Bremsen-Verschleiß Hinterachse

Diskutiere Bremsen-Verschleiß Hinterachse im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, vergangene Woche hat sich die Bremse hinten links bei 45200 km, verabschiedet. Der äußere Bremsbelag war vollständig weg, die...

  1. wohu10

    wohu10

    Dabei seit:
    28.12.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda, Kodiaq Style, 190 PS, 4x4, DSG
    Hallo zusammen,
    vergangene Woche hat sich die Bremse hinten links bei 45200 km, verabschiedet. Der äußere Bremsbelag war vollständig weg, die Bremsscheibe zeigte deutliche Riefen.
    In der Werkstatt wude festgestellt, dass der innere Belag, links und beide Beläge rechts nur noch 5/10 mm stark waren. Die Bremsbeläge an der Vorderachse sind noch mit mehreren Millimetern Stärke, der Laufleistung entsprechend, in Ordung.
    Ich kenne dieses Verhalten aus 14 Jahren Passat, Q3 und TT nicht. In der Vergangenheit waren die vorderen Beläge immer vor den hinteren verschlissen. Hat jemand selbige Erfahrung? Gibt es dafür eine Erklärung?
     
  2. #2 Rigobert, 21.10.2018
    Rigobert

    Rigobert

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    105
    Bei mir ist es genau so, man findet es wohl so oder anders herum. Belagmischung ist ein Cocktailmix und je nach Hersteller unterschiedlich.zusätzlich deutet also auf ein gut ausbalancierten Auto hin (Achslast) gut verteilt. Ein Rostrand beschleunigt den Verschleiss
     
  3. #3 felicianer, 21.10.2018
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    13.653
    Zustimmungen:
    1.990
    Ort:
    Bismark (Altmark)
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Škoda Felicia 791 1.6 GLX
    Kilometerstand:
    238.000 / 48.500
    Hast du ACC? Dessen Bremseingriffe erfolgen vor allem an der HA und führen dort zu verstärktem Verschleiß.
     
  4. #4 4tz3nainer, 21.10.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.770
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Ist ein bekanntes Thema über alle aktuellen Baureihen hinweg. Speziell aufgrund des ACC ist der Verschleiß hinten deutlich höher wie früher.
    Ab und zu ein Blick auf die Beläge schadet eben nicht.
     
  5. #5 IFA, 21.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2018
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.480
    Zustimmungen:
    1.246
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    175000
    dann halt wieder VW oder Audi kaufen. Vor 14 Jahren hatte Skoda damit auch keine Probleme.
    Skoda hat bei mehreren Modellen dieses Problem, kann man hier im Forum oder bei Google.de danach googlen :)
     
  6. #6 4tz3nainer, 21.10.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.770
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Das ist systembedingt und hat nichts mit Skoda zu tun. Bei aktuellen VW, Audi, Seat ist das nicht anders
     
    Seppel16 gefällt das.
  7. wohu10

    wohu10

    Dabei seit:
    28.12.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda, Kodiaq Style, 190 PS, 4x4, DSG
    Danke für euer Interesse an dem Thema.
    Ja, das ACC hab ich und nutze es auch sehr häufig. Wenn’s denn so ist wie vermutet, dann ist die Auslegung der Hinteren Bremsen bei Nutzung des ACC jedoch nicht praktikabel. Also Konstruktionsfehler! Ich denke, wenn man schon um 800 € (in Deutschland) für ein ACC (Tempomat) bis 210 km/h berappen muss, so sollten die Bremsen doch dementsprechend ausgelegt werden. Zumindest eine Verschleißwarung wie an der Vorderachse wäre wohl das Mindeste.

    Das Gute an der Sache ist, dass ich nun weis, dass bei knapp 90.000 km die Bremsen hinten wieder runter sein werden, also grad rechtzeitig zur Inspektion.
     
  8. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.480
    Zustimmungen:
    1.246
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    175000
    Ob ACC vorhanden oder nicht, die Bremse hinten übernimmt nur 10-20% der Bremsleistung, Rest macht die Vorderachse.
    Die Bremse hinten ist mehr oder weniger zum Spurhalten da, wirklich "Last" hat die keine.
    Es muss wirklich eine echt miserable Qualität vorliegen, wenn die hinten schon so runter sind.
    Normalerwiese halten die hinten ewig bzw. vergammeln weil zu wenig benutzt.

    einfach nicht die Orignalen von Skoda nehmen, dann besteht das Problem nicht mehr, aber auch das kann man hier im Forum nachlesen oder über Google.de ergooglen :)
     
  9. #9 4tz3nainer, 21.10.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.770
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Es wäre also auch ein Konstruktionsfehler wenn die vorderen Bremsen zuerst verschlissen gewesen wären?
    Was spricht denn gegen eine simple Sichtkontrolle? Alle 40tkm sollte kein Problem sein oder?

