn man mehrmals auf bremspedale drücken muss was ist kaput,
  17. fabia 3 bremspedal sackt ab,
  18. oktavia 1u bremse geht durch,
  19. bremse fällt durch,
  20. golf 3 bremspedal gibt nach einiger zeit nach,
  21. bremspedal fällt durch lupo behälter voll,
  22. nach bremse entlüften baut druck auf aber fällt wieder ab,
  23. bremspedal bis boden bremswerte ok,
  24. touran bremspedal gibt nach,
  25. Warum fällt das Bremspedal aus?
Die Seite wird geladen...

Bremspedal gibt nach / fällt durch - Ähnliche Themen

  1. GPS fällt aus, Einbauort Antenne?

    GPS fällt aus, Einbauort Antenne?: Hallo zusammen, bei unserem Fabia III fällt sporadisch das GPS aus. Man fährt los und das Auto hat keinen Plan wo man ist (auch nach einer halben...
  2. Gibt es hier IT-Spezialisten (M.2 SSD)?

    Gibt es hier IT-Spezialisten (M.2 SSD)?: Moin, da ich im Netz nix brauchbares gefunden habe und sich hier ja doch einige User tummeln, hoffe ich, dass es evtl. auch den einen oder anderen...
  3. Wer baut die Sitze vom Yeti, gibt es die für Wohnmobilbauer?

    Wer baut die Sitze vom Yeti, gibt es die für Wohnmobilbauer?: Hallo Allerseits, ich interessiere mich jetzt für ein Wohnmobil* und weil die Vordersitze des Yeti so bequem sind wollte ich fragen, ob die in...
  4. Mein O3 2.0 TDI gibt von alleine Gas..

    Mein O3 2.0 TDI gibt von alleine Gas..: Guten Morgen Gemeinde, bin gerade von der Arbeit gekommen und habe ein komisches Phänomen.... Wenn ich im 5 Gang beschleunige, gibt mein Auto von...
  5. Gibt es noch aktuell Steuerkettenprobleme?

    Gibt es noch aktuell Steuerkettenprobleme?: Hallo, ich fahre einen Rapid Spaceback Baujahr 2014 1.2 TSI 105 PS und dachte eigentlich, die Steuerkettenproblematik betreffe mich nicht mehr....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden