Bremsflüssigkeit DOT 5 (Silikon) für Skoda-Oldtimer geeignet?

Dieses Thema im Forum "Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum" wurde erstellt von Skoda1000mb, 16.10.2013.

  1. #1 Skoda1000mb, 16.10.2013
    Skoda1000mb

    Skoda1000mb

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freital
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 mb, 2xSubaru Forester SF
    Werkstatt/Händler:
    Garage/Skopart
    Kilometerstand:
    35120
    Ich habe meinen Hauptbremszylinder bei Pragos (Prag) überholen lassen und würde gern DOT 5 Bremsflüssigkeit auf Silikonbasis verwenden. Bei der Suche (im Netz) nach der Verträglichkeit mit meinem Material kommt ein sehr unterschiedliches Ergebnis raus. Von empfohlen bis abraten.
    Hat jemand schon Erfahrung mit dem "Bremsenwasser"?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. codo

    codo

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kasten 3072 österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Bj 61; Skoda 100 Bj 1972; Skoda 110r Bj 74; Skoda 110L Bj 74; Skoda 110 Ls Bj 76;Skoda 120L Bj 79; Skoda 105 S Cabrio Bj 1984; Skoda 135 Gli Bj 1989
    Werkstatt/Händler:
    Meine Garage
    Ja hab ich vor 8 Jahren in meinen 110R gegeben. Voriges Jahr habe ich dann aber den Hauptbremszylinder getauscht weil er nach dem Winter ein problem hatte dass ich nach langer standzeit immer durchgetreten bin, (ich denke das Bodenventil) . hatte aber noch keine Zeiten den alte Hauptbremszylinder zu öffnen und nach dem wahren grund zu suchen. sosnt alles ok
     
  4. Mirx

    Mirx Guest

    Wenn Du DOT5 verwendest muss das System aber "trocken" sein. Da sich DOT5 nicht mit DOT4 etc. verträgt ;)
     
  5. #4 skodasüd, 28.10.2013
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo Skoda1000mb
    Bleib bei DOT 4 und wechsle die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre, Kupplung nicht vergessen zu entlüften. Warum alle 2 Jahre? Bremsflüssigkeit nimmt Luftfeuchtigkeit auf und bei zuviel Wasser im System sinkt der Siedepunkt rasant ab. Ausserdem und das ist das wichtigste ,verhinderst Du damit Rost im Bremssystem, der HBZ mit seinen Bodenventilen ist da empfindlich. Beim 1000MB mit seinem Einkreisbremssystem ist nicht zu spassen, hier ist besondere Aufmerksamkeit lebenswichtig.
     
  6. #5 Skoda1000mb, 28.10.2013
    Skoda1000mb

    Skoda1000mb

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freital
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 mb, 2xSubaru Forester SF
    Werkstatt/Händler:
    Garage/Skopart
    Kilometerstand:
    35120
    Danke für die Antworten, sicherheitshalber habe ich wieder zu DOT 4 gegriffen. Hoffentlich komme ich jetzt wenigstens 2 Jahre hin. In den letzten Jahren habe ich die Brühe jährlich wechseln müssen (nach ADAC- Messung) wegen zu niedrigen Siedepunkt. Lag hoffentlich an meinem HBZ, das Gehäuse (Deckel) war nicht mehr dicht zu bekommen.
    Schaun mer mal...
     
  7. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    liefert Pragos keine neue Deckeldichtung bei der HBZ-Überholung mit?

    Grüße
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Skoda1000mb, 30.10.2013
    Skoda1000mb

    Skoda1000mb

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freital
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 mb, 2xSubaru Forester SF
    Werkstatt/Händler:
    Garage/Skopart
    Kilometerstand:
    35120
    Der alte HBZ war nicht dicht. Der bei Pragos regenerierte wurde komplett geliefert und funktioniert tadellos :D
     
  10. #8 Mr_Daihatsu, 07.02.2015
    Mr_Daihatsu

    Mr_Daihatsu

    Dabei seit:
    16.10.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3, 1.6 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Liesing
    Kilometerstand:
    17000
    Hallo, obwohl dieses Thema schon steinalt ist und seit über 465 tagen keiner mehr geantwortet hat möchte ich auch hier meinen "Senf" dazu geben.

    Ich habe in meinem Oldtimer (Daihatsu Charade G10 von 1980) in dieser Winterpause ebenfalls auf DOT 5 umgerüstet aus mehreren Gründen.

    Wie auch beim Vorschreiber, ist bei mir so dass die Bremsflüssigkeit eigentlich jährlich gewechselt werden müsste bei DOT 3, DOT 4 oder wie zuletzt DOT 5.1.

    Aber ich möchte auch widersprechen, denn kein Bremszylinder ist Luftdicht, geht ja auch gar nicht weil sonst würde ja ein Vacuum da entstehen wenn du auf die Bremse steigst und damit der Pegel der Flüssigkeit absinkt. Viel eher ist es die seltene Nutzung eines Oldtimers die das verursacht da DOT 3,4 und 5.1 hygroskopisch ist, das heißt es zieht Wasser. Das war eigentlich immer so geplant.

    DOT 5 geht hier einen ganz anderen weg da es das Wasser eigentlich verdrängen soll und es nicht aufnimmt "in sich". Ich habe mich aus Schutzgründen für DOT 5 entschieden, bei meinem Oldtimer ist es extrem schwer Ersatzteile zu bekommen und daher möchte ich nicht die Bremszylinder in Gefahr bringen durch rost kaputt zu werden.

    Dot 5 steht allerdings im Verdacht Krebserregend zu sein, zumindest dann wenn es verbrennt, was im normalen Fall nicht passiert.

    Jede Bremsanlage kann auf DOT 5 umstellt werden wenn ALLE (Gummi) Teile ausgetauscht werden, teile die bereits mit DOT 3 oder 4 in Berührung kamen saugen die alten Flüssigkeit auf und sind deshalb wieder der Gefahr ausgesetzt doch Wasser zu ziehen. Was bedeutet dass der eigentlich vorteil von DOT 5 nicht greifen kann. Ich habs trotzdem getan, habe vorher alle Bremsleitungen aufgemacht und die alte flüssigkeit komplett entfernt, ebenso wie alle Bremszylinder.

    Bremsflüssigkeit nach DOT 5 ist so im Umgang wesentlich ungefährlicher als DOT 3 oder 4, es greift den Lack NICHT an z.B.


    Im Anhang sind mal 2 Dokumente wo die Bremsflüssigkeit jeweils amtilich geprüft wurden in Österreich mit den ergebnissen. Vergleicht doch mal bitte den Umgang wenn z.B. die bremsflüssigkeit ins Auge kommt zwischen DOT 4 und DOT 5.....
     

    Anhänge:

Thema: Bremsflüssigkeit DOT 5 (Silikon) für Skoda-Oldtimer geeignet?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dot5 krebserregend

Die Seite wird geladen...

Bremsflüssigkeit DOT 5 (Silikon) für Skoda-Oldtimer geeignet? - Ähnliche Themen

  1. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Fabia II 5 stappen naar radio een oude auto te vervangen

    5 stappen naar radio een oude auto te vervangen: Hi, onlangs heb ik geprobeerd om de radio van mijn oude auto te vervangen en ik wil delen de ervaring, hoop dat het nuttig voor anderen die...
  5. Verkauft Skoda Bolero Verkauft

    Skoda Bolero Verkauft: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...