Bremsenverschleiß an der HA

Diskutiere Bremsenverschleiß an der HA im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Da ich über die Suche leider nichts finden konnte, hab ich mal einen neuen Thread dazu aufgemacht. Ich habe gestern meine Räder umgeswitcht. Dabei...

  1. #1 FloriKSSS, 04.04.2018
    FloriKSSS

    FloriKSSS

    Dabei seit:
    12.10.2016
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Hildburghausen
    Fahrzeug:
    SIII Sportline Kombi, 220 PS, quarz grau
    Werkstatt/Händler:
    AH Eckstein
    Kilometerstand:
    27000+x
    Da ich über die Suche leider nichts finden konnte, hab ich mal einen neuen Thread dazu aufgemacht.
    Ich habe gestern meine Räder umgeswitcht. Dabei ist aufgefallen, dass die Bremsbeläge an der HA schon ganz schön runter sind. Mein Reifenhändler, bei dem ich die Räder hab wechseln lassen, meinte, dass das wohl an der elektrischen Handbremse liegen würde, da diese ständig schleift, um das allgemeine "VW Problem" mit dem Bremsscheiben an der HA vorzubeugen. Er hatte wohl auch schon einen Passat bei sich in der Werkstatt, da war nach 5.000 km Stahl auf Stahl. Weiterhin hat er gesagt, dass es dafür ein Update gibt, sodass die Bremse hinten nicht mehr ständig mitschleift.
    Kennt dieses Problem noch jemand?
     
  2. #2 crazy01, 04.04.2018
    crazy01

    crazy01

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    174
    Fahrzeug:
    Fabia Combi II 1,6TDI 77kW / Superb Combi III 2,0 TDI 140kW
    Kilometerstand:
    103000 / 6500
    Das dies an der ePb liegt ist kaum zu glauben, sodern eher daran, das das ACC verstärkt mit der HA bremst. Dies ist zum einen komfortabler, zum anderen bewirkt eben genau dies dem typischen VW Problem der gamelden Bremsscheiben herr zu werden.
    Die ePb im stand ist lediglich ein kleiner elektroMotor der im Stand die Bremsbacken an die Scheibe legt. Währedn der Fahrt ist diese immer komplett "offen". Und falls man die elektrische Handbremse in Fahrt benutzt, dann regelt eben das DSC eine Vollbremsung und das hat dann mit der ePb nichts zu tun. Also wieder mal ein Händler der technisch in diesem Fall keine Ahnung hat ;-)
     
  3. #3 Rigobert, 04.04.2018
    Rigobert

    Rigobert

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    102
    Durch das ständige mitschleifen ( ohne dass du es spürst, dass gebremst wird) würde die Bremsscheibe verglasen.
    Km Angabe bei den Bremsen ist ne schwierige Sache, wer viel fährt und wenig bremst, hat deutlich weniger Bremsenverschleiß.
    Auch auf die Fahrweise kommt es an. Mit DSG hat man nochmal mehr Verschleiß.
    Ob die Handbremse elektrisch oder Mechanisch betätigt wird ist egal. Glaub nicht dass die Autosteuerung von alleine " elektrisch die Handbremse zumacht und das noch unter dem Fahren. Du hast nen guten Reifendealer
     
  4. #4 Spooner, 04.04.2018
    Spooner

    Spooner

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    Saalfeld
    Fahrzeug:
    Superb III Style 2.0TSI (220PS), EZ: 04/2017
    Kilometerstand:
    35000
    Also das die Bremse bei ACC hinten stetig mit genutzt wird, würde ich auch so sehen. Das es schlechtem Tragik vorbeugen und Probleme beseitigen soll, kann ich nicht bestätigen. Während ich ohne ACC noch blanke, glatte Scheiben habe, kenne ich bei Fahrzeugen mit ACC nur schlechte Tragbilder. Riefen, Rillen, Rostränder und erhöhter Verschleiß. Klingt für mich nicht nach einer funktionierenden Strategie.

    Am besten hilft ein Bauteil dafür zu nutzen, für was es gebaut wurde: Bremsen!
     
  5. #5 daco_ch, 04.04.2018
    daco_ch

    daco_ch

    Dabei seit:
    21.12.2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    7
    Das Problem kennen wir. (DSG, ACC)
    Meine Scheiben hatten schon nach 5'000km Rillen. Habe es auf Garantie gewechselt. Kurze Zeit später, sahen die neuen auch so aus. Da war die Garantie auf Verschleissteile auch schon vorbei.
    Jetzt habe ich 60'000 drauf. Scheiben wie auf dem Bild, Bremsklötze sind noch ok.
     

