"Bremse" bei DSG Getrieben

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von der luda, 01.10.2016.

  1. #1 der luda, 01.10.2016
    der luda

    der luda

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Wien, Kärnten
    Fahrzeug:
    Limousine in Blackmagic, beiges Interieur, Style DSG 1,6 TDI
    Früher war es so das bei Automatik Getrieben bei gleicher Motorisierung eine stärkere Bremsanlage als beim Schalter verbaut war,

    wießt Ihr ob das aktuell immer noch der Fall ist?

    Danke für Eure Antworten :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernhard629, 02.10.2016
    Bernhard629

    Bernhard629

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Tigergasse
    Nein.
     
  4. MiBa82

    MiBa82

    Dabei seit:
    15.12.2014
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    100
    Negativ
     
  5. #4 der luda, 02.10.2016
    der luda

    der luda

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Wien, Kärnten
    Fahrzeug:
    Limousine in Blackmagic, beiges Interieur, Style DSG 1,6 TDI
    Danke, na da habens wieder eingesparrt die Herrschaften. Der Bremsaufwand ist ja bei Automatik ungleich höher
     
  6. MiBa82

    MiBa82

    Dabei seit:
    15.12.2014
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    100
    Also bei meinem Vorherigen Golf V mit DSG hatte ich selbst bei über 100.000km noch die erste Bremse an der VA dran. Hinten war sie bei ca. 80.000km fällig.
    Sprich, die Bremse hält auch bei DSG Fahrzeugen genauso Standhaft. Es kommt halt immer drauf an, wie intensiv man bremst oder eben nicht. ;)
     
  7. #6 fireball, 02.10.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.484
    Zustimmungen:
    1.751
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Gibt halt nen Unterschied zwischen Wandlerautomatik und DSG, was die Motorbremse angeht...
     
  8. #7 fredolf, 02.10.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    ...muss/müsste aber nicht unbedingt sein, denn es gibt ja seit Jahren auch die Wandlerüberbrückungskupplung
     
  9. #8 der luda, 02.10.2016
    der luda

    der luda

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Wien, Kärnten
    Fahrzeug:
    Limousine in Blackmagic, beiges Interieur, Style DSG 1,6 TDI
    ich fahr ca. 55000km/Jahr, Schalter mit viel AB und da halten die Vorderen bisher meißt ca. 80.....120.000 km , hinten ein wenig länger :).

    Bei den Automaten ca. 1/3 weniger, auser mein 325er 3 Türer von 1988 den ich 95 kaufte und bei dem die Bremsen auch an die 80.000.km hielten :thumbup:
     
  10. #9 fireball, 02.10.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.484
    Zustimmungen:
    1.751
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    DSG ist da aber raus, weil Du immer mit Motorbremse unterwegs bist - das Getriebe ist immer eingekuppelt (außer Du fährst im Eco Mode, falls vorhanden) - und somit auch immer die Motorbremse wie beim Schalter vorhanden.
     
  11. #10 dünnbrettbohrer, 02.10.2016
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Ich glaube (ausnahmsweise) nicht, das was eingespart wurde. Da wurde diesmal nicht nach unten niveliert, sondern nach oben. Grund: Selbst Kleinwagen erreichen heute bei den Vergleichstests Werte von 100-0, die vor 20 Jahren Sportwagen vorbehalten waren. Ein Fahrzeug, das da grob aus dem Rahmen fällt, kauft heute kein Mensch mehr, das wird derartig in den Medien verrissen, auch wenn Otto-Normalfahrer sich glücklich schätzen darf, wenn er (fahrerisch) einen 911er von 100-0 auf 45 m zum Stehen bringt.
    Die Standfestigkeit und Verschleißfestigkeit der Bremsen ist eine andere Frage. Bis jetzt haben sich alle VAG-Bremsen, die ich fahren durfte, nach kurzer, ordentlicher Belastung mit einem unangenehm weichen Pedal bedankt, ohne in der Leistung nachzulassen. Ein Zeichen dafür, der Bremse Zeit zum Abkühlen zu geben. Also im Grunde nicht problematisch.
    Ein belibiges VAG-Produkt mit DSG würde ich mir jederzeit 20% überladen das Stilfser Joch runterfahren trauen, wenn man da mit dem Kriechverkehr mitschwimmt, langen die Bremsen allemal.
     
  12. USCA

    USCA

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Salzburg, Österreich
    Fahrzeug:
    2000 Volvo S80 2.5D
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    250000
    Bei meiner (alten) Viergangwandlerautomatik schließt sich die Wandlerüberbrückungskupplung erst im vierten Gang ab 80 km/h, darunter rollt der Wagen einfach bei Gaswegnahme. Natürlich sind die Getriebe da heutzutage schon viel moderner.
     
