Bremslichtschalter defekt ?

Diskutiere Bremslichtschalter defekt ? im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, nachdem ich am WE ein wenig gebastelt habe, bin ich der einen oder anderen Sache auf den Grund gegangen. SO dachte ich immer,...

  1. #1 KleineKampfsau, 16.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    Hallo zusammen,

    nachdem ich am WE ein wenig gebastelt habe, bin ich der einen oder anderen Sache auf den Grund gegangen. SO dachte ich immer, dass es normal ist, dass beim Bremsen die rote Kontrollleute im Tacho aufleuchtet. Aber so, wie ich mich jetzt belesen habe, ist genau das Gegenteil der Fall.

    So weit, so gut. Habe mir dann mal meinem Kofferraum genauer angeschaut und festgestellt, dass um den Ausgleichsbehälter ein riesen Fleck ist. Der Behälter ist voll, jedoch sind die 3 Verbindungsschläuche feucht (allerdings kann ich nicht analysieren, ob von oben nach unten, oder umgekehrt - in Zweifel wird alles inkl. Behälter getauscht).

    Meine Frage, kann die vermutliche Undichtigkeit der Schläuche (im Grunde bremst er super, werde aber mal noch die Bremsen testen) Grund für das Aufleuchten sein oder liegt es an einem der beiden Bremslichtschalter (wie kann ich diese prüfen ???).

    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thegrossa, 16.03.2009
    thegrossa

    thegrossa

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    2004er Octavia Combi 1U5 (1.9TDI ASV)
    Werkstatt/Händler:
    Fachwerkstattnutzer + überzeugter Selbstschrauber
    Kilometerstand:
    280000
    Moin!

    Mein 105er hat einen ...äh... Pedalwegwarnschalter (oder so ähnlich). Der löst aus, wenn der Bremspedalweg infolge abgenutzer Beläge oder Flüssigkeitsverlust etc. zu größ wird. Den muss man dan von Hand zurückstellen. Vielleicht liegt es nur daran. Trotzdem natürlich Undichtigkeiten suchen + beheben.
     
  4. #3 KleineKampfsau, 16.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    Die Bremse kommt bereits auf dem ersten Drittel und kommt gut ...

    Andreas
     
  5. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    46700
    Ich weiss nicht, wo Du da gelesen hast, aber ein kurzes Aufflackern der Bremskontroll-Leuchte ist normal und zeigt an, dass beide Bremskreise (die sind beim S100 diagonal im Falle eines Ausfalls von einem) arbeiten.
     
  6. #5 KleineKampfsau, 16.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    Wenn ich auf der Bremse stehe, dann habe ich ein Dauerleuchten. Habe das Buch nicht zur Hand, weils im Auto liegt, aber soll ich mich so verlesen haben ? Wäre ich NICHT böse drum und ich lerne gerne hinzu.

    Andreas
     
  7. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    46700
    Dauerleuchten sollte nicht sein, das flackert nur, ausser, Du tarierst genau den Punkt aus, wos Licht angeht. Ausserdem solltest Du so ein klickendes Geräusch hören. Die Schläuche werden gern mal porös, besonders die textilen. Da musst Du nicht den Behälter tauschen. Manchmal hilft auch, die Befestigungsschellen der Schläuche etwas fester zu ziehen. Man sieht den Bremsflüssigkeitsstand ja recht gut , Verluste fallen auf.
     
  8. #7 KleineKampfsau, 16.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    Das Klacken nehme ich auch wahr. Aber trotzdem halt Dauerleuchten ...

    Mit dem Behälter ist schon richtig, eine Abnahme der Bremsflüssigkeit kann ich allerdings nicht feststellen. Igrndwoher kommts aber. Werde die Schellen nochmal überprüfen. Skodateile.de hat die Schläuche eh nicht auf Lager ... bzw. kann nicht liefern. Aber auch das sollte hinzubekommen sein.

    Andreas
     
  9. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    46700
    Probier mal, ob bei diesen Verbindungsstücken, die wie Kugelgelenke aussehen (sorry für die Beschreibung), ob da alles dicht ist. Diese Augen können bissel undicht sein, etwas Farbe hilft. Blöd ist, dass all meine S100 Literatur etwa 1300 km weit übern Teich gelagert ist.
     
  10. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Nabend,

    zunächst: 100 und 105/120 sind diesbezüglich nicht vergleichbar.

    S100 hat zwei Bremslichtschalter, einen für den vorderen und einen für den hinteren Bremskreis. Das kurze Aufleuchten der entsteht durch das nicht ganz exakt gleiche Auslösen der Druckschalter. Das Klacken kommt von dem Relais, das die Lampe schaltet.

    Fällt einer der Bremskreise aus, bleibt die Lampe an und geht nicht aus, da in einem Kreis kein ausreichender Druck aufgebaut wird.

    Aufgrund der Schaltung gibt es aber noch einen anderen Effekt: Fällt das Stopplicht auf der einen Seite aus bleibt das Licht ebenfalls an, fällt die andere Seite aus, geht das Licht garnicht erst an. Raffiniert!

    Kann natürlich auch sein, dass einfach nur ein Druckschalter hängt oder ein Kabel von Schaltern zum Relais defekt ist.

    Viele Grüße, Ralph
     
  11. #10 KleineKampfsau, 17.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    Danke für die Infos. Mit dieser Prämisse hatte ich mich ja auf die Fehlersuche begeben. Kann ich die Schalter irgendwie überbücken, um zu analysieren, welcher ggf. defekt ist ?

    Wegen der Drucks muss ich mal schauen, ob einer der Schläuche beim Bremsen suppt. Ist ja die zweite Vermutung. Nichtsdestotrotz gehts Freitag mal u.a. auf einen Bremsenprüfstand, denn in einem halben Jahr muss Mila zum TÜV und da möchte ich keine kurzfristigen bösen Überraschungen erleben.