    Anhänge:

  6. #6 TheElmo82, 04.04.2018
    TheElmo82

    TheElmo82

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Gelnhausen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Limo 4x4 / 190PS TDi / DSG
    Hier gibt es schon ein Thema dazu.
    https://www.skodacommunity.de/threads/hintere-bremse-190-ps-4x4-runter.108070/
    Ich finde die hintere Bremse ist einfach eine Katastrophe. Habe jetzt den 5. Satz Belege und den 4. Satz Scheiben hinten drauf. Und das bei ca. 64.000km. Anfangs hat sich das Leasing etwas gewehrt und hat ausreden gesuct es nicht innerhalb des Paket "Wartung & Verschleiß" zahlen zu müssen. Unter anderem kam dann auch der Spruch ich würde zu viel das ACC nutzen. Durch das ACC würde das Auto erst hinten anbremsen um ein "einnicken" des Fahrzeugs zu verringern. Doof nur nur, mein Superb hat garkein ACC.
     
  7. #7 Geissbockhetti, 04.04.2018
    Geissbockhetti

    Geissbockhetti

    Dabei seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    51143 Köln
    Fahrzeug:
    Superb 3 190 PS L&K
    Werkstatt/Händler:
    Odenthal & Heise
    Steht das denn irgend wo das mann ACC nur "vorsichtig" und nicht zu oft einsetzen soll? Wenn ich ein System bestelle setze ich es auch ein und kann erwarten das es auch ohne Einschränkung funktioniert.
     
    Erzi und TheElmo82 gefällt das.
  8. #8 goetzuwe, 04.04.2018
    goetzuwe

    goetzuwe

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    W
    Fahrzeug:
    Superb III Limo 140KW L&K,...
    Kilometerstand:
    >170.000
    Ich bin der Meinung da ist etwas bei euch falsch eingestellt oder kaputt.

    Ich fahre jetzt mit 122.000 km zu > 90 % mit ACC und (zwangsläufig) immer mit DSG

    habe bei 90.000 hinten die 1. neue Scheibe und Belege bekommen und
    vorne bisher nur 1x neue Klötze bei 83.000 km erhalten.

    Da will ich nicht meckern.

    ...und ich fahr gerne > 200 km/h da muss man leider oft auf LKW Speed runter bremsen
     
  9. Erzi

    Erzi

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    221
    goetzuwe......

    klingt gut. So sollte es wohl sein. Bis 60000 3x wechseln oder noch mehr ist sicher nicht im Sinne des Erfinders.

    Hoffe ich komme auch auf ähnliche Werte wie goetzuwe
     
  10. #10 FloriKSSS, 04.04.2018
    FloriKSSS

    FloriKSSS

    Dabei seit:
    12.10.2016
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Hildburghausen
    Fahrzeug:
    SIII Sportline Kombi, 220 PS, quarz grau
    Werkstatt/Händler:
    AH Eckstein
    Kilometerstand:
    27000+x
    Das liest sich schon mal sehr gut. Ich werde die ganze Problematik bei meinem Auto bei der 30.000 km Inspektion ansprechen.
     
  11. #11 Trekkarl, 04.04.2018
    Trekkarl

    Trekkarl

    Dabei seit:
    26.11.2016
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    alt: 5E RS Combi, gelb, 184PS, neu Superb Combi lavablau, L&K, 190PS, 4x4
    Kilometerstand:
    108.000
    Hab jetzt gut 64tkm und keine Probs, auch keine Beläge gewechselt.
    Ab und zu mit ACC,viel mit Hänger,auch viel BAB mit Hänger.
     
  12. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    2.395
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Woher kommt eigentlich die Aussage, dass das ACC hauptsächlich hinten bremst?
     
  13. #13 Lutz 91, 04.04.2018
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.023
    Zustimmungen:
    3.964
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Hängt das nicht mit der elektr. Handbremse zusammen? Die ist doch auch nur hinten.
    Da das ACC ja elektronisch regelt, muss ja die Bremse auch elektr. betätigt werden. Und das geht doch nur an der HA.

    Ob das so richtig ist, weiß ich allerdings nicht.
     
  14. #14 Spooner, 04.04.2018
    Spooner

    Spooner

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    Saalfeld
    Fahrzeug:
    Superb III Style 2.0TSI (220PS), EZ: 04/2017
    Kilometerstand:
    35000
    Die Bremsung erfolgt wie bei der Berganfahrhilfe über die Betriebsbremse, meine ich.
    Die Hochdruckpumpe des ABS beaufschlagt das System mit Druck und nimmt diesen auch wieder.
    Ein alleiniges abbremsen über die Hinterachse erachte ich persönlich nicht als förderlich, denn je nach Untergrund droht ein Ausbrechen des Fahrzeuges, was zusätzlich das ESP auf den Plan rufen würde. Man verschafft dem ganzen System unnütze, zusätzliche Arbeit.
     
  15. #15 touri233, 05.04.2018
    touri233

    touri233

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Der Verschleiß ist schon deutlich höher als als "früher" (im Vergleich zum S2). Der erste Satz Bremsen (auch hinten) war bei ca. 70 tkm und der zweite (nur hinten) jetzt bei gut 140 tkm fällig. An der Motorisierung und dem Fahrprofil kann es n.E. jedenfalls nicht nur liegen, da vergleichbar. ACC gabs im S2 aber noch nicht und ist nun im S3 sehr häufig im Einsatz.
     
  16. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    2.395
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Die elektrische Handbremse funktioniert im Stillstand und braucht einige Sekunden, bis sie wirksam ist.
    Dass ACC bremst teilweise schon so scharf, dass die Bremskräfte nicht mehr blockierfrei nur von den Hinterrädern übertragen werden könnten.
    Zumindest früher hatten die Autos immer zwei getrennte Bremskreise: Vorne links mit hinten rechts und vorne rechts mit hinten links. So kann ein Fahrzeug selbst bei Totalausfall eines Kreises immer noch einigermaßen sicher zum Stillstand gebracht werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass heutige Autos davon tatsächlich grundlegend abweichen.
     
  17. haegii

    haegii

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Superb III SC 2.0 TSI 280PS L&K / Yeti Drive 1.4TSI-DSG
    Kilometerstand:
    25000
    Heute wird jedes Rad einzeln angesteuert, sonst könnte ABS nicht funktionieren, siehe auch den ABS Block, da geht jeweils eine Leitung zu einer Bremse.
     
  18. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    2.395
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    60000
    Wie wird dann sichergestellt, dass bei einem Leck in einer Leitung immer noch genügend Druck aufgebaut werden kann? Haben moderne Autos vier Brems-Kreise?
     
  19. haegii

    haegii

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Superb III SC 2.0 TSI 280PS L&K / Yeti Drive 1.4TSI-DSG
    Kilometerstand:
    25000
    Haben Sie, sonst gebe es keine ABS Funktion und zwar ab dem ABS-Block. Wie du schon richtig bemerkt hatest, war es früher mit 2-Bremskreisen geregelt und dort wurde der Bremsdruck über Minderer geregelt und noch nicht elektronisch über Radsensoren.
     
  20. haegii

    haegii

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Superb III SC 2.0 TSI 280PS L&K / Yeti Drive 1.4TSI-DSG
    Kilometerstand:
    25000
    Habe mal bei meinem SIII geschaut, nach jetzt 10.000km sieht die Bremse hinten immer noch super aus, keine Riefen und die Kante ist kaum fühlbar, scheinbar sind die innenbelüfteten Bremsen beim 280er von besserer Qualität oder besserer Konstruktion.
     
Thema: Bremsenverschleiß an der HA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. acc system verschleiss bremsscheiben

    ,
  2. skoda bremsen verschleiß

    ,
  3. fortacc wie stark geht es auf die Bremsen

    ,
  4. GLE 4x4 Bremsbeläge HA nach 10000 km schon runter,
  5. Boschbremse HA Superb
Die Seite wird geladen...

Bremsenverschleiß an der HA - Ähnliche Themen

  1. Fahrzeug schwimmt/übersteuert auf der HA

    Fahrzeug schwimmt/übersteuert auf der HA: Hallo an Alle, meine Tochter ist seit kurzem im Besitz eines Octavia Schrägheck Benziner 1u mit 125 PS aus dem Baujahr 1998. Nun war sie vor...
  2. Privatverkauf Lesjöfors Federn HA 4295087 Yeti 4x4

    Lesjöfors Federn HA 4295087 Yeti 4x4: Verkaufe einen Satz Lesjöfors 4295087 Fahrwerksfedern für die Hinterachse. Waren nur zum Test verbaut, wurden aber gegen andere Federn ersetzt....
  3. Welche Spurplatten VA und HA bei 8,5x19 ET 45

    Welche Spurplatten VA und HA bei 8,5x19 ET 45: Hi, ich weiß es wurde schon viel drüber diskutiert. Aber ich habe nichts gefunden was mich drauf schließen lässt was nun wie aussieht und keine...
  4. HA Dämpfer Messdaten?

    HA Dämpfer Messdaten?: Hallo Liebe Octavia Fahrer, Ich bräuchte eure Hilfe. Hat jemand einen Originalen Hinterachsdämpfer herumliegen und kann mir einige Sachen messen?...
  5. Felicia Pickup Tieferlegung an der HA

    Felicia Pickup Tieferlegung an der HA: Hier die Bilder mit den H&R Tieferlegungsfedern an der Hinterachse. Im eingefederten Zustand sind es hinten 40mm Tiefgang. Die Federn stammen aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden