Bremsen vibrieren bei Roomster

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von djmoehre, 21.12.2010.

  1. #1 djmoehre, 21.12.2010
    djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster
    Hallo,

    ich habe bei meinem roomster seit neustem folgendes Problem. Bei kalten Bremse, entstehen beim Betätigen der Bremse Vibrationen. Das passiert nur, wenn man gerade erst losgefahren ist, oder über längere Zeit (einige Minuten) nicht gebremst hat. Sobald man zum zweiten mal bremst, entsthen keine Vibrationen mehr. Ein ähnliches Vibrieren kenne ich von taumelnden Bremsscheiben (die evtl. einen Schlag haben), das geht jedoch nicht weg, wenn mal ein zweites mal bremst.
    In wenigen Wochen muss ich zur 30Tkm Inspektion. Da werde ich das Thema ansprechen. Weiss jemand von euch was es sein könnte? Da ich noch Garantier habe, möchte ich mich nicht irgendwie abspeisen lassen.

    Vielen Dank und Grüße
    Maddin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. matpie

    matpie

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OS 49078 Osnabrück
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 16V Dynamic, Panoramadach, etc...
    Werkstatt/Händler:
    Schulze, Nienburg (Weser)
    Kilometerstand:
    59000
    Hallo,

    ich lasse Anfang Januar wahrscheinlich alle 4 Bremsscheiben tauschen:

    Die hinteren waren im Sommer außen schon deutlich rostig und es war auch ein leichtes Rubbeln zu spüren. Laut Skoda-Werkstatt aber normal, da bei unserem 1.4 16V ja Scheiben verbaut sind. Die werden aber bei unserer Fahrweise ( viel Stadt / Kurzstrecke ) kaum gefordert. Beim Wechsel auf WR habe ich dann 6.000 km später gesehen, daß hinten nur noch von innen gebremst wird. Die äußeren Beläge scheinen fest zu sitzen und nichts mehr zu tun!

    Dazu kommt nun wohl auch noch ein Schlag in den vorderen Scheiben, jedenfalls pulsiert das Bremspedal erheblich.

    Also geht die Bremsanlage nach nur 53.000 km und nicht einmal 4 Jahren wohl in den Schrott.

    Eine Chance auf Kulanz ( Wagen hat Garantieverländerung ) habe ich wohl nicht, auch wenn die Bremse eben NICHT verschlissen ist.

    Schöner Mist....

    Grüße aus Osnabrück,

    Matthias
     
  4. #3 djmoehre, 21.12.2010
    djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster
    Na das klingt ja beruhigend ;-)

    meiner hat hinten Trommelbremsen. Wurde das mal geändert?
     
  5. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Dann hast Du das Billigmodell/Einsteigermodell. Das hatte in D bis zum Facelift hinten Trommelbremsen. Seit dem Facelift haben alle hinten Scheibenbremsen.
    Und meine Meinung: Bei Bremsproblemen nicht erst im Forum rumfragen, sondern gleich handeln. Also sofort in die Werkstatt und kontrollieren lassen. Eine gute, Serviceorientierte macht das Kostenlos. Sicherheit geht hier vor.
     
  6. #5 djmoehre, 21.12.2010
    djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster
    Klar machen die das, aber im Januar erst, und dann muss er sowieso zur Inspektion.
     
  7. #6 Blaubär, 21.12.2010
    Blaubär

    Blaubär

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi Monte Carlo, 1,2 TSI 63 kW
    Bei meinem waren die Bremsen nach knapp 58.000 km fällig, ebenfalls 1,4-l-Motor, aber komplett Scheiben rundum. Baujahr 12.2006. Der Schaden hat sich mit Knirsch- und Schleifgeräuschen angekündigt, irgendwann ging dann die Kontrollleuchte an.
     
