Bremse quietscht beim "loslassen"

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von felicirudi, 30.09.2003.

  1. #1 felicirudi, 30.09.2003
    felicirudi

    felicirudi Guest

    Hallo! Bin erst 700 km mit dem 96er Felicia gefahren. Im Grunde völlig problemlos. Leider gibt es etwas, was manchmal doch etwas nervt: Immer, wenn man von der Bremse runtergeht (egal ob mit Pedal oder Handbremse) quietscht es hinten ziemlich laut. Der Vorbesitzer meinte, die Reparatur dieses Mangels wäre sehr aufwendig und würde sich nicht auszahlen. Außerdem hat es auf die Bremsfunktion keinen Einfluß.
    Gibt es jemand, der schon ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Was tun?
    Ich bin kein Mechaniker, mir kann man bald was erzählen....
    ;-))))Wäre deswegen sehr dankbar für gute Tipps.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Apollo

    Apollo

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/Kamenz Schillstr.8 01917 Deutschland
    Fahrzeug:
    Suzuki Swift 1.0 GLS mit Klima BJ 2002 53 PS
    Werkstatt/Händler:
    AH Renner, 01917 Kamenz, Hoyerswerdaer Str. 35
    Kilometerstand:
    43000
    Hallo !

    Also das Problem war bei mir so gewesen:
    Früh mal losfahren wollen, Räder hinten blockiert da Bremsbacken an Trommel Festgefressen bzw angehangen haben, 1 x saubermachen lassen usw, hatte aber wenig Erfolg. Wenig später Wechsel der Bremsbacken, da diese genietet (!!) waren und irgendwie zum Festbacken oder anrosten (wie auch immer) geneigt hatten. Man sah richtig die Abdrücke in den Trommeln !

    Ob es ähnlichst liegt bei Dir weiß ich nicht, evtl. mal checken lassen !

    MFG
    Apollo
     
  4. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Hi !

    Die Lösung Deines Problems ist recht einfach:

    Das Geräusch kommt von den Anlageflächen der Bremsbeläge auf der Grundplatte, d.h. bei jeder Bewegung „reiben“ die Beläge hinten an den Zentrierflächen.
    Man sieht die Reibungs – schleif – spuren meist recht gut.

    Abhilfe schafft hier der Ausbau der Trommeln und Säubern der besagten Flächen (dazu muss nicht unbedingt der Bremsmechanismus zerlegt werden, man kommt mit etwas Geschick auch so an die besagten Stellen), dann sollten diese Flächen (aber auch wirklich NUR diese) mit einem zähen Fettfilm oder Kupferpaste versehen werden, sodass dort sämtliches Quietschpotential verschwindet.

    Wenn Du das SORGFÄLTIG machst (machen lässt), hast Du damit erst einmal längere Zeit Ruhe, aber irgendwann wird es wieder beginnen...

    Dieses Problem ist übrigens bei nahezu allen Fahrzeugen des VW – Konzerns mit Trommelbremsen vorhanden, v.a. Golf 2 und 3 fallen auch damit auf.

    Dazu gab es übrigens schon einen beitrag vor kurzem, hier der Link:

    http://www.billigerdrucken.de/fabiaclub/forum/thread.php?threadid=8417&sid=

    Gruß Michael
     
  5. #4 felicirudi, 30.09.2003
    felicirudi

    felicirudi Guest

    Was ich einfach nicht verstehe: Warum quietscht das Ding nur, wenn ich von der Bremse weggehe, aber wenn ich bremse, höre ich nur das übliche Bremsgeräusch?
    Muß es mir mal aus der Nähe anschauen....
    Gruß
    Rudolf
     
  6. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Interessante Frage !

    Ich könnte es mir so erklären, daß die Beläge beim Bremsen unter DRUCK von den Zylindern stehen und somit gleichmässig geführt werden und nicht schwingen können.
    Beim Loslassen des Bremspedals (oder der Handbremse) werden die Beläge durch die Federkraft schnell in die Ausgangslage gezogen und stehen nicht mehr unter der Pressdruck des Bremszylinders, sodass diese Aufschwingung der Metallteile (Quietschen) entstehen kann.