  13. #12 dieselschrauber, 02.10.2016
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Es war und ist dem Gewicht geschuldet und nicht dem Automaten ;)

    Dazu kam das die Automaten immer die stärksten Antriebswellen hatten, son Wandler ist schon toll ;)

    Den Theoretisch kann ich vor jedem Bremsvorgang auf Leerlauf gehen und würde dann keine Motorbremse haben.

    Heute sind die Gewichtsunterschiede marginal zwischen den Getrieben, da packen wir ganz andere Lasten dazu.
     
  14. #13 fredolf, 02.10.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    wenn eine Wandlerüberbrückungskupplung vorhanden ist, liegt es im Ermessen des Konstrukteurs, wann die geschlossen ist.
    Hier ging es ja um das Verhalten bei Schubschaltung und ich sehe keinen technischen Grund, dass diese Kupplung bei deutlichem Gefälle nicht geschlossen werden könnte und somit Sprit und Bremsbelag gespart werden könnte.
    In der Ebene könnte man natürlich davon absehen. Das ist reine Ermessenssache bzw. kann man die Entscheidung auf den Kunden abwälzen (z.B. durch eine sogenannte Eco-Taste = Segeln)
     
  15. #14 der luda, 02.10.2016
    der luda

    der luda

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Wien, Kärnten
    Fahrzeug:
    Limousine in Blackmagic, beiges Interieur, Style DSG 1,6 TDI
    wie es gelöst ist...ist mir im Grunde egal, solange es ausreichend dimensioniert ist :)

    Beim 420D GC meines Vater ist die Wandlerüberbrückung auser beim Anfahren und Schalten fast immer aktiv, wird wohl bei allen modernen Wandlergetrieben so sein.
     
  16. *ab78*

    *ab78*

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kreis Trier-Saarburg
    Fahrzeug:
    Octavia 5E Combi Style 2.0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Müller, Losheim
    Kilometerstand:
    28000
    Kann es sein, dass das DSG im Octavia 3 das mit dem Segeln macht, wie es gerade möchte? Also ich bin Jemand, der bergab gerne mal in den manuellen Modus schaltet, eben um Bremse zu sparen, was das DSG nicht automatisch macht. Wenn ich allerdings an eine Ampel beifahre, scheint es so, als wäre kein Gang drin, die Drehzahl bleibt immer gleich um die 1000 U/Min.

    Oder habe ich da was falsch verstanden? Das ist doch quasi segeln, richtig?
     
  17. #16 fireball, 03.10.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.484
    Zustimmungen:
    1.751
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Wieso sollte es auch in den manuellen Modus schalten?

    Ja, natürlich. Und sobald Du die Bremse betätigst, kuppelt es ein.
     
  18. #17 fredolf, 03.10.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    meines hat früher an der Ampel bei betätigter Bremse immer "aus" gekuppelt....
     
  19. #18 fireball, 03.10.2016
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    5.484
    Zustimmungen:
    1.751
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    180600
    Es ging ums "segeln", nicht um Standbetrieb...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 fredolf, 03.10.2016
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    462
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    Hast recht, ich war fälschlicherweise vom Fahrzeugstillstand ausgegangen.
     
  22. *ab78*

    *ab78*

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kreis Trier-Saarburg
    Fahrzeug:
    Octavia 5E Combi Style 2.0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Müller, Losheim
    Kilometerstand:
    28000
    Nee, das ist schon klar, dass es nicht automatisch in den Manuell-Modus schaltet ;) Das meinte ich auch nicht, sondern dass es höchst selten bei einem steilen Berg und eingeschaltetem Tempomat einen Gang runter schaltet, um die eingestellte Geschwindigkeit zu halten...macht mein DSG ab und zu, aber eher selten.
     
Thema:

"Bremse" bei DSG Getrieben

Die Seite wird geladen...

"Bremse" bei DSG Getrieben - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim DSG 7. Gang

    Probleme beim DSG 7. Gang: Hallo zusammen, ich habe heut bei meinen Neuen mit DSG gemerkt, das es im 7. Gang ruckt und auch das Drehzahlmesser leichte "Sprünge" macht,...
  2. Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015

    Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015: Hallo zusammen, mein 190PS (Diesel) 4x4 mit DSG hat egal ob Kalt- oder Warmbetrieb zwischen 1300 und 2000 U/min ein summendes Geräusch bzw ein...
  3. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...
  4. Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?

    Fabia 2 Kombi 1.6TDI BJ2011 - Getriebe defekt ?: Hoi zusammen, meine Frau hat nun 140tkm auf dem F2 1.6TDI aus dem BJ2011, Handschalter 5Gang. Seit ca.10tkm verstärkt sich ein surrendes...
  5. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...