  8. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Und was ist, sollte es doch was ernstes sein?
    Ich bin bis jetzt mit jedem Auto, bei dem mir an der Bremse was komisch vorkam, sofort in die Werkstatt. Ehrlich gesagt zu 80% Umsonst. Aber es wurde mir immer gesagt, das sie lieber einmal mehr einen Blick draufwerfen, als mich als Kunden zu verlieren. Egal ob VW, Ford, Fiat oder Opel. Auch immer kostenlos. Die Bremsen werden mit Ihren verschiedenen Hilfssystemen immer komplexer. Lieber einmal mehr zum :) .
     
  9. #8 Blaubär, 21.12.2010
    Blaubär

    Blaubär

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi Monte Carlo, 1,2 TSI 63 kW
    Jede x-beliebige Werkstatt, egal welcher Name vorne dran steht, Bosch, ATU, 123 und wie sie alle heißen, hat eine Hebebühne. Wenn Du Sorgen hast, dass der Roomster bis Januar nicht überlebt, lass mal jemanden drunter gucken, der sich damit auskennt. Im schlimmsten Fall ist entweder eine Bremsscheibe gerissen oder ein Belag vom Träger abgefallen. Dann ist der Wagen ohnehin Verkehrs-unsicher und muss sofort repariert werden. Oder bis zum Termin beim FREUNDLICHEN in der Ecke stehen und sich schämen. Solange ein nicht von Skoda autorisierter Schrauber nur nachguckt bzw. die Räder ab- und anbaut, ist die Garantie nicht betroffen. Wenn an den Bremsen gearbeitet werden muss, würde ich vorher mit der Diagnose beim FREUNDLICHEN nachfragen, ob keine Zeit für eine Notfallreparatur frei ist.
     
  10. #9 djmoehre, 21.12.2010
    djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster
    Merkwürdig ist nur, dass alle genannten Möglichkeiten keine vibrationen verursachen, die beim zweiten mal bremsen wieder weg sind. Ich werde wohl mal anrufen und einen Termin machen.
     
  11. #10 ArJoLaWe, 21.12.2010
    ArJoLaWe

    ArJoLaWe

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    63225 Langen
    Fahrzeug:
    Roomster 1.6i mit Eibach ProKit
    Kilometerstand:
    55000
    Das "Rubbeln" kommt bestimmt von den hinteren Scheiben....
    Wenn man immer die Handbremse anzieht, "backen" die Beläge an und es entstehen Rostränder entlang der Beläge.
    Das kann man an den Streifen, welche nicht kreisförmig verlaufen schön erkennen ...
    Nach ein paar Bremsungen hat sich das wieder weggeschliffen....

    Wenn es jedoch beim Runterbremsen auf der Autobahnausfahrt im Lenkrad vibriert, haben die vorderen Scheiben
    einen Seitenschlag. So etwas kann die Folge einer kräftigen Vollbremsung bei abgenutzten Scheiben sein...
    Dann sind die Scheiben fällig und müssen gewechselt werden.

    Gruß,
    Arnd
     
  12. #11 tschack, 22.12.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.798
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Nur passt beides nicht zu den von djmoehre beschriebenen Symptomen...

    Für mich klingt das ein wenig nach minimal verzogenen Scheiben.
    Sobald sie warm sind, ist das Problem weg; werden sie wieder kalt ist das Vibrieren wieder da.
     
  13. #12 djmoehre, 22.12.2010
    djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster
    Andi, ich habe hinten Trommelbremsen ;)
    Trotzdem Danke für dei Anregung.
    Heute morgen bin ich losgefahren und siehe da, keine Probleme mehr. Was war anders als sonst? Es war wärmer, kein Frost mehr. Ich rufe trotzdem jetzt beim Freundlcichn an.
     