    Gruß Michal
     
  7. #6 LordMcRae, 01.10.2003
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Das selbe prob hatte ich auch. Wie Michal bereits sagte habe ich die flächen reinigen lassen und schon hatte ich ruhe.
    Ich verstehe aber dein Problem damit, mir gings nach ner weile auch tierisch aufm sack. Man kommt sich richtig doof vor an der ampel vor ner herde passanten die bremse loszulassen *g*

    MFG LordMcRae
     
  8. TheCan

    TheCan Guest

    ist doch stylisch ;-)

    MfG

    TheCan
     
  9. #8 felicirudi, 03.11.2003
    felicirudi

    felicirudi Guest

    So, jetzt hab ich mir vor kurzen das Problem selbst beseitigt: Die Reifen+Trommel abmontiert, die schleifenden Stellen gefunden, geschmiert und dann...die Trommel ging nicht mehr rauf *ggg*.
    Tja, wenn man kein Mechaniker ist bzw. techn. eher ein Anfänger, dann kann man sich schon etwas wundern...
    Schließlich hatte ich es doch geschafft und seitdem gibs bei den Bremsen Ruhe.
    Dafür ist mir der Scheibenwischermotor hops gegangen. (und das bei einem km Stand von 63000km).
    Aber das ist eine andere Geschichte....
     
  10. #9 mrroadrunner, 07.11.2003
    mrroadrunner

    mrroadrunner Guest

    Hi

    auch ma ne Frage dazu:

    Mit welchem Drehmoment (wenn überhaupt) muss mann den so die Schraube festziehen, mit der die Trommelbremse festgemacht ist?? Hab nämlich kein Reperaturhandbuch und hab nur in nem Polo-Rep.-Buch gesehen, dass es da so mittig ne "komische" Schraube gibt.

    Sorry, weiß nicht wie ichs erklären soll..... Muss man ausser den Radmuttern noch irgendwelche Schrauben mit nem gewissen Drehmoment festziehen???:frage:
     
  11. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    Hi !

    Es gibt da einen Wert, und zwar "sanft fest" und dann etwas zurück - die Radlager, die Du damit anziehst, brauchen etwas Spiel !!

    Aber wenn Du Dich damit nicht so auskennst, lasse BITTE die Finger davon, es kann da eine menge schief gehen, Deine Lager können kaputt gehen und schlimmstenfalls kann das Rad abreissen.

    Beim Wiederaufsetzen der Trommel muss die automatische Belagnachstellung zurückgesetzt werden, um keine Teile zu beschädigendas sollte man bei Arbeiten an diesen Teilen aber doch wissen.

    Bitte holt Euch bei solchen Arbeiten einen fachkundigen Kumpel dazu, sonst kann sowas schnell in die Hose gehen.

    Gruß Michal
     
  12. #11 mrroadrunner, 07.11.2003
    mrroadrunner

    mrroadrunner Guest

    :wow: Okay, hab verstanden!

    Hab doch keine Lust, dass ich meine Reifen verlier und dann noch irgend einen ***eiß mach.

    Glaub ich lass es machen wenn ich mal wieder mehr Geld hab. Da :fahren: man halt doch sicherer wenns in der Werkstatt gemacht worden ist.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Tschecha, 07.11.2003
    Tschecha

    Tschecha Guest

    hey cool das gleiche prob hab ich beim favo auch aber ich hab mich dran gewöhnt. Darf man halt nicht so viel bremsen :achtungironie:
     
  15. #13 felicirudi, 08.11.2003
    felicirudi

    felicirudi Guest

    Kann Michal nur Recht geben: Wer sich nicht sicher ist, soll die Finger unbedingt von Bremsen oder ähnlichen sensiblen Autoteilen lassen! Das kann nämlich schwer ins Auge gehen.
    Ein Vorteil hat unser Quietschi (der Spitzname bleiben :] ): Man lernt auch mal etwas mehr vom Innenleben einen Autos kennen.
    Vielen Dank übrigens für das Forum! Sehr hilfreich und informativ und manchmal auch amüsant *ggg*
     
Thema: Bremse quietscht beim "loslassen"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremspedal quietscht beim loslassen

    ,
  2. Bremsen quietschen wenn ich vom Bremspedal runtergehe

    ,
  3. beim runtergehen vom Bremspedal quietscht

    ,
  4. wenn beim Auto bremse hinten quietscht beim loslassen,
  5. Pedal pfeift auto bremse,
  6. auto bremse quietscht beim loslassen,
  7. nach lösen der handbremse quietscht es leicht,
  8. auto handbremse quietscht beim lösen...,
  9. bremse quietscht wenn man vom pedal geht,
  10. auto knarrzt beim bremse loslassen
Die Seite wird geladen...

Bremse quietscht beim "loslassen" - Ähnliche Themen

  1. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  2. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  3. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  4. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  5. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...