    Genau das ist heute eben nicht mehr so. Bedingt durch das ACC ist die Belastung der hinteren Bremse deutlich höher wie früher. Und das markenübergreifend. Wir haben 5er Touring im Fuhrpark bei denen bei 30tkm das erste mal die Beläge runter waren. Ständige Beladung und ACC sei dank.
     
  10. wohu10

    wohu10

    Dabei seit:
    28.12.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda, Kodiaq Style, 190 PS, 4x4, DSG
    Das ist mir schon klar, dass es innerhalb der Konzernmarken, insbesondere bei ähnlichen Fahrzeugklassen, keine großartigen Unterschiede geben wird.
    Überraschend war für mich war eben, dass die Nutzung des ACC einen so großen Einfluss auf den Verschleiß der Bremsen haben kann bzw. dass konstruktiv keine Maßnahmen getroffen wurden dies zu vermeiden.
    Man lernt halt nie aus.
     
  11. #11 4tz3nainer, 21.10.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.770
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    Wäre es dir denn lieber gewesen wenn die vorderen Beläge früher verschlissen gewesen wären und du dann die komplette vordere Bremse hättest tauschen müssen??(
     
  12. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.480
    Zustimmungen:
    1.246
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    175000
    ach macht das ACC den "weichen" Bremseingriff mehr über die Hinterachse? Also regelt der Bremskraftverteiler bei geringeren vorrausschauenden Bremsen mehr auf die Hinterachse?
     
  13. #13 4tz3nainer, 21.10.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    7.770
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >80000
    So ist es. Soll dem Komfort dienen.
     
  14. wohu10

    wohu10

    Dabei seit:
    28.12.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda, Kodiaq Style, 190 PS, 4x4, DSG
    Also, übermäßiger Verschleiß kann, so denke ich, generell nicht gut geheißen werden.
    In meinem Fall wäre es mir tatsächlich lieber gewesen wenn die vorderen Beläge früher verschlissen wären, denn dann hätte die Verschleißwarnung angesprochenen. Es wäre aus eigener Erfahrung dann genügend Zeit die Bremsen geplant erneuern zu lassen.
    Stattdessen befinde ich mich am Dienstag Nachmittag auf einer Dienstreise (365 km) nach Rheinfelden, um 18:30 Uhr, 30 Minuten vor Ankunft ist die Bremse defekt. Meinen Termin am folgen Tag um 08:00 Uhr kann ich nicht verschieben (Anlagenabstellung). Mit der kreischenden Bremse zum Einsatzort, um 13:15 dann beim lokalen VW / Skoda Laden. Leider kein Material für Rep. , auch nicht im Umkreis von 30 km. Weiter Richtung Ludwigshafen, sollte dort am Donnerstag um 07:00 aufschlagen. Auf dem Weg nach LU bei vorsichtiger Fahrt tel. einen VW/ Skoda Laden in Emmendingen ausfindig gemacht welcher alle Teile vorrätig hat. Um 15:15 Uhr eintreffen beim Skoda, Papierkram erledigt, mit zwei Mann die Bremsen an der Hinterachse erneuert, Probefahrt und um 16:10 Uhr mit einwandfreien Bremsen wieder vom Hof.
    Nebenbei, eine echt klasse, engagierte Werkstatt.
    So eine Aktion braucht,so denke ich, keiner.
    Ach ja, das Fahrzeug war natürlich wie vorgesehen bei 30.000 km bei der Inspektion. Hätte dort nicht auffallen müssen, dass die hinteren Beläge schon zu 2/3 weg sind?
     
  15. #15 Rigobert, 22.10.2018
    Rigobert

    Rigobert

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    105
    Es gibt Vorschriften, nach wieviel Meter ein Fahrzeug zum stehen kommen muss.
    Dieser Weg ist die letzten Jahre gekürzt worden. Diese Vorschriften machen die Haltbarkeit der Bremsbeläge nicht größer.
    Verschleiss der Bremse nach km ist ein persönlicher Indikator.
    Es gibt auch Autofahrer die schaffen mit 1/3 Bremsbelag noch 50 000 km
    Auch ist der Übergang Bremsbelag zur Trägerplatte vorgeschrieben, also die Vision heute noch Bremsbelag vorhanden, und morgen weg gibt es nicht. Das ist ein langsamer Übergang zum harten Metall und das macht sich rechtzeitig bemerkbar. Da kann man locker noch 1000 de km fahren. Das selbe betrifft auch das Ersatzteil. Also an jeder VW TeileAusgabe haben diese Teile vorrätig. Selbst freie Werkstätten werden täglich 3 mal vom TeileHändler beliefert. Und wenn die Bremse nun doch ausfällt, sollte die Mobilitätsgarantie greifen.
     