  14. matpie

    matpie

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OS 49078 Osnabrück
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 16V Dynamic, Panoramadach, etc...
    Werkstatt/Händler:
    Schulze, Nienburg (Weser)
    Kilometerstand:
    59000
    Hallo,

    wie ich bereits geschrieben hatte, waren bei meinem Roomster nun nach 54 tkm auch die Bremsscheiben "dran".
    Die hinteren Scheiben und Beläge wurden getauscht und das Pulsieren im Bremspedal war weg. Die Scheiben waren auf der Außenseite derartig verrostet und vernarbt, da
    a) die äußeren Bremsbeläge festsaßen und nicht mehr angelegt wurden und
    b) über die Handbremse offensichtlich mehrfach die Beläge regelrecht festgebacken worden sind. Beim Losfahren hat es dann Stücke der Bremsscheibe (!) mit herausgerissen.

    Fazit:
    Kosten von rund 250 EUR und die Einsicht, nach Regenfahrten und vor allen gesalzten Straße den Wagen möglichst ohne Betätigung der Handbremse abstellen!

    Gruß,

    Matthias
     
  15. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    ja, die Original hinteren Scheiben sind aus Baustahl gefertigt - die rosten schneller, als man schauen kann - Skoda findet das OK.
    Aber Frage: 250E nur für die hinteren Scheiben ???
    (Im Winter nutze ich die Handbremse nie zum Abstellen - hab ich vor 30 Jahren so gelernt und beibehalten, meine Bremsen hinten sind trotzdem auch lange fällig. Bremswirkung nur mehr einseitig, Wagen versetzt bei stärkerem Bremsen das Heck - lt. Skoda, ist aber alles OK )
     
  16. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Das mit dem hinteren Bremsen hatte ich schon beim Golf. Ist eine alte Krankheit der VW-Bremse. Mein Werksatt-dealer meines Vertrauens baute Bremsen vom BOSCH-Dienst ein, und es war dauerhaft Ruhe.
     
  17. matpie

    matpie

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OS 49078 Osnabrück
    Fahrzeug:
    Roomster 1.4 16V Dynamic, Panoramadach, etc...
    Werkstatt/Händler:
    Schulze, Nienburg (Weser)
    Kilometerstand:
    59000
     
  18. #17 christifer, 06.01.2011
    christifer

    christifer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 2 Style Edition mit Comfort Paket 1,4 TDI PD DPF Combi und Fabia 2 1,9 TDI PD DPF Combi mit Comfort Paket
    Werkstatt/Händler:
    jetzt Glinicke Weimar
    Kilometerstand:
    291000
    "...ja, die Original hinteren Scheiben sind aus Baustahl gefertigt - die rosten schneller, als man schauen kann - Skoda findet das OK."

    Leute ... Leute...Leute

    1. ich hab meinen Fabia 1,4 TDI seit knapp 2 Jahren und 69TKm und Bremsbeläge schauen noch top aus..ebenso die Bremsscheiben.

    Ein Auto muss eben auch gefahren werden, da es sich sonst kaputt steht. :-)

    2. Bremsscheiben die aus Baustahl sind....somit aus unlegiertem Stahl... leiten die Wärme schneller ab...verteilen diese schneller und verziehen sich dadurch nicht so schnell wie es welche aus Edelstahl. Edelstahl leitet die Wärme schlechter.

    3. Bei meinem Zweitwagen hatte ich das Ruckeln auch mal. Durch lange Standzeit hat sich Rost zwischen Bremsbacke und Scheibe gebildet , so dass sich nach dem Abbremsen des Rostes eine Unwucht eingestellt hatte. Lösung: neue Bremsscheiben.--> jedes herumschleifen durch die Werkstatt hat es nur verschlimmbessert.
     
  19. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    76767
    mal davon das "Baustahl" als Synonym für "minderwertig" gilt und du meine Odyssee dazu nicht kennst - und ich die Geschichte nicht nochmal erzählen will (die SuFu hilft notfalls).

    Bekannterweise gibt es mehrere Zulieferer, die unterschiedliche Qualitäten bzw. auch gleicher Hersteller unterschiedliche Chargen liefern. Manche haben Glück, manche eben nicht.
    Vom Fahren kommts der Unterschied sicher nicht, weil mein Fahrprofil sich nicht geändert hat, die Probleme nach einem Jahr schon auftraten, Probleme, die mein alter Wagen nach 300.000km nicht kannte! Und der Meriva meines alten Herren, mit Jahresleistung 3500km blitzblanke Scheiben hat - trotz mehr Stehens.
    Edit: achja, der Suzuki meiner Holden macht im Jahr 3000km, steht die ganze Woche rum, um dann meist 1x wöchentlich meine Stammstrecke zu bewältigen (oder seltener) - die Bremsen sind jetzt 10 Jahre alt und verglichen zum Roomy immer noch "rostfrei" - jedenfalls problemlos!

    Das Skoda-Ding setzt über Nacht hinten kräftig Rost an - ich kann nicht auch nächtens noch spazierenfahren und mutwillig immer bremsen, um die Scheiben zu pflegen....

    Komm mir also nicht mit so Einheitsmeinungsbrei.... (klingt wie Skoda, beim Kunden Abwimmeln - da krieg ich schon ne Allergie gegen...)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Patrick B., 06.01.2011
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Hallo,
    Deinen Enthusiasmus in allen Ehren, aber das ist hier Hoffnungslos. ;)
    Ich habe es inzwischen auch aufgegeben mich darüber aufzuregen.
    Hier sind es die "Minderwertigen" Bremsen des VAG-Konzern, in anderen Foren "Die Audi´s und ihre Fahrer"...
    Irgendwas muß scheinbar jedes Forum haben wo man drauf schimpfen kann.

    Btw, meine Bremse ist nach 36680Km immer noch 1A in Schuß (abgesehen vom Verschleiß)
    Aber okay, ich fahre ja auch (soweit es die Fahrbahnbeschaffenheiten zur Zeit zulassen).

    Mfg Patrick
     
  22. Webbel

    Webbel

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig Am Rautheimer Holze 38126 Deutschland
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 1,4 63kW, AHK - Nebel, Philips 12810WLEDX1 LED DayLight5 -TFL in Pazificblau auf 16" Atrias
    Werkstatt/Händler:
    AH Beyerlein Braunschweig
    Kilometerstand:
    33000
    Moin,

    gerade jetzt bei der Wetterlage habe ich das Problem, dass kleine Schottersteinchen gerade hinten zwischen Bremsbelag und Scheibe geraten. Das Ergebnis sind Bremsscheiben, die nicht mehr glatt wie eine CD aussehen, sondern mit den vielen Riefen durch die Steinchen eher eine Schallplatte ähneln.

    Neue Steinchen erkennt man auch gleich am Bremsgeräusch beim langsamen fahren und bremsen.

    Kennt das noch wer???

    Grüße aus Braunschweig
     
Thema: Bremsen vibrieren bei Roomster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda roomster vibriert im stand

    ,
  2. bremspedal vibriert beim bremsen skoda

Die Seite wird geladen...

Bremsen vibrieren bei Roomster - Ähnliche Themen

  1. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  2. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...
  3. Privatverkauf Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster

    Kofferraumschutz STARLINER SKODA Roomster: Hallo ich verkaufe hier einen original STARLINER Kofferraumschutz von der Firma KLEINMETALL...
  4. Privatverkauf Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia

    Winterreifen auf Stahlfelgen Roomster+Fabia: Hallo ich verkaufe hier 4 Winterreifen auf Stahlfelge. Goodyear Ultra Grip 7 Felgengröße 5Jx14H2 5x100er Lochkreis ET35 KBA 43736 Passend für...
  5. Motoröl Roomster

    Motoröl Roomster: Moin. Habe einen 1.4er 16v Motorcode Bxw. Ich steige bei dem öl nicht durch. Unter den vw normen 502 und 504 gibt es ja alles an öl. Nu weiß ich...