    Andreas
     
  12. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Ja, überbrücken ist einer der möglichen Tests. Wenn Du den funktionierenden Schalter überbrückst, geht das Licht sofort an und NICHT aus, wenn Du auf die Bremse latschst. Überbrückst Du den möglicherweise defekten Schalter brückst, geht oder bleibt das Licht aus, wenn du bremst. Nämlich in dem Moment, wo der intakte Schalter zieht.

    Es kann dann aber immer noch sein, dass der jeweilige Bremskreis nicht genügend Druck aufbaut!

    Man kann auch probieren, die Anschlüsse an den Schaltern zu tauschen, also die beiden Kabel vom hinteren Schalter nach vorn und vice versa. Hängt davon ab, welcher der beiden Schalter als erster schaltet.

    Und natürlich die Bremsleuchten checken.
     
  13. #12 KleineKampfsau, 20.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    So, habe jetzt meine Quelle gefunden: Preusch/Rabis/Schulze "Ich fahre einen Skoda" 6. Auflage 04/76 Seite 100: "Leuchtet beim S100 die rote Bremskontrolleuchte, so ist ein Bremskreis ausgefallen, z.B. durch UNdichtheit, fehlende Bremsflüssigkeit ...." Bei Ihling finde ich leider keine Infos.

    Offen ist aber, ob damit das Leuchten beim Bremsvorgang gemeint ist, oder allgemein. Ich weiß nicht, ob ich mich vll. nur doof ausgedrückt habe, darum nochmal die Frage anders.

    Ist es normal, dass bei Betätigung des Bremspedals die rote Kontrollleuchte dauerhaft leuchtet und erst erlischt, wenn das Bremspedal nicht mehr betätigt wird ?

    Unabhängig davon prüfe ich noch die anderen Sachen (nasse Bremsschläuche etc.) und der Weg auf den Bremsenprüfstand schadet nie. Bemslichter gehen beide ...

    Danke für eure Hilfe !

    Andreas
     
  14. #13 KleineKampfsau, 20.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    So .. die Bremswerte:

    Vorn: L 2,50, R 2,51
    Hinten: L 1,81 R 1,84
    Handbremse: L 2,41 R 2,51

    Also da scheint alles i.O. zu sein,

    Andreas
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Henne

    Henne

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    80er 105 L , 73er S100 , 64er 1000 MB , 72er 110R Coupe, 02er Octavia I 1.8T L&K
    Kilometerstand:
    356300
    Hallo Andreas,

    also die Bremswerte sind ja besser als bei einem neuen Fabia :D

    Bei meinem S100 ist es so, dass bei normalem betätigen der Bremse die rote Kontrolllampe an geht und erst bei stärkerem Treten des Pedals die Lampe wieder erlischt.
    Im Normalfall sollten die beiden Bremslichtschalter vom Auslösepunkt her soweit zusammen liegen, dass die Lampe angeht und gleich wieder aus geht.
    Es kann aber sein, dass wohl auf Grund von Fertigungsstreuungen bei dem einen oder anderem Schalter dieser Punkt etwas weiter auseinander liegt.
    Hatte dann vor 2 Jahren beide Schalter getauscht und es war nur geringfügig anders geworden.
    Ich für meinen Teil habe mir dann so gedacht, es bremst alles und es tropft nix - also weiterfahren und beobachten.

    Gruss, Henne!
     
  17. #15 KleineKampfsau, 23.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.022
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSF 1250
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    13000
    Ich habe am WE ein bissl gebastelt. Habe zunächst die Kabel beider BLS getauscht und siehe da. Beim Bremsen kurz aufgeflackert und dann ging die KL aus. Nach einiger Zeit hatte ich jedoch wieder das alte "Problem", was mich aber aufgrund der Bemswerte nun nicht mehr so sehr stört. Unabhängig davon werden mittelfristig die Schläuche gewechselt.

    Die guten Bremswerte haben auch meine Werkstatt überrascht ...

    Andreas
     
Thema:

Bremslichtschalter defekt ?

Die Seite wird geladen...

Bremslichtschalter defekt ? - Ähnliche Themen

  1. MFL Probleme- defekte Lenkradtasten

    MFL Probleme- defekte Lenkradtasten: Hallo erst mal, ich bin bin neu hier und habe im Forum gesucht aber nicht das passende gefunden. Bei meinem ca 5 Jahre alten Superb, setzt bei...
  2. Meldung Licht defekt und PDC Ausfall bei kalten Temperaturen

    Meldung Licht defekt und PDC Ausfall bei kalten Temperaturen: Folgendes Kuriosum stellt sich bei meinem Dicken während der letzten kalten Tage ein: Die PDC spinnt (mal gehts, mal kommt ein langer Piepton und...
  3. Fensterheber Fahrerseite defekt - Kosten?

    Fensterheber Fahrerseite defekt - Kosten?: Hallo, der Fensterheber bei meinem Fabia Baujahr 2004 hat sich verabschiedet. Kann mir jemand was zu den Kosten sagen, wenn ich ihn in der...
  4. Schon wieder ein Defekt?

    Schon wieder ein Defekt?: Hallo zusammen! Mein O3 Bj 2014 nervt mich langsam gewaltig. Zuerst war der DSG-Schalthebel scharfkantig und musste getauscht werden. Dann...
  5. Turbo defekt nach ca. 4000 km

    Turbo defekt nach ca. 4000 km: Hallo zusammen, habe vor einem Monat (12/2016) einen gebrauchten Skoda Octavia III Combi L&K 1.8 TSI 7-DSG gekauft. Das Fahrzeug war zuvor ein...