  16. ciqo

    ciqo

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    172
    Fahrzeug:
    BMW 530xd Touring
    ACC hin oder her. Das entschuldigt trotzdem nicht die miese Qualität der verbauten Materialien. Bei meinem S3 waren die Bremsscheiben das Problem, die nach ca. 40000km komplett verschlissen und vergammelt waren, die Beläge hatten noch gut was drauf. Von der generell bescheidenen Bremsleistung mal abgesehen.
    Und wie hier schon erwähnt, wenn 800€ Aufpreis für eine SA abverlangt werden die angeblich so auf die Bremsen geht, dann erwarte ich, dass da entsprechendes Material verwendet wird.
     
  17. #17 Rigobert, 22.10.2018
    Rigobert

    Rigobert

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    105
    Mir ist nicht bekannt dass es wieder Bremsbeläge "Eco" gibt die weniger Material halben. Sind gesetzlich nicht mehr erlaubt. Anders herum ist es ähnlich, gibt eine extra Beläge die dicker sind und länger halten .
     
  18. #18 dathobi, 22.10.2018
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.332
    Zustimmungen:
    2.638
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Auf was beziehen sich eigentlich deine Beiträge? Und zeig uns doch mal die entsprechenden Gesetzestexte...!
     
    JohnDoe gefällt das.
  19. #19 VielUnterwegs, 22.10.2018
    VielUnterwegs

    VielUnterwegs

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    181
    Kilometerstand:
    78000
    So langsam kristallisiert sich eben heraus, wo Skoda den Rotstift angesetzt hat. Bei mir ist auch eine Bremsscheibe defekt und sobald ich auf der Autobahn ein-, zweimal stärker bremsen muss vibriert und grollt es von der Vorderachse. Beim letzten Service wurden die auch nicht auf Garantie getauscht...bin gespannt wann es knallt bei diesen Vibrationen.
     
  20. ciqo

    ciqo

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    172
    Fahrzeug:
    BMW 530xd Touring
    Sorry, aber das ist Quatsch. Es gibt dazu keine Vorschrift.
    Und wenn, dann hätte die beim S3 völlig versagt. Der Bremsweg im Vergleich zum S2 ist beim S3 überhaupt nicht kürzer. Ganze 0.8m Unterschied im besten Fall, was aber eher durch die breiteren Reifen zu stande kommt, nicht durch eine bessere Bremsanlage.
     
Thema: Bremsen-Verschleiß Hinterachse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. acc bremsenverschleiß

    ,
  2. TPI Karoq bremsanlage hinten

    ,
  3. Skoda Bremmscheibe verschlissen achse links und rechts em

    ,
  4. kodiaq bremsen hinten,
  5. skoda superb hinterachsbremse,
  6. acc bremsenverschleiß skoda
Die Seite wird geladen...

Bremsen-Verschleiß Hinterachse - Ähnliche Themen

  1. Hintere Bremse Geräusche bei Kurven

    Hintere Bremse Geräusche bei Kurven: Hallo, heute ist mir erneut aufgefallen, das von der Bremse hinten links Geräusche entstehen. Allerdings nur wenn man Kurven ( bevorzugt...
  2. O3 aufbocken an der Hinterachse?

    O3 aufbocken an der Hinterachse?: Hallo, darf ich eigentlich (ordentlicher Wagenheber vorausgesetzt) den O3 hinten oder auch vorne mittig aufbocken? 2. Frage: passiert denn...
  3. Hinterachse

    Hinterachse: Habe bei meinem skoda octavia kombi bj99 die hinterachse komplett neu einbauen lassen, jetzt wenn ich schneller als 50 kmh fahre bricht er immer...
  4. Hilfe! Welche Bremse habe ich?

    Hilfe! Welche Bremse habe ich?: Hallo. Ich brauche dringend Hilfe. Kann mir jemand sagen welche PR Nummer meine Bremse auf der Vorderseite hat. Hinten ist 1Kj, wenn ich mich...
  5. Ächzendes Geräusch beim Bremsen

    Ächzendes Geräusch beim Bremsen: Beim Bremsen bis zum Stillstand (z.B. vor roten Ampeln) "nickt" mein neuer Citigo (wie jedes andere Fahrzeug auch) kurz ein, um anschließend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden